Versionen 2015.x/6.x von Lightroom CC und Lightroom für Mobilgeräte

Die 2015er Versionen von Lightroom präsentieren sich mit einer Reihe neuer und verbesserter Funktionen, mit denen Sie Ihre digitalen Bilder noch besser bearbeiten können. Lesen Sie weiter, um sich einen kurzen Überblick über diese Funktionen zu verschaffen, bzw. klicken Sie auf die Links, um weitere Informationen zu erhalten.


Lightroom für Mobilgeräte | Android 2.2 | November 2016

Importieren von Fotos von einer angeschlossenen Kamera mit PTP-Unterstützung

 Neu in dieser Version von Lightroom für Mobilgeräte (Android)

Ab dieser Version unterstützt die Lightroom für Mobilgeräte (Android)-App jetzt Picture Transfer Protocol (PTP). Sie können Fotos (darunter auch Raw-Bilder) nun direkt von einer angeschlossenen Kamera in Lightroom für Mobilgeräte importieren.

Importschnittstelle von Lightroom für Mobilgeräte
Die Importschnittstelle von Lightroom für Mobilgeräte zeigt Fotos auf der angeschlossenen Kamera an

A. Name der angeschlossenen Kamera B. Tippen Sie, um Sortierungs- und Ansichtsoptionen anzuzeigen C. RAW-Symbol in der Miniatur zeigt an, dass es sich um ein RAW-Foto handelt D. Ausgewählte Fotos hinzufügen E. Ausgewählte Fotos F. Importschnittstelle schließen 

Im Folgenden werden die allgemeinen Schritte zum Importieren von Fotos über eine angeschlossene Kamera beschrieben:

  1. Verbinden Sie Ihr Android-Mobilgerät mithilfe eines unterstützten USB-OTG-Kabels mit der DSLR-Kamera.
  2. Tippen Sie in der Benachrichtigungsleiste Ihres Android-Geräts auf die USB-Verbindungsbenachrichtigung, die angezeigt wird, nachdem die Kamera angeschlossen ist.
  3. Wählen Sie im App-Wähler auf Ihrem Android-Gerät die Lightroom-App für das verbundene USB-Gerät aus.
  4. Die Importschnittstelle von Lightroom für Mobilgeräte zeigt nun Miniaturen aller Bilder auf der angeschlossenen Kamera an. Der Name der Kamera wird am oberen Rand angezeigt.
  5. Wählen Sie über die Importschnittstelle Fotos aus, die Sie in Lightroom für Mobilgeräte importieren möchten. Tippen Sie auf „Fotos hinzufügen“ im unteren Bildschirmbereich.
  6. Wählen Sie im nun angezeigten Bildschirm „Lightroom Import“ eine Sammlung aus Ihren vorhandenen Lightroom-Sammlungen aus, in die Sie die ausgewählten Fotos importieren möchten, oder erstellen Sie eine neue Sammlung. Die Sammlung „Lightroom-Fotos“ ist standardmäßig ausgewählt.
    Tippen Sie auf „Zu <Collection name> hinzufügen“ im unteren Bildschirmbereich.
  7. Lightroom für Mobilgeräte beginnt, die Originale (Original-Bilddateien) von der angeschlossenen Kamera auf Ihr Android-Gerät zu kopieren.
    Im Dialogfeld „In Lightroom kopieren“ wird der Fortschritt angezeigt und Sie werden benachrichtigt, wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist. Nun können Sie die angeschlossene Kamera trennen.
  8. Nach Abschluss des Kopiervorgangs importiert die Lightroom für Mobilgeräte-App die kopierten Bilder in die ausgewählte Sammlung.
    In der Benachrichtigungsleiste des Android-Geräts zeigt Lightroom für Mobilgeräte Importbenachrichtigungen über den Fortschritt und den Abschlussstatus an.

    Sie können Lightroom für Mobilgeräte verwenden, während der Import im Hintergrund ausgeführt wird.

Neues Importerlebnis

 Neu in dieser Version von Lightroom für Mobilgeräte (Android)

Neue Importschnittstelle

Diese Version verfügt über eine neue Benutzeroberfläche für das Hinzufügen/Importieren von Fotos aus den Aufnahmen oder der Galerie Ihres Geräts in Lightroom.

Importieren von Fotos aus den Aufnahmen oder der Galerie in der Zeitansicht.
Importieren von Fotos aus den Aufnahmen oder der Galerie in der Zeitansicht.

Importieren von Fotos aus den Aufnahmen oder der Galerie in der Ordneransicht des Geräts.
Importieren von Fotos aus den Aufnahmen oder der Galerie in der Ordneransicht des Geräts.


Wenn Sie in einer beliebigen Ansicht auf „Fotos hinzufügen“ klicken, wird jetzt die neue Importschnittstelle in Lightroom für Mobilgeräte (Android) geöffnet. Diese neue Schnittstelle zeigt Miniaturansichten aller Bilder auf Ihrem Mobilgerät an. Sie können über zwei Ansichten durch die Miniaturen navigieren:

  • Zeitansicht. Zeigt die Miniaturen nach der Aufnahmezeit des Fotos an.
  • Ordneransicht des Geräts. Zeigt die Miniaturen nach der Ordnerstruktur auf Ihrem Mobilgerät an.

Importbenachrichtigungen

Während ein Importvorgang durchgeführt wird, zeigt Lightroom für Mobilgeräte (Android) jetzt Importbenachrichtigungen über den Fortschritt und Status in der Benachrichtigungsleiste Ihres Android-Geräts an. Wenn der Import abgeschlossen ist, können Sie die Benachrichtigung aus der Benachrichtigungsleiste löschen.

Anwenden von Objektivkorrekturen, Kameraprofilkorrekturen und Copyright

 Neu in dieser Version von Lightroom für Mobilgeräte (Android)

Mit Lightroom für Mobilgeräte (Android) können Sie jetzt Objektivprofilkorrekturen, Kameraprofilkorrekturen und Copyright-Metadaten auf Ihre Fotos anwenden.

  • Objektivkorrekturen. Sie können nun Objektivkorrekturen für alle Fotos oder nur für RAW-Fotos während des Imports anwenden, indem Sie die Importeinstellung in der Seitenleiste aktivieren. Sie können außerdem die Objektivprofilkorrektur beim Bearbeiten des Fotos manuell aktivieren/deaktivieren, indem Sie „Objektivkorrekturen“ im Menü „Bearbeiten“ auswählen.
  • Copyright. Sie können durch Aktivierung der Importeinstellung in der Seitenleiste auch Ihre Copyright-Metadaten während des Imports in Lightroom zu Fotos hinzufügen.
  • Kameraprofilkorrekturen. Lightroom für Mobilgeräte wendet automatisch das entsprechende Kameraprofil, basierend auf den Bild-Metadaten, auf Ihre Fotos an. Sie können diese Korrektur nicht manuell anwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Anwendungsvoreinstellungen und -optionen und Anwenden von Korrekturen.

Lightroom für Mobilgeräte | Android 2.1.2 | Oktober 2016

Unterstützung für Samsung S Pen

 Neu in dieser Version von Lightroom für Mobilgeräte (Android)

Ab dieser Version unterstützt die Lightroom für Mobilgeräte (Android)-App nun die Verwendung des S Pen mit kompatiblen Geräten von Samsung.

Vorher-/Nachher-Vorschau mit dem S Pen

Drücken Sie auf die S Pen-Schaltfläche und tippen Sie auf das bearbeitete Foto, um während der Fotobearbeitung eine Vorher-/Nachher-Vorschau anzuzeigen.

Tippen Sie auf den S&nbsp;Pen auf dem bearbeiteten Bild, um eine Vorher-/Nachher-Vorschau anzuzeigen.

Anpassen von Farbtönen im Modus „Farbe/Schwarzweiß“ mit dem S Pen

Um einen bestimmten Farbton im Modus „Farbe/Schwarzweiß“ anzupassen, drücken Sie die S Pen-Schaltfläche und halten Sie den Mauszeiger über einen beliebigen Farbton, um ihn auszuwählen. Jetzt können Sie den S Pen nach links oder rechts über den Gerätebildschirm bewegen, um den ausgewählten Farbton anzupassen.

Anwenden von Farbtonanpassungen mit dem S&nbsp;Pen in Lightroom für Mobilgeräte (Android)

Weitere Informationen finden Sie unter Anwenden von Korrekturen.

Neue Vorgaben für Samsung-Geräte

 Neu in dieser Version von Lightroom für Mobilgeräte (Android)

In dieser Version stehen Samsung-Benutzern neue Vorgaben in Lightroom für Mobilgeräte (Android) zur Verfügung.

  • Leuchtend und knallig
  • Hell und verblasst
  • Warmes Vintage
  • Cool Cyan
  • Klares Schwarzweiß
  • Verblasstes Schwarzweiß

Weitere Informationen zu Vorgaben finden Sie unter Anwenden von Vorgaben.

Updates für Lightroom für Mobilgeräte | iOS 2.5.1 | September 2016

Unterstützung für iPhone 7 und iPhone 7 Plus

  • Optimiert für iPhone 7
  • Unterstützung für die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus
  • Verbesserte Farb-, Objektiv- und Rauschprofile für iPhone 7- und 7 Plus-DNG-Dateien
  • Fehlerbehebungen und Leistungsoptimierungen

Hilfedokumentation finden Sie unter Arbeiten mit Lightroom für Mobilgeräte (iOS)).

Lightroom CC 2015.7/Lightroom 6.7

Veröffentlichen von Fotos auf Adobe Stock

Nur für Creative Cloud-Mitglieder verfügbar

 Neu in dieser Version von Lightroom

Neuer Adobe Stock-Veröffentlichungsdienst in Lightroom CC

Über das Bedienfeld Veröffentlichungsdienste im Bibliothekmodul können Sie jetzt Ihre Fotos direkt aus Lightroom an Adobe Stock senden. Verwenden Sie Ihre vorhandenen Creative Cloud-Kontoinformationen, um eine Verbindung zwischen dem Adobe Stock-Anbieter-Portal (https://contributor.stock.adobe.com/) und Lightroom herzustellen, und ziehen Sie dann Fotos aus der Rasteransicht in den Adobe Stock-Fotosatz im Bedienfeld „Veröffentlichungsdienste“. Veröffentlichen Sie die Fotos anschließend aus Lightroom. Jetzt können Sie zum Adobe Stock Anbieter-Portal gehen, um die hochgeladenen Bilder zu taggen und sie dann zur Moderation an Adobe Stock zu senden.

Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichen aus Lightroom nach Adobe Stock.

Voreinstellung „Zur Bildbearbeitung Smart-Vorschauen anstelle der Originale verwenden“

 Neu in dieser Version von Lightroom

Um die Leistung von Lightroom bei der Bearbeitung Ihrer Fotos im Entwicklungsmodul zu erhöhen, können Sie jetzt die neue Voreinstellungsoption „Zur Bildbearbeitung Smart-Vorschauen anstelle der Originale verwenden“ aktivieren, um Smart-Vorschauen Ihrer Fotos zu bearbeiten, selbst wenn Originale verfügbar sind.

So legen Sie diese Voreinstellung fest:

  1. Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Voreinstellungen“ die Registerkarte Leistung aus.

  3. Aktivieren Sie im Abschnitt „Entwicklung“ die Option Zur Bildbearbeitung Smart-Vorschauen anstelle der Originale verwenden.

  4. Klicken Sie auf OK und starten Sie Lightroom dann neu.

Hinweis:

Wenn Sie im Entwicklungsmodul auf 100% (1:1-Modus) zoomen, wechselt Lightroom zum Original, selbst wenn die Voreinstellung Zur Bildbearbeitung Smart-Vorschauen anstelle der Originale verwenden aktiviert ist.

Sammlung „Alle synchronisierten Fotos“

 Neu in dieser Version von Lightroom

Sammlung „Alle synchronisierten Fotos“ im Katalogbedienfeld

Die neue Sammlung Alle synchronisierten Fotos im Katalogbedienfeld im Bibliothekmodul zeigt alle Lightroom-Fotos (einschließlich derjenigen, die nicht Teil einer Sammlung sind) an, die mit Lightroom für Mobilgeräte-Clients synchronisiert sind. Deshalb sind die Fotos, die in der Ansicht „Alle Fotos“ in Lightroom im Internet, in der Ansicht „Lightroom-Fotos“ in Lightroom für Mobilgeräte (iOS) und in der Ansicht „Lightroom-Fotos“ in Lightroom für Mobilgeräte (Android) angezeigt werden, dieselben wie in der Sammlung „Alle synchronisierten Fotos“ in Lightroom Desktop.

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit der Sammlung „Alle synchronisierten Fotos“.

Kompatibilitätskorrekturen für Mac OS Sierra

In dieser Version von Lightroom wurden Kompatibilitätskorrekturen vorgenommen, sodass beim Aktualisieren auf Mac OS Sierra keine Probleme auftreten.

Hinweis:

  • Adobe empfiehlt vor dem Aktualisieren auf Mac OS Sierra eine Aktualisierung auf Lightroom CC 2015.7/Lightroom 6.7.
  • Lightroom CC 2015.7/Lightroom 6.7 unter Mac erfordert Mac OS X 10.10 oder höher.

Voreinstellungen für Vorgaben entfernt

Ab Lightroom CC 2015.7/Lightroom 6.7 sind zwei Lightroom-Voreinstellungen nicht mehr verfügbar. 

Im Dialogfeld „Voreinstellungen“ sind die folgenden Voreinstellungen nicht mehr unter der Registerkarte „Vorgaben“ (unter „Standardentwicklungseinstellungen“) verfügbar:

  • Automatische Tonwertkorrektur anwenden
  • Beim ersten Konvertieren in Schwarzweiß automatische Mischung anwenden

Um die Entwicklungseinstellungen dieser entfernten Voreinstellungen für Ihre Fotos zu verwenden, können Sie die empfohlenen Schritte zur Umgehung unter Voreinstellungen für Lightroom-Vorgaben entfernt ausführen.

Updates für Lightroom für Mobilgeräte | iOS 2.5 | September 2016

Unterstützung für Aufnahme von Rohbildern

Lightroom für Mobilgeräte (iOS) unterstützt jetzt die Aufnahme von DNG-Rohbildern auf Ihrem iOS-Gerät.

Mit dem iOS 10-Update hat Apple nur auf den Modellen iPhone 6S, iPhone 6S Plus, iPhone SE und iPad Pro (9,7 Zoll) eine RAW-Aufnahmefunktion bereitgestellt. Aus diesem Grund ist die von Adobe Lightroom für Mobilgeräte (iOS) bereitgestellte Unterstützung für die Aufnahme von RAW-Bildern auf diese iOS-Geräte mit iOS 10 beschränkt. Diese Funktion steht derzeit nicht auf anderen iOS-Geräten zur Verfügung.

Hinweis:

  • Eine Profilunterstützung für das iPhone 7 wird aktuell nicht im Release Lightroom für Mobilgeräte iOS 2.5 bereitgestellt.
  • Das DNG-Profil des iPhone 6 wird nicht in der aktuellen Version von Lightroom Desktop (Lightroom CC 2015.6/Lightroom 6.6) unterstützt.

So nehmen Sie Rohbilder auf:

Tippen Sie im Kameramodul am oberen Rand des Suchers auf das Aufnahmedateiformat (standardmäßig DNG), um zwischen den Aufnahmeoptionen „JPEG“ und „DNG“ zu wechseln. Wählen Sie DNG, um Fotos im DNG-Rohformat (Digital-Negativ) aufzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Lightroom für Mobilgeräte (iOS) | Aufnehmen.

Unterstützung des neuen, weitreichenden P3-Farbraums

Zusätzlich zur Unterstützung des DNG-Formats unterstützt Lightroom für Mobilgeräte iOS 2.5 auch den neuen umfangreichen P3-Farbraum, den es im iPad Pro 9.7 und im iPhone 7 und 7 Plus gibt. Dieser weite Farbraum mit großem Farbumfang bietet 25 % mehr Farbe als der sRGB-Farbraum. So wird sichergestellt, dass die Bearbeitungen, die Sie in Lightroom vornehmen, den Farben Ihrer Fotos entsprechen.

Lightroom für Apple TV 1.0 | Juli 2016

Sie können Lightroom für Apple TV jetzt auf Ihrem Apple TV (4. Generation) installieren, um Ihre in die Cloud hochgeladenen Lightroom-Fotos und -Sammlungen anzuzeigen und Diashows auf Ihren Fernsehgerät zu genießen. Sie können durch Ihre Sammlungen wischen, um schnell das gesuchte Foto zu finden oder Ihre Fotos auf 200% vergrößern, um jedes Detail auf einem großen Bildschirm zu sehen. Wenn Sie Änderungen an Ihren Fotos oder Sammlungen in Lightroom-Desktop, Lightroom für Mobilgeräte oder Lightroom im Internet vornehmen, während die Lightroom für Apple TV-App ausgeführt wird, können Sie ganz einfach die letzten Änderungen mit der Option „Sammlungen erneut laden“ in den Einstellungen synchronisieren.

Updates für Lightroom für Mobilgeräte (iOS und Android) | Juli 2016

Lightroom für Mobilgeräte | iOS 2.4

In der neuesten Version von Lightroom für Mobilgeräte (iOS) werden zwei interessante Funktionen für Mitglieder der Creative Cloud eingeführt.

Unterstützung für Raw-Bilder

Nur für Creative Cloud-Mitglieder verfügbar

Mit dieser Technologievorschaufunktion in Lightroom für Mobilgeräte (iOS) können Sie die Raw-Fotos, die Sie mit Ihrer professionellen Kamera aufnehmen, jetzt importieren und bearbeiten. Sie können diese Fotos und Bearbeitungen auch mit Lightroom CC auf Ihrem Computer synchronisieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten von Fotos.

Eine Liste der unterstützten Kameras finden Sie unter http://www.adobe.com/go/supported_cameras_de.

Lokale Korrekturen

Nur für Creative Cloud-Mitglieder verfügbar

Mit lokalen Korrekturen können Sie selektiv Korrekturen an der Belichtung, der Helligkeit, der Klarheit sowie weitere Korrekturen an einem bestimmten Teil eines Fotos vornehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter Anwenden von Korrekturen.

Weitere Verbesserungen

Verfügbar für alle Lightroom-Benutzer

  • Unterstützung für Tastaturbefehle, wenn Sie eine physische Tastatur verwenden
  • Fügen Sie die Copyright-Informationen den Fotos hinzu, sobald Sie sie importieren
  • Unterstützung der neuesten Version von Adobe Camera Raw

Lightroom für Mobilgeräte | Android 2.1

Die neueste Version von Lightroom für Mobilgeräte (Android) präsentiert sich mit einer neuen, verbesserten In-App-Kamera. Dank der neuen Benutzeroberfläche, die ein modernes mobiles Aufnahmeerlebnis bietet, ist es nun noch einfacher, perfekte Fotos zu schießen. Sofern vom Gerät unterstützt, können Sie Verschlusszeit, ISO-Zahl, Weißabgleich, Fokus und mehr steuern.

Fügen Sie das neue Lightroom Camera-Widget hinzu, um direkt auf die In-App-Kamera zuzugreifen.

Fügen Sie das neue Lightroom Camera-Widget auf dem Startbildschirm Ihres Smartphones hinzu, um direkt auf die In-App-Kamera zuzugreifen.

Wenn die aktuelle Version von Lightroom für Mobilgeräte (Android) installiert ist, können Sie jetzt ein Lightroom Camera-Widget auf Ihrem Smartphone hinzuzufügen. Wenn Sie auf das Lightroom Camera-Widget tippen, wird die Lightroom-App gestartet und Sie gelangen direkt zur Kamerafunktion der App.

Im Pro-Modus lassen sich Verschlusszeit, ISO-Zahl und Fokusabstand manuell steuern. Lightroom für Mobilgeräte (Android) bietet jetzt einen neuen Pro-Modus, der Ihnen mehr Kontrolle über die In-App-Kamera gibt. Beim Aufnehmen von Fotos im Pro-Modus können Sie mithilfe der Einstellungsregler den gewünschten kreativen Effekt in Ihren Fotos erzielen – stellen Sie eine schnelle oder langsame Verschlusszeit ein, um die Belichtungszeit zu steuern, stellen Sie die ISO-Zahl ein, um die Empfindlichkeit gegenüber Licht zu steuern, und ändern Sie den Fokusabstand der Kamera Ihres Geräts.

Hinweis:

Ab Version 2.1 unterstützt Lightroom für Mobilgeräte die manuelle Steuerung der Verschlusszeit, der ISO-Zahl und des Fokusabstands auf Geräten mit Android Version 5.0 (Lollipop) und höher. Diese Funktionen sind auf Ihrem Gerät allerdings nur dann verfügbar, wenn die Unterstützung hierfür vom Hersteller des Geräts aktiviert/eingestellt wurde.

Stellen Sie die Belichtungskorrektur ein und sperren Sie sie. In Lightroom für Mobilgeräte (Android) können Sie jetzt die gewünschte Belichtungsstufe für Ihre Fotos einstellen, indem Sie einfach über den Sucher-Bildschirm der In-App-Kamera wischen. Sobald Sie die Belichtungsstufe eingestellt haben, können Sie die Belichtungskorrektur an ihrem aktuellen Wert sperren, indem Sie unten rechts auf der Aufnahmeoberfläche auf das Symbol () tippen.

Hinweis:

Die Belichtungskorrektur kann in nur im Automatik-Modus gesperrt werden.

Sperren Sie den automatischen Weißabgleich. Bei Verwendung der In-App-Kamera können Sie nun die Kamera auf eine neutrale farbige Oberfläche (ohne Farbstich) in der Szene richten und den Weißabgleich sperren. Hierdurch wirken Sie Farbstichen im Foto entgegen, die durch Lichtquellen mit unterschiedlichen Farbtemperaturen verursacht werden.

Schießen Sie Fotos mit verschiedenen Freistellungsfaktoren. Sie können Ihre Fotos jetzt durch verschiedene Freistellungsfaktor-Überlagerungen schießen, die bei Verwendung der In-App-Kamera auf dem Sucher-Bildschirm angezeigt werden – 16:9, 3:2, 4:3 und 1:1. Hierdurch können Sie eine Vorschau Ihres Fotos mit dem gewünschten Freistellungsfaktor anzeigen, bevor Sie es aufnehmen.

Hinweis:

Wenn Sie ein Foto durch eine Freistellungsfaktor-Überlagerung schießen, ist die auf das Foto angewendete Freistellung nicht destruktiv. Der Freistellungsfaktor des Fotos kann zu einem späteren Zeitpunkt bei der Bearbeitung des Fotos geändert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Lightroom für Mobilgeräte | Aufnehmen.

Verbesserter Export von Fotos mit voller Auflösung. Fotos in Lightroom für Mobilgeräte (Android) können jetzt in der Galerie Ihres Geräts mit ihrer nativen Auflösung in der höchstmöglichen Qualität gespeichert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Speichern von Fotos nach der Bearbeitung.

Lightroom CC 2015.6

„Upright“ mit Hilfslinien zur Korrektur verzerrter Perspektiven auf Fotos

 Neu in dieser Version von Lightroom

 Diese Funktion ist nur in Lightroom CC verfügbar.

Die bisherige „Upright“-Funktion in Lightroom bietet jetzt eine neue Option für „Upright“ mit Hilfslinien, um geneigte oder schräge Perspektiven auf Ihren Fotos zu korrigieren. Mit dem Werkzeug „Upright mit Hilfslinien“ im neuen Transformieren-Bedienfeld können Sie bis zu vier Hilfslinien (Liniensegmente) direkt auf dem Foto zeichnen, um die Bildmerkmale anzugeben, die an der horizontalen oder vertikalen Achse ausgerichtet werden sollen. Sobald Sie die Hilfslinien ziehen, wird das Foto interaktiv transformiert.

Sie können beispielsweise zwei Hilfslinien an den Rändern des Gebäudes zeichnen, um zusammenlaufende Vertikalen zu korrigieren, oder drei bis vier Hilfslinien ziehen, um sowohl zusammenlaufende Vertikalen als auch Horizontalen zu korrigieren. 

Zeichnen von Hilfslinien auf Ihrem Foto mit dem Werkzeug „Upright“ mit Hilfslinien in Lightroom CC

Die bereits bestehenden Upright-Modi (Ebene, Vertikal, Auto, Komplett) und die Schieberegler zum manuellen Transformieren (Vertikal, Horizontal, Drehen, Skalieren und Seitenverhältnis) wurden jetzt vom Bedienfeld Objektivkorrekturen in das neue Bedienfeld Transformieren verschoben.

Das neue Bedienfeld „Transformieren“ in Lightroom CC

Updates für Lightroom für Mobilgeräte | iOS 2.3 | April 2016

Greifen Sie direkt auf die Bilder aus den Aufnahmen zu. Sie können mit Lightroom für Mobilgeräte (iOS) jetzt direkt auf die Bilder aus Ihren Aufnahmen durch die Sammlungsansicht und die Lightroom-Fotoansicht zugreifen. Das aus den Aufnahmen ausgewählte Foto öffnet sich nun in der Bearbeitungsansicht, in der Sie das Bild zuschneiden oder Vorgaben und Korrekturen anwenden können. Wenn Sie mit den Bearbeitungen einverstanden sind, wird das Foto automatisch zu Lightroom hinzugefügt. Weitere Informationen finden Sie unter Direkter Zugriff auf Fotos aus den Aufnahmen (nur iOS).

Lightroom CC 2015.5/Lightroom 6.5

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Verbessert in dieser Version von Lightroom

Lightroom CC 2015.5/6.5 bietet Unterstützung für neue Kameras und Objektive.

Sehen Sie sich die folgenden Ressourcen an:

Lightroom CC 2015.4/Lightroom 6.4

Randverkrümmung während der Vorschau von zusammengefügten Panoramen

 Diese Funktion ist nur in Lightroom CC verfügbar.

Die Vorschau der Panoramazusammenfügung verfügt jetzt über eine Reglereinstellung zur Randverkrümmung (0-100). Hier können Sie einstellen, dass Lightroom die Panoramabegrenzungen selbstständig entfernt, um unerwünschte Transparenzbereiche zu vermeiden.

Lightroom Randverkrümmung in Aktion; Einstellung des Reglers von 0 (oben) bis 100 (unten)
Randverkrümmung in Aktion; Einstellung des Reglers von 0 (oben) bis 100 (unten)

Sie können die Randverkrümmung gleichzeitig mit „Automatisches Freistellen“ einstellen. Wenn Sie „Automatisches Freistellen“ auswählen, schneidet Camera Raw die sichtbaren Transparenzbereiche gemäß aktuellen Wert der Einstellung „Randverkrümmung“ ab.

Auswahl von „Automatisches Freistellen“ in Lightroom, wenn der Randverkrümmungsregler bei 30 steht
„Automatisches Freistellen“ auswählen, wenn der Randverkrümmungsregler bei 30 ist.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Panoramen.

Metadatenverbesserungen bei zusammengefügten Panoramen

Verbessert in dieser Version von Lightroom

Die mit Lightroom zusammengefügten Panoramen beinhalten nun Metadaten, die mit dem adaptiven Weitwinkelkorrekturfilter in Photoshop kompatibel sind. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden des adaptiven Weitwinkelkorrekturfilters in der Photoshop-Hilfe.

Festlegen des Synchronisierungsorts für Lightroom für Mobilgeräte

Verbessert in dieser Version von Lightroom

Synchronisierungsort für Lightroom für Mobilgeräte

Auf der Registerkarte „Voreinstellungen“ in Lightroom für Mobilgeräte können Sie nun einen beliebigen Ort in Lightroom Desktop auswählen, um Fotos mit Lightroom für Mobilgeräte zu synchronisieren. Ebenso können Sie eine Unterordnerstruktur festlegen, die nach Aufnahmedatum sortiert ist.

Weitere Informationen finden Sie unter Voreinstellungen von Lightroom für Mobilgeräte.

Weitere Verbesserungen

  • (Nur Mac) Unterstützt das Platzieren von Fotos als verlinkte Smart-Objekte in Photoshop CC durch Drücken der Wahltaste und Ziehen der Fotos von der Rasteransicht der Bibliothek in Photoshop.
  • Fehlerbehebungen und Leistungsoptimierungen

Updates für Lightroom für Mobilgeräte | Android 1.4 | Dezember 2015

Kostenloses Lightroom. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf mit kostenlosem Zugriff auf alle Bearbeitungsfunktionen in Lightroom von Ihrem Smartphone oder Tablet aus, für einen unbegrenzten Zeitraum. Melden Sie sich für eine Adobe ID an und erhalten Sie eine zeitlich begrenzte Testversion, die es Ihnen ermöglicht, Fotos und Bearbeitungen auf allen Geräten zu synchronisieren. Erhalten Sie außerdem Zugriff auf Lightroom auf dem Desktop und im Internet sowie auf Photoshop CC und mehr. Wenn die Testversion abgelaufen ist, behalten Sie von Ihrem Smartphone oder Tablet aus weiterhin kostenlosen Zugang zu allen Bearbeitungsfunktionen.

Updates für Lightroom für Mobilgeräte | iOS | Dezember 2015

  • Unterstützung von iPad Pro. Nutzen Sie die Vorteile des brillanten visuellen Erlebnisses des iPad Pro durch Anpassung von Farbe, Gradation oder Helligkeit Ihrer Fotos. Die Multitasking-Funktionen von iOS 9 wie geteilte Ansicht und Slide Over machen Lightroom für Mobilgeräte und iPad Pro für Fotografen zur besten Kombination für unterwegs.
  • Schnell-Vorgaben. Wenden Sie eine von fünf erstellten Vorgaben an, bevor Sie ein Foto von der Adobe In-App-Kamera machen. Sehen Sie vor der Aufnahme, wie die Voreinstellungen auf das Bild angewendet werden, und genießen Sie die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten nach der Aufnahme mit zerstörungsfreien Möglichkeiten. Schnell-Vorgaben sind nur für 64-Bit-Geräte verfügbar wie das iPhone 5s und höher sowie das iPad Air und höher.
  • Gradationskurven- und Punktkurven-Modus. Bessere Farbsteuerung als je zuvor mit einem multifunktionellen Gradationskurven-Werkzeug, das Ihnen den Zugang zu RGB ermöglicht sowie zu den individuellen roten, grünen und blauen Farbkanälen in Ihrem Foto.
  • Geteilte Tonwertkorrekturen. Verleihen Sie Ihren Fotos ein besonderes Aussehen, indem Sie einen Farbton für Tiefen oder Licht anwenden oder indem Sie einem Schwarzweiß-Foto einen Sepia-Effekt verleihen.
  • Mitteilungszentrale-Widget. Erhalten Sie sofortigen Zugriff auf die Adobe In-App-Kamera, indem Sie Lightroom für Mobilgeräte für das Mitteilungszentrale-Widget aktivieren. Starten Sie die Adobe In-App-Kamera mit einer einzigen Wischbewegung nach unten.
  • 3D-Touch-Unterstützung für iPhone 6s/6s Plus. Öffnen Sie die Adobe In-App-Kamera von Ihrem Startbildschirm aus und erhalten Sie eine schnelle Vorschau des Fotos durch Peek und Pop in der Rasteransicht.
  • Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit innerhalb der App. Fügen Sie Fotos einfacher zu mehreren Alben hinzu und importieren Sie diese schneller. Genießen Sie verbesserte Gestenunterstützung und vieles mehr. Somit können Sie Bilder von überall schneller verwalten, bearbeiten und teilen.

Lightroom CC 2015.3/Lightroom 6.3

Früheres Importerlebnis wieder enthalten

In dieser Version von Lightroom wieder enthalten

In diesem Update ist wieder das Importerlebnis aus Lightroom CC 2015.1/Lightroom 6.1 und früheren Versionen enthalten. Weitere Informationen finden Sie unter:

Lightroom CC 2015.2/Lightroom 6.2

Vereinheitlichtes Importerlebnis

 Neu in dieser Version von Lightroom

Hinweis:

Diese Funktion wurde in Lightroom CC 2015.3/Lightroom 6.3 abgelehnt und ist nicht mehr verfügbar.

Vereinheitlichtes Importerlebnis in Lightroom

Lightroom bietet nun ein einheitliches Erlebnis, mit dem Sie Fotos von Ihrem Computer, Digitalkameras, Speicherkarten und weiteren Quellen importieren können. Wenn Sie einen Photoshop Elements-Katalog auf dem Computer installiert haben, können Sie auch ihn schnell in Lightroom importieren.

Im Folgenden werden die allgemeinen Schritte, zum Importieren von Fotos beschrieben:

  1. Wählen Sie Datei > Fotos und Videos importieren. Alternativ können Sie in der Bibliothek im linken Bereich auf Importieren klicken.
  2. Wählen Sie die Quelle, aus der die Fotos importiert werden sollen. Lightroom erkennt automatisch Ordner mit Fotos auf der Festplatte, jede angeschlossene Kamera oder Kamerakarte und jeden verfügbaren Photoshop Elements-Katalog auf Ihrem Computer.
  3. Zeigen Sie eine Vorschau der Fotos im Quellordner an.
  4. Wählen Sie ggf. die Fotos aus, die Sie importieren möchten. Standardmäßig werden alle Fotos im Quellordner importiert.
  5. Wählen Sie aus, wie Sie die Dateien in den Katalog importieren möchten – wie Kopien oder als Verweis – und geben Sie den Zielordner an, in dem Sie die Dateien speichern möchten.
  6. Fügen Sie optional Stichwörter und Metadaten hinzu. Legen Sie ggf. weitere Optionen für die importierten Dateien fest.
Neues Lightroom-Importerlebnis
Neues Lightroom-Importerlebnis

„Dunst entfernen“ als lokale Korrektur

 Diese Funktion ist nur in Lightroom 2015.2 verfügbar.

„Dunst entfernen“ ist jetzt als lokale Korrektur verfügbar. Steuern Sie die Dunstentfernung beim Arbeiten mit dem Radial-Filter, Verlaufsfilter oder Korrekturpinsel über den Schieberegler. 

Weitere Informationen finden Sie unter:

„Dunst entfernen“ als lokale Korrektur in Lightroom
„Dunst entfernen“ als lokale Korrektur


Updates für Lightroom für Mobilgeräte

iOS

  • Mit Lightroom für iOS können Sie Fotos nun über die Vorder- und Rückseitenkamera aufnehmen. Sie können einen Timer festlegen, um Fotos automatisch zu erfassen, oder Fotos im Schnellmodus aufnehmen. Beim Aufnehmen von Fotos können Sie in Echtzeit Anpassungen am Motiv vornehmen. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Lightroom für Mobilgeräte | Aufnehmen.
  • Lightroom für iOS bietet nun eine tolle Sammlung namens Lightroom Photos, die alle Ihre Fotos auf einer Zeitleiste organisiert anzeigt.
  • Obwohl wir Ihnen dringend empfehlen, sich zu registrieren, können Sie Lightroom für iOS auch ohne Registrierung verwenden. Alle Änderungen, die Sie an Bildern vornehmen, verbleiben lokal auf Ihrem Gerät, bis Sie sich registrieren.
  • Verbessertes Rasterlayout für größere Benutzerfreundlichkeit

Android

Neue Anpassungen:

  • Gradationskurve
  • Korrekturen an HSL und Farbe
  • Vignettierung

Bearbeiten von Fotos mit Lightroom im Internet

 Neu in dieser Version von Lightroom

Verwendung von Lightroom im Internet können Sie jetzt Bearbeitungen wie die folgenden an Ihren Fotos vornehmen:

  • Freistellen von Fotos
  • Anpassungen an Fotos vornehmen
  • Vorgaben auf Fotos anwenden

Weitere Informationen finden Sie unter Lightroom im Internet.

Behance-Veröffentlichungsdienst-Zusatzmodul

Abgelehnt in dieser Version von Lightroom

  • Das Behance-Veröffentlichungsdienst-Zusatzmodul wurde entfernt. Weitere Informationen finden Sie in diesem Knowledgebase-Artikel.

Lightroom CC 2015.1/Lightroom 6.1

Dunst entfernen

 Diese Funktion ist nur in Lightroom 2015.1 verfügbar.

Mit Lightroom können Sie ganz einfach die Stärke des Dunstes oder Nebels in einem Foto reduzieren oder erhöhen. Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Machen Sie zunächst im Entwicklungsmodul grundlegende Änderungen am Foto. Passen Sie beispielsweise den Weißabgleich, die Belichtung und den Kontrast des Fotos im Grundeinstellungenbedienfeld des Moduls an.
  2. Wechseln Sie zum Effektebedienfeld des Entwicklungsmoduls. Passen Sie den Schieberegler Dunst entfernen an. Wenn Sie den Regler nach rechts bewegen, reduziert Lightroom die Stärke des Dunstes oder Nebels auf dem Foto.
Verringern der Stärke des Dunstes oder Nebels in Lightroom
Die Stärke des Dunstes oder Nebels auf einem Foto reduzieren.

Hinweis:

Sie können in einer Vorlage die Reglereinstellungen für Dunst entfernen kopieren, synchronisieren, speichern oder die automatische Synchronisierung festlegen. Eine Option, die dies ermöglicht, ist unter Effekte in den Dialogfeldern „Kopieren“, „Synchronisieren“ und „Neue Vorgabe“ verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie unter Vignettierung, Körnungs- und Dunstentfernungseffekte.

Lokale Korrekturen: Regler für Weiß- und Schwarztöne

 Diese Funktion ist nur in Lightroom 2015.1 verfügbar.

Die lokalen Korrektur-Steuerelemente in Lightroom beinhalten jetzt Regler für Weiß- und Schwarztöne. Über diese Steuerelemente können Sie selektiv weiße und schwarze Punkte auf Fotos anpassen. So können Sie beispielsweise die Farbe der Reifen eines Fahrzeugs mit dem Regler für Schwarztöne ändern.

Diese Regler sind verfügbar, wenn Sie den Korrekturpinsel, den Verlaufsfilter oder den Radialfilter in Lightroom verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Anwenden von lokalen Korrekturen.

Updates für Lightroom für Mobilgeräte

 Neu in dieser Version von Lightroom

iOS (Version 1.5.1)

  • Importieren von Videos und Synchronisierung mit dem Web/Desktop
  • Korrekturen: Gradationskurve, Farbmischung und Vignetten

Android (Version 1.2)

  • Kopieren und Einfügen: Schnellere Bildbearbeitung, indem Bildanpassungen kopiert und in ein anderes Foto eingefügt werden
  • Segmentierte Ansicht: So ist es kinderleicht, Ihre Lieblingsbilder zu finden! Die neue segmentierte Ansicht in Sammlungen bietet Ihnen ein neues Ansichtserlebnis und eine neue Art und Weise, sich mit Ihren Fotos zu beschäftigen.
  • Verbesserungen beim Freistellen: Schneiden Sie Ihr perfektes Fotos zurecht mit einer neu gestalteten Erfahrung, mit der Sie schnell anpassen, ausrichten und automatisch begradigen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Lightroom für Mobilgeräte.

Lightroom CC 2015/Lightroom 6

GPU-bezogene Verbesserungen

 Neu in dieser Version von Lightroom

Lightroom bietet jetzt eine neue Voreinstellung, mit der Sie den Grafikprozessor (GPU) Ihres Computers verwenden können. Für optimale Leistung können viele Aktionen im Entwicklungsmodul nun den Grafikprozessor verwenden.

Wählen Sie Voreinstellungen > Leistung und anschließend Grafikprozessor verwenden.

Hinweis:

Lightroom benötigt einen Grafikprozessor mit OpenGL 3.3 oder höher. Wenn Sie Lightroom auf Mac OS X ausführen, können Sie den Grafikprozessor unter Mac OS X 10.9 oder höher verwenden. 

Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung und häufig gestellte Fragen zu Lightroom GPU.

Gesichtserkennung

 Neu in dieser Version von Lightroom

Mit der Gesichtserkennungstechnologie von Lightroom können Sie Bilder schnell organisieren und finden. Lightroom durchsucht Ihren Bildkatalog auf vorhandene Gesichter, die Ihnen zur Überprüfung und Bestätigung angezeigt werden.

Wechseln Sie im Bibliothekmodul zur Personen-Ansicht, wo Sie in Ihrem Katalog nach Gesichtern suchen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Gesichtserkennung.

Gesichtserkennung in Lightroom: Einen Stapel Bilder benennen
Einen Stapel Bilder benennen.

Lightroom schlägt Namen für ähnliche Fotos vor
Lightroom schlägt Namen für ähnliche Fotos vor.

Lupenansicht in Lightroom: Ein erkanntes Gesicht benennen
Lupenansicht | Ein erkanntes Gesicht benennen

HDR-Fotozusammenfügung

 Neu in dieser Version von Lightroom

Sie können Bilder einer Serie mit mehreren Belichtungen zu einem einzigen HDR-Bild zusammenfügen. Sie können in Lightroom eine Vorschau der zusammengefügten DNG-Datei anzeigen und die Stärke der Geistereffektbeseitigung anpassen, bevor Sie sie als DNG-Datei zu Ihrem Katalog hinzufügen.

Wählen Sie im Bibliothek- oder Entwicklungsmodul die Bilder aus und wählen Sie anschließend Foto > Fotozusammenfügung > HDR.

Weitere Informationen finden Sie unter HDR-Fotozusammenfügung.

Anzeigen der Vorschau des HDR-Bilds in Lightroom
Anzeigen der Vorschau des HDR-Bilds.

Zu Panorama zusammenfügen

 Neu in dieser Version von Lightroom

Mit Lightroom können Sie Fotos im Querformat ganz einfach in ein atemberaubendes Panorama zusammenfügen. Sie können eine schnelle Vorschau des Panoramas anzeigen und Korrekturen vornehmen, bevor das zusammengefügte Bild erzeugt wird.

Beim Anzeigen der Vorschau des Panoramas können Sie Automatisches Freistellen auswählen, um unerwünschte Transparenzbereiche in dem zusammengefügten Bild zu entfernen. Sie können auch eine Layout-Projektion angeben – Kugelförmig, Perspektivisch oder Zylindrisch – oder Lightroom die entsprechende Projektion automatisch auswählen lassen.

Wählen Sie im Bibliothek- oder Entwicklungsmodul die Quellbilder aus und wählen Sie dann Foto > Fotozusammenfügung > Panorama.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Panoramen.

Panoramazusammenfügung in Lightroom
Atemberaubende Panoramen

Beheben des Rote-Augen-Effekts bei Tieren

 Neu in dieser Version von Lightroom

Ähnlich wie bei der Rote-Augen-Korrektur bei Menschen, beheben Sie mit der Rote-Augen-Korrektur bei Tieren in Lightroom unnatürliche Augenfarben von Tieren in Fotoaufnahmen.

Tieraugen-Korrektur in Lightroom
Beheben des Tieraugen-Effekts auf Fotos.

  1. Klicken Sie im Entwicklungsmodul auf das Symbol für das Rote-Augen-Korrektur-Werkzeug.

  2. Klicken Sie auf „Tierauge“ und ziehen Sie von der Mitte des Auges ausgehend, um die Pupille auszuwählen.

  3. Passen Sie die Einstellungen nach Bedarf an.

Rote-Augen-Korrektur in Lightroom
Das Symbol für das Rote-Augen-Korrektur-Werkzeug

Weitere Informationen finden Sie unter Beheben von Rote-Augen-Effekten bei Menschen und Tieren.

Spezialeffekte

 Neu in dieser Version von Lightroom

Sie können Verlaufs- und Radialfiltermasken mithilfe von Pinsel-Steuerelementen ändern. Nachdem Sie eine Maske hinzugefügt haben, wählen Sie die Option „Pinsel“ neben „Neu/Bearbeiten“ aus, um auf Pinsel-Steuerelemente zuzugreifen.

Lightroom Filterpinsel
Filterpinsel

Mit Lightroom können Sie drei verschiedene Filterpinsel anpassen: A (+), B (+) und Löschen (-). Sie können verschiedene Einstellungen für diese Pinsel anpassen.

Filterpinseleinstellungen in Lightroom
Einstellungen für Filterpinsel

Verbesserungen in Bezug auf Diashows

 Verbessert in dieser Version von Lightroom

  • Schwenken und Zoomen lassen sich nun über einen praktischen Schieberegler anpassen. Die Einstellung des Schiebereglers auf Niedrig minimiert das Schwenken und Zoomen.
Voreinstellung für den Schieberegler zum Schwenken und Zoomen in Lightroom
Voreinstellung für den Schieberegler zum Schwenken und Zoomen

  • Sie können Diashows nun bis zu 10 Musiktitel hinzufügen. Die Titel werden nacheinander in der von Ihnen festgelegten Reihenfolge wiedergegeben. Sie können die Titel im Musikbedienfeld hinzufügen, neu sortieren oder entfernen.
  • Lightroom kann Folienübergänge nun automatisch zur Musik synchronisieren.
Automatisches Synchronisieren von Folien zur Musik in Lightroom
Automatisches Synchronisieren von Folien zur Musik.

Weitere Informationen finden Sie unter Abspielen und Exportieren von Diashows.

Verbesserungen des Web-Moduls

 Verbessert in dieser Version von Lightroom

Neben der klassischen HTML-Galerie sind nun drei neue Galeriestile verfügbar:

  • Raster
  • Quadratisch
  • Track

Die folgenden Galerien sind so konzipiert, dass sie mit Webbrowsern für Desktop sowie Mobilgeräte funktionieren.

Unterstützung für Touch-aktivierte Computer

 Neu in dieser Version von Lightroom

Lightroom bietet nun einen Touch-Arbeitsbereich. Sie können von überall in der App aus zum Touch-Arbeitsbereich wechseln, indem Sie auf das Touch-Symbol klicken. Es ist nur auf Touch-aktivierten Geräten wie dem Microsoft Surface Pro 3 verfügbar.

Wenn Sie zum Touch-Arbeitsbereich gewechselt haben, haben Sie unter anderem Zugriff auf die Steuerungen, die in Lightroom für Mobilgeräte verfügbar sind. Außerdem haben Sie im Touch-Arbeitsbereich folgende Möglichkeiten:

  • Blättern durch Bedienfelder und Filmstreifen
  • Hinzufügen von Markierungen
  • Ein-/Auszoomen in den Lupen- und Rasteransichten
  • Zugriff auf benutzerdefinierte Vorgaben und lokale Korrekturen

Weitere Verbesserungen

Bibliothekmodul

  • Neue 250%-Option in der Skalierungsvoreinstellung der Windows-Benutzeroberfläche.
  • Jetzt können Sie die Sammlungsliste auf fast die gleiche Weise wie die Stichwortliste filtern. Klicken Sie im Sammlungenbedienfeld auf „+“ und aktivieren Sie „Sammlungsfilter anzeigen“.
  • Eine neue Vorschaugröße namens „Automatisch“ ist nun verfügbar. „Automatisch“ erstellt automatisch Vorschauen mit der Auflösung Ihres Monitors.
  • Markierungs- und Bewertungskategorien sind jetzt als Teil der Metadatenfilter verfügbar.

Buchmodul

  • Einstellungen zu Foto-Textmetadaten werden jetzt mit benutzerdefinierten Seiten gespeichert.

Diashow-Modul

  • Sie können nun Diashows mit dem Seitenverhältnis Ihres Bildschirms oder mit dem gewünschten Ausgabe-Seitenverhältnis in der Vorschau anzeigen (16:9 oder 4:3).

Entwicklungsmodul

  • Mit der neuen Option „Automatisch“, die dem Freistellungswerkzeug hinzugefügt wurde, können Sie eine Anpassung ähnlich der Option „Ebenen-Upright“ im Freistellenbedienfeld anwenden.
  • Sie können jetzt Pinselstriche des Korrekturpinsels jetzt durch Auswählen und Ziehen von Bearbeitungspunkten neu positionieren.
  • Maskenüberlagerungen für Verlaufs- und Radial-Filter sind nun über dieselben Menü- und Tastaturbefehle verfügbar, die Maskenüberlagerungen für den lokalen Korrekturpinsel anzeigen. 
  • Neuer Tastaturbefehl, um zwischen „Upright“-Modi zu wechseln: Steuerung+/Strg+Tab. Sie können den Freistellungsrahmen mit dem Tastaturbefehl Wahl+Ctrl+Tab (Mac) beibehalten.
  • CMYK-Unterstützung beim Softproofing.

Änderungen

  • Der Tastaturbefehl für „Foto per E-Mail senden“ (Strg+/Strg+M) wurde neu zugewiesen, um den Vorgang „Panorama zusammenfügen“ zu starten.

Herunterladen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie