Ändern des Bildschirmmodus

Mithilfe der Bildschirmmodus-Optionen können Sie festlegen, in welcher Größe die Bilder auf dem Bildschirm angezeigt werden sollen. Die Menüleiste, die Titelleiste und die Bildlaufleisten können ein- bzw. ausgeblendet werden.

Hinweis:

Drücken Sie die Taste „F“, um schnell zwischen den Bildschirmmodi zu wechseln.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wählen Sie zur Anzeige des Standardmodus (Menüleiste am oberen Bildschirmrand und Bildlaufleisten an der Seite) „Ansicht“ > „Bildschirmmodus“ > „Standardmodus“. Oder klicken Sie in der Anwendungsleiste auf die Schaltfläche „Bildschirmmodus“  und wählen Sie aus dem Popupmenü die Option „Standardmodus“.

    • Um das Vollbild mit einer Menüleiste und einem grauen Hintergrund (50 %), jedoch ohne Titelleiste oder Bildlaufleisten anzuzeigen, wählen Sie „Ansicht“ > „Bildschirmmodus“ > „Vollbildmodus mit Menüleiste“. Oder klicken Sie in der Anwendungsleiste auf die Schaltfläche „Bildschirmmodus“ und wählen Sie aus dem Popupmenü die Option „Vollbildmodus mit Menüleiste“.

    • Um ein Vollbild mit nur schwarzem Hintergrund (ohne Titelleiste, Menüleiste oder Bildlaufleisten) anzuzeigen, wählen Sie „Ansicht“ > „Bildschirmmodus“ > „Vollbildmodus“. Oder klicken Sie in der Anwendungsleiste auf die Schaltfläche „Bildschirmmodus“ und wählen Sie aus dem Popupmenü die Option „Vollbildmodus“.

Anzeigen eines anderen Bildausschnitts

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Verwenden Sie die Bildlaufleisten.

    • Wählen Sie das Hand-Werkzeug aus und ziehen Sie einen anderen Bildausschnitt in das Blickfeld. Wenn Sie das Hand-Werkzeug verwenden möchten, während ein anderes Werkzeug aktiv ist, drücken Sie beim Ziehen des Bildes einfach die Leertaste.

    Hinweis:

    Wenn Ihr Computer mit OpenGL-Technologie ausgestattet ist, können Sie mit dem Hand-Werkzeug in der von Ihnen gewünschten Richtung Ziehschwenks über das Bild durchführen. Ausgelöst durch einen schnellen Schwung mit der Maus bewegt sich das Bild dann so, als würden Sie kontinuierlich ziehen. Zum Aktivieren dieser Funktion wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Allgemein“ (Windows) bzw. „Photoshop“ > „Voreinstellungen“ > „Allgemein“ (Mac OS) und klicken Sie dann auf „Ziehschwenken aktivieren“.

    Ziehen mit dem Hand-Werkzeug in Photoshop
    Ändern des angezeigten Bildausschnitts mithilfe des Hand-Werkzeugs

    • Ziehen Sie im Navigatorbedienfeld an dem farbigen Rechteck (dem so genannten Vorschaubereich).

Verwenden des Ansichtdrehung-Werkzeugs

Mithilfe des Ansichtdrehung-Werkzeugs können Sie die Arbeitsfläche drehen, ohne dass das Bild transformiert oder anderweitig geändert wird. Für das Drehen der Arbeitsfläche kann es eine Vielzahl von Gründen geben. So kann man auf diese Weise mitunter bequemer malen oder zeichnen. (OpenGL ist erforderlich.)

Hinweis:

Auf MacBook-Computern mit Multitouch-Trackpad können Sie außerdem Drehgesten verwenden.

  1. Wählen Sie in der Werkzeugpalette das Ansichtdrehung-Werkzeug  aus. (Wenn das Werkzeug nicht sichtbar ist, klicken Sie auf das Hand-Werkzeug.)
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Ziehen Sie im Bild. Anhand der eingeblendeten Kompassnadel können Sie jederzeit erkennen, welches der obere Rand des Bildes („Norden“) ist.

    • Geben Sie in der Optionsleiste im Feld „Drehwinkel“ eine Gradzahl ein.

    • Klicken Sie auf das kreisförmige Steuerelement „Drehwinkel der Ansicht festlegen“ oder ziehen Sie es an die gewünschte Position.

  3. Wenn Sie die Drehung der Arbeitsfläche rückgängig machen möchten, klicken Sie auf „Ansicht zurücksetzen“.

Ein Video mit Hinweisen zum Ansichtdrehung-Werkzeug und zu Arbeitsbereichen finden Sie unter www.adobe.com/go/lrvid4001_ps_de. (Der Abschnitt zum Ansichtdrehung-Werkzeug beginnt bei der Marke 5:10.)

Deaktivieren von Trackpad-Gesten (Mac OS)

Auf MacBook-Computern mit Multitouch-Trackpad können Sie mithilfe des Trackpads Bilder ziehen, drehen oder zoomen. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, viel effizienter zu arbeiten. Bei unvorhergesehenen Änderungen können Sie sie jedoch deaktivieren.

  1. Wählen Sie „Photoshop“ > „Voreinstellungen“ > „Benutzeroberfläche“ (Mac OS).

  2. Heben Sie im Abschnitt „Allgemein“ die Auswahl „Gesten aktivieren“ auf.

Verwenden des Navigatorbedienfelds

Über die Miniaturansicht im Navigatorbedienfeld können Sie Grafiken schnell in einer anderen Ansicht anzeigen. Das farbige Rechteck im Navigator (der so genannte Vorschaubereich) entspricht dem aktuell angezeigten Bereich im Dokumentfenster.

  1. Führen Sie einen oder mehrere der folgenden Schritte durch:
    • Zum Anzeigen des Navigatorbedienfelds wählen Sie „Fenster“ > „Navigator“.

    • Zum Ändern der Zoomstufe geben Sie einen Wert in das Textfeld ein, klicken Sie auf die Schaltfläche „Auszoomen“ oder „Einzoomen“ oder ziehen Sie den Schieberegler für den Zoom.

    • Zum Verschieben der Ansicht eines Bildes ziehen Sie den Vorschaubereich in der Bildminiatur. Sie können auch auf die Bildminiatur klicken, um den sichtbaren Bereich zu bestimmen.

      Tipp: Um die Größe und Position des Vorschaubereichs gleichzeitig festzulegen, ziehen Sie bei gedrückter Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (Mac OS) in der Bildminiatur.

    • Wenn Sie die Farbe für den Vorschaubereich ändern möchten, wählen Sie im Bedienfeldmenü die Option „Bedienfeldoptionen“. Wählen Sie aus dem Popupmenü „Farbe“ eine voreingestellte Farbe oder klicken Sie auf das Farbfeld, um eine eigene Farbe zu wählen.

    Navigatorbedienfeld in Photoshop
    Navigatorbedienfeld

    A. Schaltfläche des Bedienfeldmenüs B. Miniaturansicht der Grafik C. Vorschaubereich D. Zoom-Textfeld E. Schaltfläche „Auszoomen“ F. Zoom-Regler G. Schaltfläche „Einzoomen“ 

Ein- oder Auszoomen

Zum Vergrößern bzw. Verkleinern der Bildansicht stehen Ihnen das Zoom-Werkzeug  sowie die Befehle im Menü „Ansicht“ zur Verfügung. Wenn Sie das Zoom-Werkzeug verwenden, wird die Größe des Bildes bei jedem Klicken auf den nächst größeren oder nächst kleineren voreingestellten Prozentwert vergrößert bzw. verkleinert. Die Anzeige bleibt dabei um den Punkt zentriert, auf den Sie geklickt haben. Wenn die maximale Vergrößerungsstufe (3200 %) bzw. die Minimalgröße (1 Pixel) für das Bild erreicht ist, wird eine leere Lupe angezeigt.

Hinweis:

Informationen zur möglichst präzisen Anzeige von Bildern mit exakter Darstellung der Scharfzeichnung, von Ebeneneffekten und sonstigen Anpassungen, siehe Anzeigen von Bildern mit einem Zoomfaktor von 100 %.

Festlegen von Voreinstellungen für das Zoom-Werkzeug

  1. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Leistung“ (Windows) bzw. „Photoshop“ > „Voreinstellungen“ > „Leistung“ (Mac OS). Aktivieren Sie in den GPU-Einstellungen die Option „OpenGL aktivieren“.

    Hinweis:

    Für einige Voreinstellungen für das Zoom-Werkzeug ist OpenGL erforderlich. Wenn „OpenGL aktivieren“ nicht verfügbar ist, unterstützt Ihre Grafikkarte diese Technologie vermutlich nicht.

  2. Wählen Sie in den allgemeinen Voreinstellungen beliebige der folgenden Optionen aus:

    Animierter Zoom

    Erlaubt kontinuierliches Zoomen bei über dem Zoom-Werkzeug gedrückt gehaltener Maustaste.

    Zoom ändert Fenstergröße

    Mit Bildlaufrad zoomen

    Erlaubt das Zoomen mit dem Mausrad.

    Angeklickten Punkt zentrieren

    Zentriert die Zoomansicht bei der angeklickten Position.

Zoomen um einen Vorgabewert

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Aktivieren Sie das Zoom-Werkzeug  und klicken Sie in der Optionsleiste auf die Schaltfläche „Einzoomen“  oder „Auszoomen“ . Klicken Sie dann auf den Bereich, den Sie vergrößern bzw. verkleinern möchten.

      Tipp: Um schnell zum Modus „Auszoomen“ zu wechseln, halten Sie die Alt-Taste (Windows) bzw. die Wahltaste (Mac OS) gedrückt.

    • Wählen Sie „Ansicht“ > „Einzoomen“ bzw. „Ansicht“ > „Auszoomen“. Der Befehl „Einzoomen“ bzw. „Auszoomen“ steht nicht mehr zur Verfügung, wenn die maximale Bildvergrößerung bzw. -verkleinerung erreicht ist.

    • Wählen Sie die Zoomstufe in der linken unteren Ecke des Dokumentfensters oder im Navigatorbedienfeld aus.

Anzeigen von Bildern mit einem Zoomfaktor von 100 %

Eine Zoom-Einstellung von 100 % bietet die genaueste Anzeige, da jeder Bildpixel durch einen Monitorpixel abgebildet wird. (Bei anderen Zoom-Einstellungen werden die Bildpixel auf eine unterschiedliche Anzahl Monitorpixel interpoliert.)

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Doppelklicken Sie im Werkzeugbedienfeld auf das Zoom-Werkzeug.

    • (Creative Cloud) Wählen Sie „Ansicht“ > „100%“ oder klicken Sie in der Optionsleiste des Zoom- bzw. Hand-Werkzeugs auf „100%“.

    • Wählen Sie „Ansicht“ > „Tatsächliche Pixel“ oder klicken Sie in der Optionsleiste des Zoom- bzw. Hand-Werkzeugs auf „Tatsächliche Pixel“.

    • Geben Sie in der Statusleiste den Wert „100 %“ ein und drücken Sie die Eingabetaste (Windows) bzw. den Zeilenschalter (Mac OS).

    Hinweis:

    Die 100%-Ansicht eines Bildes stellt ein Bild so dar, wie es in einem Webbrowser (mit der eingestellten Monitorauflösung) angezeigt wird.

Kontinuierliches Zoomen

Hinweis:

Damit Sie kontinuierlich zoomen können, muss Ihre Grafikkarte OpenGL unterstützen und in den allgemeinen Voreinstellungen muss „Animierter Zoom“ aktiviert sein.

  1. Wählen Sie das Zoom-Werkzeug aus und führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Klicken Sie im Bild und halten Sie die Maustaste gedrückt, um einzuzoomen. Halten Sie beim Klicken die Alt-Taste (Windows) bzw. die Wahltaste (Mac OS) gedrückt, um auszuzoomen.

    • Wählen Sie in der Optionsleiste „Rauer Zoom“. Ziehen Sie anschließend im Bild nach links, um auszuzoomen, bzw. nach rechts, um einzuzoomen.

Vergrößern eines bestimmten Bereichs

  1. Wählen Sie das Zoom-Werkzeug aus.
  2. Ziehen Sie den Zeiger über den Bildbereich, den Sie vergrößern möchten.
    Verwenden des Zoom-Werkzeugs zum Vergrößern in Photoshop
    Vergrößern der Bildansicht durch Ziehen des Zoom-Werkzeugs

    Der Teil des Bildes, der vom Zoom-Rechteck umgeben ist, wird mit der maximalen Vergrößerung dargestellt. Wenn Sie das Zoom-Rechteck in Photoshop an eine andere Stelle verschieben möchten, beginnen Sie mit dem Aufziehen eines Zoom-Rechtecks und halten Sie dann die Leertaste gedrückt.

Vorübergehendes Vergrößern eines Bildes

  1. Klicken Sie bei gedrückter Taste „H“ auf das Bild und halten Sie die Maustaste gedrückt.

    Das aktuelle Werkzeug nimmt die Form des Handwerkzeugs an und die Bildgröße wird folgendermaßen geändert:

    • Wenn das gesamte Bild ursprünglich innerhalb des Dokumentfensters sichtbar war, wird es so eingezoomt, dass es genau in das Fenster passt.

    • Wenn ursprünglich nur ein Teilbereich des Bildes sichtbar war, wird es ausgezoomt. Ziehen Sie das Zoom-Rechteck, um einen anderen Bereich des Bildes zu vergrößern.

  2. Lassen Sie erst die Maustaste und dann die Taste „H“ los.

    Das Bild wird wieder in der vorherigen Vergrößerung mit dem ursprünglichen Werkzeug angezeigt.

Automatisches Anpassen der Fenstergröße beim Zoomen

  1. Wählen Sie bei aktivem Zoom-Werkzeug in der Optionsleiste die Option „Fenstergröße“. Das Fenster wird beim Vergrößern und Verkleinern der Ansicht automatisch angepasst.

    Wenn die Option „Fenstergröße“ nicht aktiviert ist (Standardeinstellung), bleibt die Fenstergröße unabhängig von der Zoomstufe konstant. Dies kann sinnvoll sein, wenn Sie an einem kleinen Bildschirm oder mit mehreren Ansichten eines Bildes arbeiten.

    Hinweis:

    Um die Fenstergröße beim Verwenden von Tastaturbefehlen zum Zoomen automatisch ändern zu lassen, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Allgemein“ (Windows) bzw. „Photoshop“ > „Voreinstellungen“ > „Allgemein“ (Mac OS). Wählen Sie dann die Option „Zoom ändert Fenstergröße“.

Anpassen eines Bildes an die Bildschirmgröße

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Doppelklicken Sie im Werkzeugbedienfeld auf das Hand-Werkzeug.

    • Wählen Sie „Ansicht“ > „Ganzes Bild“.

    • Wählen Sie ein Zoom-Werkzeug oder das Hand-Werkzeug aus und klicken Sie in der Optionsleiste auf die Schaltfläche „Ganzes Bild“.

      Mit diesen Optionen werden der Zoomfaktor und die Fenstergröße so geändert, dass der verfügbare Platz auf dem Bildschirm gefüllt wird.

Ausblenden des Pixelrasters

Bei Vergrößerungsstufen über 500 Prozent wird das Pixelraster des Bildes standardmäßig eingeblendet. Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Raster auszublenden.

  1. Wählen Sie „Ansicht“ > „Einblenden“ und deaktivieren Sie „Raster“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie