QuickTime-Fehlern mit After Effects

Es gibt verschiedene Fehler, die zwischen QuickTime und After Effects auftreten können. Dieses Dokument erläutert Lösungen für solche Probleme.

Hier werden einige Ursachen der folgenden Fehler aufgelistet:

  • Warnmeldung: „QuickTime ist nicht auf diesem System installiert…“
  • Warnmeldung: „Mindestens eines der Ausgabemodule bezieht sich auf ein nicht vorhandenes Ausgabe-Plug-In...“
  • „Datei ‚[Dateiname].mov‘ kann nicht importiert werden: Diese MooV-Datei ist entweder beschädigt oder wird nicht unterstützt.“
  • „Fehler beim Lesen des Frames aus Datei ‚[Dateipfad und Name].mov‘. (86 :: 2)”
  • „[Dateipfad und Name].mov”. Fehler in einem Ausgabemodul. Die Datei ist möglicherweise beschädigt. (-1610153464)
  • Einige Ursachen von Abstürzen oder Nichtreagieren beim Initialisieren von MediaCore

Sicherstellen, dass QuickTime installiert ist

Stellen Sie zunächst sicher, dass QuickTime installiert ist. QuickTime 7.6.6 oder höher ist für aktuelle Versionen von After Effects entsprechend der Systemanforderungen für After Effects erforderlich .

Sie können QuickTime 7.x von der Apple-Website herunterladen.

Wenn QuickTime 7.6.6 oder höher auf Ihrem Computer installiert ist und eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt wird, sind weitere Schritte zur Fehlerbehebung von QuickTime erforderlich.

  • „QuickTime ist nicht auf diesem System installiert…“
  • „Mindestens eines der Ausgabemodule bezieht sich auf ein nicht vorhandenes Ausgabe-Plug-In...“

Konflikt mit der Komponente „DVCPROHDVideoOut Apple QuickTime“

Der QT32-Serverprozess kann wegen einer ungültigen Interaktion mit dem QuickTime-Video-Out-System abstürzen, wenn die Komponente „DVCPROHDVideoOut QuickTime“ installiert ist.

Weitere Informationen zu diesem Problem und Lösungen dazu finden Sie in diesem Beitrag.

Blockierung von TCP-Kommunikation mit QuickTime

Eine mögliche Ursache davon, dass After Effects meldet, dass QuickTime nicht installiert wurde, ist eine Blockierung in der Kommunikation zwischen After Effects und dem Adobe QT32-Server. After Effects verwendet diese Verbindung, um mit QuickTime zu kommunizieren. After Effects verwendet TCP, um mit QuickTime zu kommunizieren, aber manche aggressive Firewall-Software und andere Sicherheitssoftware können die TCP-Kommunikation blockieren. 

Weitere Informationen dieses Dokument zu mehr Information über dieses Problem. Weitere Informationen dazu, wie Sie diese Kommunikationsblockierungen aufheben können, finden Sie außerdem in diesem Forum.

Einige nicht sicherheitsrelevante Software wie FileMaker und AirServer (sowie manche Schadsoftware, wie hier erwähnt) blockieren die Kommunikation. Dieses Problem tritt auf, weil der Port verwendet wird, der dafür benötigt wird.

QuickTime lädt wegen einer unzulässigen Importprogrammkomponente nicht

Ein weiterer Grund dafür, dass After Effects QuickTime nicht erkennen kann, ist dass, QuickTime nicht vollständig initialisiert wird. QuickTime kann nicht vollständig initialisiert werden, da das Programm beim Laden einer schlecht geschriebenen Importprogrammkomponente hängen bleibt. Wenn Sie AVI-Importprogramme/Codecs auf Ihrem Mac haben, können diese die Ursache dafür sein, dass After Effects QuickTime nicht erkennt. 

Entfernen Sie die Importprogrammkomponenten (Codecs) aus dem QuickTime-Ordner und testen Sie dann, ob das Problem weiterhin auftritt. Im Folgenden finden Sie ein Forum, das einige Details zum Entfernen von Importprogrammkomponenten erläutert.

QuickTime fällt wegen veralteten AJA- oder BlackMagic-Komponenten aus.

Wenn Sie AJA- oder BlackMagic-Hardware verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie über die aktuellen Treiberversionen und QuickTime-Komponenten verfügen. Alte Versionen dieser Komponenten können Probleme beim Import und Export von QuickTime-Elementen verursachen. Des Weiteren können Probleme mit RAM-Vorschau und andere Funktionen in After Effects auftreten.

AJA hat vor kurzem neue Software veröffentlicht, genauso wie BlackMagic Design.

Problem mit Berechtigungen für Ordner „Voreinstellungen“ oder beschädigten Voreinstellungen

Eine weitere Ursache für das Fehlschlagen von After Effekts und QuickTime ist ein Problem mit den Berechtigungen für Dateien im Ordner für die Voreinstellungen für After Effects. Sie können After Effects zwingen, den Voreinstellungsordner neu zu erstellen und die Berechtigungen korrekt einzustellen (sowie alle beschädigten Voreinstellungen zurückzusetzen). Beenden Sie After Effects, löschen Sie den folgenden Ordner und starten Sie After Effects dann neu:

  • (Mac OS) [Laufwerk]/Benutzer/[Benutzername]/Library/Preferences/Adobe/After Effects
  • (Windows) [Laufwerk]Benutzer[Benutzername]AppData/Roaming/Adobe/After Effects

Das Problem kann auch von Berechtigungen für einen Ordner verursacht werden, der sich außerhalb des Ordners für After Effects-Berechtigungen befindet. Das scheint insbesondere unter Mac OS der Fall zu sein. Um sicherzustellen, dass alle Adobe-Anwendungen in ihre Voreinstellungsdateien schreiben können, legen Sie den gesamten Ordner für die Adobe-Voreinstellungen und seinen Inhalt so fest, dass er Lese-/Schreibzugriff hat. Er kann nicht nur Schreibzugriff haben:

  • (Mac OS) [Laufwerk]/Benutzer/[Benutzername]/Library/Preferences/Adobe/
  • (Windows) [Laufwerk]\Benutzer\[Benutzername]\AppData\Roaming/Adobe\

QuickTime-Fehler aufgrund eines Konflikts mit Audiotreibern

In einigen Fällen stürzt der QT32-Server ab, wenn es zu Konflikten mit Audiotreibern kommt und die Voreinstellungen für Audiohardware in After Effects so festgelegt sind, dass sie eines der Geräte verwenden. 

Legen Sie dazu das Standardgerät in „Voreinstellungen“ > „Audio“ auf die Standardeinstellungen oder die integrierte Ausgänge fest. Überprüfen Sie dann, ob das Problem mit QuickTime weiterhin besteht. 

Wenn dies funktioniert, sollten Sie Ihre Audiogeräte auf Fehler untersuchen.

  • Entfernen Sie die Treiber für alle audiobezogenen Geräte. Entfernen Sie Treiber Aufnahmekarten und Software, die virtuelle Audiogeräte erstellt. Manche Software für die Bildschirmerfassung oder Bildschirmfreigabe verwendet SoundFlower, was das Problem verursachen kann.
  • Installieren Sie die neuesten Treiber für diese Geräte nacheinander und testen Sie, ob das Problem in After Effects noch immer besteht.

QuickTime schlägt fehl, weil es nicht mit einer großen Anzahl von Prozessen funktionieren kann

QuickTime schlägt oft auf Computern mit mehreren Prozessoren (CPUs) fehlt, einschließlich Computer mit vielen virtuellen Prozessoren, die durch Hyperthreading erstellt werden. Das ist insbesondere für die H.264-Exportprogrammkomponente von Apple innerhalb von QuickTime ein Problem.

Um dieses Problem zu umgehen, deaktivieren Sie Hyperthreading oder reduzieren Sie die Anzahl von Prozessorkernen, die in QuickTime verfügbar sind.

Dieses Dokument auf der Adobe-Website beschreibt den Vorgang.

Weitere Informationen im Zusammenhang mit QuickTime und After Effects finden Sie im Benutzerforum zu After Effects. Experten können Ihnen helfen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie