Benutzerhandbuch Abbrechen

Videos und Animationen – Übersicht

  1. Photoshop-Benutzerhandbuch
  2. Einführung in Photoshop
    1. Erst ist es ein Traum. Dann Realität.
    2. Neuerungen in Photoshop
    3. Bearbeite dein erstes Foto
    4. Erstellen von Dokumenten
    5. Photoshop | Häufige Fragen
    6. Photoshop – Systemanforderungen
    7. Vorgaben migrieren, Aktionen und Einstellungen
    8. Einsatzmöglichkeiten von Photoshop
  3. Photoshop- und Adobe-Dienste
    1. Photoshop und Adobe Stock
    2. Creative Cloud-Bibliotheken
    3. Creative Cloud Libraries in Photoshop
    4. Die Touch Bar in Photoshop
    5. Arbeiten mit Illustrator-Grafiken in Photoshop
    6. Verwenden der Erweiterung „Capture in-App“ in Photoshop
    7. Raster und Hilfslinien
    8. Erstellen von Aktionen
    9. Befehl „Rückgängig“ und Protokollbedienfeld
    10. Standard-Tastaturbefehle
    11. Touch-Funktionen und benutzerdefinierte Arbeitsbereiche
  4. Photoshop auf dem iPad
    1. Photoshop auf dem iPad | Häufige Fragen
    2. Kennenlernen des Arbeitsbereichs
    3. Systemanforderungen | Photoshop auf dem iPad
    4. Erstellen, Öffnen und Exportieren von Dokumenten
    5. Fotos hinzufügen
    6. Arbeiten mit Ebenen
    7. Zeichnen und Malen mit Pinseln
    8. Eine Auswahl treffen und Masken hinzufügen
    9. Retuschieren deiner Kompositionen
    10. Arbeiten mit Einstellungsebenen
    11. Die Tonalität deiner Komposition mit Kurven anpassen
    12. Anwenden von Transformationsoperationen
    13. Kompositionen zuschneiden und drehen
    14. Drehen, Verschieben, Zoomen und Zurücksetzen der Arbeitsfläche
    15. Arbeiten mit Textebenen
    16. Arbeiten mit Photoshop und Lightroom
    17. Erhalte fehlende Schriftarten in Photoshop auf dem iPad
    18. Japanischer Text in Photoshop auf dem iPad
    19. App-Einstellungen verwalten
    20. Touch-Shortcuts und Gesten
    21. Tastaturbefehle
    22. Bearbeiten der Bildgröße
    23. Livestream beim Erstellen in Photoshop auf dem iPad
    24. Makel mit dem Reparatur-Pinsel beheben
    25. Pinsel in Capture erstellen und in Photoshop verwenden
    26. Arbeiten mit Camera Raw Dateien
    27. Erstellen und Arbeiten mit Smartobjekten
    28. Korrigiere die Belichtung in deinen Bildern mit Abwedler und Nachbelichter
  5. Web-Version (Beta) von Photoshop
    1. Häufig gestellte Fragen | Web-Version (Beta) von Photoshop 
    2. Einführung in den Arbeitsbereich
    3. Systemanforderungen | Web-Version (Beta) von Photoshop
    4. Tastaturbefehle | Web-Version (Beta) von Photoshop
    5. Unterstützte Dateitypen | Web-Version (Beta) von Photoshop
    6. Cloud-Dokumente öffnen und bearbeiten
    7. Zusammenarbeit mit beteiligten Personen
    8. Eingeschränkte Bearbeitungsoptionen auf Cloud-Dokumente anwenden.
  6. Cloud-Dokumente
    1. Photoshop-Cloud-Dokumente | Häufige Fragen
    2. Photoshop Cloud-Dokumente | Häufige Fragen
    3. Verwalten und Bearbeiten von Cloud-Dokumenten in Photoshop in Photoshop
    4. Aktualisiere den Cloud-Speicher für Photoshop
    5. Cloud-Dokument kann nicht erstellt oder gespeichert werden
    6. Behebe Fehler in Photoshop Cloud-Dokumenten
    7. Erfassen von Cloud-Dokumentsynchronisierungsprotokollen
    8. Zugriff freigeben und Cloud-Dokumente bearbeiten
    9. Dateien freigeben und kommentieren in der App
  7. Arbeitsbereich
    1. Arbeitsbereich – Grundlagen
    2. Erstellen von Dokumenten
    3. Die Touch Bar in Photoshop
    4. Unterstützung von Microsoft Dial in Photoshop
    5. Werkzeuggalerien
    6. Leistungsvoreinstellungen
    7. Verwenden von Werkzeugen
    8. Touch-Gesten
    9. Touch-Funktionen und benutzerdefinierte Arbeitsbereiche
    10. Technologievorschau
    11. Metadaten und Anmerkungen
    12. Schnelles Teilen deiner Kreationen
    13. Einfügen von Photoshop-Bildern in andere Anwendungen
    14. Voreinstellungen
    15. Standard-Tastaturbefehle
    16. Lineale
    17. Anzeigen oder Ausblenden nicht druckbarer Extras
    18. Festlegen von Spalten für ein Bild
    19. Befehl „Rückgängig“ und Protokollbedienfeld
    20. Bedienfelder und Menüs
    21. Einfügen von Dateien
    22. Positionieren von Elementen durch Ausrichten
    23. Positionieren mit dem Linealwerkzeug
    24. Vorgaben
    25. Tastaturbefehle anpassen
    26. Raster und Hilfslinien
  8. Web-, Bildschirm- und App-Design
    1. Photoshop für Design
    2. Zeichenflächen
    3. Gerätevorschau
    4. Kopieren von CSS aus Ebenen
    5. Slicen von Webseiten
    6. HTML-Optionen für Slices
    7. Ändern des Slice-Layouts
    8. Arbeiten mit Webgrafiken
    9. Erstellen von Web-Fotogalerien
  9. Bilder und Farben – Grundlagen
    1. So skalierst du Bilder
    2. Arbeiten mit Raster- und Vektorbildern
    3. Bildgröße und Auflösung
    4. Importieren von Bildern von Kameras und Scannern
    5. Erstellen, Öffnen und Importieren von Bildern
    6. Anzeigen von Bildern
    7. Ungültiger JPEG-Markerfehler | Bild öffnen
    8. Anzeigen mehrerer Bilder
    9. Anpassen von Farbwählern und Farbfeldern
    10. Bilder mit hohem dynamischem Bereich
    11. Abgleichen von Farben in deinem Bild
    12. Konvertieren zwischen Farbmodi
    13. Farbmodi
    14. Entfernen von Teilen eines Bildes
    15. Füllmethoden
    16. Auswählen von Farben
    17. Anpassen von indizierten Farbtabellen
    18. Bildinformationen
    19. Verzerrungsfilter sind nicht verfügbar
    20. Wissenswertes zu Farbe
    21. Farb- und Monochromkorrekturen über Kanäle
    22. Auswählen von Farben im Farb- und Farbfeldbedienfeld
    23. Aufnehmen
    24. Farbmodus oder Bildmodus
    25. Farbstich
    26. Hinzufügen einer bedingten Modusänderung zu einer Aktion
    27. Hinzufügen von Farbfeldern aus HTML, CSS und SVG
    28. Bittiefe und Voreinstellungen
  10. Ebenen
    1. Ebenen – Grundlagen
    2. Nicht-destruktive Bearbeitung
    3. Erstellen und Verwalten von Ebenen und Gruppen
    4. Auswählen, Gruppieren und Verbinden von Ebenen
    5. Platzieren von Bildern in Rahmen
    6. Deckkraft und Mischmodus einer Ebene
    7. Maskieren von Ebenen
    8. Anwenden von Smartfiltern
    9. Ebenenkompositionen
    10. Verschieben, Stapeln und Fixieren von Ebenen
    11. Maskieren von Ebenen mit Vektormasken
    12. Verwalten von Ebenen und Gruppen
    13. Ebeneneffekte und -stile
    14. Bearbeiten von Ebenenmasken
    15. Elemente extrahieren
    16. Anzeigen von Ebenen mit Schnittmasken
    17. Erzeugen von·Bildelementen aus Ebenen
    18. Die Arbeit mit Smartobjekten
    19. Füllmethoden
    20. Kombinieren mehrerer Bilder zu einem Gruppenporträt
    21. Kombinieren von Bildern mit automatisch überblendeten Ebenen
    22. Ausrichten und Verteilen von Ebenen
    23. Kopieren von CSS aus Ebenen
    24. Laden der Auswahl aus einer Ebene oder den Begrenzungen der Ebenenmaske
    25. Aussparen von Bereichen, um Inhalt von anderen Ebenen zu sehen
    26. Ebene
    27. Reduzieren
    28. Composite
    29. Hintergrund
  11. Auswahl
    1. Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“
    2. Schnelles Auswählen von Bereichen
    3. Erste Schritte mit der Auswahl
    4. Auswählen mit den Auswahlwerkzeugen
    5. Auswählen mit den Lasso-Werkzeugen
    6. Auswählen eines Farbbereichs in einem Bild
    7. Einstellen einer Pixelauswahl
    8. Konvertieren von Pfaden in Auswahlbegrenzungen (und umgekehrt)
    9. Kanäle – Grundlagen
    10. Verschieben, Kopieren und Löschen ausgewählter Pixel
    11. Erstellen einer temporären Maskierung
    12. Speichern der Auswahl und Alphakanalmasken
    13. Auswahl der Bildbereiche im Fokus
    14. Duplizieren, Teilen und Zusammenfügen von Kanälen
    15. Kanalberechnungen
    16. Auswahl
    17. Begrenzungsrahmen
  12. Bildkorrekturen
    1. Perspektivische Verformung
    2. Bildstabilisierung zum Ausgleichen des Wackelns der Kamera
    3. Reparatur-Pinsel-Beispiele
    4. Exportieren von Color Lookup-Tabellen
    5. Anpassen der Bildschärfe und Weichzeichnung
    6. Farbkorrekturen
    7. Anwenden einer Helligkeits-/Kontrastkorrektur
    8. Anpassen der Details von Tiefen und Lichtern
    9. Tonwertkorrektur
    10. Anpassen von Farbton und Sättigung
    11. Anpassen der Lebendigkeit
    12. Anpassen der Farbsättigung in Bildbereichen
    13. Durchführen schneller Farbtonkorrekturen
    14. Anwenden von speziellen Farbeffekten auf Bilder
    15. Verbessere dein Bild mit der Farbbalancekorrektur
    16. Bilder mit hohem dynamischem Bereich
    17. Anzeigen von Histogrammen und Pixelwerten
    18. Abgleichen von Farben in deinem Bild
    19. So stellst du Fotos frei und richtest sie gerade aus
    20. Konvertieren eines Farbbildes in Schwarzweiß
    21. Einstellungs- und Füllebenen
    22. Gradationskurvenkorrektur
    23. Füllmethoden
    24. Anpassen von Bildern für die Ausgabe auf Druckmaschinen
    25. Korrigieren von Farbe und Tonwert mit Tonwertkorrektur- und Gradations-Pipetten
    26. Anpassen von HDR-Belichtung und -Tonung
    27. Filter
    28. Weichzeichnen
    29. Abwedeln oder Nachbelichten von Bildbereichen
    30. Vornehmen von selektiven Farbkorrekturen
    31. Ersetzen von Objektfarben
  13. Adobe Camera Raw
    1. Camera Raw – Systemanforderungen
    2. Neuerungen in Camera Raw
    3. Wissenswertes zu Camera Raw
    4. Erstellen von Panoramen
    5. Unterstützte Objektive
    6. Vignettierung, Körnungs- und Dunstentfernungseffekte in Camera Raw
    7. Standard-Tastaturbefehle
    8. Automatische Perspektivkorrektur in Camera Raw
    9. Anleitung zum zerstörungsfreien Bearbeiten in Camera Raw
    10. Radial-Filter in Camera Raw
    11. Verwalten von Camera Raw-Einstellungen
    12. Öffnen, Bearbeiten und Speichern von Bildern in Camera Raw
    13. Reparieren von Bildern mit dem erweiterten Bereichsreparaturwerkzeug in Camera Raw
    14. Drehen, Freistellen und Anpassen von Bildern
    15. Einstellen des Farbrenderings in Camera Raw
    16. Funktionsübersicht | Adobe Camera Raw | Versionen 2018
    17. Überblick über neue Funktionen
    18. Verarbeitungsversionen in Camera Raw
    19. Durchführen lokaler Korrekturen in Camera Raw
  14. Reparieren und Wiederherstellen von Bildern
    1. Entfernen von Objekten aus deinen Fotos mit der Funktion Inhaltsbasierte Füllung
    2. Inhaltsbasiertes Ausbessern und Verschieben
    3. Retuschieren und Reparieren von Fotos
    4. Korrigieren von Bildverzerrung und Rauschen
    5. Grundlegende Schritte zur Fehlerbehebung, die die meisten Probleme beheben
  15. Bildtransformationen
    1. Transformieren von Objekten
    2. Anpassen der Funktionen für Freistellen, Drehen und Arbeitsfläche
    3. So stellst du Fotos frei und richtest sie gerade aus
    4. Erstellen und Bearbeiten von Panoramabildern
    5. Verformen von Bildern, Formen und Pfaden
    6. Fluchtpunkt
    7. Verwenden des Verflüssigen-Filters
    8. Inhaltsbasiertes Skalieren
    9. Transformieren von Bildern, Formen und Pfaden
    10. Verformen
    11. Transformieren
    12. Panorama
  16. Zeichnen und Malen
    1. Malen symmetrischer Muster
    2. Zeichne Rechtecke und ändere Konturoptionen
    3. Zeichnen
    4. Zeichnen und Bearbeiten von Formen
    5. Malwerkzeuge
    6. Erstellen und Bearbeiten von Pinseln
    7. Füllmethoden
    8. Hinzufügen von Farbe zu Pfaden
    9. Bearbeiten von Pfaden
    10. Malen mit dem Misch-Pinsel
    11. Pinselvorgaben
    12. Verläufe
    13. Interpolation für Verläufe
    14. Füllen und Zuweisen von Kontur für Auswahlbereiche, Ebenen und Pfade
    15. Zeichnen mit den Zeichenstift-Werkzeugen
    16. Erstellen von Mustern
    17. Erstellen eines Musters mit dem Mustergenerator
    18. Verwalten von Pfaden
    19. Verwalten von Musterbibliotheken und -vorgaben
    20. Zeichnen oder Malen mit einem Grafiktablett
    21. Erstellen von strukturierten Pinseln
    22. Hinzufügen von dynamischen Elementen zu Pinseln
    23. Verlauf
    24. Malen stilisierter Striche mit dem Kunst-Protokollpinsel
    25. Malen mit einem Muster
    26. Synchronisieren von Vorgaben auf mehreren Geräten
  17. Text
    1. Arbeiten mit OpenType SVG-Schriftarten
    2. Formatieren von Zeichen
    3. Formatieren von Absätzen
    4. Erstellen von Texteffekten
    5. Bearbeiten von Text
    6. Zeilen- und Zeichenabstand
    7. Arabische und hebräische Schrift
    8. Schriften
    9. Fehlerbehebung bei Schriftarten
    10. Asiatische Schrift
    11. Erstellen von Text
    12. Text-Engine-Fehler bei Verwendung des Textwerkzeugs in Photoshop | Windows 8
    13. Globaler Setzer für asiatische Schriften
    14. Hinzufügen und Bearbeiten von Text in Photoshop
  18. Video und Animation
    1. Videobearbeitung in Photoshop
    2. Bearbeiten von Video- und Animationsebenen
    3. Videos und Animationen – Übersicht
    4. Anzeigen einer Vorschau von Videos und Animationen
    5. Malen auf Frames in Videoebenen
    6. Importieren von Videodateien und Bildsequenzen
    7. Erstellen von Frame-Animationen
    8. Creative Cloud 3D Animation (Vorschau)
    9. Erstellen von Zeitleistenanimationen
    10. Erstellen von Bildern für Videos
  19. Filter und Effekte
    1. Verwenden des Verflüssigen-Filters
    2. Verwendung der Weichzeichnergalerie
    3. Filter – Grundlagen
    4. Filtereffektereferenz
    5. Hinzufügen von Beleuchtungseffekten
    6. Verwenden des adaptiven Weitwinkelkorrekturfilters
    7. Verwenden des Ölfarbenfilters
    8. Ebeneneffekte und -stile
    9. Anwenden spezifischer Filter
    10. Verwischen von Bildbereichen
  20. Speichern und Exportieren
    1. Speichern deiner Dateien in Photoshop
    2. Exportieren deiner Dateien in Photoshop
    3. Unterstützte Dateiformate
    4. Speichern von Dateien in Grafikformaten
    5. Designs zwischen Photoshop und Illustrator verschieben
    6. Speichern und Exportieren von Videos und Animationen
    7. Speichern von PDF-Dateien
    8. Digimarc-Copyrightschutz
  21. Drucken
    1. Drucken von 3D-Objekten
    2. Drucken aus Photoshop
    3. Drucken mit Farbmanagement
    4. Kontaktabzüge und PDF-Präsentationen
    5. Drucken von Fotos in einem Bildpaket-Layout
    6. Drucken von Volltonfarben
    7. Duplexbilder
    8. Drucken von Bildern auf einer kommerziellen Druckmaschine
    9. Verbessern der Farbdrucke von Photoshop
    10. Beheben von Problemen beim Drucken | Photoshop
  22. Automatisierung
    1. Erstellen von Aktionen
    2. Erstellen von auf dynamischen Daten basierenden Grafiken
    3. Skripting
    4. Gleichzeitiges Verarbeiten mehrerer Dateien
    5. Abspielen und Verwalten von Aktionen
    6. Hinzufügen von bedingten Aktionen
    7. Aktionen und das Aktionenbedienfeld
    8. Aufzeichnen von Werkzeugen in Aktionen
    9. Hinzufügen einer bedingten Modusänderung zu einer Aktion
    10. Photoshop UI-Toolkit für Zusatzmodule und Skripten
  23. Farbmanagement
    1. Farbmanagement
    2. Gewährleisten konsistenter Farben
    3. Farbeinstellungen
    4. Arbeiten mit Farbprofilen
    5. Farbmanagement für Dokumente zur Onlineanzeige
    6. Farbmanagement für Dokumente beim Drucken
    7. Farbmanagement für importierte Bilder
    8. Prüfen von Farben
  24. Content Authenticity
    1. Informationen zu Inhaltszugangsdaten
    2. Identity and provenance for NFTs
    3. Konten für die kreative Zuordnung verknüpfen
  25. 3D- und technische Bildbearbeitung
    1. Photoshop 3D – Häufig gestellte Fragen zu eingestellten 3D-Funktionen
    2. Creative Cloud 3D Animation (Vorschau)
    3. Drucken von 3D-Objekten
    4. 3D-Malen
    5. Verbesserungen im 3D-Bedienfeld | Photoshop
    6. Grundlegende 3D-Konzepte und -Werkzeuge
    7. 3D-Rendern und Speichern
    8. Erstellen von 3D-Objekten und -Animationen
    9. Bildstapel
    10. 3D-Arbeitsablauf
    11. Messung
    12. DICOM-Datei
    13. Photoshop und MATLAB
    14. Zählen von Objekten in einem Bild
    15. Kombinieren und Konvertieren von 3D-Objekten
    16. Bearbeiten von 3D-Texturen
    17. Anpassen von HDR-Belichtung und -Tonung
    18. Einstellungen im 3D-Bedienfeld
Hinweis:

Bei Photoshop-Versionen vor Photoshop CC sind einige Funktionen, die in diesem Artikel behandelt werden, möglicherweise nur verfügbar, wenn du Photoshop Extended hast. Photoshop verfügt über keine separate Extended-Version. Alle Funktionen von Photoshop Extended sind in Photoshop enthalten.

Videoebenen

Mit Photoshop lassen sich einzelne Videoframes oder Bildsequenzdateien bearbeiten. Neben der Verwendung beliebiger Werkzeuge zum Bearbeiten oder Bemalen von Videomaterial ermöglicht Photoshop außerdem das Anwenden von Filtern, Masken, Transformationen, Ebenenstilen und Mischmodi. Nach Abschluss der Bearbeitung kannst du das Dokument als PSD-Datei speichern (die du in anderen Anwendungen von Adobe, wie z. B. Premiere Pro oder After Effects, wiedergeben oder die du in anderen Anwendungen als statische Datei öffnen kannst) oder als QuickTime-Film oder Bildsequenz rendern lassen.

Hinweis:

Du kannst nur die Bilder in einer Videodatei bearbeiten, nicht die Audioinhalte.

Wenn du eine Videodatei oder eine Bildsequenz in Photoshop öffnest, befinden sich die Frames in einer Videoebene. Im Ebenenbedienfeld wird eine Videoebene durch ein Filmstreifen-Symbol  gekennzeichnet. Auf Videoebenen kannst du einzelne Frames mit dem Pinselwerkzeug bemalen oder mit dem Stempelwerkzeug Bereiche klonen. Ähnlich wie bei herkömmlichen Ebenen lassen sich Auswahlbereiche erstellen oder Masken anwenden, um nur bestimmte Bereiche eines Frames zu bearbeiten. Über den Zeitleistenmodus im Animationsbedienfeld navigierst du durch die Frames („Fenster“ > „Animation“).

Hinweis:

Videoebenen funktionieren nicht, wenn sich das Animationsbedienfeld im Frame-Modus befindet.

Die Bearbeitung von Videoebenen entspricht der Bearbeitung herkömmlicher Ebenen: Du passt Mischmodus (Füllmethode), Deckkraft, Position und Ebenenstil an. Außerdem kannst du Videoebenen im Ebenenbedienfeld gruppieren. Über Einstellungsebenen lassen sich nicht-destruktiv Farb- und Tonwertkorrekturen an den Videoebenen vornehmen.

Wenn du es vorziehst, die Bearbeitung von Frames auf einer separaten Ebene durchzuführen, kannst du eine leere Videoebene erstellen. Über leere Videoebenen lassen sich ferner handgezeichnete Animationen erstellen.

Hinweis:

Eine Videoebene verweist auf die Originaldatei, d. h., durch die Bearbeitung der Videoebene wird die Originalvideodatei oder Bildsequenzdatei nicht geändert. Um die Verknüpfung zur ursprünglichen Datei zu wahren, stelle sicher, dass sie relativ zur PSD-Datei am gleichen Speicherort bleibt. Weitere Informationen findest du unter Ersetzen von Footage in einer Videoebene.

Unterstützte Video- und Bildsequenzformate

Du kannst Videodateien und Bildsequenzen in den folgenden Formaten öffnen.

QuickTime-Videoformate

  • MPEG-1 (.mpg oder .mpeg)

  • MPEG-4 (.mp4 oder .m4v)

  • MOV

  • AVI

  • MPEG-2 wird unterstützt, wenn ein MPEG-2-Encoder auf deinem Computer installiert ist.

Bildsequenzformate

  • BMP

  • DICOM

  • JPEG

  • OpenEXR

  • PNG

  • PSD

  • Targa

  • TIFF

  • Cineon und JPEG 2000 werden unterstützt, wenn die entsprechenden Zusatzmodule installiert sind.

Farbmodus und Bittiefe

Videoebenen können Dateien in den folgenden Farbmodi und bpc-Bittiefen (bit per channel, Bit pro Kanal) enthalten:

  • Graustufen: 8, 16 oder 32 Bit/Kanal

  • RGB: 8, 16 oder 32 Bit/Kanal

  • CMYK: 8 oder 16 Bit/Kanal

  • Lab: 8 oder 16 Bit/Kanal

Animationsbedienfeld – Übersicht

Eine Animation ist eine Sequenz von Bildern oder Frames, die in einem bestimmten Zeitabschnitt angezeigt werden. Jeder Frame unterscheidet sich geringfügig von dem vorherigen, sodass beim Anzeigen der Frames in schneller Folge die Illusion von Bewegung oder einer anderen Änderung entsteht.

In der Standardedition früherer Versionen von Photoshop wird das Animationsbedienfeld („Fenster“ > „Animation“) im Frame-Modus angezeigt. Dabei wird eine Miniaturansicht jedes einzelnen Frames in der Animation angezeigt. Verwende die Werkzeuge im unteren Teil des Bedienfelds, um durch die Frames zu navigieren, Wiederholungsoptionen festzulegen, Frames hinzufügen und zu löschen und eine Vorschau der Animation anzuzeigen.

Das Menü des Animationsbedienfelds enthält weitere Befehle zum Bearbeiten von Frames oder der Zeitdauer auf der Zeitleiste sowie zur Konfiguration der Bedienfeldanzeige. Klicke auf das Symbol für das Bedienfeldmenü, um die verfügbaren Befehle anzuzeigen.

Animationsbedienfeld in Photoshop im Frame-Modus
Animationsbedienfeld (Frame-Modus)

A. Wählt den ersten Frame aus. B. Wählt den vorherigen Frame aus. C. Spielt die Animation an. D. Wählt den nächsten Frame aus. E. Fügt Animationsframes ein (Tweening) F. Dupliziert ausgewählte Frames G. Löscht ausgewählte Frames H. Konvertiert in Zeitleistenanimation I. Menü des Animationsbedienfelds 

Du kannst das Animationsbedienfeld entweder im Frame- oder im Zeitleistenmodus verwenden. Im Zeitleistenmodus werden die Frame-Dauer und die Eigenschaften der Animation für Dokumentebenen angezeigt. Verwende die Werkzeuge im unteren Teil des Bedienfelds, um durch die Frames zu navigieren, die Zeitanzeige zu vergrößern oder zu verkleinern, den Zwiebelschichtmodus ein- bzw. auszuschalten, Keyframes zu löschen und eine Vorschau des Videos anzuzeigen. Mithilfe der Steuerelemente auf der Zeitleiste kannst du die Frame-Dauer für eine Ebene ändern, die Keyframes für Ebeneneigenschaften festlegen und einen Teil des Videos als Arbeitsbereich festlegen.

Animationsbedienfeld in Photoshop im Zeitleistenmodus
Animationsbedienfeld (Zeitleistenmodus)

A. Audiowiedergabe aktivieren B. Auszoomen C. Zoom-Regler D. Einzoomen E. Zwiebelschicht aktivieren/deaktivieren F. Keyframes löschen G. In Frame-Animation konvertieren 

Im Zeitleistenmodus werden im Animationsbedienfeld alle Ebenen (mit Ausnahme der Hintergrundebene) in einem Photoshop-Dokument angezeigt. Darüber hinaus erfolgt eine Synchronisierung mit dem Ebenenbedienfeld. Immer, wenn eine Ebene hinzugefügt, gelöscht, umbenannt, gruppiert oder dupliziert wird oder wenn einer Ebene eine Farbe zugewiesen wird, werden die Änderungen in beiden Bedienfeldern aktualisiert.

Hinweis:

Wenn animierte Ebenen als Smartobjekt gruppiert werden, werden die Animationsinformationen aus dem Animationsbedienfeld im Smartobjekt gespeichert. Weitere Informationen findest du unter Arbeiten mit Smartobjekten.

Steuerelemente im Frame-Modus

Das Animationsbedienfeld enthält im Frame-Modus die folgenden Steuerelemente:

Wiederholungsoptionen

Legt fest, wie oft eine Animation wiedergegeben werden soll, wenn sie als animierte GIF-Datei exportiert wird.

Dauer der Frame-Verzögerung

Legt die Dauer eines Frames während der Wiedergabe fest.

Eingefügte Animationsframes 

Fügt zwischen zwei vorhandenen Frames eine Reihe von Frames ein. Dabei werden die Ebeneneigenschaften der beiden ursprünglichen Frames gleichmäßig auf die neuen Frames interpoliert (verteilt).

Ausgewählte Frames duplizieren 

Dupliziert den im Animationsbedienfeld ausgewählten Frame und fügt ihn der Animation hinzu.

In Zeitleistenanimation konvertieren

Wandelt eine Frame-Animation in eine Zeitleistenanimation um. Dabei werden Keyframes zum Animieren von Ebeneneigenschaften verwendet.

Steuerelemente im Zeitleistenmodus

Im Zeitleistenmodus enthält das Animationsbedienfeld die folgenden Funktionen und Steuerelemente:

Anzeige zwischengespeicherter Frames

Zeigt einen grünen Balken mit der Angabe an, wie viele Frames für die Wiedergabe zwischengespeichert wurden.

Kommentarspur

Wähle im Bedienfeldmenü den Befehl „Zeitleistenkommentar bearbeiten“, um an der aktuellen Zeitleistenposition einen Textkommentar einzufügen. Kommentare werden in der Kommentarspur als Symbole  angezeigt. Du kannst den Mauszeiger über diese Symbole halten, um den Kommentartext als QuickInfo einzublenden. Wenn du auf ein Symbol doppelklickst, kannst du den zugehörigen Kommentar überarbeiten. Über die Schaltflächen „Zum vorherigen“  bzw. „Zum nächsten“  ganz links in der Kommentarspur kannst du zwischen Kommentaren wechseln.

Hinweis:

Wenn du eine HTML-Tabelle mit Angaben zu Zeitpunkt, Frame-Nummer und dem jeweiligen Kommentartext erstellen möchtest, wähle im Bedienfeldmenü die Option „Zeitleistenkommentare exportieren“.

In Frame-Animation konvertieren

Wandelt eine Zeitleistenanimation unter Verwendung von Keyframes in eine Frame-Animation um.

Anzeige des Zeitcodes oder der Frame-Nummer

Zeigt (je nach Bedienfeldoptionen) den Zeitcode oder die Frame-Nummer für den aktuellen Frame an.

Marke für die aktuelle Zeit 

Ziehe den Marker für die aktuelle Zeit, um durch Frames zu navigieren oder die aktuelle Zeit bzw. den aktuellen Frame zu ändern.

Spur für globalen Lichteinfall

Zeigt Keyframes an, bei denen du den Master-Lichtwinkel für Ebeneneffekte wie „Schlagschatten“, „Schatten nach innen“ und „Abgeflachte Kante und Relief“, festlegen oder ändern kannst.

Keyframe-Navigator   

Die Pfeilschaltflächen links neben einer Spurbezeichnung verschieben die aktuelle Zeitmarke von ihrer aktuellen Position zum vorherigen oder nächsten Keyframe. Klicke auf die mittlere Schaltfläche, um an der aktuellen Zeitleistenposition einen Keyframe hinzuzufügen oder zu löschen.

Ebenendauer-Leiste

Bestimmt innerhalb eines Videos oder einer Animation, an welcher Stelle in der Zeit sich eine Ebene befindet. Ziehe die Leiste, um die Ebene an einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Ziehe an einem Ende der Leiste, um eine Ebene zu beschneiden (d. h. um die Dauer anzupassen).

Spur für geänderte Videoframes

Für Videoebenen wird eine Leiste für die Dauer der geänderten Frames angezeigt. Verwende den Keyframe-Navigator, der sich links neben der Spurbezeichnung befindet, um zu den geänderten Frames zu springen.

Zeitlineal

Misst die Dauer (oder die Frame-Anzahl) horizontal, entsprechend der Dauer und Framerate des Dokuments. (Wähle im Bedienfeldmenü den Befehl „Dokumenteinstellungen“, um die Dauer oder Framerate zu ändern.) Auf dem Lineal werden Skalenmarkierungen und Ziffern angezeigt. Die Abstände hängen dabei von der gewählten Zoomeinstellung der Zeitleiste ab.

Stoppuhrsymbol 

Aktiviert oder deaktiviert die Verwendung von Keyframes für eine Ebeneneigenschaft. Wähle diese Option, um einen Keyframe einzufügen und die Verwendung von Keyframes für eine Ebeneneigenschaft zu aktivieren. Deaktiviere diese Option, um alle Keyframes zu entfernen und die Verwendung von Keyframes für eine Ebeneneigenschaft zu deaktivieren.

Menü des Animationsbedienfelds

Umfasst Funktionen, die sich auf Keyframes, Ebenen, das Erscheinungsbild des Bedienfelds, Zwiebelschichten und Dokumenteinstellungen auswirken.

Marken im Arbeitsbereich

Ziehe den blauen Reiter an einem Ende der obersten Spur, um einen bestimmten Teil der Animation des Videos zu markieren, für den du eine Vorschau anzeigen oder den du exportieren möchtest.

Ändern der Größe der Miniaturen

Im Animationsbedienfeld kannst du die Größe der Miniaturen ändern, die die einzelnen Frames oder Ebenen darstellen.

  1. Klicke im Menü des Animationsbedienfelds auf „Bedienfeldoptionen“.
  2. Führe einen der folgenden Schritte durch:
    • Wähle eine Größenoption.
    • Wähle im Zeitleistenmodus „Ohne“, um nur Ebenennamen anzuzeigen.

Wechseln zwischen Zeitleisteneinheiten

Du kannst die Zeitleiste des Animationsbedienfelds entweder in Frame-Nummer- oder Zeitcode-Einheiten anzeigen.

  • Zur Auswahl der angezeigten Einheiten wähle im Menü des Animationsbedienfelds die Option „Bedienfeldoptionen“ und wähle anschließend „Frame-Nummer“ oder „Zeitcode“.
  • Wenn du zwischen den Einheiten umschalten möchtest, halte die Alt-Taste (Windows) bzw. die Wahltaste (Mac OS) gedrückt, während du auf die Anzeige der aktuellen Zeit in der oberen linken Ecke der Zeitleiste klickst.

Ein- und Ausblenden von Ebeneneigenschaften in der Zeitleiste

Während du Ebenen einem Dokument hinzufügst, werden diese als Spuren in der Zeitleiste angezeigt. Erweitere die Ebenenspuren, um die Ebeneneigenschaften anzuzeigen, die animiert werden können.

  1. Klicke auf das Dreieck links neben dem Ebenennamen, um die Ebeneneigenschaften ein- oder auszublenden.

Ein- und Ausblenden von Ebenen in der Zeitleiste

Standardmäßig werden alle Ebenen in der Zeitleiste angezeigt. Wenn du nur eine Teilmenge der Ebenen anzeigen möchtest, lege diese zunächst als Favoriten fest.

  1. Wähle im Animationsbedienfeld mit Zeitleistenmodus eine oder mehrere Ebenen aus. Wähle anschließend im Menü des Animationsbedienfelds „Anzeigen“ > „Favoritenebenen festlegen“.
  2. Wenn du festlegen möchtest, welche Ebenen angezeigt werden sollen, wähle im Menü des Animationsbedienfelds die Option „Anzeigen“ und anschließend „Alle Ebenen“ oder „Favoritenebenen“.
  1. Führe einen der folgenden Schritte aus, während sich das Animationsbedienfeld im Zeitleistenmodus befindet:
    • Ziehe den Marker für die aktuelle Zeit .
    • Klicke im Zeitlineal auf eine Zahl oder Position, an der die aktuelle Zeitmarke positioniert werden soll.
    • Ziehe die Anzeige der aktuellen Zeit (in der oberen linken Ecke der Zeitleiste).
    • Doppelklicke auf die Anzeige der aktuellen Zeit und gib in das Dialogfeld „Aktuelle Zeit einstellen“ eine Frame-Nummer oder Zeit ein.
    • Verwende die Steuerelemente für die Wiedergabe im Animationsbedienfeld.
    • Klicke im Menü des Animationsbedienfelds auf „Gehe zu“ und wähle anschließend eine Zeitleistenoption.

Wechseln zwischen den Animationsmodi

Du kannst das Animationsbedienfeld entweder im Frame- oder im Zeitleisten-Animationsmodus verwenden. Der Frame-Modus zeigt jeden einzelnen Frame an, sodass du für jeden Frame eine eigene Dauer und eigene Ebeneneigenschaften festlegen kannst. Der Zeitleistenmodus zeigt die Frames in einer kontinuierlichen Zeitleiste an, sodass du die Eigenschaften mit Keyframes animieren und Videoebenen abspielen kannst.

Wähle den gewünschten Modus, bevor du eine Animation beginnst. Du kannst jedoch auch in einem geöffneten Dokument zwischen den Animationsmodi wechseln und z. B. eine Frame-Animation in eine Zeitleistenanimation und umgekehrt konvertieren.

Hinweis:

Einige der interpolierten Keyframes gehen beim Konvertieren einer Zeitleistenanimation in eine Frame-Animation möglicherweise verloren. Allerdings ändert sich nicht das Aussehen der Animation.

  1. Führe im Animationsbedienfeld einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicke auf das Symbol „In Frame-Animation konvertieren“ .
    • Klicke auf das Symbol „In Zeitleistenanimation konvertieren“ .
    • Wähle im Menü des Animationsbedienfelds entweder „In Frame-Animation konvertieren“ oder „In Zeitleiste konvertieren“.

Festlegen der Zeitleistendauer und Framerate

Wenn du im Zeitleistenmodus arbeitest, kannst du Dauer und Framerate eines Videos oder einer Animation in einem Dokument ändern. Dauer ist die Gesamtlänge des Videos, vom ersten Frame, den du angegeben hast, bis zum letzten. Framerate oder Bilder pro Sekunde (frames per second, fps) werden normalerweise durch die von dir gewählte Ausgabeart bestimmt: NTSC-Video hat eine Framerate von 29,97 fps; PAL-Video eine Framerate von 25 fps und Kinofilme haben eine Framerate von 24 fps. Je nach Rundfunksystem kann DVD-Video dieselbe Framerate wie NTSC-Video oder PAL-Video oder eine Framerate von 23,976 aufweisen. Videos für CD-ROM oder die Veröffentlichung im Web verfügen normalerweise über eine Framerate von 10 bis 15 fps.

Wenn du ein neues Dokument erstellst, beträgt die Standardzeitleistendauer 10 Sekunden. Die Framerate ist von der ausgewählten Dokumentvorgabe abhängig. Für Nicht-Video-Vorgaben (z. B. DIN-Formate), beträgt die Standardrate 30 fps. Für Videovorgaben beträgt die Rate 25 fps für PAL und 29,97 für NTSC.

  1. Wähle im Menü des Animationsbedienfelds die Option „Dokumenteinstellungen“.
  2. Gib die Werte für Dauer und Framerate ein oder wähle sie aus.
Hinweis:

Wenn du die Dauer eines vorhandenen Videos oder einer vorhandenen Animation verringerst, werden Frames (und alle Keyframes) vom Ende des Dokuments ausgehend entfernt.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden

[Feedback V2 Badge]