Design von Prototypen mit Sprachbefehlen, Sprachwiedergabe und Audiowiedergabe

Adobe XD bietet eine leicht zu bedienende Lösung, um anhand von Sprachbefehlen eine Interaktion zwischen Zeichenflächen oder Komponentenzuständen auslösen zu können. Wo Sie sonst per Klick oder Antippen eine Aktion auslösen, können Sie als Trigger auch Sprachbefehle verwenden, um eine Prototypinteraktion auszulösen und Sprachwiedergabe, Audiowiedergabe oder Bildlauf zu als ausgelöste Aktionen verwenden. Wenn Sie beispielsweise eine Sprachsuche in eine mobile App integrieren, können Sie mit Sprachbefehlen und Sprachwiedergabe automatisch zwischen Zeichenflächen wechseln. Für bessere Bildlauffunktionen innerhalb des Designs können Sie mithilfe der Aktion Bildlauf zu Ankerlinks festlegen und so zu bestimmten Bereichen auf einer Zeichenfläche navigieren.

Sprachbefehl zu einem Prototyp hinzufügen

  1. Wechseln Sie zur Registerkarte Prototyp.

  2. Um eine Interaktionen zu definieren, klicken Sie auf den blauen Verdrahtungsgriff des Ausgangsobjekts, des Komponentenzustands oder der Zeichenfläche. Legen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen fest:

    • Trigger: Wählen Sie die Option Sprache aus.
    • Befehl: Geben Sie den Text für den Sprachbefehl ein.
    • Aktion: Wählen Sie die Option Übergang aus.
    • Ziel: Wählen Sie die Zielzeichenfläche oder den Zielkomponentenzustand aus.
    • Animation: Wählen Sie für die Animation eine der verfügbaren Optionen aus.
    • Easing: Wählen Sie für das Easing eine der verfügbaren Optionen aus.
    • Dauer: Legen Sie die Dauer in Sekunden fest.
    Trigger „Sprache“ festlegen
    Trigger „Sprache“ für Zeichenflächen festlegen

    A. Trigger „Sprache“ B. Der Text für den Sprachbefehl 

     

     

    Trigger „Sprache“ für Komponentenzustände festlegen
    Trigger „Sprache“ für Komponentenzustände festlegen

    A. Trigger „Sprache“ B. Der Text für den Sprachbefehl C. Komponentenzustand als Ziel 
  3. Um mehrere Interaktionen für ein Objekt, einen Komponentenzustand oder eine Zeichenfläche zu definieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

    1. Wählen Sie das Objekt, den Komponentenzustand bzw. die Zeichenfläche aus und klicken Sie auf der Zeichenfläche auf das Pluszeichen (+). Sie können auch im Eigenschafteninspektor auf das Pluszeichen (+) klicken.
    2. Legen Sie im Eigenschafteninspektor die Eigenschaften fest.

     Denken Sie daran, dass Sie die Trigger „Antippen“, „Ziehen“, „Hover“ und „Zeitgesteuert“ nur einmal anwenden können, die Trigger „Sprache“ und „Tasten & Gamepad“ aber mehrmals. 

    2
    Verwenden Sie mehrere Trigger, um weitere Interaktionen zu definieren
  4. Um zu sehen, wie sich die vorgenommenen Änderungen auswirken, klicken Sie auf das Symbol Vorschau .

  5. Um den Übergang zur nächsten Zeichenfläche bzw. zum nächsten Komponentenzustand im Vorschaufenster zu testen, wiederholen Sie den Sprachbefehl bei gedrückter Leertaste. 

Wiedergabe in einen Prototyp einbinden

Audiowiedergabe hinzufügen

Mithilfe der Aktion „Audiowiedergabe“ können Sie Soundeffekte in Ihren Prototypen einbinden. Zum Beispiel eine Audiobestätigung nach der erfolgreichen Zustellung einer E-Mail. Sie können Sounds, gesprochenen Text oder Musik als MP3- oder WAV-Datei importieren.

Um ein Objekt oder eine Zeichenfläche mit der Wiedergabe einer Audiodatei zu verknüpfen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie im Prototypmodus das Objekt bzw. die Zeichenfläche aus.

  2. Legen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen fest:

    • Klicken Sie auf das Pluszeichen (+), um die Interaktion hinzuzufügen. 
    • Trigger: Wählen Sie die Option Antippen aus.
    • Aktion: Wählen Sie die Option Audiowiedergabe aus, klicken Sie auf „(Audiodatei auswählen)“ und fügen Sie die Audiodatei hinzu. 

    Wenn Sie einen Prototyplink im Browser Safari öffnen, funktioniert die Audiowiedergabe nur, wenn Sie in der Browser-Einstellung die automatische Wiedergabe festgelegt haben.

Für einen Trigger mehrere Aktionen hinzufügen

Sie können eine Nicht-Übergangsaktion wie Audiowiedergabe mit einer primären Übergangsaktion wie Übergang oder Auto-Animate kombinieren. Sie können beispielsweise den Ton für einen Mausklick abspielen, während ein Übergang von einer Zeichenfläche zu einer anderen stattfindet.

Um zu einem Prototyp mehrere Aktionen hinzuzufügen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie im Prototypmodus das Objekt oder die Zeichenfläche aus, für das bzw. die Sie mehrere Aktionen definieren möchten. 

  2. Legen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen fest:

    • Klicken Sie auf das Pluszeichen (+), um die Interaktion hinzuzufügen. 
    • Trigger: Wählen Sie die Option Antippen aus.
    • Setzen Sie die erste Schaltfläche Aktion + (die Übergangsaktion) auf Übergang, Auto-Animate, Overlay, Bildlauf zu oder Vorherige Zeichenfläche. 
    • Klicken Sie unten neben der zweiten Aktion (der Nicht-Übergangsaktion) auf das Pluszeichen (+) und setzen Sie sie auf Audiowiedergabe oder Sprachwiedergabe. 
    Mehrere Aktionen
    Legen Sie mehrere Aktionen für ein Objekt oder eine Zeichenfläche fest

     Die zweite Aktion im Eigenschafteninspektor wird aktiviert, wenn Sie Antippen als Trigger und die Aktion „Übergang“ setzen. Wenn Sie hingegen als erste Aktion eine Nicht-Übergangsaktion wie Audiowiedergabe oder Sprachwiedergabe festlegen, wird die zweite Aktion mit dem Pluszeichen (+) nicht aktiviert.

Sprachwiedergabe hinzufügen

Sie können Sprachwiedergabe zu Ihrem Prototyp hinzufügen, damit er einen bestimmten Text ausgibt.

Um Sprachwiedergabe zu einem Objekt oder eine Zeichenfläche hinzuzufügen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Ziehen Sie die Verdrahtung von der Ausgangszeichenfläche auf die Zielzeichenfläche.

  2. Um Sprachwiedergabe hinzuzufügen, wählen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen aus:

    • Trigger: Wählen Sie die Option Zeitgesteuert aus.
    • Verzögerung: Geben Sie die Zeitverzögerung (in Sekunden) an, um festzulegen, wann die Sprachwiedergabe ausgeführt werden soll. 
    • Aktion: Wählen Sie die Aktion Sprachwiedergabe aus.
    • Stimme: Wählen Sie eine Stimme für die Sprachwiedergabe.
    • Sprache: Geben Sie den Text ein, den Sie wiedergeben möchten.
    Sprachwiedergabe verwenden
    Sprachwiedergabe verwenden

    A. Trigger „Zeitgesteuert“ B. Verzögerung in Sekunden C. Aktion „Sprachwiedergabe“ D. Stimme festlegen E. Der Text für die zu sprechende Antwort 
  3. Um eine Vorschau der Änderungen abzuspielen, klicken Sie auf das Symbol Vorschau .

  4. Um eine Vorschau des Sprachwiedergabe-Übergangs zur nächsten Zeichenfläche abzuspielen, wiederholen Sie den Sprachbefehl bei gedrückter Leertaste. 

    Sprachwiedergabe abspielen
    Sprachwiedergabe abspielen

Sprechtext zu einem Prototyp hinzufügen

  1. Wählen Sie im Prototypmodus den Startbildschirm aus, der als Beginn für den UX-Flow festgelegt wurde, und klicken Sie auf die Schaltfläche Vorschau.

    Mac-Benutzer haben die Möglichkeit, das Mikrofon zu aktivieren, bevor sie eine Vorschau aufzeichnen. Windows-Benutzer können das Mikrofon auf Betriebssystemebene auf der Spieleleiste aktivieren.

  2. Öffnen Sie die Dropdown-Liste neben der Aufnahmeschaltfläche und wählen Sie die Option Mikrofon aktivieren aus. Achten Sie beim Aufzeichnen auf das blinkende rote Symbol.

  3. Sie können die Aufnahme als mp4-Datei speichern und an Ihre Stakeholder weitergeben oder in sozialen Medien veröffentlichen. 

     Dadurch wird nicht direkt die Audioausgabe von XD, etwa eine Sprachwiedergabe, erfasst. Vielmehr zeichnet das Mikrofon die Ausgabe auf (je nach Benutzereinstellungen). (Das Systemmikrofon „hört“, wie die Systemlautsprecher die Sprachwiedergabe abspielen).

Link für den Prototyp oder die Design-Spezifikation freigeben und im Web überprüfen

  1. Klicken Sie in XD Desktop auf Freigeben und wählen Sie Für Reviewer freigeben (für Prototypen) bzw. Für Entwickler freigeben (für Design-Spezifikationen).

  2. So können Sie die Sprachsteuerung in einem Prototyp testen:

    • XD Desktop: Halten Sie die Leertaste gedrückt.
    • Adobe XD für iOS/Android: Halten Sie eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm länger gedrückt. Setzen Sie den Finger auf den Bildschirm (ohne ihn zu bewegen) und sprechen Sie den Befehl, bevor Sie den Finger zurücknehmen.
    • XD Web auf einem Smartphone: Halten Sie rechts unten auf dem Bildschirm das Mikrofonsymbol gedrückt.
  3. In einer Design-Spezifikationen werden den Entwicklern die Sprachbefehle und die Sprachwiedergabe als Text angezeigt. 

     Design-Spezifikationen unterstützen keine Sprachinteraktionen.

Probleme mit Sprachinteraktionen mithilfe von Benachrichtigungen lösen

Probleme mit Sprachinteraktionen können Sie jetzt während der Vorschau auf dem Desktop oder im Web lösen. Stakeholder, die die Design-Spezifikationen prüfen, können sich anhand dieser Funktion besser mit der Interaktion mit dem Prototyp in Adobe XD vertraut machen.

Bevor Sie beim Testen mit Ihrem Prototyp sprechen, vergewissern Sie sich, dass die Menüoption Benachrichtigungen anzeigen aktiviert ist. Diese Menüoption ist beim Start von Adobe XD standardmäßig aktiviert.

Benachrichtigungen anzeigen
Benachrichtigungen zu Prototypen mit Sprachsteuerung anzeigen

Jeder Befehl, mit dem Sie Adobe XD steuern, wird mit allen auf der aktuellen Zeichenfläche oder im Komponentenzustand vorhandenen Sprach-Triggern abgeglichen. Wird keine Übereinstimmung gefunden, erhalten Sie die Benachrichtigung Kein Treffer gefunden für: {Sprachbefehl}. Wenn Sie sehen, was Adobe XD verstanden hat, können Sie feststellen, warum nicht bei jedem gesprochenen Befehl ein Treffer erzielt wird.

Treffer können aus verschiedenen Gründen nicht gefunden werden. Möglicherweise wird der gesprochene Befehl auf dieser Zeichenfläche oder in diesem Komponentenzustand nicht in den Interaktionen verwendet. Der Sprache-zu-Text-Dienst liefert möglicherweise ein unerwartetes Ergebnis.

Beispielsweise könnten Sie in einer Interaktion die Wendung zwei Dollar als Sprachbefehl hinzufügen. Bei Spracheingabe gibt der Sprache-zu-Text-Dienst jedoch u. U. das Ergebnis 2,00 USD zurück. An einer solchen Benachrichtigung erkennen Sie, dass Sie festlegen müssen, dass in der Interaktion Zahlen anstelle von Wörtern verwendet werden.