Die Lizenz für gemeinsam genutzte Geräte ist ein Lizenzierungsverfahren für Bildungseinrichtungen, bei dem die Software einem Gerät anstatt einer Einzelperson zugewiesen wird. Benutzer, die sich mit ihrer Adobe ID anmelden, haben Zugriff auf Produkte und Dienste von Adobe.

Wenn Sie Creative Cloud-Applikationen auf Geräten in Ihrer Einrichtung bereitstellen, können Sie die folgenden Konfigurationsoptionen für gemeinsam genutzte Geräte verwenden, um genau festzulegen, wie Sie diese Applikationen den Mitarbeitern, Schülern und Studierenden zur Verfügung stellen möchten.

Richtlinie für den Benutzerzugriff:

Sie können bestimmen, wer auf die Applikation auf dem Gerät zugreifen kann.

Egress-IP-Adressen:

Computer können nicht auf Adobe-Applikationen und ‑Dienste außerhalb der definierten Egress-IP-Adressen zugreifen.

Erstellen Sie die erforderlichen Produktprofile. Konfigurieren Sie jedes Produktprofil gemäß Ihren Anforderungen:

  1. Erstellen Sie die erforderlichen Produktprofile.

  2. Wechseln Sie zur Registerkarte „Berechtigungen“ und nehmen Sie für jedes Produktprofil die gewünschte Konfiguration vor:

    Konfigurationen für gemeinsam genutzte Geräte
  3. Um die Richtlinie für den Benutzerzugriff zu ändern, klicken Sie in der Zeile „Richtlinie für den Benutzerzugriff“ auf „Bearbeiten“ und legen den Benutzerzugriff wie folgt fest:

    Richtlinien für den Benutzerzugriff

    Sie können außerdem die Egress-IP-Adressen der Computer angeben. Nur Computer, deren IP-Adresse mit einer der festgelegten IP-Adressen übereinstimmt, haben Zugriff auf die Lizenz für gemeinsam genutzte Geräte dieses Computers.

  4. Wechseln Sie zum Abschnitt „Egress-IP-Bereiche“ und geben Sie je Zeile eine IP-Adresse ein.

    Egress-IP-Adressen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie