Komplexer Arbeitsablauf zum Entwerfen und Entwickeln von Websites mit Dreamweaver

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie mit Dreamweaver verschiedene Phasen der Web-Entwicklung durchführen können.

Hinweis:

Dabei wird vorausgesetzt, dass Sie Anfängerkenntnisse oder fortgeschrittene Kenntnisse zu den Bereichen Webdomänen, HTML, CSS und JavaScript besitzen.

  1. Die erste Phase der Web-Entwicklung ist die Planungsphase, in der Sie die Bedürfnisse der Zielgruppe sowie die technischen und Marketinganforderungen analysieren. Sie erfassen zudem Informationen, die für den Entwurf und die Veröffentlichung der Website benötigt werden und z. B. folgende Fragen beantworten:

    • Welchen Dienstanbieter wähle ich zum Hosten der Website? Habe ich Zugriff, um Dateien auf den Publishing Server hochzuladen?
    • Welcher Domänenname muss für die Website verwendet werden?
    • Falls Sie vorhandene Websites zu Dreamweaver migrieren: Wo sind die Dateien und Elemente derzeit gespeichert? Habe ich Zugriff auf den Server, auf dem diese Informationen gespeichert sind?
    • Wenn es sich um eine dynamische Website handeln soll: Mit welchem Server kann ich testen, ob Daten dynamisch angezeigt werden? Verfüge ich über die Informationen zu dem Web-Anwendungsserver, den ich zum Laden dynamischer Daten verwenden möchte?
    • Welche Art von Elementen ist für die Website erforderlich?
    • Werden diese Elemente von Grund auf neu entwickelt? Wenn diese Elemente bereits verfügbar sind, habe ich Zugriff auf sie?
    • Welche Anwendungen möchte ich für die Entwicklung von Elementen verwenden?
    • Plane ich das Erstellen einer Responsive-Website? 

    Wenn Sie genaue Vorstellungen von der zu entwickelnden Website besitzen, wissen, wie und wo sie gehostet werden soll, und für die Web-Entwicklung Dreamweaver und Creative Cloud verwenden möchten, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

  2. Überprüfen Sie, ob Sie über alle für die Website erforderlichen Elemente verfügen. Speichern und verwalten Sie die Elemente in lokalen Ordnern oder in Adobe Creative Cloud-Bibliotheken.

  3. Erstellen Sie in Dreamweaver ein neues Dokument. Verwenden Sie dazu Folgendes:

    • Ein neues leeres Dokument
    • In Dreamweaver enthaltene Startvorlagen oder 
    • Vorlagendateien (*.dwt), die von einer anderen Person erstellt wurden

    Hinweis:

    Wenn Sie nicht mit Dreamweaver vertraut sind oder Anfänger in der Web-Entwicklung sind, empfiehlt sich die Verwendung von Startvorlagen, um mit dem Entwerfen von Webseiten zu beginnen.

    Selbst wenn Sie einen vollständig neuen Entwurf planen, sollten Sie sich diese Seiten ansehen, um die Elemente kennenzulernen, die für einen guten Webseitenentwurf benötigt werden.

  4. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um sich mit dem Dreamweaver-Arbeitsbereich vertraut zu machen. Suchen Sie einen Arbeitsbereich, der Ihnen zusagt, und legen Sie eine Farbpalette fest. Ordnen Sie die verschiedenen Bedienfelder Ihren Anforderungen entsprechend an.

  5. Richten Sie die Site in Dreamweaver ein. Erstellen Sie dann eine Ordnerstruktur mit Dateien und Elementen. Sobald Sie Ihre Informationen gegliedert und eine geeignete Struktur ausgearbeitet haben, können Sie mit der Erstellung der Website beginnen. (Siehe Dreamweaver-Sites.)

    Zu diesem Zeitpunkt empfiehlt es sich, Verbindungen mit Remote-Servern einzurichten und außerdem Testserver einzurichten (wenn dynamische Inhalte vorhanden sind). 

  6. Beginnen Sie mit der Programmierung der Webseiten in der Codeansicht oder ihrer Gestaltung in der Entwurfs-/Live-Ansicht.

    Wenn Sie Photoshop-Kompositionen verwenden möchten, können Sie diese in Dreamweaver extrahieren und ebenfalls bearbeiten. Weitere Informationen zur Verwendung von Photoshop-Kompositionen finden Sie unter Extract in Dreamweaver CC.

    Fügen Sie Entwurfselemente wie Text, Bilder, Rollover-Bilder, Imagemaps, Farben, Filme, Sound, HTML-Links, Tabellen und weitere Elemente hinzu.

  7. Gestalten Sie das Erscheinungsbild der Webseite mithilfe von CSS. 

    In Dreamweaver gibt es mehrere Methoden, um mit CSS-Code zu arbeiten:

    • Sie können den CSS-Code manuell bearbeiten. Weitere Informationen zu den Programmierfunktionen von Dreamweaver, mit denen Sie den CSS-Code manuell bearbeiten können, finden Sie unter Programmierumgebung in Dreamweaver.
    • Wenn Sie mit dem Erstellen von CSS-Seiten noch nicht gut vertraut sind, können Sie den CSS-Code im Bedienfeld „CSS Designer“ erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Gestalten von Seitenlayouts mit CSS Designer.
    • Wenn Sie lieber mit Sass- und LESS-Dateien arbeiten, bietet Ihnen Dreamweaver auch diese Möglichkeit. Sie können Sass- und LESS-Dateien in die Dreamweaver-Site importieren und mit ihnen arbeiten. Sie werden dann in Dreamweaver automatisch kompiliert (oder Sie können sie manuell kompilieren) und die Ergebnisse der CSS-Änderungen werden in Echtzeit angezeigt. Weitere Informationen zur Verwendung von Sass- und LESS-Dateien mit Dreamweaver finden Sie unter CSS-Präprozessoren.
  8. Web-Anwendungen zum Erstellen dynamischer Inhalte einrichten

    Viele Websites enthalten dynamische Seiten, auf denen Besucher Informationen anzeigen können, die in Datenbanken gespeichert sind. Gewöhnlich ermöglichen es diese Seiten einigen Besuchern auch, neue Informationen hinzuzufügen und in den Datenbanken enthaltene Informationen zu bearbeiten. Um solche Seiten zu erstellen, müssen Sie zunächst einen Web- und einen Anwendungsserver einrichten, eine Dreamweaver-Site erstellen oder bearbeiten und die Verbindung zu einer Datenbank herstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Dynamische Websites, Seiten und Webformulare.

  9. Dynamische Seiten erstellen

    In Dreamweaver können Sie viele verschiedene Quellen für dynamischen Inhalt definieren, z. B. aus Datenbanken extrahierte Datensätze, Formularparameter und JavaBeans-Komponenten. Um dynamischen Inhalt in eine Seite einzufügen, ziehen Sie ihn einfach auf die Seite.

    Sie können festlegen, dass auf der Seite nur ein einziger Datensatz oder viele Datensätze gleichzeitig angezeigt werden. Sie können mehrere Seiten von Datensätzen anzeigen, besondere Hyperlinks zum Navigieren zwischen Datensatzseiten hinzufügen und Datensatzzähler erstellen, mit deren Hilfe die Besucher die Datensätze identifizieren können. Weitere Informationen finden Sie unter Dynamische Websites, Seiten und Webformulare.

  10. Die Website testen, in der Vorschau anzeigen und veröffentlichen 

    Wenn Sie Seiten erstellen, müssen Sie sie in der Vorschau anzeigen, um zu überprüfen, ob die Website entsprechend dem Entwurf Gestalt annimmt. Sie können in der geteilten Ansicht programmieren, in der die Code- und Live-Ansicht nebeneinander dargestellt werden.

    Sie können zudem eine Vorschau der Webseiten in Echtzeit auf einem Gerät (wenn Sie Responsive-Webseiten erstellen) oder in einem Browser anzeigen.

    Wenn Sie keine Live-Vorschau benötigen, können Sie die reguläre Vorschau im Browser verwenden.

    Wenn Sie bereits Verbindungen mit Remote-Servern definiert haben, müssen Sie zum Veröffentlichen der Website Dateien auf dem Remote-Server ablegen, um sie Live zu schalten.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie