Arbeiten mit Design-Elementen aus Photoshop

Sie möchten mehr aus Ihren Photoshop-Designs machen? Hier erfahren Sie, wie Sie Photoshop-Zeichenflächen und -Elemente in XD einbinden, um hochwertige Prototypen zu erstellen.

Adobe XD bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Photoshop-Designs und -Zeichenflächen zu verdrahten und sie in interaktive Prototypen umzuwandeln. Ob Sie nun das Potenzial von .psd-Dateien zur Geltung bringen oder einfach Elemente kopieren und einfügen möchten, dank der gegenseitigen Integration zwischen XD und Photoshop klappt das sofort.

1

Was Sie beachten sollten

Obwohl Photoshop und XD über Funktionen verfügen, die sich gegenseitig ergänzen, gibt es auch einige Funktionen, die sich in den beiden Programmen nicht 1 zu 1 zuordnen lassen. Bevor Sie fortfahren, sollten Sie sich die Funktionen ansehen, die in Photoshop und XD keine direkte Zuordnung haben.

 

Für ein nahtloses Erlebnis bei der Arbeit zwischen XD und Photoshop optimieren wir weiterhin die Arbeitsabläufe. Wenn Sie Vorschläge oder Feedback haben, berichten Sie uns davon auf UserVoice.

In XD auf Photoshop-Designs zugreifen

Wenn Ihr Design in Photoshop fertig ist, gibt es einige Möglichkeiten, wie Sie sie in XD einbinden können.

Importieren oder öffnen Sie Photoshop-Designs
Weitere Informationen

Fügen Sie in Photoshop kopierte Elemente ein
Weitere Informationen

Verwenden Sie Elemente aus Creative Cloud-Bibliotheken
Weitere Informationen

Aus importierten Zeichenflächen Prototypen erstellen

Nachdem die Photoshop-Designs in XD importiert wurden, erstellen Sie daraus im Folgenden einen Prototyp.

Wenn Sie mit Photoshop arbeiten, können Sie XD Zeichenflächen erstellen, indem Sie Photoshop-Zeichenflächen direkt in XD öffnen. Zeichenflächen aus Photoshop werden nahtlos in das XD Zeichenflächenformat importiert. 

Sie können auch immer wieder zwischen den beiden Apps wechseln, um visuelle Elemente von unterwegs anzupassen.

Sie möchten Ihre XD Designs verbessern? Mit exklusiven Funktionen in XD wie u. a. Wiederholungsraster, Komponentenzustände, Auto-Animate, Prototypen mit Sprachunterstützung können Sie sie weiterentwickeln.

Freigeben und Zusammenarbeit in XD

Ist Ihr Prototyp soweit, dass Sie ihn freigeben können?

Einer der Hauptvorteile der Verwendung von Adobe XD zum Erstellen von Designs und interaktiven Prototypen ist die Möglichkeit, Ihre Designs und Prototypen für andere freizugeben und Feedback von Stakeholdern einzuholen.

Ihre freigegebenen Designs werden ohne Qualitätsverlust optimiert, das Feedback Ihrer Stakeholder ist in Echtzeit verfügbar und Entwickler können die freigegebenen Elemente und Design-Spezifikationen für die Programmierung herunterladen.

Mit dem Freigabemodus in XD können Sie Ihre Designs und interaktiven Prototypen für Stakeholder freigeben und nahtlos mit ihnen zusammenarbeiten und sich mit anderen Designern per Co-Editing kreativ austauschen. Die verschiedenen Versionen Ihres Dokuments werden automatisch in regelmäßigen Abständen gespeichert, sodass Sie eine frühere Version bei Bedarf wiederherstellen können.

Sie fragen sich, ob die Auflösung Ihrer Prototypen beeinträchtigt wird, nachdem Sie sie freigegeben haben? Die Antwort lautet „Nein“.

Jetzt testen

Öffnen Sie die Photoshop-Datei in XD im Prototypmodus und wählen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen aus:

  • Trigger: Wählen Sie Antippen.  
  • Aktion: Wählen Sie Übergang.
  • Ziel: Wählen Sie die Zielzeichenfläche aus, wenn Sie sie nicht zu Beginn ausgewählt haben.
  • Animation: Wählen Sie Nach links schieben.
  • Easing: Wählen Sie eine Option aus, um Easing-Effekte zu erstellen. Mit Ease Out beispielsweise wird Ihre Animation langsam aus dem Prototyp ausgeblendet.
  • Dauer: Legen Sie 0,2 Sekunden fest.

Laden Sie die Beispieldateien herunter und probieren Sie es selbst aus oder lernen Sie im folgenden Video, wie’s geht.

Dauer des Videos: 1 Minute

Beispieldateien

 

Häufige Fragen

Wie kann ich meine Photoshop-Elemente in Komponenten konvertieren und sie unter Beibehaltung der Namenskonventionen für alle Projekte konsistent verwenden?

Sie können aus Ihren Photoshop-Elementen wiederverwendbare Komponenten machen, mit denen Sie in verschiedenen Kontexten und Layouts sich wiederholende Elemente erstellen und verwalten können. Sie können eine Primärkomponente erstellen, um ein wiederverwendbares Element wie eine Schaltfläche zu definieren. In den Instanzen dieser Komponente kann dann jede Eigenschaft bei Bedarf modifiziert werden. Änderungen, die Sie an einer einzelnen Instanz vornehmen, gelten nur für dieses Element. Änderungen jedoch, die Sie an der Primärkomponente vornehmen, werden auf alle Instanzen übertragen. 

 Wie erstelle ich anhand einer Bilddatei ein Farbfeld?

Es ist nicht möglich, Farbfelder aus Photoshop in XD zu importieren. Als Workaround können Sie in Photoshop diese Farben aus dem Bedienfeld Farbfelder in das Bedienfeld Bibliotheken ziehen, dann in XD das Bedienfeld CC-Bibliotheken öffnen, sie auf ein Objekt anwenden und dann die Farbe zum Bedienfeld Elemente hinzufügen.

Wie geht’s weiter?

Sie kennen jetzt die Grundlagen der Arbeit mit Design-Elementen aus Photoshop. Lernen Sie als Nächstes, wie Sie interaktive Prototypen erstellen und für Stakeholder und andere Designer freigeben, um Feedback einzuholen.

Noch eine Frage oder Idee?

community

Wenn Sie noch Fragen haben oder eigene Ideen weitergeben möchten, beteiligen Sie sich an unserer Adobe XD Community. Wir freuen uns schon auf Ihre Beiträge und Kreationen.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden