Hinweis:

ColdFusion wird ab Dreamweaver CC nicht mehr unterstützt.

ColdFusion-Formulare

ColdFusion-Formulare enthalten mehrere integrierte Funktionen zum Überprüfen von Formulardaten. So können Sie beispielsweise überprüfen, ob ein Benutzer ein gültiges Datum eingegeben hat. Einige Formularsteuerelemente verfügen über zusätzliche Funktionen. Einige Steuerelemente haben keine genaue HTML-Entsprechung, bei anderen wiederum wird das dynamische Füllen aus Datenquellen direkt unterstützt.

Dreamweaver enthält eine Reihe von Erweiterungen für ColdFusion-Entwickler, die ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version als Entwicklungsserver einsetzen. Zu diesen Erweiterungen gehören zusätzliche Schaltflächen im Bedienfeld „Einfügen“, Menüelemente und Eigenschafteninspektoren, damit Sie ColdFusion-Formulare schnell erstellen und die entsprechenden Eigenschaften problemlos festlegen können. Außerdem können Sie Programmcode generieren, der die von den Benutzern eingegebenen Daten überprüft. Beispielsweise können Sie überprüfen, ob die vom Benutzer eingegebene E-Mail-Adresse ein @-Symbol oder ob ein erforderliches Textfeld einen Wert eines bestimmten Typs enthält.

ColdFusion-Erweiterungen aktivieren

Einige dieser Erweiterungen setzen voraus, dass Sie einen Computer mit ColdFusion MX 7 oder einer späteren Version als Testserver für Dreamweaver definieren. Die Eigenschafteninspektoren für Formularsteuerelemente sind beispielsweise nur verfügbar, wenn Sie den richtigen Testserver angeben.

Einen Testserver definieren Sie nur einmal. Dreamweaver erkennt dann automatisch die Testserverversion und macht die Erweiterungen verfügbar, wenn ColdFusion erkannt wird.

  1. Definieren Sie eine Dreamweaver-Site für Ihr ColdFusion-Projekt, wenn dies noch nicht geschehen ist.
  2. Wählen Sie „Site“ > „Sites verwalten“ aus, wählen Sie in der Liste Ihre Site aus und klicken Sie auf „Bearbeiten“.
  3. Wählen Sie die Kategorie „Server“ aus und geben Sie einen Computer an, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version als Testserver für Ihre Dreamweaver-Site ausgeführt wird. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie eine gültige Web-URL angeben.
  4. Öffnen Sie ein ColdFusion-Dokument.

    Änderungen des Dreamweaver-Arbeitsbereichs werden erst nach dem Öffnen eines ColdFusion-Dokuments sichtbar.

ColdFusion-Formulare erstellen

Mithilfe einer Reihe von Schaltflächen im Bedienfeld „Einfügen“, Menüelementen und Eigenschafteninspektoren können Sie in Dreamweaver schnell ColdFusion-Formulare erstellen und die entsprechenden Eigenschaften festlegen.

Hinweis:

Diese Erweiterungen sind nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Öffnen Sie eine ColdFusion-Seite und setzen Sie die Einfügemarke an die gewünschte Position im ColdFusion-Formular.
  2. Wählen Sie „Einfügen“ > „ColdFusion-Objekte“ > „CFForm“ > „CFForm“ aus oder wählen Sie im Bedienfeld „Einfügen“ die Kategorie „CFForm“ aus und klicken Sie dann auf das Symbol „CF-Formular“.

    Dreamweaver fügt ein leeres ColdFusion-Formular ein. In der Entwurfsansicht wird das Formular durch einen gepunkteten roten Umriss gekennzeichnet. Vergewissern Sie sich, dass „Ansicht“ > „Visuelle Hilfsmittel“ > „Unsichtbare Elemente“ ausgewählt ist, falls Sie diesen Rahmen nicht sehen können.

  3. Legen Sie mithilfe des Eigenschafteninspektors die folgenden Formulareigenschaften fest. Das Formular muss dabei auf jeden Fall ausgewählt sein.

    CFForm

    bezeichnet den Namen des Formulars.

    Aktion

    ermöglicht das Angeben des Namens der zu verarbeitenden ColdFusion-Seite, wenn das Formular gesendet wird.

    Methode

    ermöglicht das Definieren der Methode, mit der der Browser die Formulardaten an den Server sendet:

    POST

    sendet die Daten mit der HTTP-Methode post. Diese Methode sendet die Daten in einer separaten Nachricht an den Server.

    GET

    sendet die Daten mit der HTTP-Methode get. Dabei wird der Inhalt des Formularfelds in den URL-Abfragestring eingefügt.

    Ziel

    ermöglicht das Ändern des Werts im Attribut „target“ des Tags „cfform“.

    Kodierungstyp

    gibt die Kodierungsmethode zum Übertragen der Formulardaten an.

    Hinweis:

    Der Kodierungstyp bezieht sich nicht auf die Zeichenkodierung. Dieses Attribut gib den Inhaltstyp an, der zum Senden des Formulars an den Server verwendet wird (wenn der Wert der Methode „post“ ist). Der Standardwert für dieses Attribut ist „application/x-www-form-urlencoded“.

    Format

    bestimmt die Art des zu erstellenden Formats:

    HTML

    generiert ein HTML-Formular und sendet es an den Client. Die untergeordneten Steuerelemente „cfgrid“ und „cftree“ können im Flash- oder im Applet-Format vorliegen.

    Flash

    generiert ein Flash-Formular und sendet es an den Client. Alle Steuerelemente liegen im Flash-Format vor.

    XML

    generiert XForms-XML-Code und fügt die Resultate in eine Variable mit dem Namen des ColdFusion-Formulars ein. Es werden keine Daten an den Client gesendet. Die untergeordneten Steuerelemente „cfgrid“ und „cftree“ können im Flash- oder im Applet-Format vorliegen.

    Stil

    ermöglicht das Angeben eines Stils für das Formular. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

    Flash/XML-Skin

    ermöglicht das Angeben einer Halofarbe zur Gestaltung der Ausgabe. Die Skin bestimmt die Farbe für hervorgehobene und ausgewählte Elemente.

    Daten beibehalten

    bestimmt, ob die anfänglichen Steuerelementwerte mit gesendeten Werten überschrieben werden sollen, wenn das Formular an sich selbst sendet (Post).

    • Wenn der Wert „false“ ist, werden die in den Tag-Attributen des Steuerelements angegebenen Werte verwendet.

    • Wenn der Wert „true“ ist, werden gesendete Werte verwendet.

    Skriptquelle

    gibt die URL der JavaScript-Datei mit dem Clientcode für das Tag und seine untergeordneten Tags relativ zum Web-Stammverzeichnis an. Dieses Attribut ist hilfreich, wenn sich die Datei nicht im Standardordner befindet. Das Attribut muss in einigen Host-Umgebungen und -Konfigurationen angegeben werden, die den Zugriff auf das Verzeichnis /CFIDE sperren. Der Standardordner wird in ColdFusion-Administrator definiert. Standardmäßig handelt es sich um „/CFIDE/scripts/cfform.js“.

    Archiv

    gibt die URL der herunterladbaren Java-Klassen für die Applet-Steuerelemente „cfgrid“, „cfslider“ und „cftree“ an. Der Standardordner ist /CFIDE/classes/cfapplets.jar.

    Höhe

    gibt die Höhe des Formulars an.

    Breite

    gibt die Breite des Formulars an.

    Tag-Editor für cfform anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

  4. Fügen Sie ColdFusion-Formularsteuerelemente ein.

    Setzen Sie die Einfügemarke an die Stelle im ColdFusion-Formular, an der das ColdFusion-Formularsteuerelement eingefügt werden soll. Wählen Sie dann das gewünschte Steuerelement im Menü „Einfügen“ („Einfügen“ > „ColdFusion-Objekte“ > „CFForm“) oder in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ aus.

  5. Stellen Sie, falls erforderlich, die Eigenschaften des Steuerelements im Eigenschafteninspektor ein.

    Das Steuerelement muss in der Entwurfsansicht ausgewählt sein, damit Sie die Eigenschaften im Eigenschafteninspektor einstellen können. Um weitere Informationen zu den Eigenschaften anzuzeigen, klicken Sie auf die Hilfeschaltfläche des Eigenschafteninspektors.

  6. Passen Sie das Layout des ColdFusion-Formulars an.

    Beim Erstellen eines HTML-Formulars können Sie Zeilenumbrüche, Absatzumbrüche, vorformatierten Text und Tabellen zur Formatierung einsetzen. Sie können ein ColdFusion-Formular nicht in ein anderes ColdFusion-Formular einfügen (d.h. die Tags dürfen sich nicht überschneiden). Eine Seite kann aber mehrere ColdFusion-Formulare enthalten.

    Wenn Sie ein Flash-Formular erstellen, können Sie das Layout mit CSS-Stilen (Cascading Stylesheets) steuern. ColdFusion ignoriert HTML-Code im Formular.

    Benennen Sie die ColdFusion-Formularfelder mit beschreibendem Text, damit Benutzer wissen, was sie eingeben müssen. Verwenden Sie z. B. „Bitte Namen eingeben“, um zur Eingabe eines Namens aufzufordern.

ColdFusion-Formularsteuerelemente einfügen

Im Bedienfeld „Einfügen“ oder über das Menü „Einfügen“ können Sie ColdFusion-Formularsteuerelemente schnell in ein ColdFusion-Formular einfügen. Sie erstellen zunächst ein leeres ColdFusion-Formular und fügen dann Steuerelemente ein.

Hinweis:

Diese Erweiterungen sind nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Setzen Sie in der Entwurfsansicht die Einfügemarke in den Formularrahmen.
  2. Wählen Sie das Steuerelement im Menü „Einfügen“ („Einfügen“ > „ColdFusion-Objekte“ > „CFForm“) oder in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ aus.
  3. Klicken Sie auf der Seite auf das Steuerelement, um es auszuwählen und legen Sie dann im Eigenschafteninspektor dessen Eigenschaften fest.

    Weitere Informationen zu den Eigenschaften bestimmter Steuerelemente finden Sie in den jeweiligen Themen zu diesen Steuerelementen.

ColdFusion-Textfelder einfügen

Sie können ein ColdFusion-Textfeld oder -Kennwortfeld interaktiv in ein Formular einfügen und dann die Optionen einstellen.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

ColdFusion-Textfelder interaktiv einfügen

  1. Setzen Sie in der Entwurfsansicht die Einfügemarke in den Formularrahmen.
  2. Klicken Sie in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ auf das Symbol „CF-Textfeld“ oder wählen Sie „Einfügen“ > „ColdFusion-Objekte“ > „CFForm“ > „CFtextfield“ aus.

    Ein Textfeld wird im Formular angezeigt.

  3. Wählen Sie das Textfeld aus und legen Sie dessen Eigenschaften im Eigenschafteninspektor fest.
  4. Wenn Sie das Textfeld auf der Seite beschriften möchten, klicken Sie neben das Textfeld und geben die Beschriftung ein.

Kennwortfelder interaktiv einfügen

  1. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2 der vorhergehenden Anleitungen zum Einfügen eines Textfelds.
  2. Wählen Sie das eingefügte Textfeld aus, um seine Optionen im Eigenschafteninspektor anzuzeigen.
  3. Wählen Sie im Eigenschafteninspektor im Popupmenü „Textmodus“ den Wert des Kennworts aus.

CFTextField-Optionen (ColdFusion)

Um die Optionen eines ColdFusion-Textfelds oder -Kennwortfelds einzustellen, setzen Sie eine der folgenden Optionen im CFTextField-Eigenschafteninspektor:

CFtextfield

stellt das Attribut id des Tags cfinput ein.

Wert

ermöglicht die Angabe des Texts, der im Feld angezeigt werden soll, wenn die Seite das erste Mal in einem Browser geöffnet wird. Die Daten können statisch oder dynamisch sein.

Um einen dynamischen Wert anzugeben, klicken Sie auf das Blitzsymbol neben dem Feld „Wert“. Wählen Sie dann im Dialogfeld „Dynamische Daten“ eine Datensatzgruppenspalte aus. Die Datensatzgruppenspalte übergibt einen Wert an das Textfeld, wenn Sie das Formular in einem Browser anzeigen.

Textmodus

ermöglicht das Umschalten zwischen einem Standardeingabefeld für Text und einem Kennwortfeld. Das mit diesem Steuerelement geänderte Attribut ist type.

Schreibgeschützt

ermöglicht die Anzeige von Text, der vom Benutzer nicht geändert werden kann.

Max. Länge

bestimmt die maximale Anzahl der Zeichen, die in das Textfeld eingegeben werden dürfen.

Maske

ermöglicht das Definieren einer Maske für den angeforderten Text. Anhand dieser Eigenschaft können Sie die Benutzereingabe überprüfen. Das Maskenformat besteht aus den Zeichen A, 9, X und ? .

Hinweis:

Im Tag „cfinput type="password"“ wird das Attribut „mask“ ignoriert.

Überprüfen

gibt den Überprüfungstyp für das aktuelle Feld an.

Überprüfen bei

gibt an, wann das Feld überprüft wird: „onSubmit“, „onBlur“ oder „onServer“.

Beschriftung

ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für das Textfeld.

Muster

ermöglicht die Angabe eines regulären JavaScript-Ausdrucks zum Überprüfen von Eingaben. Lassen Sie voran- und nachgestellte Schrägstriche aus. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

Höhe

ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel.

Breite

ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel.

Größe

dient der Angabe der Steuerelementgröße.

Erforderlich

gibt an, ob das Textfeld Daten enthalten muss, damit das Formular an den Server gesendet werden kann.

Tag-Editor anzeigen

ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

Versteckte ColdFusion-Felder einfügen

Sie können versteckte ColdFusion-Felder in Formulare einfügen und ihre Eigenschaften einstellen. In versteckten Feldern werden Daten gespeichert und gesendet, die nicht vom Benutzer eingegeben werden. Die enthaltenen Informationen bleiben dem Besucher verborgen.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Setzen Sie in der Entwurfsansicht die Einfügemarke in den Formularrahmen.
  2. Klicken Sie in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ auf das Symbol „Verstecktes CF-Feld“.

    Eine Markierung wird im ColdFusion-Formular angezeigt. Wenn die Markierung nicht sichtbar ist, wählen Sie „Ansicht“ > „Visuelle Hilfsmittel“ > „Unsichtbare Elemente“.

  3. Wählen Sie das versteckte Feld auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    Cfhiddenfield

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das versteckte Feld.

    Wert

    ermöglicht die Angabe eines Werts für das versteckte Feld. Die Daten können statisch oder dynamisch sein.

    Um einen dynamischen Wert anzugeben, klicken Sie auf das Blitzsymbol neben dem Feld „Wert“. Wählen Sie dann im Dialogfeld „Dynamische Daten“ eine Datensatzgruppenspalte aus. Die Datensatzgruppenspalte übergibt einen Wert an das Textfeld, wenn Sie das Formular in einem Browser anzeigen.

    Überprüfen

    gibt den Überprüfungstyp für das aktuelle Feld an.

    Überprüfen bei

    gibt an, wann das Feld überprüft wird: „onSubmit“, „onBlur“ oder „onServer“.

    Beschriftung

    ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für das Steuerelement. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Muster

    ermöglicht die Angabe eines regulären JavaScript-Ausdrucks zum Überprüfen von Eingaben. Lassen Sie voran- und nachgestellte Schrägstriche aus. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

    Höhe

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Breite

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Größe

    dient der Angabe der Steuerelementgröße. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Erforderlich

    gibt an, ob das versteckte Feld Daten enthalten muss, damit das Formular an den Server gesendet werden kann.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

ColdFusion-Textbereiche einfügen

Sie können ColdFusion-Textbereiche in Formulare einfügen und ihre Eigenschaften einstellen. Ein Textbereich ist ein Eingabeelement, das aus mehreren Textzeilen besteht.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Setzen Sie die Einfügemarke in den Formularrahmen.
  2. Klicken Sie in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ auf das Symbol „CF-Textbereich“.

    Im ColdFusion-Formular wird ein Textbereich angezeigt.

  3. Wählen Sie den Textbereich auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    Cftextarea

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das Steuerelement.

    Zeichenbreite

    legt die Anzahl der Zeichen pro Zeile fest.

    Anz. Zeilen

    legt die Anzahl der im Textbereich anzuzeigenden Zeilen fest.

    Umbruch

    bestimmt, wie der vom Benutzer eingegebene Text umbrochen wird.

    Erforderlich

    bestimmt, ob der Benutzer Daten in das Feld eingeben muss (aktiviert) oder nicht (deaktiviert).

    Anfangswert

    ermöglicht die Angabe von Text, der im Textbereich angezeigt werden soll, wenn die Seite in einem Browser geöffnet wird.

    Überprüfen

    gibt den Überprüfungstyp für das Feld an.

    Überprüfen bei

    gibt an, wann das Feld überprüft wird: „onSubmit“, „onBlur“ oder „onServer“.

    Beschriftung

    ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für das Steuerelement.

    Stil

    ermöglicht die Angabe eines Stils für das Steuerelement. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

    Höhe

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Breite

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

  4. Wenn Sie den Textbereich beschriften möchten, klicken Sie neben das Textfeld und geben die Beschriftung ein.

ColdFusion-Schaltflächen einfügen

Sie können ColdFusion-Schaltflächen in Formulare einfügen und ihre Eigenschaften einstellen. ColdFusion-Schaltflächen steuern ColdFusion-Formularoperationen. Schaltflächen können zum Senden von ColdFusion-Formulardaten an den Server oder zum Zurücksetzen des ColdFusion-Formulars verwendet werden. ColdFusion-Standardschaltflächen sind beispielsweise mit „Zurücksetzen“ oder „Senden“ beschriftet. Sie können auch andere Aufgaben zuweisen, die in einem Skript definiert wurden. Beispielsweise kann eine Schaltfläche die Gesamtkosten ausgewählter Artikel basierend auf zugewiesenen Werten berechnen.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Platzieren Sie die Einfügemarke im Rahmen des ColdFusion-Formulars.
  2. Klicken Sie in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ auf das Symbol „CF-Schaltfläche“.

    Eine Schaltfläche wird im ColdFusion-Formular angezeigt.

  3. Wählen Sie die Schaltfläche auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    Cfbutton

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das Steuerelement.

    Aktion

    gibt den Typ der zu erstellenden Schaltfläche an.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

    Die anderen Eigenschaften werden zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

ColdFusion-Kontrollkästchen einfügen

Sie können ColdFusion-Kontrollkästchen in Formulare einfügen und ihre Eigenschaften einstellen. Verwenden Sie Kontrollkästchen, um die Besucher mehrere Optionen in einer Gruppe von Optionen auswählen zu lassen.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Setzen Sie die Einfügemarke in den Formularrahmen.
  2. Klicken Sie in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ auf das Symbol „CF-Kontrollkästchen“.

    Im ColdFusion-Formular wird ein Auswahlfeld angezeigt.

  3. Wählen Sie das Auswahlfeld auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    Cfcheckbox

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das Steuerelement.

    Aktivierter Wert

    gibt den Wert an, der vom Kontrollkästchen zurückgegeben wird, wenn es vom Benutzer aktiviert wird.

    Anfangsstatus

    legt fest, ob das Kontrollkästchen beim Öffnen der Seite in einem Browser aktiviert ist.

    Überprüfen

    gibt den Überprüfungstyp für das Kontrollkästchen an.

    Überprüfen bei

    gibt an, wann das Feld überprüft wird: „onSubmit“, „onBlur“ oder „onServer“.

    Beschriftung

    ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für das Kontrollkästchen.

    Muster

    ermöglicht die Angabe eines regulären JavaScript-Ausdrucks zum Überprüfen von Eingaben. Lassen Sie voran- und nachgestellte Schrägstriche aus. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

    Höhe

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Breite

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Größe

    dient der Angabe der Steuerelementgröße. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Erforderlich

    gibt an, ob das Kontrollkästchen aktiviert sein muss, damit das Formular an den Server gesendet werden kann.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

  4. Beschriften Sie das Kontrollkästchen, indem Sie neben dem Kontrollkästchen auf die Seite klicken und den Beschriftungstext eingeben.

ColdFusion-Optionsschalter einfügen

Sie können ColdFusion-Optionsschalter in Formulare einfügen und ihre Eigenschaften einstellen. Wenn der Besucher aus verschiedenen Optionen eine einzige Auswahl treffen muss, sollten Sie Optionsschalter verwenden. Optionsschalter werden normalerweise in Gruppen eingesetzt. Alle Optionsschalter einer Gruppe müssen denselben Namen haben.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Setzen Sie die Einfügemarke in den Formularrahmen.
  2. Wählen Sie „Einfügen“ > „ColdFusion-Objekte“ > „CFForm“ > „CFradiobutton“ aus.

    Ein Optionsschalter wird im ColdFusion-Formular angezeigt.

  3. Wählen Sie den Optionsschalter auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    Cfradiobutton

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das Steuerelement.

    Aktivierter Wert

    gibt den Wert an, der vom Optionsschalter bei seiner Aktivierung zurückgegeben wird.

    Anfangsstatus

    legt fest, ob der Optionsschalter beim Öffnen der Seite in einem Browser aktiviert ist.

    Überprüfen

    gibt den Überprüfungstyp für den Optionsschalter an.

    Überprüfen bei

    gibt an, wann der Optionsschalter überprüft wird: „onSubmit“, „onBlur“ oder „onServer“.

    Beschriftung

    ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für den Optionsschalter.

    Muster

    ermöglicht die Angabe eines regulären JavaScript-Ausdrucks zum Überprüfen von Eingaben. Lassen Sie voran- und nachgestellte Schrägstriche aus. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

    Höhe

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Breite

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Größe

    dient der Angabe der Steuerelementgröße. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Erforderlich

    gibt an, ob der Optionsschalter aktiviert sein muss, wenn das Formular an den Server gesendet wird.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

  4. Wenn Sie den Optionsschalter auf der Seite beschriften möchten, klicken Sie neben dem Optionsschalter auf die Seite und geben die Beschriftung ein.

ColdFusion-Auswahlfelder einfügen

Sie können ColdFusion-Auswahlfelder in Formulare einfügen und ihre Eigenschaften einstellen. In einem Auswahlfeld kann der Benutzer ggf. mehrere Elemente in einer Liste auswählen. Auswahlfelder sind nützlich, wenn Sie nur über begrenzten Platz verfügen, jedoch viele Elemente anzeigen müssen. Sie sind auch dann sinnvoll, wenn Sie die Werte kontrollieren möchten, die an den Server zurückgemeldet werden. Anders als bei Textfeldern, in die der Benutzer beliebige Zeichenfolgen eingibt, die sogar ungültig sein können, legen Sie exakte Werte fest, die von einem solchen Auswahlmenü zurückgegeben werden.

Sie können zwei Arten von Auswahlfeldern in ein Formular einfügen: Menüs, die nach unten aufklappen, wenn der Besucher darauf klickt, oder Menüs mit einer bildlauffähigen Liste von Optionen, die der Benutzer auswählen kann.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Setzen Sie die Einfügemarke in den Formularrahmen.
  2. Klicken Sie in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ auf das Symbol „CF-Auswahl“.

    Ein Auswahlfeld wird im ColdFusion-Formular angezeigt.

  3. Wählen Sie das Auswahlfeld auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    CFSELECT

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das Steuerelement.

    Typ

    ermöglicht die Auswahl zwischen Popupmenü und Liste. Wenn Sie den Typ „Liste“ auswählen, werden die Optionen „Listenhöhe“ und „Mehrfache Listenauswahl zulassen“ verfügbar.

    Listenhöhe

    ermöglicht die Angabe der Anzahl der in der Liste anzuzeigenden Zeilen. Diese Option ist nur für den Typ „Liste“ verfügbar.

    Mehrfache Listenauswahl zulassen

    legt fest, ob der Besucher gleichzeitig mehr als eine Option aus der Liste auswählen kann. Diese Option ist nur für den Typ „Liste“ verfügbar.

    Werte bearbeiten

    öffnet ein Dialogfeld, mit dem Sie Optionen für das Auswahlfeld hinzufügen, bearbeiten oder entfernen können.

    Zuerst ausgewählt

    gibt an, welche Option standardmäßig ausgewählt ist. Sie können mehr als eine Option auswählen, wenn Sie die Option „Mehrfache Listenauswahl zulassen“ ausgewählt haben.

    Datensatzgruppe

    gibt den Namen der ColdFusion-Abfrage an, die verwendet werden soll, um die Liste oder das Menü mit Einträgen zu füllen.

    Spalte anzeigen

    gibt die Datensatzgruppenspalte an, der die Anzeigebeschriftungen für die Listenelemente entnommen werden. Wird in Verbindung mit der Eigenschaft „Datensatzgruppe“ verwendet.

    Wertespalte

    gibt die Datensatzgruppenspalte an, der die Werte für die einzelnen Listenelemente entnommen werden. Wird in Verbindung mit der Eigenschaft „Datensatzgruppe“ verwendet.

    Flash-Beschriftung

    ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für das Auswahlfeld.

    Flash-Höhe

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Flash-Breite

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Meldung

    gibt die Meldung an, die angezeigt werden soll, wenn die Eigenschaft „Erforderlich“ den Wert „Ja“ hat und der Besucher vor dem Senden des Formulars keine Auswahl vorgenommen hat.

    Erforderlich

    gibt an, ob ein Menüelement ausgewählt werden muss, bevor das Formular an den Server gesendet wird.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

ColdFusion-Bildfelder einfügen

Sie können ColdFusion-Bildfelder in Formulare einfügen und ihre Optionen einstellen. Mit Bildfeldern können Sie benutzerdefinierte Schaltflächen erstellen.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Setzen Sie in der Entwurfsansicht die Einfügemarke in den Formularrahmen.
  2. Klicken Sie in der Kategorie „CFForm“ des Bedienfelds „Einfügen“ auf das Symbol „CF-Bildfeld“. Durchsuchen Sie das Dateisystem, um das einzufügende Bild auszuwählen, und klicken Sie auf „OK“. Sie können den Pfad der Bilddatei auch im Feld „Quelle“ eingeben.

    Hinweis:

    Wenn sich das Bild nicht im Stammordner der Site befindet, sollten Sie Bild in den Stammordner kopieren. Auf Bilder außerhalb des Stammordners kann nach dem Veröffentlichen der Site möglicherweise nicht mehr zugegriffen werden.

  3. Wählen Sie das Bildfeld auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    Cfimagefield

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das Steuerelement.

    Quelle

    ermöglicht die Angabe der URL des eingefügten Bilds.

    Alt

    ermöglicht die Angabe einer Meldung, die anstelle des Bilds erscheint, wenn sich das Bild nicht anzeigen lässt.

    Ausrichten

    ermöglicht die Angabe einer Ausrichtung für das Bild.

    Rahmen

    ermöglicht die Einstellung der Breite des Bildrahmens.

    Bild bearbeiten

    öffnet das Bild im Standardeditor für Bilder.

    Den Standardeditor für Bilder definieren Sie mit „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Dateitypen/Editoren“. Ansonsten löst die Schaltfläche „Bild bearbeiten“ keine Aktion aus.

    Überprüfen

    gibt den Überprüfungstyp für das Bildfeld an.

    Überprüfen bei

    gibt an, wann das Feld überprüft wird: „onSubmit“, „onBlur“ oder „onServer“.

    Beschriftung

    ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für den Optionsschalter.

    Muster

    ermöglicht die Angabe eines regulären JavaScript-Ausdrucks zum Überprüfen von Eingaben. Lassen Sie voran- und nachgestellte Schrägstriche aus. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

    Höhe

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel.

    Breite

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel.

    Größe

    dient der Angabe der Steuerelementgröße. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Erforderlich

    gibt an, ob das Steuerelement Daten enthalten muss, damit das Formular an den Server gesendet werden kann.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

ColdFusion-Dateifelder einfügen

Sie können ColdFusion-Dateifelder in Formulare einfügen und ihre Eigenschaften einstellen. Verwenden Sie ein Dateifeld, damit Benutzer eine Datei (z. B. eine Textverarbeitungs- oder Grafikdatei) auf ihrem Computer auswählen und zum Server hochladen können. ColdFusion-Dateifelder sehen wie Textfelder aus und unterscheiden sich von diesen nur dadurch, dass sie die Schaltfläche „Durchsuchen“ enthalten. Die Benutzer geben den Pfad der hochzuladenden Datei entweder manuell ein oder suchen die Datei mithilfe der Schaltfläche „Durchsuchen“ und wählen sie aus.

Bei Dateifeldern müssen Sie zum Senden der Dateien vom Browser an den Server die Methode POST verwenden. Die Datei wird an die Adresse geschickt, die Sie im Feld „Aktion“ des Formulars angeben. Fragen Sie Ihren Serveradministrator, ob Dateien anonym hochgeladen werden dürfen, bevor Sie ein Dateifeld im Formular verwenden.

Dateifelder setzen außerdem voraus, dass „multipart/form“ als Formularkodierung ausgewählt wurde. Dreamweaver aktiviert diesen Kodierungstyp automatisch, wenn Sie ein Dateifeld-Steuerelement einfügen.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Wählen Sie in der Entwurfsansicht das ColdFusion-Formular aus, um den zugehörigen Eigenschafteninspektor anzuzeigen.

    Um das Formular schnell auszuwählen, klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Formularrahmen und anschließend unten im Dokumentfenster auf das <cfform>-Tag im Tag-Selektor.

  2. Aktivieren Sie im Eigenschafteninspektor die Formularmethode „POST“.
  3. Wählen Sie „multipart/form-data“ im Popupmenü „Kod.-Typ“ aus.
  4. Setzen Sie die Einfügemarke auf die Stelle im Formularrahmen, an der das Dateifeld angezeigt werden soll.
  5. Wählen Sie „Einfügen“ > „ColdFusion-Objekte“ > „CFForm“ > „CFfilefield“ aus.

    Ein Dateifeld wird im Dokument angezeigt.

  6. Wählen Sie das Dateifeld auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    Cffilefield

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das Steuerelement.

    Max. Länge

    ermöglicht die Eingabe der maximalen Anzahl der Zeichen für den Pfadnamen der Datei.

    Überprüfen

    gibt den Überprüfungstyp für das Feld an.

    Überprüfen bei

    gibt an, wann das Feld überprüft wird: „onSubmit“, „onBlur“ oder „onServer“.

    Beschriftung

    ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für das Feld.

    Muster

    ermöglicht die Angabe eines regulären JavaScript-Ausdrucks zum Überprüfen von Eingaben. Lassen Sie voran- und nachgestellte Schrägstriche aus. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

    Höhe

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Breite

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel. Diese Eigenschaft wird zur Laufzeit vom ColdFusion-Server ignoriert.

    Größe

    dient der Angabe der Steuerelementgröße.

    Erforderlich

    ermöglicht die Angabe, ob das Dateifeld Daten enthalten muss, damit das Formular an den Server gesendet werden kann.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

ColdFusion-Datumsfelder einfügen

Zwar können ColdFusion-Datumsfelder in Dreamweaver nicht interaktiv eingefügt werden, Sie können aber deren Eigenschaften interaktiv einstellen. Ein ColdFusion-Datumsfeld ist ein spezielles Textfeld: Benutzer können ein Datum in einem Popupkalender auswählen und dann in das Textfeld einfügen.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Wählen Sie in der Entwurfsansicht das ColdFusion-Formular aus, um den zugehörigen Eigenschafteninspektor anzuzeigen.

    Um das Formular schnell auszuwählen, klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Formularrahmen und anschließend unten im Dokumentfenster auf das <cfform>-Tag im Tag-Selektor.

  2. Weisen Sie im Eigenschafteninspektor des Formulars der Eigenschaft „Format“ den Wert „Flash“ zu.

    Das Datumsfeld-Steuerelement kann nur in ColdFusion-Formularen auf Flash-Basis dargestellt werden.

  3. Wechseln Sie zur Codeansicht („Ansicht“ > „Code“) und geben Sie das folgende Tag zwischen dem öffnenden und dem schließenden CFForm-Tag ein:
    <cfinput name="datefield" type="datefield">
  4. Wechseln Sie zur Entwurfsansicht, wählen Sie das Datumsfeld auf der Seite aus und stellen Sie im Eigenschafteninspektor die folgenden Optionen ein:

    Cfdatefield

    ermöglicht die Angabe eines eindeutigen Namens für das Steuerelement.

    Wert

    ermöglicht die Angabe des Datums, das im Feld angezeigt werden soll, wenn die Seite das erste Mal in einem Browser geöffnet wird. Das Datum kann statisch oder dynamisch sein.

    Um einen dynamischen Wert anzugeben, klicken Sie auf das Blitzsymbol neben dem Feld „Wert“. Wählen Sie dann im Dialogfeld „Dynamische Daten“ eine Datensatzgruppenspalte aus. Die Datensatzgruppenspalte übergibt einen Wert an das Datumsfeld, wenn Sie das Formular in einem Browser anzeigen.

    Überprüfen

    gibt den Überprüfungstyp für das Feld an.

    Überprüfen bei

    gibt an, wann das Feld überprüft wird: „onSubmit“, „onBlur“ oder „onServer“.

    Beschriftung

    ermöglicht die Angabe einer Beschriftung für das Feld.

    Muster

    ermöglicht die Angabe eines regulären JavaScript-Ausdrucks zum Überprüfen von Eingaben. Lassen Sie voran- und nachgestellte Schrägstriche aus. Weitere Informationen enthält die ColdFusion-Dokumentation.

    Höhe

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementhöhe in Pixel.

    Breite

    ermöglicht die Angabe der Steuerelementbreite in Pixel.

    Größe

    dient der Angabe der Steuerelementgröße.

    Erforderlich

    ermöglicht die Angabe, ob das Datumsfeld einen Wert enthalten muss, damit das Formular an den Server gesendet werden kann.

    Tag-Editor anzeigen

    ermöglicht die Bearbeitung von Eigenschaften, die im Eigenschafteninspektor nicht aufgeführt werden.

ColdFusion-Formularsteuerelemente ändern

Sie können die Eigenschaften von ColdFusion-Formularsteuerelementen in der Entwurfs- und in der Codeansicht einstellen.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Wählen Sie in der Entwurfsansicht das Formularsteuerelement auf der Seite aus oder klicken Sie in der Codeansicht auf eine beliebige Stelle innerhalb des Steuerelement-Tags.

    Im Eigenschafteninspektor werden die Eigenschaften des Formularsteuerelements angezeigt.

  2. Ändern Sie die Eigenschaften des Steuerelements im Eigenschafteninspektor.

    Um weitere Informationen anzuzeigen, klicken Sie auf die Hilfeschaltfläche des Eigenschafteninspektors.

  3. Wenn Sie weitere Eigenschaften festlegen möchten, klicken Sie im Eigenschafteninspektor auf die Schaltfläche „Tag-Editor anzeigen“ und stellen Sie die Eigenschaften im eingeblendeten Tag-Editor ein.

ColdFusion-Formulardaten auswerten

In Dreamweaver können Sie ColdFusion-Formulare erstellen, die den Inhalt der angegebenen Felder daraufhin überprüfen, ob der Benutzer den richtigen Datentyp verwendet hat.

Hinweis:

Diese Erweiterung ist nur verfügbar, wenn Sie Zugriff auf einen Computer besitzen, auf dem ColdFusion MX 7 oder eine spätere Version ausgeführt wird.

  1. Erstellen Sie ein ColdFusion-Formular, das mindestens ein Eingabefeld und die Schaltfläche „Senden“ enthält. Beachten Sie, dass jedes ColdFusion-Feld, das Sie auswerten möchten, einen eindeutigen Namen benötigt.
  2. Wählen Sie ein auszuwertendes Feld im Formular aus.
  3. Geben Sie im Eigenschafteninspektor an, wie das Feld ausgewertet werden soll.

    Im unteren Teil der Eigenschafteninspektoren befinden sich Steuerelemente, mit denen Sie Auswertungsregeln definieren können. Sie können z. B. festlegen, dass ein Textfeld eine Telefonnummer enthalten soll. Wählen Sie zu diesem Zweck im Popupmenü „Wert“ des Eigenschafteninspektors den Wert „Telefonnummer“ aus. Sie können den Auswertungszeitpunkt im Popupmenü „Überprüfen bei“ angeben.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie