Durch das Verwalten von Ebenen und Gruppen bleibt Ihr Projekt übersichtlich. Sie können Ebenen umbenennen, farblich kennzeichnen, um leicht ähnliche Ebenen zu finden, und Ebenen bei Bedarf löschen und exportieren.

Umbenennen einer Ebene oder Ebenengruppe

Wenn Sie einem Bild Ebenen oder Ebenengruppen hinzufügen, sollten Sie diese je nach Inhalt umbenennen. Anhand aussagekräftiger Namen können Sie die Ebenen im Ebenenbedienfeld besser identifizieren.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Doppelklicken Sie im Ebenenbedienfeld auf den Namen der Ebene oder Gruppe und geben Sie einen neuen Namen ein. Drücken Sie die Eingabetaste (Windows) bzw. den Zeilenschalter (Mac OS).
    • Wählen Sie die Ebene/Gruppe aus und führen Sie die folgenden Schritte aus:
      • Wählen Sie „Ebene“ > „Ebene umbenennen“ oder „Ebene“ > „Gruppe umbenennen“.
      • Geben Sie einen neuen Namen für die Ebene/Gruppe im Ebenenbedienfeld ein.
      • Drücken Sie die Eingabetaste (Windows) bzw. den Zeilenschalter (Mac OS).

Zuweisen einer Farbe zu einer Ebene oder Gruppe

Anhand von Farbcodes für Ebenen und Gruppen können Sie im Ebenenbedienfeld leichter erkennen, welche Ebenen zusammengehören. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf die Ebene oder Gruppe und wählen Sie eine Farbe aus.

Rastern von Ebenen

Malwerkzeuge und Filter können nicht bei Ebenen eingesetzt werden, die Vektordaten (wie Textebenen, Formebenen, Vektormasken oder Smartobjekte) und generierte Daten (wie Füllebenen) enthalten. Sie können diese Ebenen aber rastern, um ihre Inhalte in ein reduziertes Rasterbild zu konvertieren.

  1. Wählen Sie die Ebenen aus, die Sie rastern möchten, wählen Sie „Ebene“ > „Rastern“ und anschließend eine Option aus dem Untermenü:

    Schrift

    Rastert den Text in einer Textebene. Andere Vektordaten in der Ebene werden dadurch nicht gerastert.

    Form

    Rastert eine Formebene.

    Füllfläche

    Rastert die Füllung einer Formebene, die Vektormaske bleibt erhalten.

    Vektormaske

    Rastert die Vektormaske einer Ebene und wandelt sie in eine Ebenenmaske um.

    Smartobjekt

    Konvertiert ein Smartobjekt in eine Rasterebene.

    Video

    Rastert den aktuellen Videoframe in eine Bildebene.

    3D (nur in Extended)

    Rastert die aktuelle Ansicht der 3D-Daten in eine flache Rasterebene.

    Ebene

    Rastert alle Vektordaten in den ausgewählten Ebenen.

    Alle Ebenen

    Rastert alle Ebenen, die Vektordaten oder generierte Daten enthalten.

    Hinweis:

    Zum Rastern verbundener Ebenen wählen Sie eine verbundene Ebene aus, wählen Sie „Ebene“ > „Verbundene Ebenen auswählen“ und rastern Sie anschließend die ausgewählten Ebenen.

Löschen einer Ebene oder Gruppe

Löschen Sie Ebenen, die Sie nicht mehr benötigen, um die Größe der Bilddatei zu reduzieren.

Hinweis:

Um leere Ebenen schnell zu löschen, wählen Sie „Datei“ > „Skripten“ > „Alle leeren Ebenen löschen“.

  1. Wählen Sie im Ebenenbedienfeld mindestens eine Ebene oder Gruppe aus.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wenn beim Löschen eine Bestätigungsmeldung angezeigt werden soll, klicken Sie auf den Papierkorb . Sie können auch „Ebene“ > „Löschen“ > „Ebene“ oder im Menü des Ebenenbedienfelds die Option „Ebene löschen“ bzw. „Gruppe löschen“ wählen.
    • Möchten Sie die Ebene oder Gruppe ohne Bestätigung löschen, ziehen Sie sie auf den Papierkorb , klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf den Papierkorb oder drücken Sie die Entf-Taste.
    • Zum Löschen ausgeblendeter Ebenen wählen Sie „Ebene“ > „Löschen“ > „Ausgeblendete Ebenen“.

    Hinweis:

    Zum Löschen verbundener Ebenen wählen Sie eine verbundene Ebene aus, wählen Sie „Ebene“ > „Verbundene Ebenen auswählen“ und löschen Sie anschließend die Ebenen.

Exportieren von Ebenen

Sie können alle Ebenen oder die sichtbaren Ebenen in separate Dateien exportieren.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Skripten“ > „Ebenen in Dateien exportieren“.

Zusammenfügen von Ebenen

Wenn Sie Ebenen bearbeitet haben, können Sie sie zusammenfügen, um die Größe der Bilddateien zu reduzieren. Beim Zusammenfügen von Ebenen werden Daten in den unteren Ebenen durch die sie verdeckenden Daten in den darüber liegenden Ebenen ersetzt. Die Schnittstellen aller transparenten Bereiche in den zusammengefügten Ebenen bleiben transparent.

Hinweis:

Einstellungs- oder Füllebenen können beim Zusammenfügen nicht als Zielebene verwendet werden.

Sie können Ebenen nicht nur zusammenfügen, sondern auch stempeln. Beim Stempeln fügen Sie den Inhalt mehrerer Ebenen in einer Zielebene zusammen, wobei die anderen Ebenen intakt bleiben.

Hinweis:

Wenn Sie ein zusammengefügtes Dokument speichern, können Sie den früheren Zustand nicht wiederherstellen; die Ebenen bleiben dauerhaft zusammengefügt.

Zusammenfügen von zwei Ebenen oder Gruppen

  1. Vergewissern Sie sich, dass alle Ebenen und Gruppen eingeblendet sind, die Sie zusammenfügen möchten.
  2. Wählen Sie die Ebenen und Gruppen aus, die Sie zusammenfügen möchten.
  3. Wählen Sie „Ebene“ > „Auf eine Ebene reduzieren“.

Hinweis:

Zwei aneinander grenzende Ebenen oder Gruppen können Sie zusammenfügen, indem Sie das obere Element auswählen und anschließend „Ebene“ > „Auf eine Ebene reduzieren“ wählen. Verbundene Ebenen können Sie zusammenfügen, indem Sie „Ebene“ > „Verbundene Ebenen auswählen“ wählen und anschließend die ausgewählten Ebenen zusammenfügen. Zwei 3D-Ebenen können Sie zusammenfügen, indem Sie „Ebene“ > „Auf eine Ebene reduzieren“ wählen. Die Ebenen besitzen dann die gleiche Szene und die obere Ebene übernimmt die 3D-Eigenschaften der unteren Ebene (nur möglich, wenn der Kamerablickwinkel bei beiden Ebenen identisch ist).

Zusammenfügen von Ebenen in einer Schnittmaske

  1. Blenden Sie alle Ebenen aus, die nicht zusammengefügt werden sollen.
  2. Wählen Sie die Grundebene in der Schnittmaske aus. Die Grundebene muss eine Rasterebene sein.
  3. Wählen Sie aus dem Menü „Ebene“ oder dem Menü des Ebenenbedienfelds „Auf eine Schnittmaske reduzieren“.

Weitere Informationen zu Schnittmasken finden Sie unter Maskieren von Ebenen mit Schnittmasken.

Zusammenfügen aller sichtbaren Ebenen und Gruppen in einem Bild

  1. Wählen Sie aus dem Menü „Ebene“ oder dem Menü des Ebenenbedienfelds „Sichtbare auf eine Ebene reduzieren“. Alle Ebenen mit einem Augensymbol  werden zusammengeführt.

    Hinweis:

    Der Befehl „Sichtbare auf eine Ebene reduzieren“ ist nur aktiviert, wenn eine sichtbare Ebene ausgewählt ist.

Stempeln mehrerer Ebenen oder verbundener Ebenen

Wenn Sie mehrere ausgewählte Ebenen oder verbundene Ebenen stempeln, erzeugt Photoshop eine neue Ebene, die den zusammengefügten Inhalt enthält.

  1. Wählen Sie mehrere Ebenen aus.
  2. Drücken Sie Strg + Alt + E (Windows) bzw. Befehlstaste + Wahltaste + E (Mac OS).

Um alle sichtbaren Ebenen zu stempeln, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Schalten Sie die Sichtbarkeit für diejenigen Ebenen ein, die Sie zusammenfügen möchten.
  2. Drücken Sie Umschalttaste + Strg + Alt + E (Windows) bzw. Umschalttaste + Befehlstaste + Wahltaste + E (Mac OS).

    Photoshop erstellt eine neue Ebene, die den zusammengefügten Inhalt enthält.

Reduzieren aller Ebenen

Durch das Reduzieren werden Dateien kleiner, da alle sichtbaren Ebenen mit dem Hintergrund zusammengefügt und alle ausgeblendeten Ebenen gelöscht werden. Verbleibende transparente Bereiche werden mit Weiß gefüllt. Wenn Sie ein reduziertes Dokument speichern, können Sie den früheren Zustand nicht wiederherstellen; die Ebenen bleiben dauerhaft zusammengefügt.

Hinweis:

Beim Konvertieren zwischen bestimmten Farbmodi wird die Datei reduziert. Speichern Sie eine Kopie der Datei mit allen intakten Ebenen, wenn Sie das Originalbild später noch bearbeiten möchten.

  1. Vergewissern Sie sich, dass alle Ebenen eingeblendet sind, die erhalten bleiben sollen.
  2. Wählen Sie aus dem Menü „Ebene“ oder dem Menü des Ebenenbedienfelds die Option „Auf Hintergrundebene reduzieren“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie