Erstellen von Fußnoten

Eine Fußnote besteht aus zwei miteinander verknüpften Teilen: Die Fußnotenverweis-Nummer wird im Text angezeigt und der Fußnotentext am unteren Spaltenende. Sie können Fußnoten erstellen oder aus Microsoft Word- bzw. RTF-Dokumenten importieren. Die Fußnoten, die Sie einem Dokument hinzufügen, werden automatisch nummeriert. Die Nummerierung beginnt dabei in jedem Textabschnitt von vorn. Sie können das Nummerierungsformat, das Erscheinungsbild und das Layout der Fußnoten festlegen. Es ist nicht möglich, innerhalb von Fußnotentext Fußnoten einzufügen. Die Breite des Fußnotentexts basiert auf der Breite der Spalte, die die Fußnotenreferenzmarkierung enthält.

Führen Sie folgende Schritte aus, um Fußnoten zu erstellen:

  1. Platzieren Sie die Einfügemarke an der Stelle, an der die Fußnotenverweis-Nummer angezeigt werden soll.
  2. Wählen Sie „Schrift“ > „Fußnote einfügen“.

  3. Geben Sie den Fußnotentext ein.
Im Dokument eingefügte Fußnote
Im Dokument eingefügte Fußnote

A. Verweisnummer B. Fußnotentext 

Während der Texteingabe wird zwar der Fußnotenbereich erweitert, aber die Größe des Textrahmens bleibt unverändert. Der Fußnotenbereich wird so lange nach oben vergrößert, bis er die Zeile mit dem Fußnotenverweis erreicht. An diesem Punkt wird die Fußnote geteilt und in der nächsten Textrahmenspalte bzw. im nächsten verketteten Rahmen fortgesetzt. Wenn die Fußnote nicht geteilt werden kann und der Fußnotentext für den Fußnotenbereich zu lang ist, wird die Zeile mit dem Fußnotenverweis in die nächste Spalte verschoben oder es wird ein Symbol für Übersatztext angezeigt. Ändern Sie die Größe des Rahmens oder die Textformatierung, um dieses Problem zu beheben.

Hinweis:

Wenn sich die Einfügemarke in einer Fußnote befindet, können Sie mit „Schrift“ > „Gehe zu Fußnotenverweis“ zu der Stelle zurückkehren, an der Sie die Texteingabe unterbrochen haben. Wenn Sie diese Option häufig verwenden, empfiehlt es sich, einen Tastaturbefehl zu erstellen.

Ändern der Nummerierung und des Layouts von Fußnoten

Alle Änderungen, die Sie an der Nummerierung und an dem Layout von Fußnoten vornehmen, gelten sowohl für die vorhandenen als auch für alle neuen Fußnoten.

  1. Wählen Sie „Schrift“ > „Optionen für Dokumentfußnoten“.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte „Nummerierung und Formatierung“ Optionen aus, die die Nummerierungsmethode und das Erscheinungsbild der Verweisnummer und des Fußnotentextes bestimmen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Layout“ und wählen Sie Optionen aus, die das Aussehen des Fußnotenabschnitts auf der Seite regeln.
  4. Klicken Sie auf „OK“.

Optionen für die Fußnotennummerierung und -formatierung

Die folgenden Optionen stehen auf der Registerkarte „Nummerierung und Formatierung“ des Dialogfelds „Fußnotenoptionen“ zur Auswahl:

Nummerierung

Format:

Wählen Sie für die Fußnotenverweis-Nummern ein Nummerierungsformat aus.

Beginnen bei:

Geben Sie an, welche Nummer für die erste Fußnote in dem Textabschnitt verwendet werden soll. Die Nummerierung beginnt in jedem Textabschnitt eines Dokuments mit derselben Nummer von vorn. Wenn ein Buch mehrere Dokumente enthält und eine fortlaufende Fußnotennummerierung ausgewählt wurde, empfiehlt es sich, die Fußnotennummerierung in jedem neuen Kapitel an der Stelle fortzusetzen, an der sie im vorherigen Kapitel endete.

Die Option „Beginnen bei“ ist vor allem für Dokumente in einem Buch nützlich. Die Fußnotennummerierung wird nicht über Dokumente in einem Buch hinweg fortgesetzt.

Nummerierung neu beginnen nach:

Soll die Nummerierung innerhalb des Dokuments von vorn beginnen, aktivieren Sie diese Option und wählen Sie „Seite“, „Druckbogen“ oder „Abschnitt“ aus, um anzugeben, an welcher Stelle die Fußnotennummerierung neu beginnen soll. Bei einigen Nummerierungsformaten wie Sternchen (*) empfiehlt es sich, die Nummerierung auf jeder Seite von vorn zu beginnen.

Präfix/Suffix anzeigen in:

Aktivieren Sie diese Option, um im Fußnotenverweis und/oder im Fußnotentext Präfixe oder Suffixe anzuzeigen. Präfixe werden vor der Nummer eingefügt (z. B. [1) und Suffixe danach (z. B. 1]). Diese Option ist besonders nützlich, wenn Sie Fußnoten zwischen Zeichen platzieren möchten, wie z. B. bei [1]. Geben Sie ein oder mehrere Zeichen ein oder wählen Sie für „Präfix“ und/oder „Suffix“ jeweils eine Option aus. Klicken Sie zum Auswählen von Sonderzeichen auf die Symbole neben den Steuerelementen „Präfix“ und „Suffix“. Daraufhin wird ein Menü angezeigt.

Hinweis:

Wenn die Fußnotenverweis-Nummer zu nah am vorausgehenden Text steht, fügen Sie ein oder zwei Leerzeichen als Präfix ein. Sie können der Verweisnummer auch ein Zeichenformat zuweisen.

Formatierung

Position:

Diese Option bestimmt das Erscheinungsbild der Fußnotenverweis-Nummer. Normalerweise sind Verweisnummern hochgestellt. Wenn Sie der Nummer lieber ein Zeichenformat zuweisen möchten (z. B. ein Zeichenformat mit OpenType-Hochstellungseinstellungen), wählen Sie „Normal“ und geben dann das Zeichenformat an.

Zeichenformat:

Wählen Sie ein Zeichenformat zum Formatieren der Fußnotenverweis-Nummer aus. Wählen Sie beispielsweise anstelle der Hochstellung ein Zeichenformat, das einem Zeichen eine normale Position auf einer angehobenen Grundlinie zuweist. In dem Menü werden die im Zeichenformatebedienfeld verfügbaren Zeichenformate aufgeführt.

Absatzformat:

Wählen Sie ein Absatzformat zur Formatierung des Fußnotentextes sämtlicher Fußnoten in dem Dokument. In dem Menü werden die im Absatzformatebedienfeld verfügbaren Absatzformate aufgeführt. Das Standardformat ist das Format „[Einfacher Absatz]“. Das Format „[Einfacher Absatz]“ weist nicht unbedingt das gleiche Erscheinungsbild wie die standardmäßigen Schrifteinstellungen des Dokuments auf.

Trennzeichen:

Anhand des Trennzeichens legen Sie den Leerraum zwischen der Fußnotennummer und dem Beginn des Fußnotentextes fest. Wenn Sie das Trennzeichen ändern möchten, müssen Sie zunächst das gegenwärtige Trennzeichen auswählen oder löschen und dann ein neues Zeichen wählen. Sie können mehrere Zeichen verwenden. Wenn Sie Leerraumzeichen einfügen möchten, geben Sie das entsprechende Metazeichen ein, z. B. ^m für ein Geviert.

Layoutoptionen für Fußnoten

Die folgenden Optionen stehen im Fenster „Layout“ des Dialogfelds „Fußnotenoptionen“ zur Auswahl:

Fußnoten spaltenübergreifend darstellen:

Mit dieser Option werden alle Fußnoten im Dokument in einem mehrspaltigen Textrahmen spaltenübergreifend dargestellt.

Mindestabstand vor erster Fußnote:

Mit dieser Option legen Sie fest, wie groß der Abstand zwischen der Unterkante der Spalte und der ersten Fußnotenzeile mindestens sein soll. Negative Werte sind nicht zulässig. Alle für den Fußnotenabsatz geltenden Einstellungen des Typs „Abstand davor“ werden ignoriert.

Abstand zwischen Fußnoten:

Mit dieser Option legen Sie den Abstand zwischen dem letzten Absatz einer Fußnote und dem ersten Absatz der nächsten Fußnote in einer Spalte fest. Negative Werte sind nicht zulässig. Die Werte für „Abstand davor“ bzw. „Abstand danach“ in einem Fußnotenabsatz gelten nur, wenn die Fußnote mehrere Absätze enthält.

Versatz:

Mit dieser Option legen Sie den Abstand zwischen dem Beginn des Fußnotenbereichs (Stelle, an der die Fußnotentrennlinie standardmäßig erscheint) und der ersten Zeile des Fußnotentextes fest.

Informationen zu den Optionen für die erste Grundlinie finden Sie unter Ändern der Eigenschaften von Textrahmen.

Fußnoten des Textabschnittsendes am Textende platzieren:

Aktivieren Sie diese Option, wenn die Fußnoten der letzten Spalte direkt unterhalb des Textes in dem letzten Rahmen des Textabschnitts stehen sollen. Ist diese Option deaktiviert, werden alle Fußnoten in dem letzten Rahmen des Textabschnitts am unteren Spaltenrand platziert.

Geteilte Fußnoten zulassen:

Aktivieren Sie diese Option, wenn eine Fußnote über mehrere Spalten verteilt werden soll, falls sie für die eigentlich dafür vorgesehene Spalte zu lang ist. Wenn Fußnoten nicht geteilt werden dürfen, wird entweder die Zeile mit der Fußnotenverweis-Nummer in die nächste Spalte verschoben oder es entsteht Übersatztext.

Hinweis:

Auch wenn „Geteilte Fußnoten zulassen“ aktiviert ist, können Sie verhindern, dass einzelne Fußnoten geteilt werden, indem Sie die Einfügemarke im Fußnotentext platzieren. Wählen Sie im Menü des Absatzbedienfelds „Umbruchoptionen“ und anschließend die beiden Optionen „Zeilen nicht trennen“ und „Alle Zeilen im Absatz“ aus. Wenn die Fußnote mehrere Absätze umfasst, weisen Sie dem ersten Absatz des Fußnotentextes die Option „Nicht trennen von nächsten _ Zeilen“ zu. Mit „Schrift“ > „Umbruchzeichen einfügen“ > „Spaltenumbruch“ können Sie steuern, an welcher Stelle die Fußnote geteilt wird.

Geteilte spaltenübergreifende Fußnote
Geteilte spaltenübergreifende Fußnote

Linie darüber:

Legen Sie die Position und das Erscheinungsbild der Fußnotentrennlinie fest, die oberhalb des Fußnotentextes angezeigt wird. Die Trennlinie wird über jedem Fußnotentext angezeigt, der in einem eigenen Rahmen fortgesetzt wird. Wählen Sie im Menü entweder „Erster Fußnote in Spalte“ oder „Fortgesetzten Fußnoten“ aus, um anzugeben, für welche Fußnoten die in diesem Abschnitt gewählten Optionen gelten. Diese Optionen ähneln den Optionen, die für Absatzlinien zur Auswahl stehen. Wenn Sie die Fußnotentrennlinie entfernen möchten, deaktivieren Sie „Absatzlinie ein“.

Arbeiten mit Fußnotentext

Beachten Sie beim Bearbeiten von Fußnotentext Folgendes:

  • Wenn sich die Einfügemarke in einem Fußnotentext befindet, wird mit „Bearbeiten“ > „Alles auswählen“ der gesamte Text in dieser Fußnote ausgewählt, jedoch keine andere Fußnote oder kein anderer Textteil.
  • Verwenden Sie zur Navigation zwischen Fußnoten die Pfeiltasten.
  • Die Fußnotennummerierung wird nicht über Dokumente in einem Buch hinweg fortgesetzt. Wenn die Nummerierung nicht in jedem Dokument im Buch neu starten soll, legen Sie in jedem Dokument nach der letzten Änderung den Wert „Beginnen mit“ manuell fest.
  • Im Textmodus können Sie eine Fußnote durch Klicken auf das Fußnotensymbol maximieren oder minimieren. Mit „Ansicht“ > „Textmodus“ > „Alle Fußnoten einblenden“ oder „Alle Fußnoten ausblenden“ können Sie alle Fußnoten ein- bzw. ausblenden.
  • In der Druckfahnen- und der Textabschnittsansicht können Sie durch Klicken auf das Fußnotensymbol Fußnoten maximieren oder minimieren. Mit einem Rechtsklick (Windows) bzw. einem Klick bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac OS) auf eine Fußnote und Auswahl von „Alle Fußnoten einblenden“ bzw. „Alle Fußnoten ausblenden“ können Sie alle Fußnoten ein- bzw. ausblenden.
  • Sie können Fußnotentext markieren und ihm dann Zeichen- und Absatzformatierungen zuweisen. Außerdem können Sie die Fußnotenverweis-Nummer auswählen und dann ihr Erscheinungsbild ändern, aber es empfiehlt sich, hierfür das Dialogfeld „Optionen für Dokumentfußnoten“ zu verwenden.

  • Wenn Sie Text ausschneiden oder kopieren, der eine Fußnotenverweis-Nummer enthält, wird der Fußnotentext zusammen mit dem Text der Zwischenablage hinzugefügt. Wenn Sie den Text dann in ein anderes Dokument kopieren, übernehmen die Fußnoten in diesem Text die in dem neuen Dokument geltenden Nummerierungs- und Layouteinstellungen.

  • Wenn Sie die Fußnotennummer am Anfang des Fußnotentextes versehentlich löschen, können Sie sie erneut hinzufügen. Platzieren Sie die Einfügemarke am Anfang des Fußnotentexts, klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac OS) und wählen Sie „Sonderzeichen einfügen“ > „Marken“ > „Fußnotennummer“.

  • Wenn Sie Abweichungen und Zeichenformate eines Absatzes löschen, der eine Marke für einen Fußnotenverweis enthält, verliert diese Marke die Attribute, die Sie ihr im Dialogfeld „Optionen für Dokumentfußnoten“ zugewiesen haben.

Spaltenübergreifendes Darstellen von Fußnoten

Sie können Fußnoten in einem mehrspaltigen Textrahmen spaltenübergreifend darstellen.

Spaltenübergreifendes Darstellen von Fußnoten über alle Spalten eines Textrahmens hinweg

So wird eine Fußnote über alle Spalten eines Textrahmens hinweg dargestellt:

  1. Wählen Sie den Textrahmen aus und dann „Objekt“ > „Textrahmenoptionen“.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte „Fußnoten“.

  3. Aktivieren Sie „Abweichungen zulassen“ und „Fußnoten spaltenübergreifend darstellen“.

  4. Klicken Sie auf „OK“.

Textrahmenoptionen
Spaltenübergreifendes Darstellen von Fußnoten über Spalten eines Textrahmens hinweg

Alle Fußnoten spaltenübergreifend darstellen

So stellen Sie alle Fußnoten in Ihrem Dokument spaltenübergreifend dar:

  1. Wählen Sie „Schrift“ > „Optionen für Dokumentfußnoten“.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte „Layout“.

  3. Aktivieren Sie „Fußnoten spaltenübergreifend darstellen“.

  4. Klicken Sie auf „OK“.

Fußnotenoptionen
Alle Fußnoten spaltenübergreifend darstellen

Hinweis:

Die Option zum spaltenübergreifenden Darstellen von Fußnoten ist standardmäßig für neue Dokumente aktiviert, die in InDesign CC 2017 erstellt werden. Allerdings ist die Option für vorhandene Dokumente, die in älteren Versionen erstellt wurden, standardmäßig deaktiviert.

Fußnoten und Endnoten konvertieren

So konvertieren Sie in Ihrem Dokument Fußnoten zu Endnoten und Endnoten zu Fußnoten.

  1. Wählen „Schrift“ > „Fußnote und Endnote konvertieren“.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Wählen Sie „Fußnote zu Endnote“ aus, um Fußnoten zu Endnoten zu konvertieren.
    • Wählen Sie „Endnote zu Fußnote“ aus, um Endnoten zu Fußnoten zu konvertieren.
    Fußnoten und Endnoten konvertieren
    Fußnoten und Endnoten konvertieren
  3. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste „Umfang“ eine der folgenden Optionen aus:

    • Dokument: Wenn Sie alle Fußnoten oder Endnoten in Ihrem Dokument konvertieren möchten.
    • Auswahl: Wenn Sie nur die Fußnoten oder Endnoten aus Ihrer Auswahl konvertieren möchten.
  4. Klicken Sie auf Konvertieren.

Textumfluss mit Fußnoten

Sie können Textumfluss auf ein verankertes oder verschiebbares Objekt anwenden, das Teil einer Fußnote ist.

Interner Textumfluss von Objekten in Fußnoten

Sie können ein eingebundenen oder ein verankertes Objekt platzieren, auf das Textumfluss in einer Fußnote angewendet wird. Der Text umfließt das Objekt und passt sich nahtlos daran an.

Bei internem Textumfluss fließt der Text nur bis unter den Punkt, an dem ein Objekt in einer Fußnote verankert ist.

Interner Textumfluss
Interner Textumfluss

Externer Textumfluss von Objekten in Fußnoten

Interagiert ein verschiebbares Objekt (nicht eingebunden oder verankert), auf das Textumfluss angewendet wurde, mit dem Fußnotentext, dann wird der Textumfluss wirksam. Der Text wird dynamisch um das Objekt herum angepasst.

Im unten gezeigten Beispiel ist das Foto nicht Teil der Fußnote, aber der Text passt sich nahtlos um das Objekt herum an.

Externer Textumfluss
Externer Textumfluss

Fußnoten in nicht rechteckigen Rahmen

Bei nicht rechteckigen Textrahmen, wie abgerundeten Ecken, Ellipsen und Kreisen, bleiben die Fußnoten innerhalb der Grenzen der Objektformen.

Fußnoten in abgerundeten Ecken
Fußnoten in abgerundeten Ecken

Löschen von Fußnoten 

Zum Löschen einer Fußnote wählen Sie die Fußnotenverweis-Nummer im Text aus und drücken die Rücktaste oder die Entf-Taste. Wenn Sie lediglich den Fußnotentext löschen, bleiben die Fußnotenverweis-Nummer und die Fußnotenstruktur erhalten.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie