Hier erfahren Sie, wie Sie Mikrointeraktionen mit Auto-Animate erstellen.

Mit Auto-Animate können Sie auf einfache Weise animierte Prototypen mit YouTube-Wisch-, -Zieh- oder -Welleneffekten erstellen, mit denen Sie die Bewegung von Inhalten über Zeichenflächen hinweg visualisieren können. Auf diese Weise verbessern Sie die Story in Ihrem Prototyp und schaffen gemeinsam ein optimales Gesamterlebnis für den Anwender.

Welleneffekt auf einer Website
Welleneffekt auf einer Website
Wisch- und Zieheffekt auf einem Gerät mit Touch-Bedienung
Wisch- und Zieheffekt auf einem Gerät mit Touch-Bedienung

Animierten Prototyp erstellen

  1. Vorbereitung:

    • Die zu animierenden Objekte müssen auf allen Zeichenflächen den gleichen Ebenennamen besitzen.
    • Sie können nur bestimmte Objekteigenschaften wie Größe, Position oder Drehung animieren. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter Objekteigenschaften.
  2. Verdrahten Sie die Zeichenflächen im Prototypmodus. 

  3. Klicken Sie auf die Verbindungslinie, um im Eigenschafteninspektor das Fenster „Interaktion“ anzuzeigen, und legen Sie die folgenden Optionen fest:

    • Trigger: Wählen Sie den Trigger-Typ aus, durch den die Animation ausgelöst werden soll. Um etwa das Antippen einer Karte zu simulieren, wählen Sie die Option Antippen aus.
    • Aktion: Wählen Sie die Option Auto-Animate aus.
    • Ziel: Wählen Sie den Namen der Zielzeichenfläche aus, um die Übergangsanimation festzulegen.
    • Easing: Wählen Sie eine Option aus, um Easing-Effekte zu simulieren. Wählen Sie zum Beispiel Ease Out, wenn Ihre Animation langsam ausgeblendet werden soll.
    Auto-Animate-Arbeitsablauf
    Auto-Animate-Arbeitsablauf

    A. Tripper-Typ B. Aktion „Auto-Animate“ C. Zielzeichenfläche D. Easing-Effekt 
  4. Wählen Sie   in XD für iOS/Android, damit Ihre Animation in den unterstützten Browsern auf Desktop, iOS/Android oder im Web angezeigt wird. Um Ihren Prototyp für die Stakeholder freizugeben, klicken Sie in XD Desktop auf Freigeben und wählen Für Reviewer freigeben.

Beispiele und Beispieldateien

Auto-Animate-UI-Kit bei Behance

Für den praktischen Einstieg in Auto-Animate laden Sie am besten das Auto-Animate-UI-Kit für XD herunter. Darin finden Sie grundlegende Interaktionen, UI-Elemente, Zieh-Beispiele und vieles mehr.

Sie können Auto-Animate auch anhand der Beispieldateien von Shane Williams testen.

YouTube-Wischeffekt

Sie möchten einen YouTube-Wischeffekt erstellen ohne lange mit Zeitleisten und Keyframes zu kämpfen?

Verdrahten Sie Ihre Zeichenflächen und legen Sie für den Trigger die folgenden Optionen fest:

  • Trigger: Wählen Sie Ziehen.  
  • Aktion: Wählen Sie die Option Auto-Animate aus.
  • Ziel: Wählen Sie den Namen der Zielzeichenfläche aus, um die Übergangsanimation festzulegen.
  • Easing: Wählen Sie eine Option aus, um Easing-Effekte zu erstellen. Wählen Sie zum Beispiel Ease In-Out, wenn Ihre Animation langsam ein-/ausgeblendet werden soll.

Laden Sie die Beispieldateien herunter und probieren Sie es selbst aus oder lernen Sie im folgenden Video, wie‘s geht.

Dauer: 1 Minute.


Animiertes Menü für eine mobile App

Möchten Sie lernen, wie Sie ein animiertes Menü mit Easing-Effekt für eine mobile App erstellen?

  1. Laden Sie die Beispieldateien herunter.
  2. Verdrahten Sie im Prototypmodus das Hamburger-Menü mit der Zeichenfläche „home_expanded“ und legen für den Trigger die folgenden Optionen fest:
  • Trigger: Wählen Sie Antippen.  
  • Aktion: Wählen Sie die Option Auto-Animate aus.
  • Ziel: Wählen Sie den Namen der Zielzeichenfläche aus, um die Übergangsanimation festzulegen.
  • Easing: Wählen Sie den Effekt Ease In aus.
  • Dauer: Legen Sie die Dauer auf 0,8 Sekunden fest.

Mit After-Effects komplexere Mikrointeraktionen hinzufügen

Sie möchten komplexere Mikrointeraktionen in Ihre Designs einbinden? Im folgenden Video sehen Sie, wie Sie mit After-Effects arbeiten. 

Export from Adobe XD to After-Effects (Export von Adobe XD nach After Effects, Dauer: 1 Minute)


Sie können auch in der XD Community nach weiteren Tutorials und Beispieldateien suchen.

Best Practices

Sie können einfach ein bisschen mit den verschiedenen Easing-Optionen herumspielen, um Ihr Prototyperlebnis abzuwandeln. Best Practices finden Sie hier und das Video zeigt Ihnen einige raffinierte Tricks bei der Arbeit mit Auto-Animate.

Dauer: 1 Minute.


Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie