Sie nutzen die Vorteile von Creative Cloud für Unternehmen optimal, wenn Sie sie einsetzen, um Ihre Elemente zu verwalten und die Zusammenarbeit und den Datenaustausch zwischen den Benutzern zu ermöglichen. Der Speicher ist eine Hauptkomponente dieses Creative Cloud-Angebots, die gewährleistet, dass Benutzer jederzeit Zugriff auf Elemente und zugehörige Dienste haben.

Creative Cloud-Speicher aktivieren

Endanwender können mit dem Speicher von Creative Cloud für Unternehmen Dateien sicher in Creative Cloud speichern. Sie können auch Dateien teilen und mit anderen zusammenarbeiten. Über die Creative Cloud-Website, den Creative Cloud-Client und die mobile Creative Cloud-App haben Sie Zugriff auf Dateien. Benutzer können auch immer mehr mobile Apps wie Adobe Illustrator Draw und Photoshop Mix verwenden.

Das Speicherkontingent unterliegt dem Creative Cloud Enterprise Term License Agreement (ETLA), sofern zutreffend. Die Größe des Speichers wird im Vertrag festgelegt und von Adobe bei der Einrichtung des Kontos Ihres Unternehmens konfiguriert. Wenn Speicher und Dienste deaktiviert sind und Benutzer diese zu verwenden versuchen, wird der Zugriff verweigert.

Sie können auch restriktive Elementeinstellungen auswählen, wodurch die Verwendung bestimmter Freigabefunktionen in Creative Cloud und Document Cloud für Benutzer eingeschränkt werden.

Wenn Sie ein Upgrade Ihrer Mitgliedschaft durchführen möchten, um Speicher und Dienste einzuschließen, wenden Sie sich bitte an Ihren Adobe-Kundenbetreuer.

Produktprofile zuweisen

Damit Benutzer berechtigt sind, ein Produkt oder einen Dienst zu nutzen, müssen sie einem Produktprofil angehören. Ein Produktprofil bestimmt auch die Speicherberechtigung der in ihm enthaltenen Benutzer. Verwenden Sie die Admin Console, um Mitgliedschaften, die Speicherplatz und Dienste beinhalten, dem Produktprofil in Ihrem Unternehmen zuzuordnen.

Weitere Information zum Verwalten von Produktprofilen finden Sie unter Produkte und Profile verwalten.

Proxy- und Firewall-Einstellungen

Für Mitgliedschaften bei Creative Cloud für Unternehmen sollten Sie diese detaillierte Liste der Netzwerkendpunkte von Creative Cloud für Unternehmen konsultieren und sicherstellen, dass die Benutzer Zugriff auf die Webdienste für Speicher und Identität haben.

Weitere Informationen zur Sicherheit finden Sie unter Creative Cloud für Unternehmen – Übersicht über die Sicherheit.

Desktopsynchronisation

Zum Aktivieren der Desktop-Dateisynchronisation müssen Endanwender auf den Creative Cloud-Client zugreifen können.

Je nach Applikationsbereitstellungsmodell können Sie einen der folgenden Schritte ausführen:

Eigentümer und Speicherplatzzuweisung

Speicherplatz kann nicht zu Pools zusammengefasst oder auf Benutzerbasis zugewiesen werden. Speicherplatz wird kumuliert. Die Gesamtmenge des verfügbaren Speichers ist die Summe des mit den einzelnen Mitgliedschaften verfügbaren Speichers. Creative Cloud-Einzel- und -Team-Abonnements und Mitgliedschaften bei Creative Cloud für Unternehmen können jeweils Speicherplatz enthalten. Daher verfügen Adobe IDs möglicherweise über mehr Speicher, als allein durch die Unternehmensmitgliedschaft geboten wird. Entsprechend wird auch der zugewiesene Speicherplatz für Enterprise IDs oder Federated IDs addiert, wenn ein Benutzer mit einer Enterprise ID oder Federated ID Mitglied mehrerer Produktprofile ist, die Berechtigungen für Speicher und Dienste beinhalten.

Wenn beispielsweise ein Benutzer mit einer Enterprise ID Mitglied von zwei Produktprofilen mit Speicher von jeweils 2 GB ist, erhält dieser Benutzer insgesamt 4 GB persönlichen Speicher.

Bei Adobe IDs wird außerdem der Speicher aus Einzel- und Team-Abonnements für Creative Cloud zusammengefasst. Ein Benutzer mit einem Creative Cloud für Teams-Abonnement (100 GB) und einer Mitgliedschaft bei Creative Cloud für Unternehmen mit 2 GB verfügt insgesamt über ein Speicherkontingent von 102 GB.

Wenn Benutzer aus einem Produktprofil entfernt werden, verlieren sie die Berechtigung aus diesem Produktprofil. Der Speicherplatz wird unmittelbar angepasst. Wenn der Speicher eines Benutzers das korrigierte Kontingent überschreitet, kann er keine neuen Dateien mehr hinzufügen. Ein Zugriff auf die vorhandenen Dateien ist jedoch weiterhin möglich. Die Benutzer müssen zunächst Dateien löschen, um Speicherplatz freizugeben und das neue Kontingent einzuhalten.

Wenn ein Benutzer allerdings entfernt wird, werden die Dateien im Creative Cloud-Speicher unwiderruflich gelöscht.

Wenn Benutzer mit Enterprise IDs oder Federated IDs aus Produktprofilen entfernt werden, die zu Speicher und Diensten berechtigen, sind diese nicht mehr zur Nutzung von Speicher berechtigt. Die Dateien sind 90 Tage lang verfügbar. In dieser Zeit können sie von Benutzern heruntergeladen werden. Das Hochladen von Dateien ist jedoch nicht zulässig und nach 90 Tagen kann nicht mehr auf die Dateien zugegriffen werden.

Verschlüsselung verwalten

Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten der Verschlüsselung.

Verwalteter Zugriff auf Dateien (Enterprise ID und Federated ID)

Für Enterprise-Administratoren ist normalerweise kein Creative Cloud-Speicher verfügbar. Zuweilen ist es jedoch erforderlich, auf die Dateien zuzugreifen, beispielsweise wenn ein Benutzer das Unternehmen verlassen hat und Dateien in seinem Konto von einem anderen Mitarbeiter benötigt werden.

Es ist kein direkter Administratorzugriff auf den Creative Cloud-Speicher möglich. Für Enterprise IDs können Sie als Administrator ein Zurücksetzen des Kennworts erzwingen und dann das Kennwort manuell ändern, um über die Creative Cloud-Website auf die Dateien zuzugreifen.

Hinweis:

Eine E-Mail mit Anweisungen zum Zurücksetzen des Kennworts wird an den Benutzer gesendet. Aus Sicherheitsgründen müssen Sie über Zugang zur E-Mail des Benutzers verfügen, um ein neues Kennwort festlegen und auf das Konto zugreifen zu können.

  1. Melden Sie sich bei der Admin Console an, und navigieren Sie zu Benutzer.

    Auf der Seite Benutzer werden die Benutzer in Ihrer Organisation aufgelistet.

  2. Um das Kennwort für einen Benutzer zurückzusetzen, klicken Sie auf die E-Mail-Adresse des Benutzers.

    Das Register Benutzer wird geöffnet.

  3. Klicken Sie auf E-Mail zum Zurücksetzen des Kennworts senden.

    Diese Funktion ist nicht für Benutzer mit Adobe IDs verfügbar.

  4. Melden Sie sich mit dem Benutzernamen und dem neuen Kennwort bei Creative Cloud an, um die Dateien herunterzuladen.

Für Federated IDs können Sie das Zurücksetzen des Kennworts anfordern, damit Ihnen das Kennwort anschließend per E-Mail zugesendet wird. Sie können dann über die Creative Cloud-Website manuell auf die Dateien zugreifen.

Zugewiesenen Speicher verwenden

Endanwender können über die folgende Tools auf den Speicher zuzugreifen und den freien Speicherplatz überprüfen:

Die Dokumentation für Endbenutzer finden Sie unter Durchsuchen, Synchronisieren und Verwalten von Elementen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie