Benutzerhandbuch Abbrechen

Asiatische Schrift

  1. Photoshop-Benutzerhandbuch
  2. Einführung in Photoshop
    1. Erst ist es ein Traum. Dann Realität.
    2. Neuerungen in Photoshop
    3. Bearbeite dein erstes Foto
    4. Erstellen von Dokumenten
    5. Photoshop | Häufige Fragen
    6. Photoshop – Systemanforderungen
    7. Einsatzmöglichkeiten von Photoshop
  3. Photoshop und andere Adobe-Produkte und -Dienste
    1. Arbeiten mit Illustrator-Grafiken in Photoshop
    2. Arbeiten mit Photoshop-Dateien in InDesign
    3. Substance 3D-Materialien für Photoshop
    4. Verwenden der Erweiterung „Capture in-App“ in Photoshop
  4. Photoshop auf dem iPad (nicht verfügbar in Festlandchina)
    1. Photoshop auf dem iPad | Häufige Fragen
    2. Kennenlernen des Arbeitsbereichs
    3. Systemanforderungen | Photoshop auf dem iPad
    4. Erstellen, Öffnen und Exportieren von Dokumenten
    5. Fotos hinzufügen
    6. Arbeiten mit Ebenen
    7. Zeichnen und Malen mit Pinseln
    8. Eine Auswahl treffen und Masken hinzufügen
    9. Retuschieren deiner Kompositionen
    10. Arbeiten mit Korrekturebenen
    11. Die Tonalität deiner Komposition mit Kurven anpassen
    12. Anwenden von Transformationsoperationen
    13. Kompositionen zuschneiden und drehen
    14. Drehen, Verschieben, Zoomen und Zurücksetzen der Arbeitsfläche
    15. Arbeiten mit Textebenen
    16. Arbeiten mit Photoshop und Lightroom
    17. Erhalte fehlende Schriftarten in Photoshop auf dem iPad
    18. Japanischer Text in Photoshop auf dem iPad
    19. App-Einstellungen verwalten
    20. Touch-Shortcuts und Gesten
    21. Tastaturbefehle
    22. Bearbeiten der Bildgröße
    23. Livestream beim Erstellen in Photoshop auf dem iPad
    24. Makel mit dem Reparatur-Pinsel beheben
    25. Pinsel in Capture erstellen und in Photoshop verwenden
    26. Arbeiten mit Camera Raw Dateien
    27. Erstellen und Arbeiten mit Smartobjekten
    28. Korrigiere die Belichtung in deinen Bildern mit Abwedler und Nachbelichter
  5. Web-Version von Photoshop (nicht verfügbar in Festlandchina)
    1. Häufige Fragen
    2. Systemanforderungen
    3. Tastaturbefehle
    4. Unterstützte Dateitypen
    5. Einführung in den Arbeitsbereich
    6. Cloud-Dokumente öffnen und bearbeiten
    7. Generative KI-Funktionen
    8. Grundlegende Konzepte der Bildbearbeitung
    9. Schnellaktionen
    10. Arbeiten mit Ebenen
    11. Retuschieren von Bildern und Beseitigen von Bilddefekten
    12. Schnelles Auswählen von Bereichen
    13. Bildverbesserungen mit Korrekturebenen
    14. Verschieben, Transformieren und Zuschneiden von Bildern
    15. Zeichnen und malen
    16. Arbeiten mit Textebenen
    17. Arbeite mit beliebigen anderen Personen im Internet zusammen
    18. App-Einstellungen verwalten
  6. Photoshop (Beta) (nicht verfügbar in Festlandchina)
    1. Erste Schritte mit Beta-Apps in der Creative Cloud
    2. Photoshop (Beta) auf dem Desktop
  7. Generative KI (nicht verfügbar in Festlandchina)
    1. Häufige Fragen zu generativer KI in Photoshop
    2. Generative Füllung in Photoshop auf dem Desktop
    3. Generatives Erweitern in Photoshop auf dem Desktop
    4. Generative KI-Funktion in der Web-Version von Photoshop
    5. Generative Varianten in Photoshop auf dem iPad
  8. Content Authenticity (nicht verfügbar in Festlandchina)
    1. Inhaltsurhebernachweise in Photoshop
    2. Identität und Herkunft für NFTs
    3. Konten für die kreative Zuordnung verknüpfen
  9. Cloud-Dokumente (nicht verfügbar in Festlandchina)
    1. Photoshop-Cloud-Dokumente | Häufige Fragen
    2. Photoshop Cloud-Dokumente | Häufige Fragen
    3. Verwalten und Bearbeiten von Cloud-Dokumenten in Photoshop in Photoshop
    4. Aktualisiere den Cloud-Speicher für Photoshop
    5. Cloud-Dokument kann nicht erstellt oder gespeichert werden
    6. Behebe Fehler in Photoshop Cloud-Dokumenten
    7. Erfassen von Cloud-Dokumentsynchronisierungsprotokollen
    8. Andere zum Bearbeiten deiner Cloud-Dokumente einladen
    9. Dateien freigeben und kommentieren in der App
  10. Arbeitsbereich
    1. Arbeitsbereich – Grundlagen
    2. Voreinstellungen
    3. Schnelleres Lernen mit dem Photoshop „Entdecken“-Bedienfeld
    4. Erstellen von Dokumenten
    5. Einfügen von Dateien
    6. Standard-Tastaturbefehle
    7. Tastaturbefehle anpassen
    8. Werkzeuggalerien
    9. Leistungsvoreinstellungen
    10. Verwenden von Werkzeugen
    11. Vorgaben
    12. Raster und Hilfslinien
    13. Touch-Gesten
    14. Die Touch Bar in Photoshop
    15. Touch-Funktionen und benutzerdefinierte Arbeitsbereiche
    16. Technologievorschau
    17. Metadaten und Anmerkungen
    18. Touch-Funktionen und benutzerdefinierte Arbeitsbereiche
    19. Einfügen von Photoshop-Bildern in andere Anwendungen
    20. Lineale
    21. Anzeigen oder Ausblenden nicht druckbarer Extras
    22. Festlegen von Spalten für ein Bild
    23. Befehl „Rückgängig“ und Protokollbedienfeld
    24. Bedienfelder und Menüs
    25. Positionieren von Elementen durch Ausrichten
    26. Positionieren mit dem Linealwerkzeug
  11. Web-, Bildschirm- und App-Design
    1. Photoshop für Design
    2. Zeichenflächen
    3. Gerätevorschau
    4. Kopieren von CSS aus Ebenen
    5. Slicen von Webseiten
    6. HTML-Optionen für Slices
    7. Ändern des Slice-Layouts
    8. Arbeiten mit Webgrafiken
    9. Erstellen von Web-Fotogalerien
  12. Bilder und Farben – Grundlagen
    1. So skalierst du Bilder
    2. Arbeiten mit Raster- und Vektorbildern
    3. Bildgröße und Auflösung
    4. Importieren von Bildern von Kameras und Scannern
    5. Erstellen, Öffnen und Importieren von Bildern
    6. Anzeigen von Bildern
    7. Ungültiger JPEG-Markerfehler | Bild öffnen
    8. Anzeigen mehrerer Bilder
    9. Anpassen von Farbwählern und Farbfeldern
    10. Bilder mit hohem dynamischem Bereich
    11. Abgleichen von Farben in deinem Bild
    12. Konvertieren zwischen Farbmodi
    13. Farbmodi
    14. Entfernen von Teilen eines Bildes
    15. Füllmethoden
    16. Auswählen von Farben
    17. Anpassen von indizierten Farbtabellen
    18. Bildinformationen
    19. Verzerrungsfilter sind nicht verfügbar
    20. Wissenswertes zu Farbe
    21. Farb- und Monochromkorrekturen über Kanäle
    22. Auswählen von Farben im Farb- und Farbfeldbedienfeld
    23. Aufnehmen
    24. Farbmodus oder Bildmodus
    25. Farbstich
    26. Hinzufügen einer bedingten Modusänderung zu einer Aktion
    27. Hinzufügen von Farbfeldern aus HTML, CSS und SVG
    28. Bittiefe und Voreinstellungen
  13. Ebenen
    1. Ebenen – Grundlagen
    2. Nicht-destruktive Bearbeitung
    3. Erstellen und Verwalten von Ebenen und Gruppen
    4. Auswählen, Gruppieren und Verbinden von Ebenen
    5. Platzieren von Bildern in Rahmen
    6. Deckkraft und Mischmodus einer Ebene
    7. Maskieren von Ebenen
    8. Anwenden von Smartfiltern
    9. Ebenenkompositionen
    10. Verschieben, Stapeln und Fixieren von Ebenen
    11. Maskieren von Ebenen mit Vektormasken
    12. Verwalten von Ebenen und Gruppen
    13. Ebeneneffekte und -stile
    14. Bearbeiten von Ebenenmasken
    15. Elemente extrahieren
    16. Anzeigen von Ebenen mit Schnittmasken
    17. Erzeugen von·Bildelementen aus Ebenen
    18. Die Arbeit mit Smartobjekten
    19. Füllmethoden
    20. Kombinieren mehrerer Bilder zu einem Gruppenporträt
    21. Kombinieren von Bildern mit automatisch überblendeten Ebenen
    22. Ausrichten und Verteilen von Ebenen
    23. Kopieren von CSS aus Ebenen
    24. Laden der Auswahl aus einer Ebene oder den Begrenzungen der Ebenenmaske
    25. Aussparen von Bereichen, um Inhalt von anderen Ebenen zu sehen
  14. Auswahl
    1. Erste Schritte mit der Auswahl
    2. Treffen von Auswahlen in deinem Composite
    3. Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“
    4. Auswählen mit den Auswahlwerkzeugen
    5. Auswählen mit den Lasso-Werkzeugen
    6. Einstellen einer Pixelauswahl
    7. Verschieben, Kopieren und Löschen ausgewählter Pixel
    8. Erstellen einer temporären Maskierung
    9. Auswählen eines Farbbereichs in einem Bild
    10. Konvertieren von Pfaden in Auswahlbegrenzungen (und umgekehrt)
    11. Kanäle – Grundlagen
    12. Speichern der Auswahl und Alphakanalmasken
    13. Auswahl der Bildbereiche im Fokus
    14. Duplizieren, Teilen und Zusammenfügen von Kanälen
    15. Kanalberechnungen
  15. Bildkorrekturen
    1. Ersetzen von Objektfarben
    2. Perspektivische Verformung
    3. Bildstabilisierung zum Ausgleichen des Wackelns der Kamera
    4. Reparatur-Pinsel-Beispiele
    5. Exportieren von Color Lookup-Tabellen
    6. Anpassen der Bildschärfe und Weichzeichnung
    7. Farbkorrekturen
    8. Anwenden einer Helligkeits-/Kontrastkorrektur
    9. Anpassen der Details von Tiefen und Lichtern
    10. Tonwertkorrektur
    11. Anpassen von Farbton und Sättigung
    12. Anpassen der Lebendigkeit
    13. Anpassen der Farbsättigung in Bildbereichen
    14. Durchführen schneller Farbtonkorrekturen
    15. Anwenden von speziellen Farbeffekten auf Bilder
    16. Verbessere dein Bild mit der Farbbalancekorrektur
    17. Bilder mit hohem dynamischem Bereich
    18. Anzeigen von Histogrammen und Pixelwerten
    19. Abgleichen von Farben in deinem Bild
    20. Freistellen und gerades Ausrichten von Fotos
    21. Konvertieren eines Farbbildes in Schwarzweiß
    22. Einstellungs- und Füllebenen
    23. Gradationskurvenkorrektur
    24. Füllmethoden
    25. Anpassen von Bildern für die Ausgabe auf Druckmaschinen
    26. Korrigieren von Farbe und Tonwert mit Tonwertkorrektur- und Gradations-Pipetten
    27. Anpassen von HDR-Belichtung und -Tonung
    28. Abwedeln oder Nachbelichten von Bildbereichen
    29. Vornehmen von selektiven Farbkorrekturen
  16. Adobe Camera Raw
    1. Camera Raw – Systemanforderungen
    2. Neuerungen in Camera Raw
    3. Wissenswertes zu Camera Raw
    4. Erstellen von Panoramen
    5. Unterstützte Objektive
    6. Vignettierung, Körnungs- und Dunstentfernungseffekte in Camera Raw
    7. Standard-Tastaturbefehle
    8. Automatische Perspektivkorrektur in Camera Raw
    9. Radial-Filter in Camera Raw
    10. Verwalten von Camera Raw-Einstellungen
    11. Öffnen, Bearbeiten und Speichern von Bildern in Camera Raw
    12. Reparieren von Bildern mit dem erweiterten Bereichsreparaturwerkzeug in Camera Raw
    13. Drehen, Freistellen und Anpassen von Bildern
    14. Einstellen des Farbrenderings in Camera Raw
    15. Verarbeitungsversionen in Camera Raw
    16. Durchführen lokaler Korrekturen in Camera Raw
  17. Reparieren und Wiederherstellen von Bildern
    1. Entfernen von Objekten aus deinen Fotos mit der Funktion Inhaltsbasierte Füllung
    2. Inhaltsbasiertes Ausbessern und Verschieben
    3. Retuschieren und Reparieren von Fotos
    4. Korrigieren von Bildverzerrung und Rauschen
    5. Grundlegende Schritte zur Fehlerbehebung, die die meisten Probleme beheben
  18. Bildoptimierung und -transformation
    1. Himmel auf deinen Bildern ersetzen
    2. Transformieren von Objekten
    3. Anpassen der Funktionen für Freistellen, Drehen und Arbeitsfläche
    4. So stellst du Fotos frei und richtest sie gerade aus
    5. Erstellen und Bearbeiten von Panoramabildern
    6. Verformen von Bildern, Formen und Pfaden
    7. Fluchtpunkt
    8. Inhaltsbasiertes Skalieren
    9. Transformieren von Bildern, Formen und Pfaden
  19. Zeichnen und Malen
    1. Malen symmetrischer Muster
    2. Zeichne Rechtecke und ändere Konturoptionen
    3. Zeichnen
    4. Zeichnen und Bearbeiten von Formen
    5. Malwerkzeuge
    6. Erstellen und Bearbeiten von Pinseln
    7. Füllmethoden
    8. Hinzufügen von Farbe zu Pfaden
    9. Bearbeiten von Pfaden
    10. Malen mit dem Misch-Pinsel
    11. Pinselvorgaben
    12. Verläufe
    13. Interpolation für Verläufe
    14. Füllen und Zuweisen von Kontur für Auswahlbereiche, Ebenen und Pfade
    15. Zeichnen mit den Zeichenstift-Werkzeugen
    16. Erstellen von Mustern
    17. Erstellen eines Musters mit dem Mustergenerator
    18. Verwalten von Pfaden
    19. Verwalten von Musterbibliotheken und -vorgaben
    20. Zeichnen oder Malen mit einem Grafiktablett
    21. Erstellen von strukturierten Pinseln
    22. Hinzufügen von dynamischen Elementen zu Pinseln
    23. Verlauf
    24. Malen stilisierter Striche mit dem Kunst-Protokollpinsel
    25. Malen mit einem Muster
    26. Synchronisieren von Vorgaben auf mehreren Geräten
    27. Vorgaben, Aktionen und Einstellungen migrieren
  20. Text
    1. Hinzufügen und Bearbeiten von Text
    2. Unified Text Engine
    3. Arbeiten mit OpenType SVG-Schriftarten
    4. Formatieren von Zeichen
    5. Formatieren von Absätzen
    6. Erstellen von Texteffekten
    7. Bearbeiten von Text
    8. Zeilen- und Zeichenabstand
    9. Arabische und hebräische Schrift
    10. Schriften
    11. Fehlerbehebung bei Schriftarten
    12. Asiatische Schrift
    13. Erstellen von Text
  21. Filter und Effekte
    1. Verwenden des Verflüssigen-Filters
    2. Verwendung der Weichzeichnergalerie
    3. Filter – Grundlagen
    4. Filtereffektereferenz
    5. Hinzufügen von Beleuchtungseffekten
    6. Verwenden des adaptiven Weitwinkelkorrekturfilters
    7. Verwenden des Ölfarbenfilters
    8. Verwenden des Verflüssigen-Filters
    9. Ebeneneffekte und -stile
    10. Anwenden spezifischer Filter
    11. Verwischen von Bildbereichen
  22. Speichern und Exportieren
    1. Speichern deiner Dateien in Photoshop
    2. Exportieren deiner Dateien in Photoshop
    3. Unterstützte Dateiformate
    4. Speichern von Dateien in Grafikformaten
    5. Designs zwischen Photoshop und Illustrator verschieben
    6. Speichern und Exportieren von Videos und Animationen
    7. Speichern von PDF-Dateien
    8. Digimarc-Copyrightschutz
  23. Farbmanagement
    1. Farbmanagement
    2. Gewährleisten konsistenter Farben
    3. Farbeinstellungen
    4. Duplexbilder
    5. Arbeiten mit Farbprofilen
    6. Farbmanagement für Dokumente zur Onlineanzeige
    7. Farbmanagement für Dokumente beim Drucken
    8. Farbmanagement für importierte Bilder
    9. Prüfen von Farben
  24. Web-, Bildschirm- und App-Design
    1. Photoshop für Design
    2. Zeichenflächen
    3. Gerätevorschau
    4. Kopieren von CSS aus Ebenen
    5. Slicen von Webseiten
    6. HTML-Optionen für Slices
    7. Ändern des Slice-Layouts
    8. Arbeiten mit Webgrafiken
    9. Erstellen von Web-Fotogalerien
  25. Video und Animation
    1. Videobearbeitung in Photoshop
    2. Bearbeiten von Video- und Animationsebenen
    3. Videos und Animationen – Übersicht
    4. Anzeigen einer Vorschau von Videos und Animationen
    5. Malen auf Frames in Videoebenen
    6. Importieren von Videodateien und Bildsequenzen
    7. Erstellen von Frame-Animationen
    8. Creative Cloud 3D Animation (Vorschau)
    9. Erstellen von Zeitleistenanimationen
    10. Erstellen von Bildern für Videos
  26. Drucken
    1. Drucken von 3D-Objekten
    2. Drucken aus Photoshop
    3. Drucken mit Farbmanagement
    4. Kontaktabzüge und PDF-Präsentationen
    5. Drucken von Fotos in einem Bildpaket-Layout
    6. Drucken von Volltonfarben
    7. Drucken von Bildern auf einer kommerziellen Druckmaschine
    8. Verbessern der Farbdrucke von Photoshop
    9. Beheben von Problemen beim Drucken | Photoshop
  27. Automatisierung
    1. Erstellen von Aktionen
    2. Erstellen von auf dynamischen Daten basierenden Grafiken
    3. Skripting
    4. Gleichzeitiges Verarbeiten mehrerer Dateien
    5. Abspielen und Verwalten von Aktionen
    6. Hinzufügen von bedingten Aktionen
    7. Aktionen und das Aktionenbedienfeld
    8. Aufzeichnen von Werkzeugen in Aktionen
    9. Hinzufügen einer bedingten Modusänderung zu einer Aktion
    10. Photoshop UI-Toolkit für Zusatzmodule und Skripten
  28. Fehlerbehebung
    1. Behobene Probleme
    2. Bekannte Probleme
    3. Optimieren der Leistung von Photoshop
    4. Grundlagen zur Fehlerbehebung
    5. Fehlerbehebung bei Abstürzen oder Einfrieren
    6. Fehlerbehebung bei Programmfehlern
    7. Beheben von Fehlern bei vollem Arbeitsvolume
    8. Fehlerbehebung bei GPU- und Grafiktreiberproblemen
    9. Fehlende Werkzeuge finden
    10. Photoshop – Häufig gestellte Fragen zu eingestellten 3D-Funktionen

Photoshop umfasst mehrere Optionen zum Arbeiten mit chinesischem, japanischem und koreanischem Text. Asiatische Schrift

Hinweis:

Dein Betriebssystem muss die Sprachen und Schriftarten unterstützen, mit denen du arbeiten möchtest. Weitere Informationen erhältst du vom Hersteller deiner Betriebssystemsoftware.

Anzeigen und Einstellen von Optionen für asiatische Schrift

Die Version Photoshop 23.0 (Oktober 2021) bietet jetzt nahtlose einheitliche typografische Unterstützung für Japanisch, Chinesisch und Koreanisch, ohne dass du das ostasiatische Textmodul in den Voreinstellungen oder im Flyoutmenü des Bedienfelds Absatz auswählen musst.  

Darüber hinaus sind alle erweiterten ostasiatischen typografischen Funktionen automatisch im Photoshop Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen verfügbar und gruppiert. Sie sind weiterhin in den Zeichen- und Absatz-Bedienfeldern verfügbar, wenn du im Absatz-Flyoutmenü die Option „ostasiatische Funktionen“ auswählst.

Außerdem kannst du steuern, wie Schriftnamen angezeigt werden: auf Englisch oder in der eigenen Sprache.

  1. Wähle Bearbeiten > Voreinstellungen > Text (Windows) bzw. Photoshop > Voreinstellungen > Text (Mac OS).

  2. Wähle eine der folgenden Optionen aus:

    Schriftnamen in Englisch anzeigen

    Zeigt asiatische Schriftnamen auf Englisch an.

    Ostasiatisch (Photoshop und Photoshop CS6) oder Asiatische Textoptionen einblenden (CS5)

    Zeigt Optionen für asiatische Schrift im Zeichen- und Absatzbedienfeld an.

    Zeichen-, Absatz- und Textebeneneigenschaften-Bedienfeld
    Zeichen-, Absatz- und Textebeneneigenschaften-Bedienfeld

Verringern des Abstands um asiatische Schriftzeichen mit Tsume

Mit Tsume wird der Abstand vor und nach einem Zeichen um einen festgelegten Prozentsatz verringert. Das führt dazu, dass das Zeichen selbst weder gedehnt noch gestaucht wird. Stattdessen wird der Abstand zwischen dem Begrenzungsrahmen des Zeichens und dem Geviert komprimiert. Wenn du einem Zeichen Tsume hinzufügst, werden die Abstände auf beiden Seiten des Zeichens um denselben Prozentsatz verringert.

  1. Wähle die anzupassenden Zeichen aus.
  2. Gib im Zeichenfenster unter „Tsume für ausgewählte Zeichen“ einen Prozentwert ein oder wähle einen Wert aus . Je größer der Prozentwert, desto enger der Abstand zwischen Zeichen. Bei 100 % (Maximalwert) bleibt zwischen dem Begrenzungsrahmen des Zeichens und dem Geviert kein Abstand.

Mit der Version Photoshop 23.0 (Oktober 2021) kann Tsume auch über das Bedienfeld „Eigenschaften von Textebenen“ aufgerufen werden. 

Messen des Zeilenabstands in asiatischem Text

  1. Wähle die anzupassenden Absätze aus.
  2. Wähle im Menü des Absatzbedienfelds eine Zeilenabstandsoption.

    Zeilenabstand Oberlinie zu Oberlinie

    Misst den Abstand zwischen Textzeilen von der Oberlinie einer Zeile zur Oberlinie der nächsten Zeile. Bei dieser Option wird die erste Zeile eines Absatzes bündig mit der Oberkante des Begrenzungsrahmens ausgerichtet.

    Zeilenabstand Unterlinie zu Unterlinie

    Misst bei horizontalem Text den Abstand zwischen den Textzeilen von Grundlinie zu Grundlinie. Bei dieser Option ergibt sich zwischen der ersten Zeile und dem Begrenzungsrahmen ein Zwischenraum. Durch ein Häkchen wird angezeigt, welche Option aktiviert ist.

    Hinweis:

    Die gewählte Zeilenabstandsoption wirkt sich nicht auf die Größe des Abstands zwischen Zeilen aus, sondern nur auf dessen Messung.  Vektorformen und Pfade, die mit dem Form- oder Shaper-Werkzeug als Form- und Pfadebenen erstellt wurden.

Verwenden von Tate-chu-yoko

Tate-chu-yoko ist ein horizontaler Textblock innerhalb vertikaler Textzeilen. Tate-chu-yoko erleichtert das Lesen von Zeichen halber Breite wie etwa Zahlen, Datumsangaben und kurzer fremdsprachiger Wörter in vertikalem Text.

Tate-chu-yoko in Photoshop
Zahlen ohne Tate-chu-yoko (links), mit Tate-chu-yoko gedrehte Zahlen (rechts)

  1. Wähle die zu drehenden Zeichen aus.
  2. Wähle „Tate-Chu-Yoko“ über das Menü des Zeichenbedienfelds. Durch ein Häkchen wird angezeigt, dass die Option aktiviert ist.

    Mit der Version Photoshop 23.0 (Oktober 2021) kann das Symbol auch über das Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen aufgerufen werden. In diesem Fall zeigt das hervorgehobene Symbol an, dass die Option aktiviert ist.

    Hinweis:

    Du kannst mit Tate-chu-yoko gedrehte Zeichen ebenso wie andere Zeichen bearbeiten und formatieren.

Ausrichten asiatischer Zeichen mit Mojisoroe

Unter Mojisoroe versteht man die Ausrichtung asiatischer Schriftzeichen. Wenn eine Textzeile Zeichen in verschiedener Größe enthält, kannst du festlegen, wie der Text relativ zum größten Zeichen der Zeile ausgerichtet werden soll: an der Oberkante, der Mitte oder der Unterkante des Gevierts (bzw. rechts, mittig oder links bei einem vertikalen Rahmen), an der Grundlinie von lateinischer Schrift oder an der Ober- oder Unterkante des ICF-Feldes (bzw. rechts oder links bei vertikalen Rahmen). ICF (Ideographic Character Space, Raum für ideografische Zeichen) ist die durchschnittliche Höhe und Breite, mit der die ideografischen Zeichen einer Schrift entworfen wurden.

Zeichenausrichtungsoptionen in Photoshop
Zeichenausrichtungsoptionen

A. Kleine Zeichen, unten ausgerichtet B. Kleine Zeichen, zentriert C. Kleine Zeichen, oben ausgerichtet 

  1. Wähle im Menü des Zeichenbedienfelds eine Option im Untermenü „Zeichenausrichtung“.

    Lateinische Grundlinie

    Richtet die kleinen Zeichen in einer Linie zum großen Buchstaben aus.

    Geviert oben/rechts, Geviert mittig oder Geviert unten/links

    Richtet die kleinen Zeichen in einer Linie zur angegebenen Position des Gevierts des großen Zeichens aus. In vertikalen Textrahmen wird Text durch „Geviert oben/rechts“ an der rechten Kante des Gevierts und durch „Geviert unten/links“ an der linken Kante des Gevierts ausgerichtet.

    Ideogrammschriftquadrat oben/rechts und Ideogrammschriftart unten/links

    Richtet die kleinen Zeichen in einer Linie am ICF-Feld aus, das durch die großen Zeichen angegeben wurde. In vertikalen Textrahmen wird Text durch „Ideogrammschriftquadrat oben/rechts“ an der rechten Kante des ICF und durch „Ideogrammschriftart unten/links“ an der linken Kante des ICF-Felds ausgerichtet.

    Hinweis:

    Mit der Version Photoshop 23.0 (Oktober 2021) kannst du auch über das Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen eine Option auswählen.

Festlegen von linken und rechten Unterstreichungen bei asiatischer Schrift

  1. Wähle vertikalen Text aus.
  2. Wähle im „Zeichen“-Flyoutmenü entweder „Links unterstrichen“ oder „Rechts unterstrichen“.

Festlegen von Optionen für asiatische OpenType-Schriftarten

Asiatische OpenType-Schriftarten können einige Funktionen enthalten, die nicht verfügbar sind in  den PostScript- und TrueType-Schriftarten. Es ist in der Regel am besten, beliebige Gewichte der Schriftarten Kozuka Gothic Pr6N und Kozuka Mincho Pr6N OpenType zu verwenden. Diese Schriftarten enthalten unter den von Adobe produzierten asiatischen Schriftarten die größte Auswahl von Glyphen.

  1. Wähle das Textwerkzeug aus und führe dann einen der folgenden Schritte aus:

    • Wähle auf einer vorhandenen Textebene die Zeichen oder Textobjekte aus, auf die die Einstellung angewendet werden soll.

    • Klicke auf das Bild, um eine neue Textebene zu erstellen.

  2. Vergewissere dich, dass im Zeichenbedienfeld eine asiatische OpenType-Pro-Schriftart ausgewählt ist.

  3. Wähle im Zeichen-Flyoutmenü eine OpenType-Option aus.

    Japanisch 78    Ersetzt die Standardglyphe durch die entsprechende Glyphe der jp78-Variante.

    Japanisch – Experte    Ersetzt die Standardglyphe durch die entsprechende Glyphe der Variante „Experte“.

    Japanisch – Traditionell    Ersetzt die Standardglyphe durch die entsprechende Glyphe der Variante „Traditionell“.

    Proportionale Metrik     Ersetzt Glyphen mit halber und voller Breite durch proportionale Glyphen.

    Kana    Ersetzt beim horizontalen Layout die Standard-Kana-Glyphen durch die für das horizontale Layout optimierten Kana- Glyphen. Der Unterschied ist aber häufig nur äußerst gering.

    Lateinische Kursivschrift    Ersetzt die proportionalen Standardglyphen durch kursive Glyphen.

    Weitere Informationen findest du unter Anwenden von OpenType-Funktionen.

Glyphen auf der Arbeitsfläche und Glyphenbedienfeld

Wenn du in einer Textebene arbeitest, kannst du eine Glyphe auswählen, um schnell Alternativen dazu direkt auf der Arbeitsfläche anzuzeigen. Durch Klicken auf das > Symbol im Alternativraster wird das Glyphenbedienfeld geöffnet.

  1. Aktiviere die Funktion Glyphenalternativen auf der Arbeitsfläche und wähle „Voreinstellungen“ > „Schrift“ > „Glyphenalternativen auf Textebene aktivieren“.
  2. Wähle auf einer vorhandenen Textebene die Zeichen aus, für die du dir alternative Glyphen wünschst.
    Suche in Photoshop nach Glyphen
    Suche auf einer vorhandenen Textebene nach alternativen Glyphen

  3. Wähle eine Glyphe aus, die du verwenden möchtest, oder klicke auf das Nach-rechts-Symbol, um das Glyphenbedienfeld zu öffnen.

    Wähle eine Glyphe aus, um das Glyphenbedienfeld in Photoshop zu öffnen
    Wähle eine Glyphe aus, um das Glyphenbedienfeld in Photoshop zu öffnen

  4. Bewege den Mauszeiger über einen Glyphenplatz, um bestimmte Details wie Glyphen-ID, Unicode-Wert, OpenType-Funktion und den Unicode-Namen der betreffenden Glyphe anzuzeigen.

    Bewege den Mauszeiger über den Glyphenplatz, um Details der betreffenden Glyphe in Photoshop anzuzeigen
    Bewege den Mauszeiger über den Glyphenplatz, um Details der betreffenden Glyphe in Photoshop anzuzeigen

  5. Doppelklicke auf eine Glyphe, um die ausgewählte Glyphe auf der Textebene zu ersetzen.

    Doppelklicke auf eine Glyphe, um die ausgewählte Glyphe auf der Textebene in Photoshop zu ersetzen
    Doppelklicke auf eine Glyphe, um die ausgewählte Glyphe auf der Textebene in Photoshop zu ersetzen

Auswählen eines Mojikumi-Satzes

Durch Mojikumi werden im japanischen Schriftsatz die Abstände von japanischen Zeichen, lateinischen Zeichen, Satzzeichen, Sonderzeichen, Zeilenanfang, Zeilenende und Ziffern bestimmt. Photoshop umfasst mehrere vordefinierte Mojikumi-Sätze, die auf dem Japanese Industrial Standard (JIS) X 4051-1995 basieren.

  1. Wähle im Absatzbedienfeld im Popupmenü „Mojikumi“ eine Option.  

    Mit der Version Photoshop 23.0 (Oktober 2021) kann das Popupmenü „Mojikumi“ auch über das Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen aufgerufen werden

    Keine

    Deaktiviert die Verwendung von Mojikumi.

    Mojikumi Set 1

    Verwendet für die Interpunktion Abstände mit halber Breite.

    Mojikumi Set 2

    Verwendet für die meisten Zeichen außer dem letzten Zeichen in der Zeile Abstände mit voller Breite.

    Mojikumi-Sets 1 und 2 in Photoshop
    Mojikumi Set 1 und Mojikumi Set 2

    Mojikumi Set 3

    Verwendet für die meisten Zeichen einschließlich des letzten Zeichens in der Zeile Abstände mit voller Breite.

    Mojikumi Set 4

    Verwendet für alle Zeichen Abstände mit voller Breite.

    Mojikumi-Sets 3 und 4 in Photoshop
    Mojikumi Set 3 und Mojikumi Set 4

Festlegen von Kinsoku Shori-Optionen

Kinsoku Shori dient zur Bestimmung von Zeilenumbrüchen bei japanischem Text. Zeichen, die nicht am Anfang oder Ende einer Zeile stehen dürfen, werden als Kinsoku-Zeichen bezeichnet. Photoshop umfasst schwache und maximale Kinsoku-Sätze, die auf dem Japanese Industrial Standard (JIS) X 4051-1995 basieren. Schwache Kinsoku-Sätze enthalten keine langen Vokalsymbole und keine kleinen Hiragana-Zeichen.

Deaktivieren oder Aktivieren von Kinsoku Shori für einen Absatz

  1. Wähle im Absatzbedienfeld aus dem Popupmenü „Kinsoku “ eine Option.  

    Mit der Version Photoshop 23.0 (Oktober 2021) kann das Popupmenü „Kinsoku“ auch über das Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen Bedienfeld aufgerufen werden.

    Keine

    Deaktiviert die Verwendung von Kinsoku Shori.

    JIS Schwach oder JIS Maximum

    Verhindert, dass am Anfang oder Ende einer Zeile folgende Zeichen stehen:

    Satz „JIS Schwach“

    Zeichen, mit denen keine Zeile beginnen darf

     

    Zeichen, mit denen keine Zeile enden darf

     Vektorformen und Pfade, die mit dem Form- oder Shaper-Werkzeug als Form- und Pfadebenen erstellt wurden.

    Satz „JIS Maximum“

    Zeichen, mit denen keine Zeile beginnen darf

     

    Zeichen, mit denen keine Zeile enden darf

     

Festlegen einer Kinsoku-Zeilenumbruchoption

Damit folgende Zeilenumbruchoptionen verwendet werden können, muss „Kinsoku Shori“ oder „Mojikumi“ ausgewählt sein.

  1. Wähle im „Absatz“-Flyoutmenü die Option „Kinsoku Shori-Schrift“ und anschließend eine der folgenden Methoden:

    Push In First

    Verschiebt Zeichen in die vorherige Zeile, damit keine unzulässigen Zeichen am Ende oder Anfang einer Zeile stehen.

    Push Out First

    Verschiebt Zeichen in die nächste Zeile, damit keine unzulässigen Zeichen am Ende oder Anfang einer Zeile stehen.

    Push Out Only

    Verschiebt Zeichen stets in die nächste Zeile, damit keine unzulässigen Zeichen am Ende oder Anfang einer Zeile stehen. Es wird nicht versucht, Zeichen in die vorherige Zeile zu verschieben.

    Durch ein Häkchen wird angezeigt, welche Methode aktiviert ist.

Auswählen einer Burasagari-Option

Burasagari bewirkt, dass Einzel- und Doublebyte-Punkte und -Kommas über den Begrenzungsrahmen des Absatzes hinausragen dürfen.

  1. Wähle im Menü des Absatzbedienfelds die Option „Burasagari“.

    Mit der Version Photoshop 23,0 (Oktober 2021) kann die Option „Burasagari“ auch über ein Popup-Menü im Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen festgelegt werden.

  2. Wähle eine Option aus dem Untermenü:

    Keine

    Deaktiviert hängende Interpunktion.

    Standard

    Aktiviert hängende Interpunktion, ohne ausgefranste Zeilen an die Kante des Begrenzungsrahmens zu zwingen.

    Erzwingen

    Zwingt die Satzzeichen nach außerhalb des Begrenzungsrahmens, indem Zeilen, die innerhalb des Begrenzungsrahmens mit einem der hängenden Satzzeichen enden, entsprechend gedehnt werden.

    Hinweis:

    Wenn für Kinsoku-Shori „Ohne“ festgelegt ist, stehen die Burasagari-Optionen nicht zur Verfügung.

Andere asiatische OpenType-Funktionen

Andere asiatische OpenType-Funktionen, die von der Schriftart unterstützt werden, sind im Glyphenbedienfeld im Popup -Menü unter dem Schriftartmenü enthalten. Beachte dabei, dass je nach Schriftart weitere OpenType-Optionen zur Verfügung stehen.

Zusätzliche asiatische OpenType-Optionen in Photoshop verfügbar
Zusätzliche asiatische OpenType-Optionen in Photoshop verfügbar

Weitere Informationen findest du unter Glyphenbedienfeld.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden