Hier erfahren Sie, wie Sie die Farben von Code-Elementen (farbige Codehervorhebung), wie z. B. Codekommentare, in Dreamweaver anpassen können.

In Dreamweaver können Sie die Farben der Benutzeroberfläche unter „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Benutzeroberfläche“ ändern.

Sie können aus vier verschiedenen Farbthemen sowie einem hellen und einem dunklen Codethema wählen. 

Wenn Sie das Farb- und Codethema festgelegt haben, können Sie die Codefarben in Dreamweaver weiter anpassen, indem Sie die Selektoren in der integrierten Datei „main.less“ bearbeiten.

Codehervorhebung in Dreamweaver CC 2017

Die farbige Codehervorhebung wird in Dreamweaver CC 2017 über die Selektoren in der Themendatei main.less gesteuert.

Um die farbige Codehervorhebung in Dreamweaver CC 2017 anzupassen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Sie können die Voreinstellungen für Standardfarbe und Codethema in Dreamweaver festlegen. 
  2. Erstellen Sie ein Codethema mithilfe eines vorhandenen Codethemas als Grundlage.
  3. Bearbeiten Sie das neue Codethema.
  4. Finden Sie heraus, welche Selektoren angepasst werden müssen und wie sich das auf andere Code-Elemente auswirkt.
  5. Bearbeiten Sie die Selektoren in der Datei „main.less“ und speichern Sie die Änderungen.

Farbthemen und Codethemen festlegen

Sie können ein Farbthema entsprechend den Voreinstellungen beim Start von Dreamweaver auswählen. Diese Voreinstellung kann jederzeit geändert werden.

  1. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ (Windows) bzw. „Dreamweaver“ > „Voreinstellungen“ (Mac).

  2. Wählen Sie in der Liste „Kategorie“ auf der linken Seite die Option „Benutzeroberfläche“.

  3. Wählen Sie ein Thema aus der Liste der Farbthemen aus. 

  4. Nachdem Sie das Thema für die Benutzeroberfläche festgelegt haben, legen Sie das Codethema fest.

    Sie können zwischen einem dunklen und einem hellen Codethema wählen. Dieses Thema speichern Sie dann bei Bedarf unter einem neuen Namen und passen es weiter an.

    Standardcodethemen
    Standardcodethemen

  5. Klicken Sie auf „Anwenden“, um die Änderungen zu speichern.

Codethemen anpassen

Nachdem Sie ein Codethema ausgewählt haben, passen Sie die Codefarben an, indem Sie das Codethema unter einem neuen Namen speichern und es bearbeiten.

  1. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ (Windows) bzw. „Dreamweaver“ > „Voreinstellungen“ (Mac).

  2. Wählen Sie ein helles oder dunkles Codethema, klicken Sie auf das Pluszeichen und speichern Sie das Thema unter einem neuen Namen.

    Hinweis:

    Das helle und das dunkle Standardthema können nicht bearbeitet werden. Sie müssen Änderungen an einer Kopie des Themas vornehmen. Neue Themen, die Sie erstellt haben, können immer bearbeitet werden.

    Thema kopieren und bearbeiten
    Thema kopieren und bearbeiten

  3. Speichern Sie das Standardcodethema unter einem neuen Namen.

    Codethema auf Grundlage eines Standardcodethemas erstellen
    Codethema auf Grundlage eines Standardcodethemas erstellen

  4. Wählen Sie das neu erstellte Codethema aus und klicken Sie auf das Symbol „Bearbeiten“.

    Die Datei „main.less“ wird in Dreamweaver geöffnet und Sie können die Selektoren im Thema nun bearbeiten, um die Codefarben anzupassen.

    Die Codeansicht wird mit den neuen Farben aktualisiert, wenn Sie die Datei „main.less“ speichern.

Grundlegendes zu Selektoren

Wenn Sie die Farben Ihrer Codeelemente ändern möchten, bearbeiten Sie die Eigenschaften der Selektoren in der Datei „main.less“.

Bevor Sie jedoch Selektoren in der Datei „main.less“ anpassen, sollten Sie sich im Klaren sein, wofür die verschiedenen Selektoren stehen und auf welche Codeelemente sie sich auswirken. In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zu den Codeelementen in HTML-, CSS-, JavaScript- und PHP-Dateien, auf die sich diese Selektoren auswirken.

Selektoren HTML CSS JavaScript PHP
.cm-atom  Entitätsnamen wie   Farben im Hex-, RGB- oder HSL-Format, vordefinierte Attributwerte wie „strong“, „none“, „auto“, „inherit“ usw. true, false, null, undefined, NaN, Infinity „True“, „False“, „Null“ und magische Konstanten wie __LINE__, __DIR__ usw.
.cm-attribute  Attributname Medientypen wie „all“, „braille“, „print“, „screen“ usw.    
.cm-bracket Tag-Klammern wie <, >, /> und </      
.cm-builtin    ID-Selektor   Integrierte Funktionen wie „htmlspecialchars“, „trim“, „substr“ usw.
.cm-comment  Kommentar Kommentar Kommentar Kommentare
.cm-def    „@-Regel“ Variable, Funktionsdefinition und Funktionsparameter  Der Funktionsname in der Funktionsdefinition 
.cm-error  Schließende Tags ohne öffnenden Tag
Fehlendes Anführungszeichen für Attributwert
Fehler aufgrund fehlender Klammern ({ oder }) oder fehlender Anführungszeichen für einen Eigenschaftswert oder unbekannter Eigenschaftsname    
.cm-keyword    Farbnamen, „!important“, Schlüsselwörter in „@media“ wie „and“, „only“ usw. Schlüsselwörter der Steuerungsstruktur („if“, „else“ …) „in“, „of“, „from“, „default“, „public“, „private“ usw. Schlüsselwörter wie „function“, „if“, „else“, „new“, „echo“, „isset“ usw.
.cm-meta  <!DOCTYPE>-Deklaration Browser-Spezifische Präfixe wie „-webkit-“, „-o-“ usw. Ellipsen in Spread-Syntax. Beispiel: myFunction(...iterableObj); <!DOCTYPE>-Deklaration und PHP-Start und -Endtags: <?php, ?>
.cm-number    Beliebige Zahl mit oder ohne Einheit Beliebige Zahl, z. B. 12, 2.1, 123e-5, 0x11, 0b11, 0o11 usw. Beliebige Zahl, z. B. 12, 2,1, 0x11, 0b11, 0123, 5.0E+19 usw.
.cm-operator      Operatoren: +, -, *, +=, !==, &&, >>> usw. Operatoren wie ===, &&, !, =>, +, - usw.
.cm-property    Name der Eigenschaft Objekteigenschaft oder Methode  
.cm-qualifier    Klassenselektor    
.cm-string  Attributwert Normale Zeichenfolge, z. B. eine an einen url ()-Aufruf übergebene Zeichenfolge, ein Schriftname in Anführungszeichen usw. Literal-Zeichenfolge Literal-Zeichenfolge
.cm-string-2    Nicht-Standard-Eigenschaften wie „scrollbar-arrow-color“, „scrollbar-base-color“ usw. Reguläre Ausdrücke  
.cm-tag  Tag-Name Tag-Selektor    
.cm-variable    Schriftnamen ohne Anführungszeichen Globale Variablen/Funktionen, Klassenverweise Benutzerdefinierte Funktionsnamen, Schnittstellen-/Klassenverweise, Klasseneigenschaften, Zuweisungen 
.cm-variable-2    Benutzerdefinierte Eigenschaften wie „main-bg-color“ Verweise auf Variablen mit Gültigkeitsbereich/Funktionen Benutzerdefinierte und vordefinierte Variablen, Parameter und Attribute
.cm-variable-3   Pseudoklassen wie „:hover“, „:focus“ usw. und Pseudoelemente wie „::first-letter“, „::selection“ usw.    

Die folgende Tabelle zeigt die Dreamweaver-Vorlagen und -Bibliotheken, auf die sich die Selektoren in der Datei „main.less“ auswirken.

Klasse Vorlagen (DWT) Bibliothek (LBI)
.cm-templateComment Vorlagenkommentare  
.cm-templateAttrVal Attributwerte in Vorlagenkommentaren  
.cm-instanceParam InstanceParam-Kommentar und -Attribut  
.cm-instanceParamAttrVal InstanceParam-Attributwerte  
.cm-libraryItem   Eingefügte Bibliotheken in einem Dokument. Beispiel: .cm-libraryItem { color: #3A3A3A; background-color: #A4A4A4; }

Auswirkungen von Selektoren auf andere Codedateien

Wenn Sie weitere Informationen dazu benötigen, welche Auswirkungen die Selektoren in der Themendatei „main.less“ auf Codeelemente die Codedateien haben (außer HTML, CSS, JavaScript und PHP), laden Sie Token Inspector herunter.

Herunterladen

  1. Laden Sie Token Inspector herunter und entpacken Sie das Programm.

  2. Navigieren Sie zur Datei TokenInspector\CM-Modes-Interactive\demo\TokenInspector.html und öffnen Sie sie in Google Chrome.

    Das Dienstprogramm Token Inspector besteht aus den folgenden Bereichen:

    • dem Codeeditor, 
    • einer Option zur Änderung des Modus und 
    • einer Liste der Selektoren auf der rechten Seite.
    Mit Token Inspector Informationen zu Selektoren abrufen
    Mit Token Inspector Informationen zu Selektoren abrufen

    A. Codeeditor B. Option zur Modusänderung C. Liste der Selektoren 
  3. Kopieren Sie den Inhalt einer Datei und fügen Sie ihn in den Codeeditor ein.

  4. Ändern Sie den Modus der Datei, indem Sie die Dateinamenerweiterung eingeben und auf change mode (Modus ändern) klicken.

    Wenn es sich z. B. um eine HTML-Datei handelt, ändern Sie die Dateinamenerweiterung in „html“. Die Seite wird entsprechend dem neuen Modus aktualisiert. Der aktuelle Modus wird oben auf der Seite angezeigt.

    Modusangabe in Token Inspector
    Modusangabe in Token Inspector

  5. Wählen Sie das Code-Element aus, dessen Erscheinungsbild Sie ändern möchten.

    Der Selektor wird dann im Token Inspector hervorgehoben.

  6. (Optional) Sie können auch einen einzelnen Selektor auswählen, um nachzuvollziehen, auf welche Code-Elemente in der Datei sich dieser Selektor auswirkt.

  7. Notieren Sie sich die Selektoren, die Sie bearbeiten und aktualisieren möchten, und schließen Sie Token Inspector.

Selektoren in der Datei „main.less“ bearbeiten

Nachdem Sie ermittelt haben, welche Selektoren Sie bearbeiten müssen, können Sie die Änderungen an der Datei main.less vornehmen.

  1. Scrollen Sie zum Ende der Datei, bis Sie den folgenden Kommentar sehen:

    /* Custom code colors or overrides should start after this line */

  2. Geben Sie die Selektoren für die Code-Elemente ein, deren Farben Sie bearbeiten möchten. Die Syntax muss dabei folgendem Beispiel entsprechen:

    .cm-tag {color: #00D0D0; }

  3. Sie können mehrere Selektoren gruppieren, wenn Sie die gleiche Farbe für mehrere Elemente zuweisen möchten. Im folgenden Beispiel werden mehrere Selektoren, die durch Kommas getrennt sind, der gleichen Farbe zugewiesen.

    .cm-atom, .cm-string, .cm-string-2, .cm-hr {color: #cf681d;}

  4. Wenn die Anpassung der Codefarben für einen Dateityp spezifisch sein soll, schließen Sie die Codeelementselektoren wie im folgenden Beispiel innerhalb des Dateitypselektors ein:

    .HTML{
    .cm-tag{ color: #00D0D0;}
    }
  5. Speichern Sie die Datei, nachdem Sie alle Änderungen vorgenommen haben.

    Dreamweaver aktualisiert die Codeansicht in allen geöffneten Dokumenten mit den neuen Farben.

Hinweis:

Wenn in den Änderungen Syntaxfehler oder nicht definierte Variablen vorhanden sind, lädt Dreamweaver die benutzerdefinierten Codeänderungen nicht und zeigt stattdessen das dunkle Standardthema an.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie