Erfahren Sie, wie Sie in Dreamweaver bearbeitbare Bereiche in Vorlagen erstellen und entfernen.

Bearbeitbare Vorlagenbereiche steuern, welche Bereiche einer vorlagenbasierten Seite vom Benutzer bearbeitet werden können. Bevor Sie bearbeitbare Bereiche in das Dokument einfügen, speichern Sie es als Vorlage.

Hinweis:

Wenn Sie einen bearbeitbaren Bereich in ein Dokument und nicht in eine Vorlage einfügen, werden Sie in einer Warnmeldung darauf hingewiesen, dass das Dokument automatisch als Vorlage gespeichert wird.

Sie können einen bearbeitbaren Bereich überall auf Ihrer Seite platzieren. Wenn Sie jedoch eine Tabelle bearbeitbar machen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

Sie können eine ganze Tabelle oder eine einzelne Tabellenzelle, nicht jedoch mehrere Zellen gleichzeitig als einen einzelnen bearbeitbaren Bereich markieren. Wenn ein <td>-Tag ausgewählt ist, umfasst der bearbeitbare Bereich die Region um die Zelle, andernfalls gehört nur der Zelleninhalt zum bearbeitbaren Bereich.

  1. Führen Sie im Dokumentfenster einen der folgenden Schritte aus, um den Bereich auszuwählen:
    • Wählen Sie den Text oder Inhalt aus, den Sie als bearbeitbaren Bereich definieren möchten.

    • Setzen Sie die Einfügemarke an die Stelle, an der Sie einen bearbeitbaren Bereich einfügen möchten.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um einen bearbeitbaren Bereich einzufügen:
    • Wählen Sie „Einfügen“ > „Vorlage“ > „Bearbeitbarer Bereich“.

    • Wählen Sie in der Kategorie „Vorlagen“ des Bedienfelds „Einfügen“ die Option „Bearbeitbarer Bereich“.

  3. Geben Sie im Feld „Name“ einen eindeutigen Namen für den Bereich ein. (Innerhalb einer Vorlage kann dieser Name dann nicht für weitere bearbeitbare Bereiche verwendet werden.)

    Hinweis:

    Geben Sie im Feld „Name“ keine Sonderzeichen ein.

  4. Klicken Sie auf „OK“. Der bearbeitbare Bereich ist in der Vorlage durch einen rechteckigen Rahmen hervorgehoben, wobei die in den Voreinstellungen festgelegte Markierungsfarbe verwendet wird. Wenn Sie einen leeren bearbeitbaren Bereich in das Dokument eingefügt haben, wird auch der Bereichsname innerhalb des Bereichs angezeigt.

Bearbeitbare Bereiche auswählen

Sie können Vorlagenbereiche im Vorlagendokument und in Dokumenten, die auf einer Vorlage basieren, problemlos erkennen und auswählen.

Bearbeitbaren Bereich im Dokumentfenster auswählen

  1. Klicken Sie in der Codeansicht auf den bearbeitbaren Bereich.

Bearbeitbaren Bereich im Dokument suchen und auswählen

  1. Wählen Sie „Werkzeuge“ > „Vorlagen“ und wählen Sie anschließend in der Liste am unteren Rand des Untermenüs den Namen des Bereichs aus.

    Bearbeitbare Bereiche suchen
    Bearbeitbare Bereiche suchen

    Hinweis:

    Bearbeitbare Bereiche innerhalb eines wiederholenden Bereichs werden im Menü nicht aufgeführt. Sie müssen diese Bereiche anhand der mit Registern versehenen Rahmen im Dokumentfenster selbst finden.

    Der bearbeitbare Bereich wird im Dokument ausgewählt.

Bearbeitbare Bereiche entfernen

Wenn Sie in einer Vorlagendatei einen Bereich als bearbeitbar markiert haben und nun wieder sperren (d. h. in auf Vorlagen basierenden Dokumenten nicht bearbeitbar machen) möchten, verwenden Sie den Befehl „Vorlagen-Markup löschen“.

  1. Klicken Sie am unteren Rand der Seite auf die Registerkarte im Tag des bearbeitbaren Bereichs, um den bearbeitbaren Bereich auszuwählen.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie „Werkzeuge“ > „Vorlage“ > „Vorlagen-Markup löschen“.

      Der Bereich kann nicht mehr bearbeitet werden.

Namen bearbeitbarer Bereiche ändern

Nachdem Sie einen bearbeitbaren Bereich eingefügt haben, können Sie dessen Namen auch nachträglich ändern.

  1. Wählen Sie in der Codeansicht den bearbeitbaren Bereich aus, den Sie ändern möchten.

  2. Wählen Sie im unteren Bereich das Tag des bearbeitbaren Bereichs aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Quick Tag Editor“.

    Sie können im Popup-Dialogfeld den Namen des bearbeitbaren Bereichs auf einfache Weise ändern.

    Wählen Sie den Quick Tag Editor.
    Wählen Sie den Quick Tag Editor.

  3. Drücken Sie die Eingabetaste (Windows) bzw. Return (Mac).

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie