Durch eine Paket-ID wird ein Paket eindeutig identifiziert.

In diesem Dokument werden die Schritte erläutert, mit denen überprüft wird, ob ein bestimmtes Paket (unter Verwendung der Paket-ID) auf bestimmten Client-Computern bereitgestellt wird.

Um zu ermitteln, welche Versionen von Adobe-Applikationen installiert sind, lesen Sie dieses Dokument.

Durch eine Paket-ID wird ein Paket eindeutig identifiziert. Sie können später die Clientcomputer abfragen, um zu überprüfen, ob ein bestimmtes Paket auf ihnen bereitgestellt wird oder nicht.

  • Mac: Führen Sie in einem Terminal den nachfolgenden Befehl aus, um die installierten Pakete abzufragen.

pkgutil --packages --volume / | grep <PackageID>

  • Windows: Verwenden Sie die Registrierung, um die Paket-ID auf den Clientcomputern abzufragen.
  1. Klicken Sie auf „Start“ > „Ausführen“. Geben Sie im Feld „Öffnen“ den Text „regedt32“ ein und klicken Sie auf „OK“.
  2. Klicken Sie im Registrierungs-Editor auf Bearbeiten > Suchen.
  3. Geben Sie im Dialogfeld Suchen die Paket-ID ein und klicken Sie auf Weitersuchen.
  4. Wenn die Paket-ID auf dem Clientcomputer vorhanden ist, wird sie unter dem folgenden Registrierungsschlüssel zurückgegeben:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall 

 

Paket-ID abrufen

Bevor Sie Client-Computer auf ein bereitgestelltes Paket prüfen (unter Verwendung der Paket-ID ), müssen Sie die Paket-ID abrufen.

Hinweis:

Paket-IDs sind für Pakete verfügbar, die in Creative Cloud Packager (1.8) und späteren Versionen erstellt (oder aktualisiert) wurden.

Die in diesem Dokument beschriebenen Verfahren gelten nicht für Pakete in Version 1.7 oder früher.

Sie können die Paket-ID über die Paketdetails in der Admin Console abrufen. Navigieren Sie in der Admin Console zur Registerkarte „Pakete“ und klicken Sie auf ein beliebiges Paket, um das Fenster „Paketdetails“ zu öffnen.

Die Paket-ID befindet sich im Bereich „Paketdetails“

Abfrage für Client-Computer

Für Mac OS

  1. Wechseln Sie auf Ihrem Computer zum Ordner Programme und dann zum Ordner Dienstprogramme.

    MAC OS-Terminal
  2. Öffnen Sie das Terminal.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die installierten Pakete abzufragen:

    pkgutil --packages --volume / | grep <PackageID>

    • Mac: Führen Sie in einem Terminal den nachfolgenden Befehl aus, um die installierten Pakete abzufragen.

    pkgutil --packages --volume / | grep <PackageID>

    • Windows: Verwenden Sie die Registrierung, um die Paket-ID auf den Clientcomputern abzufragen.
    1. Klicken Sie auf „Start“ > „Ausführen“. Geben Sie im Feld „Öffnen“ den Text „regedt32“ ein und klicken Sie auf „OK“.
    2. Klicken Sie im Registrierungs-Editor auf Bearbeiten > Suchen.
    3. Geben Sie im Dialogfeld Suchen die Paket-ID ein und klicken Sie auf Weitersuchen.
    4. Wenn die Paket-ID auf dem Clientcomputer vorhanden ist, wird sie unter dem folgenden Registrierungsschlüssel zurückgegeben:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall 

     

Für Windows

  1. Um den Windows-Registrierungseditor zu öffnen, drücken Sie die Taste Start auf Ihrer Tastatur, geben Sie regedit ein und drücken Sie Enter.

  2. Wenn Sie mit einem Dialogfeld zur Benutzerzugriffskontrolle aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.

  3. Klicken Sie im Registrierungs-Editor auf Bearbeiten > Suchen.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Suchen die Paket-ID ein und klicken Sie auf Weitersuchen.

  5. Wenn die Paket-ID auf dem Clientcomputer vorhanden ist, wird sie unter dem folgenden Registrierungsschlüssel zurückgegeben: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall 

    Paket-ID im Registrierungseditor suchen

Verwenden von Microsoft SCCM

Wenn Sie Microsoft SCCM verwenden, gibt es zwei Möglichkeiten für die Remoteabfrage der Clients nach den Paket-IDs:

  • durch Erweitern des Hardwareinventurschemas, um Registrierungsschlüsselwerte zu erfassen,
  • durch Verwendung von DCM (Desired Configuration Management, Verwaltung gewünschter Konfigurationen), um die Anzahl der Clients mit diesem Registrierungsschlüssel und dieser Paket-ID zuzuordnen.

Hinweis:

Es wird empfohlen, Pakete mithilfe der MSI-Datei zu deinstallieren und nicht den Produktcode im Registrierungseintrag zu verwenden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie