Wenn Sie ein Handbuch oder eine Bedienungsanleitung schreiben, können Sie Querverweise einfügen, um den Leser von einem Teil des Dokuments auf einen anderen Teil zu verweisen. Beispiel: Weitere Informationen siehe „Feldmäuse“ auf Seite 249. Sie können selbst festlegen, ob ein Querverweis von einem Absatzformat, zum Beispiel einem Überschriftenformat, oder von einem selbst erstellten Textanker abgeleitet wird. Sie können auch das Format des Querverweises festlegen, zum Beispiel nur „Seitenzahl“ oder „Vollständiger Absatz und Seitenzahl“.

Einfügen von Querverweisen

Querverweise werden mithilfe des Querverweis-Bedienfelds in das Dokument eingefügt. Um das Bedienfeld zu öffnen, wählen Sie „Fenster“ > „Schrift und Tabellen“ > „Querverweise“.

Querverweis-Bedienfeld
A. Klicken Sie auf den grünen Farbindikator, um zum gewünschten Ziel zu gelangen. B. Klicken Sie auf die Seitenzahl, um die Quelle auszuwählen. C. Klicken Sie auf das Symbol, um einen Querverweis zu erstellen. 

Der Text, auf den verwiesen wird, wird als Zieltext bezeichnet. Der auf dem Zieltext basierende Text wird als Querverweisquelle bezeichnet.

Beim Einfügen von Querverweisen in ein Dokument können Sie aus diversen vordefinierten Formaten wählen oder ein eigenes benutzerdefiniertes Format erstellen. Sie können ein Zeichenformat auf die gesamte Querverweisquelle oder auf Text innerhalb des Querverweises anwenden. Querverweisformate können innerhalb eines Buchs synchronisiert werden.

Der Quelltext von Querverweisen kann bearbeitet und über mehrere Zeilen umbrochen werden.

Hinweis:

Querverweise sind in exportierten Adobe PDF-Dateien enthalten, wenn in InDesign im Dialogfeld „Adobe PDF exportieren“ die Option „Hyperlinks“ ausgewählt ist. Querverweise sind in exportierten Adobe SWF-Dateien enthalten, wenn im Dialogfeld „SWF exportieren“ die Option „Hyperlinks einschließen“ ausgewählt ist.

Einfügen von Querverweisen
Einfügen von Querverweisen
  1. Platzieren Sie die Einfügemarke an der Stelle, an der der Querverweis eingefügt werden soll.
  2. Öffnen Sie das Dialogfeld „Neuer Querverweis“ mit einer der folgenden Methoden:

    • Wählen Sie „Schrift“ > „Hyperlinks und Querverweise“ > „Querverweis einfügen“.

    • Wählen Sie „Fenster“ > „Schrift und Tabellen“ > „Querverweise“ und anschließend im Bedienfeldmenü den Befehl „Querverweis einfügen“.

    • Klicken Sie im Bedienfeld auf die Schaltfläche „Neuen Querverweis erstellen“

  3. Wählen Sie im Dialogfeld im Menü „Verknüpfen mit“ die Option „Absatz“ oder „Textanker“.

    Wenn Sie „Absatz“ wählen, können Sie zu jedem beliebigen Absatz im angegebenen Dokument einen Querverweis erstellen.

    Wenn Sie „Textanker“ auswählen, können Sie zu jedem beliebigen Text mit Hyperlinkziel einen Querverweis erstellen. (Siehe Erstellen eines Hyperlinkziels.) Das Erstellen eines Textankers ist besonders dann nützlich, wenn Sie einen anderen Text als den eigentlichen Zielabsatz verwenden möchten.

  4. Wählen Sie unter „Dokument“ das Dokument mit dem Ziel, auf das Sie verweisen möchten. Alle geöffneten Dokumente, die gespeichert wurden, werden im Popup-Menü angezeigt. Wenn das gewünschte Dokument nicht geöffnet ist, wählen Sie den Befehl „Durchsuchen“, suchen Sie die Datei und klicken Sie auf „Öffnen“.
  5. Klicken Sie im linken Feld auf ein Absatzformat, um die Auswahl einzuschränken, und wählen Sie dann den Absatz aus, auf den Sie verweisen möchten. (Wenn Sie zuvor „Textanker“ ausgewählt haben, wählen Sie den Textanker aus).
    Sie können auch einen bestimmten Absatz aus der Liste der Absätze mithilfe der Suchleiste suchen. Die folgenden Suchtypen werden unterstützt:

    • Ab Start suchen - Entspricht der Sequenz am Anfang des Absatzes.
    • Überall suchen - Entspricht der Sequenz an einer beliebigen Stelle des Absatzes.
  6. Wählen Sie im Menü „Format“ das zu verwendende Querverweisformat aus.

    Sie können die vorgegebenen Querverweisformate bearbeiten oder eigene Formate erstellen. Siehe Verwenden von Querverweisformaten.

  7. Legen Sie für den Querverweis die Optionen für die PDF-Darstellung fest.

  8. Klicken Sie auf „OK“.

Beim Einfügen eines Querverweises wird am Anfang des Zielabsatzes eine Textankermarke  angezeigt. Sie können diese Marke anzeigen, indem Sie „Schrift“ > „Verborgene Zeichen einblenden“ wählen. Wird der Marker verschoben oder gelöscht, ist der Querverweis ungelöst.

Verwenden von Querverweisformaten

Standardmäßig werden im Dialogfeld „Neuer Querverweis“ mehrere Querverweisformate aufgelistet. Sie können diese Formate bearbeiten, löschen oder eigene Formate erstellen.

Hinweis:

Wenn Sie in Ihrem Dokument Querverweisformate gelöscht oder bearbeitet haben und die Standardformate wiederherstellen möchten, wählen Sie im Bedienfeldmenü „Querverweisformate laden“ und wählen Sie ein Dokument mit unbearbeiteten Formaten aus. Querverweisformate können auch in einem Buch synchronisiert werden.

Erstellen und Bearbeiten von Querverweisformaten

Im Unterschied zu anderen Vorgaben können Querverweisformate bearbeitet und gelöscht werden. Beim Bearbeiten eines Querverweisformats wird jede Querverweisquelle mit diesem Format automatisch aktualisiert.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie im Bedienfeldmenü des Querverweises den Befehl „Querverweisformate definieren“.

    • Klicken Sie zum Erstellen oder Bearbeiten eines Querverweises auf die Schaltfläche „Querverweisformate erstellen oder bearbeiten“ .

  2. Führen Sie im Dialogfeld „Querverweisformate“ einen der folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie links ein Format aus, um es zu bearbeiten.

    • Um ein Format zu erstellen, wählen Sie ein vorhandenes Format aus, auf dem das neue Format basieren soll, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Format erstellen“ . Dadurch wird ein Duplikat des ausgewählten Formats erstellt.

  3. Geben Sie unter „Name“ einen Namen für das Format an.
  4. Geben Sie in das Textfeld „Definition“ nach Bedarf Text ein oder löschen Sie bereits vorhandenen Text. Klicken Sie auf das Bausteinsymbol , um Bausteine aus einem Menü einzufügen. Klicken Sie auf das Sonderzeichensymbol , um Gedankenstriche, Leerstellen, Anführungszeichen und andere Sonderzeichen auszuwählen.
  5. Wenn Sie ein Zeichenformat auf den gesamten Querverweis anwenden möchten, wählen Sie „Zeichenformat für Querverweis“ und wählen Sie dann ein Zeichenformat im Menü aus bzw. erstellen Sie ein Format.

    Sie können den Baustein „Zeichenformat“ auch verwenden, um ein Zeichenformat auf Text innerhalb des Querverweises anzuwenden.

  6. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Änderungen zu speichern. Klicken Sie zum Abschluss auf „OK“.

Bausteine für Querverweise

Baustein

Ergebnis

Beispiel

Seitenzahl

Fügt die Seitenzahl ein.

auf Seite <pageNum/>

auf Seite 23

Absatznr.

Fügt in einem Querverweis auf eine nummerierte Liste die Absatznummer ein.

Siehe <paraNum/>

Siehe 1

In diesem Beispiel wird nur die „1“ aus dem Absatz „1. Tiere“ verwendet.

Absatztext

Fügt in einem Querverweis auf eine nummerierte Liste den Absatztext ohne die Absatznummer ein.

Siehe „<paraText/>“

Siehe „Tiere“

In diesem Beispiel wird nur „Tiere“ aus dem Absatz „1. Tiere“ verwendet.

Vollständiger Absatz

Fügt den gesamten Absatz einschließlich Absatznummer und Absatztext ein.

Siehe „<fullPara/>“

Siehe „1. Tiere“

Teilabsatz

Ermöglicht das Erstellen eines Querverweises auf den ersten Teil eines Absatzes bis zum festgelegten Trennzeichen (z. B. Doppelpunkt oder Geviertstrich).

Siehe <fullPara delim=”:” includeDelim=”false”/>

Siehe Kapitel 7

In diesem Beispiel wird „Kapitel 7“ aus der Überschrift „Kapitel 7: Hunde und Katzen“ verwendet.

Legen Sie das Trennzeichen fest (in diesem Beispiel „:“) und geben Sie an, ob das Trennzeichen Teil der Querverweisquelle sein soll („true“ oder „1“) oder nicht („false“ oder „0“).

Siehe Erstellen von Querverweisen auf Teilabsätze.

Name des Textankers

Fügt den Namen des Textankers ein. Sie erstellen Textanker, indem Sie im Menü des Hyperlinksbedienfelds den Befehl „Neues Hyperlinkziel“ wählen.

Siehe <txtAnchrName/>

Siehe Abbildung 1

Kapitelnummer

Fügt die Kapitelnummer ein.

in Kapitel <chapNum/>

in Kapitel 3

Dateiname

Fügt den Dateinamen des Zieldokuments ein.

in <fileName/>

in newsletter.indd

Zeichenformat

Wendet ein Zeichenformat auf Text innerhalb des Querverweises an.

Siehe <cs name="bold"><fullPara/></cs> auf Seite <pageNum>

Siehe Tiere auf Seite 23.

Geben Sie den Zeichenformatnamen an und geben Sie den Text, auf den das Zeichenformat angewendet werden soll, zwischen den Tags <cs name=""> und </cs> ein.

Siehe Anwenden von Zeichenformaten innerhalb eines Querverweises.

Erstellen von Querverweisen auf Teilabsätze

Sie können Querverweisformate erstellen, bei denen nur der erste Teil eines Absatzes in den Querverweis eingeschlossen wird. Wenn das Dokument beispielsweise Überschriften wie „Kapitel 7 – Granada bis Barcelona“ enthält, können Sie einen Querverweis erstellen, der nur auf „Kapitel 7“ verweist.

Querverweis auf Teilabsatz
Querverweis auf Teilabsatz

A. Die Querverweisquelle endet mit einem Geviertstrich (^_) B. „false“ schließt den Geviertstrich aus der Quelle aus 

Beim Einfügen des Bausteins „Teilabsatz“ müssen Sie zwei Schritte durchführen. Geben Sie zunächst das Trennzeichen zwischen den Anführungszeichen ein. Das Trennzeichen ist das Zeichen, mit dem der Absatz endet. Übliche Trennzeichen sind Doppelpunkte (Kapitel 7: Granada), Punkte (Kapitel 7. Granada) und Geviertstriche (Kapitel 7—Granada). Um Sonderzeichen wie Geviertstriche (^_), Geviert-Leerzeichen (^m) und Aufzählungszeichen (^8) einzufügen, wählen Sie eine Option im Menü, das angezeigt wird, wenn Sie auf das Symbol „Sonderzeichen“ klicken.

Geben Sie dann an, ob das Trennzeichen enthalten (Kapitel 7—) oder nicht enthalten (Kapitel 7) sein soll. Mit includeDelim=”false” schließen Sie das Trennzeichen aus, mit includeDelim=”true” schließen Sie es ein. Anstelle von „false“ und „true“ können Sie auch die Werte „0“ bzw. „1“ verwenden.

Anwenden von Zeichenformaten innerhalb eines Querverweises

Verwenden Sie den Baustein „Zeichenformat“, um Text innerhalb eines Querverweises hervorzuheben. Dieser Baustein besteht aus zwei Tags. Der Tag <cs name=”Formatname”> gibt an, welches Format verwendet wird. Der Tag </cs> zeigt das Ende der Zeichenformatierung an. Jeder Text und alle Bausteine innerhalb dieser Tags werden auf die festgelegte Weise formatiert.

Anwenden eines Zeichenformats
Anwenden eines Zeichenformats auf einen Teil eines Querverweises

A. Dieser Tag wendet ein Zeichenformat mit dem Namen „Red“ an. B. Dieser Tag zeigt das Ende der Zeichenformatierung an. C. Auf den Rest der Querverweisquelle wird ein Zeichenformat mit dem Namen „Bold“ angewendet. 
  1. Erstellen Sie das Zeichenformat, das Sie verwenden möchten.
  2. Erstellen oder bearbeiten Sie im Dialogfeld „Querverweisformate“ das zu verwendende Format.
  3. Wählen Sie unter „Definition“ den Text und die Bausteine aus, auf die Sie das Zeichenformat anwenden möchten.
  4. Wählen Sie im Menü rechts von der Liste mit den Definitionen die Option „Zeichenformat“ aus.
  5. Geben Sie den Namen des Zeichenformats zwischen den Anführungszeichen genau so ein, wie er im Zeichenformatebedienfeld angezeigt wird.

    Bei den Formatnamen muss die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt werden. Wenn das Zeichenformat Teil einer Gruppe ist, geben Sie den Namen der Gruppe gefolgt von einem Doppelpunkt und dann das Zeichenformat ein, z. B. Style Group 1: Red.

  6. Klicken Sie auf „Speichern“, um das Format zu speichern, und anschließend auf „OK“.

Laden (Importieren) von Querverweisformaten

Beim Laden von Querverweisformaten aus anderen Dokumenten werden vorhandene Formate von importierten Formaten mit demselben Namen überschrieben.

In InCopy können Querverweisformate nur in eigenständige Dokumente importiert werden. Das Importieren von Formaten aus InCopy-Dokumenten in InDesign-Dokumente ist nicht möglich. Wenn durch das neue oder geänderte Format in InCopy ein Konflikt mit einem Format im InDesign-Dokument verursacht wird, hat das InDesign-Format beim Einchecken des Textabschnitts Vorrang.

  1. Wählen Sie im Bedienfeldmenü des Querverweises den Befehl „Querverweisformat laden“.

  2. Doppelklicken Sie auf das Dokument mit den Querverweisformaten, die Sie importieren möchten.

Querverweisformate können auch von Dokumenten gleichzeitig genutzt werden, indem Sie ein Buch synchronisieren.

Löschen von Querverweisformaten

Querverweisformate, die auf Querverweise im Dokument angewendet wurden, können nicht gelöscht werden.

  1. Wählen Sie im Dialogfeld „Querverweisformate“ das zu löschende Format aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Löschen von Formaten ().

Verwalten von Querverweisen

Beim Einfügen eines Querverweises wird im Querverweis-Bedienfeld der Status des Querverweises angezeigt. Beispielsweise wird anhand von Symbolen angezeigt, ob der Zieltext auf der Montagefläche , einer Musterseite , einer ausgeblendeten Ebene , in einem Übersatztext  oder in verborgenem Text  angezeigt wird. Querverweise, die auf solche Zielbereiche verweisen, sind ungelöst. Im Bedienfeld wird zudem angezeigt, ob der Zielabsatz bearbeitet wurde  (veraltet ist) oder fehlt . Zieltext fehlt, wenn der Zieltext oder die Datei, die den Zieltext enthält, nicht gefunden werden können. Halten Sie den Mauszeiger über ein Symbol, um eine QuickInfo mit einer Beschreibung anzuzeigen.

In InCopy können Querverweise nur dann verwaltet werden, wenn der Textabschnitt zur Bearbeitung ausgecheckt wurde.

Aktualisieren von Querverweisen

Ein Aktualisierungssymbol zeigt an, wenn der Zieltext eines Querverweises verändert oder der Quelltext eines Querverweises bearbeitet wurde. Querverweise können kann rasch aktualisiert werden. Wenn das Ziel auf eine andere Seite verschoben wird, wird der Querverweis automatisch aktualisiert.

Wenn Sie einen Querverweis aktualisieren, gehen alle am Quelltext vorgenommenen Formatierungsänderungen verloren.

Beim Drucken oder Ausgeben des Dokuments wird eine Meldung angezeigt, wenn Querverweise veraltet oder ungelöst sind.

Hinweis:

Sie können auch über das Preflight-Bedienfeld Meldungen zu veralteten und ungelösten Querverweisen anzeigen. Wenn Sie ein Profil definieren, wählen Sie im Bereich „Text“ die Option „Querverweise“. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Definieren von Preflight-Profilen.

  1. Wählen Sie einen oder mehrere veraltete Querverweise aus. Wenn Sie alle Querverweise aktualisieren möchten, wählen Sie keinen Verweis aus.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie im Querverweis-Bedienfeldes auf die Schaltfläche „Querverweise aktualisieren“ .

    • Wählen Sie im Bedienfeldmenü des Querverweises den Befehl „Querverweise aktualisieren“ aus.

    • Wählen Sie „Schrift“ > „Hyperlinks und Querverweise“ > „Querverweis aktualisieren“.

Wählen Sie im Buchbedienfeldmenü den Befehl „Alle Querverweise aktualisieren“, um alle Querverweise in einem Buch zu aktualisieren. Wenn Querverweise ungelöst bleiben, wird eine entsprechende Meldung angezeigt.

Wenn der fehlende Zieltext in ein anderes Dokument verschoben oder das Dokument, das den Zieltext enthält, umbenannt wurde, können Sie einen Querverweis neu verknüpfen. Beim erneuten Verknüpfen werden alle Änderungen an der Querverweisquelle verworfen.

  1. Wählen Sie im Querverweis-Bedienfeld den Querverweis aus, den Sie erneut verknüpfen möchten.

  2. Wählen Sie im Bedienfeldmenü den Befehl „Querverweis erneut verknüpfen“ aus.

  3. Suchen Sie das Dokument, das den Zieltext enthält, und klicken Sie auf „Öffnen“.

Wenn das Dokument weiteren Zieltext enthält, können Sie zusätzliche Querverweise neu verknüpfen.

Bearbeiten von Querverweisen

Sie können einen Querverweis bearbeiten, um das Erscheinungsbild der Querverweisquelle zu ändern oder ein anderes Format auszuwählen. Wenn Sie einen Querverweis bearbeiten, der auf ein anderes Dokument verweist, wird das Dokument automatisch geöffnet.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie „Schrift“ > „Hyperlinks und Querverweise“ > „Querverweisoptionen“.

    • Doppelklicken Sie im Querverweis-Bedienfeld auf den Hyperlink, den Sie bearbeiten möchten.

    • Wählen Sie den Querverweis aus und klicken Sie im Bedienfeldmenü des Querverweises auf „Querverweisoptionen“.

  2. Bearbeiten Sie den Querverweis und klicken Sie auf „OK“.

Löschen von Querverweisen

Wenn Sie einen Querverweis löschen, wird die Querverweisquelle in Text umgewandelt.

  1. Wählen Sie im Querverweis-Bedienfeld den bzw. die zu löschenden Querverweis(e) aus.

  2. Klicken Sie auf das Symbol „Löschen“ oder wählen Sie im Bedienfeldmenü „Querverweis löschen“.

  3. Klicken Sie zum Bestätigen auf „Ja“.

Wenn Sie einen Querverweis vollständig löschen möchten, können Sie auch die Querverweisquelle auswählen und löschen.

Bearbeiten des Quelltextes eines Querverweises

Sie können den Quelltext eines Querverweises bearbeiten. Der Vorteil einer Bearbeitung des Querverweistextes liegt darin, dass Sie die Laufweite oder den Wortabstand je nach Bedarf zur Texteinpassung ändern und auch andere Änderungen vornehmen können. Der Nachteil ist, dass beim Aktualisieren oder erneuten Verknüpfen des Querverweises alle lokalen Formatierungsänderungen verloren gehen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie