Formular-Workflow

Sie können Formulare in InDesign entwerfen und sie direkt als PDF exportieren. InDesign unterstützt jetzt Formularfelder und zusätzliche Formularaktionen. Die Bibliothek für Schaltflächen und Formulare („Fenster“ >„Interaktiv“ > „Schaltflächen und Formulare“) enthält Formularelemente, mit denen Sie interaktive Formulare entwerfen können.

Mit InDesign können Sie einfache Formulare erstellen, ohne das PDF-Dokument nach der Veröffentlichung in Acrobat nachbearbeiten zu müssen. Innerhalb der Dokumentseiten können Sie einfache Formularelemente einfügen. Allgemeine Feldtypen wie Textfelder, Optionsfelder, Kontrollkästchen oder Signaturen werden unterstützt. Außerdem können Sie Aktionen hinzufügen, um das Formular per E-Mail zu versenden oder um es zu drucken.

Ergänzend zum grundlegenden Design können Sie auch die kreativen Möglichkeiten in InDesign nutzen, um Ihrem Formular eine persönliche Note zu verleihen.

  • Fügen Sie den PDF-Formularfeldern durchgehende Konturen und Flächen hinzu.
  • Fügen Sie benutzerdefinierte Status („Ein“, „Aus“ und „Cursor darüber“) für Schaltflächen, Kontrollkästchen und Optionsfelder hinzu.
  • Legen Sie den Schriftgrad für Texteingabefelder fest.

Wenn Sie beispielsweise Kreditkartenangaben erfassen, könnten Sie die Kreditkarten-Symbole als Optionsfelder verwenden und dem jeweils ausgewählten Status ein anderes Bild zuweisen.

Um Workflows für erweiterte Formulare zu nutzen, können Sie das Basisformular exportieren und es dann in Adobe Acrobat weiter bearbeiten.

Hinzufügen eines Formularfelds

Verwenden Sie das Bedienfeld „Schaltflächen und Formulare“, um dem Layout Formularfelder hinzuzufügen. Die Verfahren zum Hinzufügen interaktiver Formularfelder sind dieselben wie beim Hinzufügen von Schaltflächen. Sie müssen also keine neuen Verfahren lernen. Sie können ein Formular erstellen, das in Adobe Reader oder Adobe Acrobat funktioniert. Mit InDesign können Sie ansprechende Formulare erstellen, die Sie in Acrobat so normalerweise nicht gestalten könnten.

Bedienfeld „Schaltflächen und Formulare“
Bedienfeld „Schaltflächen und Formulare“

  1. Platzieren Sie einen Rahmen an der Stelle, an der Sie das Formularfeld platzieren möchten.

  2. Öffnen Sie das Bedienfeld „Schaltflächen und Formulare“ (Fenster > „Interaktiv“ > „Schaltflächen und Formulare“)

  3. Wählen Sie den Rahmen aus und wählen Sie aus der Liste „Typ“ einen Formularelementtyp aus. Alternativ können Sie mit der rechten Maustaste auf einen Rahmen klicken und „Interaktiv“ > „In [...] umwandeln“ auswählen.

  4. Geben Sie einen Namen für das Formularfeld ein. Um eine Optionsfeldgruppe zu erstellen, müssen alle einzelnen Schaltflächen denselben Namen haben.

  5. Wählen Sie ein Ereignis aus und fügen Sie die damit zu verknüpfenden Aktionen hinzu. Aktionen wie „Formular löschen“, „Formular drucken“ und „Formular senden“ wurden hinzugefügt. Geben Sie für die Aktion „Formular senden“ die URL im Format mailto:xyz@example.com an.

  6. Bei Optionsfeldern, Kontrollkästchen oder Schaltflächen: Legen Sie Erscheinungsbild-Attribute für die verschiedenen Status fest. InDesign fügt den verschiedenen Status Standardgrafiken hinzu, doch Sie können auch Ihre eigenen hinzufügen.

  7. Für ein Listenfeld, Kombinationsfeldoder Textfeld: Wählen Sie Schriftartfamilie, Schrifttyp und Schriftgrad.

  8. Legen Sie die PDF-Optionen fest:

    • Beschreibung: Der eingetragene Wert wird als QuickInfo angezeigt und für das Erstellen von barrierefreien Formularen verwendet
    • Schaltflächenwert - Dieser Wert entspricht dem Exportwert in Acrobat und kann auch verwendet werden, um ein Optionsfeld in einer Gruppe in einem barrierefreien Formular zu identifizieren. 

Festlegen der Aktivierreihenfolge

Zum Erstellen benutzerfreundlicher und barrierefreier Formulare ist es erforderlich, eine geeignete Aktivierreihenfolge zuzuweisen. So können die Benutzer durch die Formularfelder navigieren, ohne ein Zeigegerät zu verwenden. Durch Drücken der Tabulatortaste wird der Fokus auf das nächste logische Feld verschoben.

Es gibt zwei Methoden, um die Aktivierreihenfolge in einem mit Tags versehenen PDF-Dokument festzulegen:

  • Verwenden Sie das Artikelbedienfeld („Fenster“ > „Artikel“), um eine benutzerdefinierte Aktivierreihenfolge festzulegen.
  • Wählen Sie „Objekt“ > „Interaktiv“ > „Aktivierreihenfolge festlegen“.

Verwenden von Artikeln, um die Aktivierreihenfolge festzulegen

Verwenden Sie das Artikelbedienfeld, um die Aktivierreihenfolge festzulegen
Verwenden Sie das Artikelbedienfeld, um die Aktivierreihenfolge festzulegen

  1. Öffnen Sie das Artikelbedienfeld („Fenster“ > „Artikel“).

  2. Ziehen Sie die Formularfelder in das Artikelbedienfeld.

  3. Ziehen Sie im Artikelbedienfeld die Felder in die gewünschte Reihenfolge.

Hinweis:

Damit Bildschirmlesehilfen die festgelegte Reihenfolge verwenden können, aktivieren Sie im Menü des Artikelbedienfelds die Option „Für Leserichtung in PDFs mit Tags verwenden“. Denken Sie daran, beim Exportieren der PDF-Datei die Option „PDF mit Tags erstellen“ zu aktivieren.

Verwenden der Struktur, um die Aktivierreihenfolge festzulegen

  1. Wählen Sie „Objekte“ > „Interaktiv“ > „Aktivierreihenfolge festlegen“.

  2. Klicken Sie auf „Nach oben“ oder „Nach unten“, um die Elemente in der gewünschten Aktivierreihenfolge anzuordnen.

Aktivieren Sie beim Exportieren als interaktive PDF im Dialogfeld „PDF-Export“ die Option „Struktur für Aktivierreihenfolge verwenden“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie