Farbe anwenden

Adobe InDesign bietet Ihnen eine Vielzahl unterschiedlicher Werkzeuge zum Anwenden von Farben, darunter die Toolbox, das Farbfeldbedienfeld, das Farbbedienfeld, den Farbwähler und das Steuerungsbedienfeld.

Beim Anwenden einer Farbe können Sie angeben, ob diese auf die Kontur oder die Füllung eines Objekts angewendet wird. Bei der Kontur handelt es sich um die Umrandung bzw. den Rahmen eines Objekts, während die Füllung dessen Hintergrund darstellt. Wenn Sie eine Farbe auf einen Textrahmen anwenden, können Sie bestimmen, ob sich die Farbänderung auf den Textrahmen oder auf den Text innerhalb dieses Rahmens auswirken soll.

  1. Wählen Sie das zu färbende Objekt aus, indem Sie einen der folgenden Schritte durchführen:
    • Verwenden Sie für einen Pfad oder Rahmen je nach Bedarf das Auswahl-  oder das Direktauswahl-Werkzeug .
    • Klicken Sie für ein Graustufenbild oder einfarbiges Bild (1 Bit) auf das Inhaltsauswahlwerkzeug oder verwenden Sie das Direktauswahl-Werkzeug. Sie können nur zwei Farben auf ein Graustufenbild oder einfarbiges Bild anwenden.
    • Verwenden Sie für Textzeichen das Text-Werkzeug , um die Farbe eines einzelnen Wortes oder des gesamten Textes innerhalb eines Rahmens zu ändern.

    Hinweis:

    Um die Farbe von Lücken in einer gestrichelten, gepunkteten oder gestreiften Kontur zu ändern, verwenden Sie das Konturbedienfeld.

  2. Wählen Sie in der Toolbox oder im Farbe- bzw. Farbfeldbedienfeld die Option „Formatierung wirkt sich auf Text aus“ oder „Formatierung wirkt sich auf Rahmen aus“, um festzulegen, ob die Farbe auf den Text oder den Textrahmen angewendet werden soll.

  3. Wählen Sie in der Toolbox oder im Farbe- bzw. Farbfeldbedienfeld das Feld „Fläche“ bzw. „Kontur“ aus, um die Fläche oder Kontur des Objekts zu definieren. (Ist ein Bild ausgewählt, hat das Feld „Kontur“ keine Auswirkungen.)
    Festlegen, wie Farbe über die Toolbox angewendet wird
    Festlegen, wie Farbe über die Toolbox angewendet wird

    A. Feld „Fläche“ B. Formatierung wirkt sich auf Rahmen aus C. Feld „Kontur“ D. Formatierung wirkt sich auf Text aus 
  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wählen Sie im Farbfeld- oder Verlaufbedienfeld eine Farbe, einen Farbton oder einen Verlauf aus.
    • Wählen Sie im Steuerungsbedienfeld aus dem Menü „Füllung“ oder „Kontur“ eine Farbe, einen Farbton oder einen Verlauf aus.
    • Doppelklicken Sie in der Toolbox oder im Farbbedienfeld auf das Feld „Fläche“ oder „Kontur“, um den Farbwähler zu öffnen. Wählen Sie die gewünschte Farbe aus und klicken Sie auf „OK“.

Hinweis:

Sie können auf alle Graustufenbilder Farben anwenden, sofern die Bilder keine Alpha- oder Volltonkanäle enthalten. Wenn Sie ein Bild mit einem Beschneidungspfad importieren, wählen Sie ihn mit dem Direktauswahl-Werkzeug aus, um nur dem beschnittenen Bereich eine Farbe zuzuweisen.

Auswählen von Farben mit dem Farbwähler

Mit dem Farbwähler können Sie Farben aus einem Farbfeld wählen oder anhand numerischer Werte festlegen. Zur Definition von Farben stehen das RGB-, das LAB- und das CMYK-Farbmodell zur Auswahl.

  1. Doppelklicken Sie in der Toolbox oder im Farbbedienfeld auf das Feld „Fläche“ oder „Kontur“, um den Farbwähler zu öffnen.
  2. Sie können das im Farbwähler angezeigte Farbspektrum ändern, indem Sie auf einen der Buchstaben klicken: R (Rot), G (Grün) oder B (Blau) bzw. L (Luminanz), A (Grün-Rot-Achse) oder B (Blau-Gelb-Achse).
    Farbwähler
    Farbwähler

    A. Ursprüngliche Farbe B. Neue Farbe C. Farbfeld D. Farbregler-Dreiecke E. Farbspektrum 
  3. Zum Definieren einer Farbe führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie in das Farbfeld oder ziehen Sie den Mauszeiger in das Farbfeld. Die Position der Farbe innerhalb des Farbfelds wird durch ein Fadenkreuz gekennzeichnet.
    • Ziehen Sie die Farbregler-Dreiecke entlang des Farbspektrums oder klicken Sie in das Farbspektrum.
    • Geben Sie Werte in die Textfelder ein.
  4. Wenn Sie die Farbe als Farbfeld speichern möchten, klicken Sie auf „CMYK-Farbfeld hinzufügen“, „RGB-Farbfeld hinzufügen“ oder „LAB-Farbfeld hinzufügen“. Die Farbe wird dem Farbfeldbedienfeld hinzugefügt. Der im Bedienfeld angezeigte Name setzt sich aus den Farbwerten der Farbe zusammen.
  5. Klicken Sie auf „OK“.

Anwenden der zuletzt verwendeten Farbe

In der Toolbox wird jeweils die zuletzt verwendete Farbe bzw. der zuletzt verwendete Verlauf angezeigt. Diese Farbe bzw. diesen Verlauf können Sie direkt von der Toolbox aus anwenden.

  1. Wählen Sie das Objekt oder den Text aus, dem Sie eine Farbe zuweisen möchten.
  2. Klicken Sie je nachdem, welchem Teil des Textes oder Objekts Sie eine Farbe zuweisen möchten, in der Toolbox auf die Schaltfläche „Fläche“ oder „Kontur“.
  3. Führen Sie in der Toolbox einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Farbe anwenden“ , um die im Farbfeld- oder Farbbedienfeld zuletzt ausgewählte Flächenfarbe anzuwenden.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Verlauf anwenden“ , um den im Farbfeld- oder Verlaufsbedienfeld zuletzt ausgewählten Verlauf anzuwenden.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ohne“ , um die Fläche oder Kontur des Objekts zu entfernen.

Entfernen von Flächen- oder Konturfarben

  1. Wählen Sie den Text oder das Objekt aus, dessen Farbe Sie entfernen möchten.
  2. Klicken Sie je nachdem, welchen Teil des Textes oder Objekts Sie ändern möchten, in der Toolbox auf die Schaltfläche „Fläche“ oder „Kontur“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ohne“ , um die Fläche oder Kontur des Objekts zu entfernen.

Anwenden von Farben durch Ziehen und Ablegen

Sie können Farben oder Verläufe einfach anwenden, indem Sie sie aus einer Farbquelle auf ein Objekt oder ein Bedienfeld ziehen. Durch Ziehen und Ablegen können Sie Farben oder Verläufe auf Objekte anwenden, ohne diese zuvor auszuwählen. Sie können die folgenden Elemente ziehen:

  • Die Felder „Fläche“ oder „Kontur“ in der Toolbox oder einem Bedienfeld.

  • Das Verlaufsfeld im Verlaufsbedienfeld.

  • Farbfelder aus dem Farbfeldbedienfeld.

  • Das zuletzt verwendete Farbfeld im Farbumfang, das sich in einem Bedienfeld neben dem Warnsymbol für Farben außerhalb des Farbumfangs  befindet.

Sie können Farben oder Verläufe auf den folgenden Objekten und Bedienfeldern ablegen:

  • Fläche oder Kontur eines Pfades. Um Farbe auf einer Fläche oder Kontur abzulegen, positionieren Sie beim Ziehen einer Farbe das Ziehsymbol genau über der Fläche bzw. Kontur des Pfades und lassen Sie dann die Maustaste los.

  • Farbfeldbedienfeld.

 

Sie können Farbfelder aus dem Farbfeldbedienfeld bzw. das Farbfeld neben einem Symbol für Farben außerhalb des Farbumfangs auch in ein anderes InDesign-Dokumentfenster ziehen und dort ablegen. Die Farbfelder werden dem Farbfeldbedienfeld dieses Dokuments hinzugefügt.

Anwenden eines Farbfelds oder eines Verlaufsfelds

  1. Wählen Sie mit dem Auswahl-Werkzeug  einen Text- oder Objektrahmen bzw. mit dem Text-Werkzeug  einen Textbereich aus.

  2. Wenn das Farbfeldbedienfeld nicht angezeigt wird, wählen Sie „Fenster“ > „Farbe“ > „Farbfelder“.

  3. Wählen Sie im Farbfeldbedienfeld das Feld „Fläche“ oder „Kontur“ aus.

  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Um Farbe auf markierten Text anzuwenden, klicken Sie auf die Schaltfläche zum Formatieren des Textes .

    • Um Farbe auf ein ausgewähltes Objekt oder einen Textrahmen anzuwenden (z. B. Rahmen oder Tabelle), klicken Sie auf die Schaltfläche zum Formatieren des Rahmens bzw. Objekts .

  5. Klicken Sie auf ein Farb- oder Verlaufsfeld. Die ausgewählte Farbe bzw. der ausgewählte Verlauf wird auf markierten Text bzw. ausgewählte Objekte angewendet und im Farbbedienfeld sowie in den Feldern „Fläche“ oder „Kontur“ der Toolbox angezeigt.

Hinweis:

Sie können die Standardfarben für Flächen und Konturen auf die gleiche Weise wie andere InDesign-Standardeinstellungen festlegen. Klicken Sie auf „Bearbeiten“ > „Auswahl aufheben“ und vergewissern Sie sich, dass keine Objekte ausgewählt sind. Wählen Sie dann eine Farbe aus.

Anwenden von Farben mithilfe des Farbbedienfelds

Obwohl das Farbfeldbedienfeld für die Arbeit mit Farben am besten geeignet ist, können Sie Farben auch mit dem Farbbedienfeld mischen. Sie können die aktuelle Farbe im Farbbedienfeld jederzeit dem Farbfeldbedienfeld hinzufügen. Das Farbbedienfeld ist besonders zum Mischen unbenannter Farben nützlich.

Hinweis:

Wenn Sie ein Objekt auswählen, dem zurzeit ein benanntes Farbfeld zugewiesen wurde, und Sie diese Farbe mit dem Farbbedienfeld bearbeiten, ändert sich nur die Farbe dieses Objekts. Wenn Sie die Farbe für das ganze Dokument bearbeiten möchten, doppelklicken Sie im Farbfeldbedienfeld auf das dazugehörige Farbfeld.

Bearbeiten von Flächen- oder Konturfarben

  1. Wählen Sie das Objekt oder den Text aus, das bzw. den Sie ändern möchten.
  2. Wenn das Farbbedienfeld nicht geöffnet ist, wählen Sie „Fenster“ > „Farbe“.
  3. Wählen Sie im Farbbedienfeld das Feld „Fläche“ oder „Kontur“ aus.
    Farbbedienfeld
    Farbbedienfeld

    A. Feld „Fläche“ B. Feld „Kontur“ C. Formatierung wirkt sich auf Rahmen aus D. Formatierung wirkt sich auf Text aus 
  4. Wenn Sie einen Textrahmen ausgewählt haben, wählen Sie das Feld „Rahmen“  oder „Text“  aus, um die Farbe der Fläche oder des Textes innerhalb des Rahmens zu ändern.
  5. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Stellen Sie den Farbton-Schieberegler ein, der standardmäßig angezeigt wird, wenn für das Objekt ein Farbfeld im Farbfeldbedienfeld verwendet wird.
    • Wählen Sie im Menü des Farbbedienfelds das Farbmodell LAB, CMYK oder RGB aus und ändern Sie die Farbwerte mit den Schiebereglern. Sie können auch numerische Werte in die Textfelder neben den Farbschiebereglern eingeben.
    • Positionieren Sie den Zeiger über der Farbleiste und klicken Sie.
    • Doppelklicken Sie auf das Feld „Fläche“ oder „Kontur“ und wählen Sie im Farbwähler eine Farbe aus. Klicken Sie auf „OK“.
  6. Wenn ein Warnsymbol für Farben außerhalb des Farbumfangs  angezeigt wird und Sie die CMYK-Farbwerte verwenden möchten, die der ursprünglich festgelegten Farbe am nächsten liegen, klicken Sie neben dem Symbol auf das Farbkästchen.

Erstellen eines Farbfelds aus einer Farbe im Farbbedienfeld

  1. Vergewissern Sie sich, dass im Farbbedienfeld im aktiven Feld „Fläche“ oder „Kontur“ die hinzuzufügende Farbe angezeigt wird.
  2. Wählen Sie im Bedienfeldmenü den Befehl „Den Farbfeldern hinzufügen“ aus.

Wechseln zwischen Farbmodi

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Klicken Sie im Farbbedienfeld bei gedrückter Umschalttaste auf die Farbleiste am unteren Bedienfeldrand.
    • Klicken Sie im Dialogfeld „Neues Farbfeld“ oder „Farbfeldoptionen“ bei gedrückter Umschalttaste auf das Farbfeld.
    • Wählen Sie im Dialogfeld „Neues Verlaufsfeld“ bzw. „Verlaufsoptionen“ einen Verlaufsregler aus, vergewissern Sie sich, dass im Menü „Reglerfarbe“ der Modus RGB, LAB oder CMYK aktiviert ist, und klicken Sie dann bei gedrückter Umschalttaste auf das Farbfeld.

Generieren von Farbdesigns mithilfe der Farbeinstellung

Sie können Farbdesigns aus ausgewählten Bereichen, Bildern oder Objekten in Ihrem InDesign-Dokument extrahieren. Sie können auch eine Farbe aus einem Bild, das gesamte Bild oder das gesamte Layout auswählen. Grundsätzlich können Sie Farbdesigns aus allen Farben im Bildmaterial erstellen. Verwenden Sie die Farbeinstellung, um eine einzelne Farbe oder ein Motiv auszuwählen und um dem Farbfeldbedienfeld ein Farbmotiv hinzufügen. 

Fügen Sie diese Farben dem Layout und dem Farbfelderbedienfeld hinzu. Sie können sie auch in Ihren Creative Cloud Libraries speichern.

  1. Klicken Sie im Werkzeugbedienfeld auf die Farbeinstellung. Sie können den Tastaturbefehl „I“ verwenden, um zwischen der Farbeinstellung und der Pipette umzuschalten.

    Farbeinstellung
    Farbeinstellung

  2. Klicken Sie auf einen beliebigen Teil des Layouts, um eine Farbe auszuwählen. Sie können auch Farben aus beliebigem Bildmaterial in Adobe Photoshop, Illustrator oder anderen Dateien nutzen.

    Die Farbe wird beibehalten, sobald sie mit der Farbeinstellung ausgewählt wurde. Nachdem Sie Farben aufgenommen haben, bleibt das zuvor aufgenommene Motiv erhalten, wenn Sie das Werkzeug wechseln, um einen anderen Vorgang auszuführen, z. B. wenn Sie ein Objekt zeichnen möchten, und dann die Farbeinstellung erneut auswählen. Das erfasste Motiv wird zur erneuten Verwendung beibehalten, es sei denn, Sie drücken die Esc-Taste, um das Fenster zu schließen. Beim Drücken der Esc-Taste wird alles gelöscht.

  3. Bewegen Sie die Maus, um automatisch von InDesign markierte Bereiche zu sehen, in denen Sie Farbdesigns erstellen können. Klicken Sie auf einen Bereich und InDesign erstellt ein Farbdesign.

  4. Ein Farbdesign besteht aus fünf verschiedenen Farben. Klicken Sie auf das Bedienfeldmenü, um die anderen generierten Farboptionen anzuzeigen.

  5. Optionen für Farbeinstellung
    Optionen für Farbeinstellung

    A. Klicken, um alle Farbdesigns anzuzeigen B. Aktuelles Farbdesign Farbfeldern hinzufügen C. In aktueller CC Library speichern 

    Ein Farbdesign besteht aus fünf verschiedenen Farben. Klicken Sie auf das Bedienfeldmenü (A im Bild), um die anderen Optionen anzuzeigen, die für dasselbe Farbdesign generiert wurden, wie „Bunt“, „Hell“, „Tief“ und „Gedämpft“.

    Soll das Farbdesign nicht generiert werden, drücken Sie die Esc-Taste und versuchen Sie es erneut oder drücken Sie die Alt-Taste, um vorübergehend zum Auswahlmodus zu wechseln und ein neues Design aufzunehmen.

    Klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste, um eine einzelne (präzise) Farbe als Basisfarbe für das Farbdesign auszuwählen. Farbdesigns werden basierend auf Adobe Color-Regeln generiert: Analog, Monochromatisch, Triade, Komplementär, Verknüpft, Schattierungen.

  6. Um die Farben anzuwenden, können Sie eine einzelne Farbe in der Farbeinstellung auswählen. Bewegen Sie den Mauszeiger auf das Seitenelement. Das Pipette-Werkzeug wird halbvoll angezeigt. Klicken Sie, um Fläche oder Kontur zu ändern.

    Wenn Sie den Mauszeiger über Text bewegen, ändert sich das Pipette-Werkzeug zu Text. Sie können über die Farberweiterung generierte Farben auf Text anwenden.

  7. Doppelklicken Sie auf die Farbeinstellung. Die Farben, die ausgewählt und den Farbfeldern hinzugefügt wurden, berücksichtigen das Zielmedium, sodass automatisch eine Konvertierung in den entsprechenden Farbraum stattfindet, bevor sie den Farbfeldern hinzugefügt oder auf andere Objekte abgelegt werden. Drei Optionen werden zur Auswahl bereitgestellt:

    1. Gemäß Dokumentenpriorität konvertieren.
    2. In CMYK konvertieren.
    3. In RGB konvertieren.
    Farbdesign-Optionen
    Farbdesign-Optionen

  8. Optionen für Farbeinstellung
    Optionen für Farbeinstellung

    A. Klicken, um alle Farbdesigns anzuzeigen B. Aktuelles Farbdesign Farbfeldern hinzufügen C. In der aktuellen CC Library speichern 

    Klicken Sie auf „B“, um diese Farben zum Farbfelderbedienfeld hinzuzufügen. Das Farbdesign wird dem Farbfelderbedienfeld als Ordner hinzugefügt.

    Drücken Sie die Alt-Taste und klicken Sie auf die Schaltfläche zum Hinzufügen des aktuellen Farbdesigns zu Farbfeldern, um eine bestimmte Farbe zum Farbfelderbedienfeld hinzuzufügen.

  9. Farbmotiv
    Farbmotiv

    Klicken Sie auf diese Schaltfläche. Daraufhin wird das im Bedienfeld gewählte Design im Bedienfeld in der aktuellen CC Library im CC Libraries-Bedienfeld gespeichert.

  10. Sie können Farbwerte mithilfe des RGB-Hexadezimalcodes im Farbwähler oder in den Workflows für neue Farbfelder und zum Bearbeiten von Farbfeldern anwenden. Sie können Farbwerte auch mit RGB-Hexadezimalcodes anwenden. Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie einen hexadezimalen Farbwert anwenden können:

    • Über den Farbwähler in einem neuen Farbfeld: Klicken Sie im Farbfelderbedienfeld, um das Bedienfeldmenü zu erweitern und wählen Sie „Neues Farbfeld“ aus. Wählen Sie im Dialogfeld „Neues Farbfeld“ unter „Farbmodus“ „RGB“ aus.
      Klicken Sie auf den Screengrabber, halten Sie die Maustaste gedrückt und klicken Sie auf eine beliebige Stelle des Bildschirms, um den hexadezimalen Farbwert aus anderen Quellen anzuzeigen. Klicken Sie auf „Hinzufügen“, um das Farbfeld hinzuzufügen.
    Neues Farbfeld – Hexadezimaler Farbwert
    Neues Farbfeld – Hexadezimaler Farbwert

    • Farbfeld bearbeiten: Sie können auch ein Farbfeld bearbeiten und seinen hexadezimalen Farbwert ändern. Doppelklicken Sie auf ein Farbfeld und wählen Sie aus der Dropdown-Liste „Farbmodus“ „RGB“ aus.
    • Farb-Proxy: Doppelklicken Sie auf das Farb-Proxy im Werkzeugbedienfeld. Sie können den hexadezimalen Wert hier auswählen.

Anwenden von Farben mit dem Pipette-Werkzeug

Mit dem Pipette-Werkzeug  können Sie Flächen- und Konturattribute, z. B. Farbe, aus beliebigen Objekten (einschließlich importierten Grafiken) in einer InDesign-Datei kopieren. Standardmäßig werden im Pipette-Werkzeug alle verfügbaren Flächen- und Konturattribute eines Objekts geladen und die Standardflächen- und -konturattribute aller neu gezeichneten Objekte festgelegt. Im Dialogfeld „Pipette-Optionen“ können Sie die Attribute ändern, die mit dem Pipette-Werkzeug kopiert werden. Ferner können Sie mit dem Pipette-Werkzeug Schrift- und Transparenzattribute kopieren.

Hinweis:

Attribute, die nicht im Dialogfeld „Pipette-Optionen“ aufgeführt sind, können nicht mit dem Pipette-Werkzeug kopiert werden.

Anwenden von Farben mit dem Pipette-Werkzeug

  1. Wählen Sie die Objekte aus, deren Flächen- und Konturattribute Sie ändern möchten.

  2. Wählen Sie das Pipette-Werkzeug aus .

  3. Klicken Sie auf ein beliebiges Objekt, dessen Flächen- und Konturattribute Sie kopieren möchten. Eine geladene Pipette  wird angezeigt und die ausgewählten Objekte werden automatisch anhand der Flächen- und Konturattribute des Objekts aktualisiert, auf das Sie geklickt haben.

  4. Um anderen Objekten dieselben Attribute zuzuweisen, klicken Sie mit der geladenen Pipette auf diese Objekte. Wenn ein Objekt aus Konturen und nicht aus Flächen besteht, klicken Sie auf seine Kontur.

Aufnehmen neuer Attribute bei geladenem Pipette-Werkzeug

  1. Drücken Sie die Alt- (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS), während das Pipette-Werkzeug  aktiv ist. Das Pipette-Werkzeug wird nun umgekehrt und leer  angezeigt, d. h., es können neue Attribute aufgenommen werden.

  2. Halten Sie die Alt- bzw. Wahltaste weiter gedrückt, klicken Sie auf ein Objekt mit den zu kopierenden Attributen und lassen Sie dann die Alt- bzw. Wahltaste los, damit Sie die neuen Attribute einem anderen Objekt zuweisen können.

Ändern der Einstellungen des Pipette-Werkzeugs

  1. Doppelklicken Sie in der Toolbox auf das Pipette-Werkzeug .

  2. Wählen Sie die Attribute, die Sie mit der Pipette kopieren möchten, in den Bereichen „Flächeneinstellungen“ und „Kontureinstellungen“ aus und klicken Sie dann auf „OK“.

Hinweis:

Um nur die Flächen- oder Konturfarbe eines Objekts und keine anderen Attribute aufzunehmen, klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste mit dem Pipette-Werkzeug auf das Objekt. Wenn Sie die Farbe auf ein anderes Objekt anwenden, wird je nachdem, ob in der Toolbox das Feld „Fläche“ oder „Kontur“ oben liegt, nur die Flächen- bzw. die Konturfarbe angewendet.

Anwenden von Farben auf Graustufenbilder

Sie können einem in InDesign platzierten Graustufenbild Farbe hinzufügen.

  1. Vergewissern Sie sich, dass das Bild als Graustufen- oder Bitmapbild und im PSD-, TIFF-, BMP- oder JPG-Format gespeichert wird.

    In Photoshop können Sie „Bild“ > „Modus“ > „Bitmap“ bzw. „Graustufen“ wählen.

  2. Klicken Sie auf das Inhaltsauswahlwerkzeug oder verwenden Sie das Direktauswahl-Werkzeug , um das Bild auszuwählen.

  3. Wählen Sie im Farbfeld- oder im Farbbedienfeld eine Farbe aus.

Ein Bild im PSD-Format kann mehrere Ebenen enthalten, aber die unterste Ebene muss undurchsichtig sein. Sie können in InDesign keine Farbe auf ein PSD-Bild mit einem transparenten Hintergrund anwenden. Darüber hinaus darf das Graustufenbild keine Alpha- oder Volltonkanäle enthalten.

Hinzufügen und Verwalten von Farbgruppen

Farbgruppen ermöglichen es Ihnen, Ihre Farbschemata besser zu organisieren und häufig verwendete Farbfelder anwendungsübergreifend zu verwenden. Mit Farbgruppen können Sie:

  • Farbfelder organisieren.
  • Farbgruppen aus einem Projekt in Illustrator laden.

Hinzufügen von Farbgruppen

  1. Klicken Sie auf das Farbgruppensymbol im Farbfeldbedienfeld, um eine Farbgruppe zu erstellen. Alternativ können Sie Farbgruppen auch über das Bedienfeldmenü oder Kontextmenü erstellen.

    Neue Farbgruppe
    Neue Farbgruppe

    • Geben Sie den Namen der Farbgruppe ein.
    • Wählen Sie die Option zum Erstellen des Farbgruppenschemas:
      • Ausgewählte Farbfelder:  Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die Farbfelder zum Zeitpunkt der Erstellung in eine Farbgruppe verschieben möchten. Halten Sie die Strg-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) gedrückt, um mehrere Farbfelder auszuwählen, bevor Sie die Option „Neue Farbgruppe“ auswählen. Wenn keine Farbfelder ausgewählt sind, wird eine leere Farbgruppe erstellt.
      • Ausgewählte Seitenelemente:  Die Farbfelder der ausgewählten Seitenelemente oder des Bildmaterials werden zu der erstellten Farbgruppe hinzugefügt. Diese Option ist standardmäßig aktiviert, wenn Bildmaterial ausgewählt ist.

    Hinweis:

    Um der Farbgruppe zum Zeitpunkt der Erstellung einen Namen zu geben, können Sie eine beliebige Option verwenden oder die Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac) gedrückt halten, wenn Sie auf die Schaltfläche „Neue Farbgruppe“ klicken.

  2. Sie können mehrere Farbfelder aus dem Stammverzeichnis sowie aus anderen Farbgruppen in die erstellte Farbgruppe ziehen.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Farbfeld, um andere Optionen auszuprobieren. Sie können zur Farbgruppenansicht wechseln und intensiv mit Farbgruppen arbeiten. Klicken Sie auf das Filtersymbol unten im Bedienfeld und wählen Sie „Farbgruppen einblenden“ aus. Dies ermöglicht es Ihnen, intensiv mit Farbgruppen zu arbeiten. Farbfelder und Verläufe der Stammebene werden in dieser Ansicht nicht angezeigt.

    Einblenden von Farbgruppen
    Einblenden von Farbgruppen

Verschiedene Vorgänge zum Verwalten von Farbgruppen

Zum Verwalten von Farbgruppen können die folgenden Vorgänge durchgeführt werden.

  • Farbfeld zu einer Farbgruppe hinzufügen: Wählen Sie die Farbgruppe aus. Wählen Sie ein Farbfeld aus und ziehen Sie es in die Farbgruppe.
  • Farbgruppe duplizieren: Sie können die Farbgruppe über die entsprechende Option im Kontextmenü bzw. im Bedienfeldmenü duplizieren. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Farbgruppe und wählen Sie „Farbgruppe duplizieren“ aus. Alle Farbfelder innerhalb der Farbgruppe werden zusammen mit der Farbgruppe dupliziert. Farbfelder in verschiedenen Farbgruppen werden nicht mit denselben Namen erstellt, um Verwirrung zu vermeiden.
  • Gruppierung von Farbgruppe aufheben: Sie können die Farbgruppe über die entsprechende Option im Kontextmenü bzw. im Bedienfeldmenü auflösen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Farbgruppe und wählen Sie „Gruppierung von Farbgruppe aufheben“ aus. Beim Aufheben der Gruppierung werden alle Farbfelder innerhalb der Gruppe in das Stammverzeichnis außerhalb der Farbgruppe verschoben.
  • Farbgruppe umbenennen: Farbgruppen können über die Option „Farbgruppenoptionen“ im Kontext-/Bedienfeldmenü umbenannt werden. Doppelklicken Sie auf eine Gruppe, um den Farbgruppennamen zu bearbeiten. Sie können die Farbgruppe auch im Bedienfeld bearbeiten.
  • Farbgruppen löschen: Wählen Sie eine Farbgruppe aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Farbgruppe löschen aus. Alternativ können Sie die Farbgruppe auswählen und im Bedienfeldmenü „Farbgruppe löschen“ auswählen.

Hinweis:

Wenn Sie eine Farbgruppe löschen, werden alle Farbfelder innerhalb der Farbgruppe gelöscht.

Erstellen von Farbgruppen mit ausgewählten Seitenelementen

Sie können Seitenelement-Bildmaterial im Dokument auswählen und eine Farbgruppe aus den Farbfeldern erstellen, die im Seitenelement vorhanden sind. Sie können der Farbgruppe Farbfelder aus den Seitenelementen hinzufügen.

  1. Wählen Sie im Dokument Seitenelement(e) aus.

  2. Wählen Sie im Bedienfeldmenü oder im Kontextmenü „Neue Farbgruppe“ aus.

  3. Wählen Sie Ausgewählte Seitenelemente im Dialogfeld „Neue Farbgruppe“ aus. Ist im Farbfeldbedienfeld mehr als ein Farbfeld ausgewählt, ist die Standardauswahl „Ausgewählte Farbfelder“.

  4. Farbgruppen funktionieren in allen Listenansichten (Name, Name (klein)) sowie in den Rasteransichten (kleines Farbfeld, großes Farbfeld). Alle Vorgänge wie das Erstellen von Farbgruppen oder das Ziehen von Farbfeldern können in den verschiedenen Ansichten innerhalb des Farbfeldbedienfelds durchgeführt werden.

Laden und Speichern von Farbfeldern aus einer ASE-Datei

ASE-Dateien helfen beim Import und Export von Farbfeldern über Anwendungen wie Adobe Illustrator. Sie können .ase-Dateien laden, um Farbgruppen in das Farbfeldbedienfeld zu laden. Farbgruppen können auch über das Farbfelder-Bedienfeldmenü als .ase-Dateien gespeichert werden. Gleichermaßen können Farbgruppen in InDesign geladen werden, wenn sie in Illustrator gespeichert wurden.

Laden von Farbfeldern

  1. Wählen Sie im Menü des Bedienfelds „Farbfelder“ die Option „Farbfelder laden“.

  2. Wählen Sie die gespeicherte .ase-Datei aus. Klicken Sie auf „Öffnen“.

Speichern von Farbfeldern

Sie können ein Farbfeld oder eine Farbgruppe als .ase-Datei speichern.

  1. Wählen Sie die Farbgruppe oder das Farbfeld aus.

  2. Wählen Sie im Bedienfeldmenü „Farbfelder speichern“ aus.

  3. Geben Sie den Namen der .ase-Datei ein. Klicken Sie auf „Speichern“.

Importieren von Designs aus der Color-App

Sie können im Farbfelderbedienfeld Designs aus dem Farbbedienfeld als Farbgruppen in InDesign hinzufügen. Die Designs werden als Farbgruppe unter dem Namen des Designs erstellt.

  1. Wählen Sie „Fenster“ > „Farbe“ aus.

  2. Wählen Sie im Fenster „Durchsuchen“ ein Design aus.

    Über eine der folgenden Methoden können Sie das Design in InDesign exportieren:

    • Klicken Sie auf den Pfeil neben einem Design und wählen Sie „Zum Farbfeldbedienfeld hinzufügen“ aus.                       
    • Klicken Sie auf das Symbol zum Hinzufügen des ausgewählten Designs, um das Design in das Farbfeldbedienfeld zu importieren.

     

    Symbol/Option zum Hinzufügen von Farbfeldern
    Symbol/Option zum Hinzufügen von Farbfeldern

  3. Sie können auch zur Registerkarte zum Erstellen in Color gehen, eine Regel über „Regel auswählen“ auswählen und auf das Symbol zum Hinzufügen des Designs zum Farbfeld klicken.

    Menü zum Hinzufügen des Design zum Farbfeld
    Menü zum Hinzufügen des Design zum Farbfeld

Unterstützung des alten Verhaltens

Wenn Sie eine Farbgruppe mit .idml-Dateiinformationen in früheren Versionen öffnen, zeigt das Farbfeldbedienfeld eine reduzierte Farbfeldliste ohne Farbgruppen an, da Farbgruppen in früheren Versionen noch nicht verfügbar waren.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie