Sie können nun Color Lookup-Tabellen aus Photoshop in mehreren Formaten exportieren. Die exportierten Dateien können anschließend in Photoshop, After Effects, SpeedGrade und anderen Grafik-/Videobearbeitungsanwendungen angewendet werden. 

Sie können Color Lookup-Tabellen nur von Dokumenten exportieren, die eine Hintergrundebene sowie weitere Ebenen zum Ändern von Farben haben.

Exportieren von Lookup-Tabellen

  1. Öffnen Sie ein Bild, das eine Hintergrundebene besitzt.
  2. Fügen Sie Einstellungsebenen hinzu, um dem Bild das gewünschte Aussehen bzw. den gewünschten Effekt zu verleihen.
  3. Wählen Sie„Füllung“ > „Exportieren“ > „Color Lookup-Tabellen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Color Lookup-Tabellen exportieren“ eine Beschreibung ein.
  5. Optional: Geben Sie einen Urheberrechtsvermerk ein. Photoshop fügt vor dem eingegebenen Text automatisch © Copyright <aktuelles Jahr> hinzu.
  6. Geben Sie einen Wert in das Feld Rasterpunkte ein (0-256). Ein höherer Wert in diesem Feld führt zu größeren Dateien mit höherer Qualität. Wählen Sie alternativ dazu im Popup-Menü eine Einstellung für die Fuzzy-Qualität aus: Wenig, Niedrig, Mittel, Hoch oder Maximal.
  7. Wählen Sie eines oder mehrere der verfügbaren Formate aus, in die Sie die Color Lookup-Tabelle exportieren möchten:
    • 3DL
    • CUBE
    • CSP
    • ICC-Profil
  1. Klicken Sie auf „OK“.
  2. Wählen Sie den Pfad auf Ihrem Computer aus, in dem die generierten Dateien gespeichert werden sollen. Legen Sie außerdem einen Basisdateinamen fest, an den Photoshop automatisch die Dateierweiterungen angehängt.

Überlegungen zum Exportieren in verschiedene Formate

  • Wenn Sie mit einem Dokument im Lab-Farbmodus beginnen, können Sie die Color Lookup-Tabelle als ICC-Abstraktprofil exportieren. Abstrakte Profile sind die flexibelsten Formate, die auf jeden beliebigen Farbmodus angewendet werden können. Wenn Sie die Tabelle in einem reinen RGB-Format exportieren, konvertiert Photoshop automatisch das Dokument in den RGB-Farbmodus.
  • Wenn Sie mit einem Dokument im CMYK-Farbprofil beginnen, können Sie die Color Lookup-Tabelle als ICC-CMYK-Device-Link-Profil exportieren.  Wenn Sie die Tabelle in einem reinen RGB-Format exportieren, konvertiert Photoshop automatisch das Dokument in den RGB-Farbmodus.
  • Wenn Sie mit einem Dokument im RGB-Farbmodus beginnen, können Sie die Color Lookup-Tabelle nur in den Formaten 3DLUT (3DL, CUBE und CSP) und RGB-Device-Link exportieren.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie