Erkennen und Beheben von Dateiproblemen

Haben Sie Probleme beim Öffnen oder Speichern von InDesign-Dateien? Lesen Sie weiter, um mehr über die möglichen Gründe und Lösungen zu erfahren.

  Sie haben ein anderes Problem? Benötigen Sie weitere Hilfe?

Vorbereitung

Überprüfen Sie Ihr System

Probleme auf Systemebene können Fehler und anderes unerwartetes Verhalten verursachen. Bevor Sie davon ausgehen, dass ein Dokument beschädigt ist, empfehlen wir Ihnen, ein Dienstprogramm zur Festplattenreparatur auszuführen. 

Windows: Überprüfen eines Laufwerks auf Fehler

macOS: Startprobleme lösen und Festplattenwartung durchführen.

Aktuelles Update installieren

Nicht ausreichender Systemspeicher

InDesign kann eine Datei nicht öffnen, wenn im System nicht ausreichend Arbeitsspeicher (RAM) zum Lesen der Datei vorhanden ist. Einer der Gründe für weniger Arbeitsspeicher können zu viele Anwendungen sein, die auf Ihrem Computer geöffnet sind. 

Lösungen

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die angegebenen Systemanforderungen erfüllt.
  • Bereinigung der Festplatte durchführen, um die Anzahl unnötiger Dateien auf Ihrem Laufwerk zu reduzieren und sicherzustellen, dass Ihr temporärer Windows-Ordner leer ist.
  • Beenden Sie einige Anwendungen, um mehr Arbeitsspeicher freizugeben.
  • Erweitern Sie nach Möglichkeit den Arbeitsspeicher Ihres Systems.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Wenn keine der Lösungen funktioniert, wenden Sie sich an uns!

Zugriff verweigert

InDesign kann eine Datei nicht öffnen und gibt eine Fehlermeldung aus, wenn Sie eines der folgenden zugriffsbezogenen Probleme mit der Datei habe

Problem

Lösung

Keine Berechtigung zum Öffnen dieser Datei oder erforderliche Zugriffsberechtigungen sind nicht verfügbar

Fordern Sie beim Eigentümer der Datei Zugriffsberechtigungen an, und versuchen Sie, sich erneut anzumelden.

Tipp: Erstellen Sie nach Möglichkeit eine lokale Kopie, bevor Sie an einer freigegebenen Datei arbeiten.

Die Datei ist bereits von einem anderen Benutzer geöffnet oder gesperrt (in Verwendung)

Schließen Sie die Datei aus anderen Anwendungen oder Benutzerprofilen.

Datei ist Kennwortgeschützt oder ungültiges Login oder Kennwort für die Datei

Stellen Sie sicher, dass die richtigen Anmeldeinformationen angegeben sind.

Die Datei befindet sich in einem Netzwerk und der Netzwerkspeicherort ist nicht erreichbar

Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung und versuchen Sie erneut, auf die Datei zuzugreifen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Wenn keine der Lösungen funktioniert, wenden Sie sich an uns!

Datei bereits geöffnet

InDesign kann die Datei nicht öffnen oder speichern, wenn sie bereits in einer anderen Version von InDesign geöffnet ist.

Lösungen

  • Schließen Sie die Datei, die in einer anderen InDesign-Version geöffnet ist.
  • Wenn Sie die Datei nicht schließen können, erzwingen Sie das Schließen aller Versionen von InDesign oder starten Sie Ihren Computer neu. 
  • Wenn dieses Problem beim Speichern von Dateien auftritt, versuchen Sie, den Dateinamen und den Speicherort zu ändern.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Wenn keine der Lösungen funktioniert, wenden Sie sich an uns!

Probleme mit Eingabe/Ausgabegeräten

InDesign kann eine Datei nicht öffnen oder speichern, wenn der Lese- oder Schreibvorgang unterbrochen wird oder wenn auf die Datei nicht zugegriffen oder gefunden werden kann.

Unterbrechungen des Schreib-/Lesevorgangs können z. B. in folgenden Szenarien vorkommen:

Dateispeicherort

Ursache

Lösung

Wechseldatenträger (USB-Stick, externer Datenträger usw.)

Gerät nicht sicher entfernt/ausgeworfen

Achten Sie darauf, das Gerät nach einem Lese-/Schreibvorgang sicher zu entfernen.

Netzwerkspeicherort

Netzwerkverbindung getrennt

Stellen Sie sicher, dass Ihre Netzwerkverbindung verfügbar ist.

Freigegebener Speicherort

Freigegebene Datei nicht mehr verfügbar

Stellen Sie sicher, dass auf den freigegebenen Speicherort zugegriffen werden kann.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Wenn keine der Lösungen funktioniert, wenden Sie sich an uns!

Beschädigte Datei

InDesign zeigt eine Fehlermeldung an, wenn festgestellt wird, dass die Datei beschädigt ist, oder wenn versucht wird, die Datei automatisch wiederherzustellen. Sie können die Schritte zur Fehlerbehebung ausführen, um zu versuchen, den Inhalt des Dokuments wiederherzustellen. 

Wenn Sie das Dokument nicht öffnen können

Schnelle Überprüfung externer Faktoren

  • Wenn das Dokument aus Adobe PageMaker, QuarkXPress oder einer früheren Version von InDesign konvertiert wurde, versuchen Sie, das Dokument erneut zu konvertieren. Wenn das Problem weiterhin auftritt, suchen und beheben Sie Beschädigungen im ursprünglichen Dokument in der Quellanwendung, bevor Sie es konvertieren. Ein beschädigtes PageMaker- oder QuarkXPress-Dokument ist mit größter Wahrscheinlichkeit nach dem Konvertieren immer noch beschädigt.
  • Wenn Sie das Dokument über E-Mail, FTP oder einen Wechseldatenträger (z. B. eine·CD) erhalten haben, versuchen Sie eine andere Art der Dateiübertragung. Oder lassen Sie sich das Dokument nochmals schicken. Beschädigte Datenträger oder eine fehlerhafte E-Mail-Übertragung können das Dokument beschädigt haben. Wenn Sie das Dokument per E-Mail erhalten haben, bitten Sie den Absender, die Datei vorher zu komprimieren (z. B. mit WinZip oder StuffIt von Smith Micro), um die Daten zu schützen.
  • Deinstallieren Sie möglicherweise Zusatzmodule für InDesign von Drittanbietern. Zusatzmodule können manchmal Dateibeschädigungen verursachen. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung für Plug-ins von Drittanbietern.
  • Verwenden Sie einen anderen Computer, um das Dokument zu öffnen, indem Sie zu einer anderen Systemumgebung wechseln. Sie können Variablen entfernen, die das Problem verursachen. 
  • InDesign speichert Informationen zu Zusatzmodulen, Funktionen und die App selbst in den Voreinstellungsdateien InDesign SavedData und InDesign Defaults. Eine beschädigte InDesign-Voreinstellungsdatei kann zu unerwartetem Verhalten eines InDesign-Dokuments führen. Sie können einfach feststellen, ob das Problem auf die Voreinstellungsdatei zurückzuführen ist, indem Sie sie wiederherstellen oder neu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Alle Voreinstellungen wiederherstellen
  • Erhöhen Sie den verfügbaren Speicherplatz auf der Startdiskette. InDesign verwendet temporäre Dateien zum Speichern und Abrufen von Daten. Diese temporären Dateien werden auf die Startdiskette geschrieben. Als Richtlinie sollte der freie Speicherplatz auf der Startdiskette drei- bis fünfmal so groß sein wie das Dokument (einschließlich verknüpfter Bilder) oder zehn Prozent der Festplattenkapazität umfassen, je nachdem, welcher Wert größer ist. Sie können Speicherplatz auf der Startdiskette freigeben, indem Sie nicht benötigte Dateien löschen oder Dateien auf separaten Partitionen oder Datenträgern speichern. Erhöhen des verfügbaren Speicherplatzes auf der Startdiskette: 
    • Wählen Sie das Startdiskettensymbol auf dem Desktop aus. 
    • Wählen Sie Datei > Informationen abrufen> Allgemeine Informationen.
    • Notieren Sie sich die Kapazität und den verfügbaren Speicherplatz für das Laufwerk.

Schritte für die Fehlerbehebung

Wenn Sie ein Dokument als Kopie öffnen, liest InDesign aus der Originaldatei und öffnet eine Kopie ohne Titel. Wenn Sie eine Kopie des Dokuments öffnen können, wählen Sie Datei > Speichern unter, speichern Sie die Kopie unter einem anderen Namen als das Originaldokument und verwenden Sie die Kopie anstelle des Originaldokuments.

Öffnen eines Dokuments als Kopie:

1. Starten Sie InDesign und wählen Sie Datei > Öffnen.

2. Wählen Sie Kopieren im Dialogfeld Datei öffnen und öffnen Sie den Pfad zu dem Dokument.

3. Wählen Sie das Dokument aus und klicken Sie auf Öffnen.

Wenn Sie das Dokument öffnen können

Schritte für die Fehlerbehebung

Hinweis:

Bevor Sie mit der Fehlerbehebung beginnen, erstellen Sie eine Sicherungskopie Ihres beschädigten Dokuments. Für einige der nachfolgenden Aufgaben müssen Sie Informationen im Dokument ändern oder löschen. Mit einer Sicherungskopie können Sie diese Informationen einfach wiederherstellen. Wenn sich das Dokument auf einem Netzwerk oder auf einem Wechseldatenträger (etwa einem CD- oder einem Jump-Laufwerk) befindet, sichern Sie das Backup auf einem lokalen Laufwerk.

Führen Sie folgende Aufgaben in der angegebenen Reihenfolge aus.

  1. Öffnen Sie die Datei in InDesign. 
  2. Wählen Sie Datei > Exportieren
  3. Wählen Sie im Menü „Dateityp“ die Option InDesign Markup (CS4 und höher) oder InDesign Interchange (CS3 und früher).
  4. Geben Sie den Dateinamen und den Speicherort an und klicken Sie auf Speichern.
  5. Öffnen Sie in InDesign die exportierte IDML- oder INX-Datei. 

Wenn das Problem gelöst wurde, fahren Sie mit der Verwendung der IDML- oder INX-Datei als Ersatz Ihres ursprünglichen Dokuments fort. Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit einem anderen Schritt fort.

Erzwingen Sie einen neuen Umbruch für alle Textabschnitte mithilfe des Kurzbefehls Cmd-Opt-/ (macOS) bzw. Ctrl-Alt-/ (Windows).

Durch Kopieren der Seitenelemente in ein neues Dokument ist zum Schluss nur noch die strukturelle (interne) Beschädigung vorhanden. Wenn das Problem nach dem Kopieren von Seitenelementen in ein neues Dokument weiterhin auftritt, löschen Sie Elemente nacheinander, um festzustellen, ob eines der Elemente das Problem verursacht.

So kopieren Sie Seitenelemente in ein neues Dokument:

  1. Wählen Sie Datei > Neu und klicken Sie im Dialogfeld „Neues Dokument“ auf OK.
  2. Wählen Sie Fenster > Nebeneinander, um beide Dokumente anzuzeigen.
  3. Klicken Sie auf das ursprüngliche Dokument, um es zu aktivieren.
  4. Wählen Sie Fenster > Seiten, um das Bedienfeld „Seiten“ zu öffnen.
  5. Ziehen Sie eine Seite oder einen Druckbogen in das neue Dokumentfenster. InDesign kopiert die Seite oder den Druckbogen in das neue Dokument und fügt Seiten nach Bedarf hinzu.
  6. Speichern Sie das neue Dokument unter einem neuen Namen (der Name muss sich vom Namen Ihres Dokuments unterscheiden) und versuchen Sie, das Problem erneut hervorzurufen.
    • Wenn das Problem weiterhin auftritt, handelt es sich nicht um eine strukturelle Beschädigung (z. B. der Muster- oder Dokumentseiten). Löschen Sie Elemente nacheinander, um festzustellen, ob eines der Elemente das Problem verursacht.
    • Wenn das Problem nicht mehr auftritt, handelt es sich wahrscheinlich um eine strukturelle Beschädigung. Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 7 für jede verbleibende Seite oder jeden verbleibenden Druckbogen.

    

In InDesign erstellte Formate oder Formate, die Sie mit Dateien, die in anderen Apps erstellt wurden, importiert haben, sind möglicherweise beschädigt. Es kann auch einige leere Seiten und unnötige Elemente geben. Um festzustellen, ob dies der Fall ist, löschen Sie die Formate und Seiten und speichern Sie das Dokument erneut.

Löschen der Zeichenformate:

  1. Öffnen Sie in InDesign das Dokument und wählen Sie „Schrift > Zeichenformate“.
  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Zeichenformate“ alle Formate aus, mit Ausnahme von [Kein Zeichenformat]. Um mehrere Formate auszuwählen, klicken Sie bei gedrückter Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (macOS) auf die einzelnen Formate.
  3. Wählen Sie im Menü „Zeichenformate“ die Option „Formate löschen“.
  4. Speichern Sie das Dokument und überprüfen Sie, ob der Fehler behoben wurde. Wenn das Problem weiterhin besteht, löschen Sie die Absatzformate.

Löschen der Absatzformate:

  1. Öffnen Sie in InDesign das Dokument und wählen Sie „Schrift > Absatzformate“.
  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Absatzformate“ alle Formate aus, mit Ausnahme von [Kein Absatzformat]. Um mehrere Formate auszuwählen, klicken Sie bei gedrückter Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (macOS) auf die einzelnen Formate.
  3. Wählen Sie im Menü „Absatzformate“ die Option „Formate löschen“.
  4. Speichern Sie das Dokument und überprüfen Sie, ob der Fehler behoben wurde. 

Löschen der Seiten:

  1. Öffnen Sie das Dokument in InDesign und wählen Sie Fenster > Seiten.
  2. Wählen Sie die zu löschenden Seiten mit dem Auswahlwerkzeug im Seitenbedienfeld. Drücken Sie die Strg-Taste (Windows) oder die Befehlstaste (Mac OS), um mehrere einzelne Seiten auszuwählen, oder drücken Sie die Umschalttaste, um eine durchgängige Folge von Seiten auszuwählen.
  3. Klicken Sie im Bedienfeld „Seiten“ auf das Symbol Löschen.
  4. Klicken Sie auf OK, um den Löschvorgang zu bestätigen.

Wenn das Problem nach dem Löschen einiger Seiten weiterhin auftritt, löschen Sie die Hälfte der übrigen Seiten und speichern Sie das Dokument mit einem neuen Namen. Versuchen Sie anschließend, das Problem erneut hervorzurufen.

  • Wenn das Problem weiterhin auftritt, enthält eine der übrigen Seiten möglicherweise ein beschädigtes Element. Löschen Sie Seiten, bis Sie die Seite gefunden haben, die das Problem verursacht.
  • Wenn das Problem nicht mehr auftritt, enthält eine der gelöschten Seiten möglicherweise ein beschädigtes Element. Ersetzen Sie die gelöschten Seiten, bis Sie die Seite gefunden haben, die das Problem verursacht.

Entfernen und ersetzen Sie danach die Elemente auf dieser Seite, einschließlich der importierten Grafiken, in InDesign gezeichneten Objekten und Textrahmen auf der Seite.

Um festzustellen, ob das Problem mit einer beschädigten Schrift zusammenhängt, ersetzen Sie alle im Dokument verwendeten Schriftarten durch eine Standardschriftart (wie Arial oder Times New Roman). Wenn das Problem nach dem Ersetzen der Schriftarten weiterhin auftritt, hängt es nicht mit Schriften zusammen. Wenn das Problem nicht mehr auftritt, kann die Schrift oder die Schriftart eventuell beschädigt oder veraltet sein. Versuchen Sie, die Schriftarten erneut zu installieren oder fordern Sie vom Hersteller eine aktuelle Version an.

Wenn alles andere scheitert, erstellen Sie das Dokument neu. Legen Sie häufig Sicherheitskopien an und testen Sie das Dokument regelmäßig, um sicherzustellen, dass importierte Elemente keine Probleme verursachen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Wenn keine der Lösungen funktioniert, wenden Sie sich an uns!

Unerwartete Probleme

Zusätzlich zu den oben genannten Szenarien kann InDesign in den folgenden Fällen keine Datei öffnen und eine Datei wiederherstellen:

  • Unerwartete oder unbekannte Fehler
  • Die Datei ist beschädigt und irreparabel
  • Die Erweiterung der Datei, die Sie öffnen möchten, wird von InDesign nicht unterstützt

Mögliche Aktionen

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Dateien an uns zu senden und uns zu helfen, das Problem zu untersuchen.  

Siehe: Wir helfen gerne weiter!

Wir helfen gerne weiter!

Hilfe

Wenn keine der Lösungen funktioniert, senden Sie uns die Dateien an idfile@adobe.com. Wir analysieren das Problem und informieren Sie darüber, ob eine Wiederherstellung möglich ist. 

Wenn Sie Dateien an uns weiterleiten, ermöglichen Sie dem Adobe-Team, eine Lösung für Ihr Problem zu suchen. Gleichzeitig können so auch andere Benutzer profitieren, bei denen ähnliche Probleme auftreten.

Wir versichern Ihnen, dass Ihre Dateien vertraulich behandelt und nur für die Problembehandlung genutzt werden.Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen freigegebene Datei keine vertraulichen persönlichen Daten enthält.

Wir sind bemüht, Sie zu unterstützen. Da die Wiederherstellung allerdings von zahlreichen Faktoren abhängig ist, können wir keine permanente Lösung garantieren.

Beteiligen Sie sich an der Diskussion

Fragen an die Community

Wenn Sie eine Frage oder eine Idee haben, die Sie teilen möchten, tun Sie dies in der Adobe InDesign-Community. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden