Histogramme

Ein Histogramm stellt die Verteilung der Pixel eines Bildes auf die verschiedenen Helligkeitsstufen grafisch dar. Das Histogramm zeigt Details in den Tiefen (linker Teil des Histogramms), in den Mitteltönen (Mitte) und in den Lichtern (rechter Teil). Anhand eines Histogramms lässt sich erkennen, ob die Detailgenauigkeit im Bild ausreicht, um vernünftige Korrekturen vornehmen zu können.

Ein Histogramm bietet Ihnen auch einen schnellen Überblick über den Tonwertbereich des Bildes, den so genannten Key-Typ. Bei einem Bild mit niedrigen Farbwerten (Low-Key) konzentrieren sich die Details in den Tiefen, während die Details bei einem Bild mit hohen Farbwerten (High-Key) eher in den Lichtern anzutreffen sind. Bei einem Bild mit durchschnittlichen Farbwerten sind Details vor allem in den Mitteltönen sichtbar. Ein Bild mit vollem Tonwertbereich hat Pixel in allen Bereichen. Wenn Sie den Tonwertbereich eines Bildes kennen, können Sie die geeigneten Tonwertkorrekturen leichter vornehmen.

Beispiele für Histogramme in Photoshop
Interpretieren von Histogrammen

A. Überbelichtetes Foto B. Korrekt belichtetes Foto mit voller Tonalität C. Unterbelichtetes Foto 

Im Histogrammbedienfeld stehen viele Optionen zum Anzeigen von Tonwert- und Farbinformationen in Bildern zur Verfügung. Standardmäßig wird im Histogramm der Tonwertbereich des gesamten Bildes angezeigt. Wenn Sie Histogrammdaten für einen Bildausschnitt anzeigen möchten, wählen Sie zuerst den Ausschnitt aus.

Hinweis:

Sie können sich ein Bildhistogramm als Überlagerung im Dialogfeld „Gradationskurven“ anzeigen lassen, indem Sie die Histogrammoption unter „Kurvenanzeigeoptionen“ und im Eigenschaftenbedienfeld „Gradationskurven“ auswählen. Sie können auch im Bedienfeldmenü „Kurvenanzeigeoptionen“ und anschließend „Histogramm“ auswählen.  

Histogrammbedienfeld – Übersicht

  1. Wählen Sie „Fenster“ > „Histogramm“ oder klicken Sie auf die Registerkarte „Histogramm“. Standardmäßig wird das Histogrammbedienfeld in der kompakten Ansicht ohne Steuerelemente oder Statistiken geöffnet. Sie können die Ansicht aber anpassen.
    Histogrammbedienfeld - Erweiterte Ansicht in Photoshop
    Histogrammbedienfeld (Erweiterte Ansicht)

    A. Dropdown-Liste „Kanal“ B. Bedienfeldmenü C. Schaltfläche „Nicht gespeicherte aktualisieren“ D. Daten-aus-Cache-Warnsymbol E. Statistik 

Ändern des Ansichtsmodus des Histogrammbedienfelds

  1. Wählen Sie im Menü des Histogrammbedienfeldes eine Ansicht.

    Erweiterte Ansicht

    Öffnet das Diagramm mit den zugehörigen statistischen Werten und zeigt entsprechende Steuerelemente an. Mithilfe der Steuerelemente können Sie den im Histogramm dargestellten Kanal auswählen, die Optionen im Histogrammbedienfeld anzeigen, das Histogramm aktualisieren, sodass Daten angezeigt werden, die nicht im Cache gespeichert sind, und in Dokumenten mit mehreren Ebenen eine bestimmte Ebene auswählen.

    Kompakte Ansicht

    Zeigt ein Histogramm ohne Steuerelemente und Statistiken an. Im Histogramm wird das gesamte Bild dargestellt.

    Alle Kanäle in Ansicht

    Zeigt neben allen Optionen des Modus „Erweiterte Ansicht“ individuelle Histogramme der Kanäle an. Für die Alphakanäle, Volltonfarbkanäle und Masken werden dabei keine Histogramme angezeigt.

    Histogrammbedienfeld mit Kanälen in Farbe in Photoshop
    Histogrammbedienfeld mit allen Kanälen in Farbe und mit deaktivierter Option „Statistik anzeigen“

Anzeigen eines bestimmten Kanals im Histogramm

In den Modi „Erweiterte Ansicht“ und „Alle Kanäle in Ansicht“ können Sie im Feld „Kanal“ einen bestimmten Kanal auswählen. Photoshop speichert diese Kanaleinstellungen, wenn Sie aus den Modi „Erweiterte Ansicht“ oder „Alle Kanäle in Ansicht“ zurück in den Modus „Kompakte Ansicht“ wechseln.

  • Wählen Sie einen Kanal aus, dessen Histogramm, einschließlich der Farbkanäle, Alpha- und Volltonfarbkanäle, Sie anzeigen möchten.
  • Wählen Sie, abhängig vom Farbmodus des Bildes, „RGB“, „CMYK“ oder „Unsepariert“, um ein unsepariertes Histogramm aller Kanäle anzuzeigen.
  • Wenn das Bild im RGB- oder CMYK-Farbmodus vorliegt, wählen Sie „Luminanz“, um ein Histogramm mit der Darstellung der Luminanz bzw. der Intensitätswerte des unseparierten Kanals anzuzeigen.
  • Wenn das Bild im RGB- oder CMYK-Farbmodus vorliegt, wählen Sie „Farben“, um ein unsepariertes Histogramm der einzelnen Farbkanäle in Farbe anzuzeigen. Diese Option ist die Standardansicht für RGB- und CMYK-Bilder, wenn Sie zunächst „Erweiterte Ansicht“ oder „Alle Kanäle in Ansicht“ auswählen.

    Im Modus „Alle Kanäle in Ansicht“ wirkt sich das Wählen einer Einstellung unter „Kanal“ lediglich auf das oberste Histogramm im Bedienfeld aus.

Anzeigen von Kanal-Histogrammen in Farbe

  1. Führen Sie im Histogrammbedienfeld einen der folgenden Schritte durch:
    • Wählen Sie im Modus „Alle Kanäle in Ansicht“ im Menü des Bedienfeldes den Befehl „Kanäle in Farbe anzeigen“.

    • Wählen Sie im Modus „Erweiterte Ansicht“ oder „Alle Kanäle in Ansicht“ im Menü „Kanal“ einen Kanal und wählen Sie dann im Menü des Bedienfeldes den Befehl „Kanäle in Farbe anzeigen“. Wenn Sie in den Modus „Kompakte Ansicht“ wechseln, wird der Kanal weiterhin in Farbe angezeigt.

    • Wählen Sie im Modus „Erweiterte Ansicht“ bzw. „Alle Kanäle in Ansicht“ unter „Kanal“ die Einstellung „Farben“, um ein unsepariertes Histogramm der Kanäle in Farbe anzuzeigen. Wenn Sie in die kompakte Ansicht wechseln, wird das unseparierte Histogramm weiterhin in Farbe angezeigt.

Anzeigen von Histogrammstatistiken

Statistische Informationen werden im Histogrammbedienfeld standardmäßig in den Ansichtsmodi „Erweiterte Ansicht“ und „Alle Kanäle in Ansicht“ angezeigt.

  1. Wählen Sie im Menü des Histogrammbedienfeldes den Eintrag „Statistik anzeigen“.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Zum Anzeigen von Informationen über einen bestimmten Pixelwert platzieren Sie den Zeiger im Histogramm entsprechend.

    • Wenn Sie Informationen zu einem Wertebereich anzeigen möchten, markieren Sie den Bereich durch Ziehen des Zeigers im Histogramm.

    Im Bedienfeld werden unter dem Histogramm die folgenden statistischen Informationen angezeigt:

    Arithmetisches Mittel

    Dies ist der durchschnittliche Helligkeitswert.

    Abweichung (Standardabweichung)

    Gibt an, wie stark die Helligkeitswerte schwanken.

    Median

    Dies ist der Wert in der Mitte der Verteilung der vorhandenen Helligkeitswerte.

    Pixel

    Gibt die Gesamtzahl der zum Berechnen des Histogramms verwendeten Pixel an.

    Tonwert

    Zeigt die Helligkeitsstufe des Bereichs direkt unter dem Zeiger an.

    Anzahl

    Zeigt die Gesamtzahl der Pixel an, die der Helligkeitsstufe des unter dem Zeiger liegenden Bereichs entspricht.

    Spreizung

    Zeigt die Gesamtzahl der Pixel auf oder unter der Ebene unterhalb des Zeigers an. Dieser Wert wird als Prozentsatz aller Pixel im Bild dargestellt, von 0 % ganz links bis 100 % ganz rechts.

    Cache-Stufe

    Zeigt den aktuellen Bildcache an, der zum Erstellen des Histogramms verwendet wurde. Wenn die Cache-Stufe höher als 1 ist, wird das Histogramm schneller angezeigt. In diesem Fall wird das Histogramm auf der Grundlage von repräsentativ aufgenommenen Pixeln im Bild (basierend auf der Vergrößerung) abgeleitet. Das Originalbild hat die Cache-Stufe 1. Bei einer Cache-Stufe über 1 werden vier benachbarte Pixel in einen einzigen Pixelwert gemittelt. Also hat jede Stufe die halben Pixelmaße (ein Viertel der Pixelanzahl) der jeweils darunter liegenden Stufe. Wenn Photoshop eine schnelle Annäherung vornimmt, kann hierzu eine der oberen Stufen verwendet werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Nicht gespeicherte aktualisieren“, um das Histogramm mit der tatsächlichen Bildebene neu darzustellen.

Anzeigen des Histogramms für ein Dokument mit mehreren Ebenen

  1. Wählen Sie aus dem Menü des Histogrammbedienfeldes die Option „Erweiterte Ansicht“.
  2. Wählen Sie im Menü „Quelle“ eine Einstellung. (Bei Dokumenten mit nur einer Ebene steht dieses Feld nicht zur Verfügung.)

    Gesamtes Bild

    Zeigt ein Histogramm des gesamten Bildes einschließlich aller Ebenen an.

    Ausgewählte Ebenen

    Zeigt ein Histogramm der Ebene an, die im Ebenenbedienfeld ausgewählt ist.

    Korrekturcomposite

    Zeigt ein Histogramm einer im Ebenenbedienfeld ausgewählten Einstellungsebene mit allen unter der Einstellungsebene befindlichen Ebenen an.

Vorschau von Änderungen am Histogramm

Wenn Sie sehen möchten, wie sich Farb- und Tonwertänderungen auf ein Bild auswirken, können Sie sich eine entsprechende Histogrammvorschau anzeigen lassen.

  1. Aktivieren Sie in den Dialogfeldern der Farb- oder Tonwertkorrekturbefehle die Option „Vorschau“.

    Wenn „Vorschau“ ausgewählt ist, wird im Histogrammbedienfeld angezeigt, wie sich die Änderung auf das Histogramm auswirkt.

    Hinweis:

    Bei jeder im Korrekturenbedienfeld vorgenommenen Änderung wird automatisch das Histogrammbedienfeld aktualisiert.

    Histogrammkorrekturvorschau in Photoshop
    Vorschau der Änderungen im Histogrammbedienfeld

    A. Originalhistogramm B. Geändertes Histogramm C. Tiefen D. Mitteltöne E. Lichter 

Aktualisieren der Histogrammanzeige

Wenn ein Histogramm nicht anhand des aktuellen Status eines Dokuments, sondern anhand der Werte im Cache-Speicher erstellt wird, wird im Histogrammbedienfeld das Daten-aus-Cache-Warnsymbol  eingeblendet. Dieses Symbol zeigt an, dass die Daten aus dem Cache stammen. Histogramme, die aus dem Bildcache stammen, werden schneller angezeigt und basieren auf einer repräsentativen Stichprobe der Bildpixel. In den Leistungsvoreinstellungen können Sie die maximale Cache-Stufe (von 2 bis 8) einstellen.

Hinweis:

Eine höhere Cache-Stufe beschleunigt die Bildschirmaktualisierung bei großen Dateien mit mehreren Ebenen, beansprucht aber auch mehr Systemarbeitsspeicher. Wenn der Arbeitsspeicher bei Ihnen knapp ist oder Sie vor allem mit kleineren Bildern arbeiten, sollten Sie eine kleine Cache-Stufe verwenden

  1. Wenn das Histogramm so aktualisiert werden soll, dass alle Pixel des Originalbildes in ihrem aktuellen Status angezeigt werden, führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Doppelklicken Sie auf eine beliebige Stelle im Histogramm.

    • Klicken Sie auf das Daten-aus-Cache-Warnsymbol .

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Nicht gespeicherte aktualisieren“ .

    • Wählen Sie im Menü des Histogrammbedienfeldes den Befehl „Nicht gespeicherte aktualisieren“.

    Informationen zur Cache-Stufe finden Sie unter Histogrammbedienfeld – Übersicht.

Anzeigen von Farbwerten in einem Bild

Mit dem Infobedienfeld können Sie Farbwerte von Pixeln während der Farbkorrektur anzeigen. Wenn Sie mit dem Eigenschaftenbedienfeld arbeiten, werden im Infobedienfeld zwei Gruppen von Farbwerten für die Pixel unter dem Zeiger angezeigt. Der Wert in der linken Spalte ist der ursprüngliche Farbwert. Der Wert in der rechten Spalte ist der nach der Korrektur gültige Farbwert.

Anzeigen von Farbwerten in einem Bild in Photoshop
Ausgleichen des Farbtons eines Bildes mit der Tonwertkorrektur und dem Infobedienfeld

Die Farbe eines einzelnen Punktes können Sie sich mit der Pipette  anzeigen lassen. Darüber stehen bis zu vier Farbaufnehmer  zur Verfügung, die die Anzeige der Farbinformationen für eine oder mehrere Stellen im Bild ermöglichen. Diese Farbaufnehmer werden im Bild gespeichert, sodass Sie sich wiederholt darauf beziehen können, selbst wenn Sie das Bild schließen und wieder öffnen.

Farbaufnehmer und Infobedienfeld in Photoshop
Farbaufnehmer und Infobedienfeld

  1. Wählen Sie „Fenster“ > „Info“, um das Infobedienfeld zu öffnen.
  2. Wählen Sie die Pipette  oder das Farbaufnahme-Werkzeug  aus und klicken Sie mit gedrückter Umschalttaste darauf. Legen Sie dann bei Bedarf in der Optionsleiste die Größe des Aufnahmebereichs fest. „1 Pixel“ liest Werte eines einzelnen Pixels, andere Optionen lesen den Durchschnittswert eines Pixel-Bereichs.
  3. Wenn Sie das Farbaufnahme-Werkzeug  ausgewählt haben, können Sie bis zu vier Farbaufnehmer auf dem Bild platzieren. Klicken Sie zum Platzieren eines Farbaufnehmers auf die gewünschte Stelle.

Anzeigen von Farbinformationen während der Farbkorrektur

Sie können Farbinformationen für bestimmte Pixel im Bild anzeigen lassen, während Sie Farbe im Eigenschaftenbedienfeld anpassen.

  1. Fügen Sie über das Korrekturenbedienfeld eine Korrektur hinzu.
  2. Führen Sie Korrekturen im Eigenschaftenbedienfeld durch. Während Sie die Korrekturen vornehmen, werden im Infobedienfeld die Vorher- und die Nachher-Farbwerte angezeigt. Zeigen Sie mit der Maus auf die Stelle, für die die Farbwerte angezeigt werden sollen.

    Hinweis:

    Wenn Sie einen Befehl aus dem Menü „Bild“ > „Korrekturen“ verwenden, wird die Pipette aktiviert (und andere Werkzeuge werden vorübergehend deaktiviert), sobald Sie den Mauszeiger über das Bild bewegen. Mithilfe entsprechender Tastaturbefehle können Sie auch weiterhin Bildläufe durchführen und das Hand-Werkzeug sowie das Zoom-Werkzeug  verwenden.

  3. Wenn Sie auf dem Bild Farbaufnehmer platziert haben, werden in der unteren Hälfte des Infobedienfeldes die Farbwerte der Stellen des Bildes angezeigt, die sich unterhalb der Farbaufnehmer befinden. Um neue Farbaufnehmer hinzuzufügen, wählen Sie das Farbaufnahme-Werkzeug aus und klicken Sie auf das Bild, oder wählen Sie die Pipette aus und klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste auf das Bild.

Ändern der Farbaufnehmer

Nachdem Sie einen Farbaufnehmer hinzugefügt haben, können Sie diesen verschieben oder löschen, ihn ausblenden oder die Farbaufnehmer-Informationen ändern, die im Infobedienfeld angezeigt werden.

Verschieben oder Löschen von Farbaufnehmern

  1. Wählen Sie das Farbaufnahme-Werkzeug .
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Zum Verschieben eines Farbaufnehmers ziehen Sie den Farbaufnehmer an die neue Position.

    • Zum Löschen eines Farbaufnehmers ziehen Sie den Farbaufnehmer aus dem Dokumentfenster. Sie können auch die Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) gedrückt halten, bis der Zeiger die Form einer Schere annimmt, und dann auf den Farbaufnehmer klicken.

    • Wenn Sie alle Farbaufnehmer löschen möchten, klicken Sie in der Optionsleiste auf „Löschen“.

    • Wenn Sie einen Farbaufnehmer löschen möchten, während ein Korrektur-Dialogfeld geöffnet ist, klicken Sie bei gedrückter Alt- und Umschalttaste (Windows) bzw. Wahl- und Umschalttaste (Mac OS) auf den Farbaufnehmer.

Ein- oder Ausblenden von Farbaufnehmern in einem Bild

  1. Wählen Sie „Ansicht“ > „Extras“. Ein Häkchen bedeutet, dass Farbaufnehmer angezeigt werden.

Ändern der Anzeige von Farbaufnehmer-Informationen im Infobedienfeld

  • Wenn Sie Farbaufnehmer-Informationen im Infobedienfeld ein- bzw. ausblenden möchten, wählen Sie im Menü des Bedienfeldes die Option „Farbaufnehmer“. Ein Häkchen bedeutet, dass Farbaufnehmer-Informationen angezeigt werden.
  • Wenn Sie den Farbraum ändern möchten, in dem die Farbaufnehmerwerte angezeigt werden, zeigen Sie mit der Maus auf das Farbaufnehmer-Symbol  im Infobedienfeld. Drücken Sie dann die Maustaste und wählen Sie aus dem Menü den gewünschten Farbraum aus.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie