Beheben Sie Probleme in Premiere Pro, die eine Fehlermeldung (es konnten keine kompatiblen Module zur Videowiedergabe gefunden werden) während des Starts verursachen.

Problem: Fehlermeldung beim Programmstart

Sie erhalten beim Start von Premiere Pro CS6 oder CC den folgenden Fehler:

Fehler beim Start von Adobe Premiere Pro

Adobe Premiere Pro konnte keine kompatiblen Module zur Videowiedergabe finden. Aktualisieren Sie Ihre Videoanzeigetreiber und starten Sie die Anwendung neu.

Versuchen Sie das Problem mithilfe der folgenden Verfahren in der angegebenen Reihenfolge zu lösen. Wenn die erste Lösung das Problem nicht behoben hat, versuchen Sie die folgenden Lösungen und fahren Sie fort, bis das Problem gelöst ist.

Grafikkartentreiber aktualisieren

Ein Startfehler, bei dem kompatible Module zur Videowiedergabe nicht gefunden werden können, bezieht sich häufig auf veraltete oder beschädigte Treiber. Adobe empfiehlt, auf die neuesten Treiber für Ihre Karte zu aktualisieren:

Hinweis:

In der neuesten Version des AMD-Treibers sind einige Probleme beim Starten von Premiere Pro CC aufgetreten (Stand: 6. August 2013). Laden Sie die neueste Versionen der Treiber von der Downloadseite herunter und verwenden Sie sie.

Administratorrechte prüfen – unter Mac OS

  1. Unter Mac OS müssen Sie prüfen, ob das Konto des aktuellen Benutzers die Berechtigung zur Verwaltung des Computers hat. Weitere Informationen zu Mac-Benutzer-Konten finden Sie unter Benutzer auf Ihrem Mac einrichten.

  2. Überprüfen Sie die Berechtigungen im Library-Ordner des Benutzers.

    Wenn Premiere Pro geschlossen ist, benennen Sie die Adobe-Ordner in den Ordnern Anwendungsunterstützung, Einstellungen und Dokumente um.

  3. Schließen Sie einen einzigen Monitor entweder am HDMI- oder am DVI-Anschluss an.

  4. Starten Sie Premiere Pro neu.

Überprüfen der Administratorrechte – unter Windows-Betriebssystemen

  1. Unter Windows klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung für Premiere Pro und wählen Sie Als Administrator ausführen. Der Ordner für Dokumente muss einem Netzwerk zugeordnet sein.

    Administratorrechte unter Windows prüfen
    Administratorrechte unter Windows prüfen

  2. Prüfen Sie, ob der Ordner Dokumente anderen Speicherorten zugeordnet ist. Wenn er einem externen Speicherort zugeordnet ist, stellen Sie sicher, dass zum externen Speicher eine gute Verbindung besteht und dass ausreichend Speicherplatz verfügbar ist. Überprüfen Sie außerdem im Profil, ob sich der Ordner „Dokumente“ am Standardspeicherort befindet.

     

  3. Wenn Sie mit einem Benutzerkonto innerhalb einer Domäne arbeiten, trennen Sie das System vom Domänennetzwerk, indem Sie die Netzwerkkabel entfernen und die WiFi-Verbindung deaktivieren. Starten Sie Premiere Pro neu. 

  4. Prüfen Sie, ob Premiere Pro in der Windows-Firewall und in Antivirenprogrammen als blockiertes Programm aufgeführt wird. Wenn dies der Fall ist, fügen Sie jeweils eine Ausnahme hinzu.

     

  5. Reparieren Sie die Laufzeitbibliotheken von Microsoft Visual  C ++ 2015 Redistributable (X86 und X64). Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Visual C++ Redistributable für Visual Studio 2015

Unter Windows klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung für Premiere Pro und wählen Sie „Als Administrator ausführen“. (Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei unter /Programmdateien/Adobe/Adobe Premiere Pro [Version]/Adobe Premiere Pro.)Der Ordner für Dokumente muss einem Netzwerk zugeordnet sein.

Als Administrator ausführen

Wenn Sie eine AMD Radeon-Karte mit Switchable Graphics Technology verwenden, aktivieren Sie „High-Performance GPU“ (Hochleistungs-GPU).

Gehen Sie für AMD Radeon-Karten mit Switchable Graphics Technology wie folgt vor:

  1. Starten Sie Catalyst Control Center (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie „Grafikeigenschaften“).

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte „Power“ (Leistung).

  3. Klicken Sie auf „Switchable Graphics Method“ (Methode für umschaltbare Grafiken).

  4. Wählen Sie die Option „Select the graphics processor manually“ (Grafikprozessor manuell auswählen) und klicken Sie auf „Anwenden“.

  5. Klicken Sie auf der Registerkarte „Power“ (Leistung) auf „Switchable Graphics“ (Umschaltbare Grafiken).

  6. Vergewissern Sie sich, dass „High-Performance GPU“ (Hochleistungs-GPU) ausgewählt ist.

BIOS-Setup ändern

WICHTIG: Änderungen an den BIOS-Einstellungen können zu anderen Problemen mit Ihrem Computer führen oder verhindern, dass dieser ordnungsgemäß gestartet wird. Wenden Sie diese Lösung nur an, wenn Sie mit Änderungen an BIOS-Einstellungen vertraut sind. Wenn Sie weitere Hilfe zur Änderung dieser Einstellung benötigen, wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Computers.

Öffnen Sie das BIOS Ihres Notebooks und ändern Sie die Einstellung für umschaltbare Grafiken auf „Fest“.

Hinweis:

Die Arbeit mit digitalem Video ist ein äußerst grafikintensiver Vorgang. Wir empfehlen für alle Adobe Creative Suite- oder Creative Cloud-Produkte, nicht im Energiesparmodus zu arbeiten. Stellen Sie stattdessen sicher, dass stets der Modus mit der höchsten Leistung aktiviert ist. 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie