Vorsicht:

Die in diesem Dokument beschriebenen Vorgehensweisen können mit Applikationen ab Version CC 2019 nicht verwendet werden. Weitere Informationen

Die Paketerstellung lässt sich automatisieren. Zum Automatisieren der Paketerstellung mit Creative Cloud Packager benötigen Sie eine XML-Eingabedatei, in der die verschiedenen Einstellungen und Optionen im Paket definiert sind.

  1. Melden Sie sich bei Packager an und akzeptieren Sie den Endbenutzerlizenzvertrag. Melden Sie sich nicht ab, solange der Automatisierungsvorgang ausgeführt wird. 

  2. Erstellen Sie eine XML-Datei, in der die folgenden Optionen definiert werden.

    Die XML-Datei muss der angehängten Schemadatei (XSD) entsprechen: pkgConfigFile.zip. 

    Herunterladen

    Hinweis:

    Wenn Sie das Flag appsPanelEnabled in der XML-Eingabedatei auf false setzen, müssen Sie auch das Flag adminPrivilegesEnabled auf false setzen.

    Beispiel 1: Mit der folgenden XML-Datei wird die Erstellung eines serialisierten Pakets automatisiert, das alle aktuellen Updates enthält, für die eine Berechtigung besteht:

    <CCPPackage>
      <CreatePackage>
    	<packageName>AllLatestUpdates Package</packageName>
    	<outputLocation>C:\Temp\CCPPkg.9a137bb2-d7b4-4302-bf90-e9f89c502afa\WIN32\mul</outputLocation>
    	<is64Bit>true</is64Bit>
    	<customerType>enterprise</customerType>
    	<organizationName>Adobe Production Validation: GAR</organizationName>
    	<matchOSLanguage>true</matchOSLanguage>
    	<rumEnabled>true</rumEnabled>
    	<updatesEnabled>false</updatesEnabled>
    	<appsPanelEnabled>true</appsPanelEnabled>
    	<adminPrivilegesEnabled>false</adminPrivilegesEnabled>
    	<serialNumber>11111111111111111111111</serialNumber>
    	<ProductCategory>AllLatestUpdates</ProductCategory>
    	<IncludeUpdates>true</IncludeUpdates>
        <Language>
          <id>en_US</id>
        </Language>
      </CreatePackage>
    </CCPPackage>

    Beispiel 2: Mit der folgenden XML-Datei wird ein Gerätepoolpaket für Teams mit allen aktuellen Updates erstellt:

    <CCPPackage>
      <CreatePackage>
    	<packageName>All Product Package</packageName>
    	<outputLocation>C:\Temp\CCPPkg.9a137bb2-d7b4-4302-bf90-e9f89c502afa\WIN32\mul</outputLocation>
    	<is64Bit>true</is64Bit>
    	<customerType>team</customerType>
    	<organizationName>Adobe Production Validation: GAR</organizationName>
    	<matchOSLanguage>true</matchOSLanguage>
    	<rumEnabled>true</rumEnabled>
    	<updatesEnabled>false</updatesEnabled>
    	<appsPanelEnabled>true</appsPanelEnabled>
    	<adminPrivilegesEnabled>false</adminPrivilegesEnabled>
    	<devicePoolName>Complete</devicePoolName>
    	<ProductCategory>AllLatestProducts</ProductCategory>
    	<IncludeUpdates>true</IncludeUpdates>
        <Language>
          <id>en_US</id>
        </Language>
      </CreatePackage>
    </CCPPackage>

    Beispiel 3: Mt der folgenden XML-Datei wird ein Unternehmenspaket mit namensgebundenen Lizenzen und einer benutzerdefinierten Liste der Produkte und Updates erstellt: 

    <CCPPackage>
      <CreatePackage>
    	<packageName>Custom Package</packageName>
    	<outputLocation>C:\Temp\CCPPkg.9a137bb2-d7b4-4302-bf90-e9f89c502afa\WIN32\mul</outputLocation>
    	<is64Bit>true</is64Bit>
    	<customerType>enterprise</customerType>
    	<organizationName>Adobe Production Validation: GAR</organizationName>
    	<matchOSLanguage>true</matchOSLanguage>
    	<rumEnabled>true</rumEnabled>
    	<updatesEnabled>false</updatesEnabled>
    	<appsPanelEnabled>true</appsPanelEnabled>
    	<adminPrivilegesEnabled>false</adminPrivilegesEnabled>
    	<ProductCategory>Custom</ProductCategory>
    	<IncludeUpdates>true</IncludeUpdates>
        <Language>
          <id>en_US</id>
        </Language>
    //Add the products tag for a custom list of products to be deployed. Inside the Products tag add a Product tag for each of the products to be deployed and specify its sap code and version in it
        <Products>
            <Product>
                <sapCode>AEFT</sapCode>
                <version>12.0</version>
            </Product>
        </Products>
    //Add the HDUpdates tag for a list of updates to be deployed for products that can be installed without their base versions. Inside the HDUpdates tag add an HDUpdate tag for each of the updates to be deployed and specify its sap code and version in it
        <HDUpdates>
            <HDUpdate>
                <sapCode>AEFT</sapCode>
                <version>13.8.1</version>
            </HDUpdate>
        </HDUpdates>
    //Add the Updates tag for a list of updates to be deployed for products other than the products that can be installed without their base versions. Inside the Updates tag add an Update tag for each of the updates to be deployed and specify the update's refId in it
        <Updates>
            <Update>
                <refId>AdobePhotoshopCC2015-16.0/16.1.2</refId>
            </Update>
        </Updates>
      </CreatePackage>
    </CCPPackage>

    Um eine benutzerdefinierte Liste der bereitzustellenden Produkte in der XML-Datei festzulegen, fügen Sie das Tag „Products“ hinzu. In diesem Tag fügen Sie für jedes bereitzustellende Product das Tag „Product“ ein und geben in diesem den SAP-Code (<sapCode>) und die Version (<version>) für jedes der Produkte an. SAP-Code und Versionen der Applikationen, die ohne ihre Basisversionen bereitgestellt werden können, werden auf dieser Seite aufgeführt. Die SAP-Codes und Versionen für andere Applikationen werden auf dem CCP-Applikationsbildschirm angezeigt.

    Um eine benutzerdefinierte Liste der Updates in der XML-Datei zu definieren, müssen Sie eines der folgenden Tags eingeben:

    • Bei Updates für Applikationen, die ohne ihre Basisversion bereitgestellt werden können, müssen der XML-Konfigurationsdatei das Tag „HDUpdates“ hinzufügen. Im Tag „HDUpdates“ müssen Sie für jedes Update das Tag „HDUpdate“ eingeben und in diesem den SAP-Code (<sapCode>) und die Version (<version>) des Updates angeben. Der SAP-Code der Updates stimmt mit dem für die entsprechenden Produkte auf dieser Seite überein. Die Version dieser Updates finden Sie auf dem Bildschirm von Creative Cloud Packager für das entsprechende Produkt. 
    HDProductVersioninPackager

     

    • Bei Updates anderer Applikationen müssen Sie das Tag „Updates“ eingeben. Geben Sie für jedes Update das Tag „Update“ und nur die refID für das Update ein. Die refID des Updates erhalten Sie, indem Sie die Kanal-ID und die Version des Produkts im folgenden Format kombinieren: Kanal-ID/Version. Zum Beispiel: AdobePhotoshopCC2015-16.0/16.1.2. Die Kanal-IDs der verschiedenen Produkte finden Sie auf dieser Seite. Die Versionen der Produktupdates finden Sie in Creative Cloud Packager. 
    ProductVersioninPackager
  3. Optional können Sie die folgenden Anpassungen an der XML-Datei vornehmen:

    • Wenn Sie für „ProductCategory“ den Wert „Custom“ angegeben haben, müssen Sie auch die genauen SAP-Code-Versionen des Produkts oder Updates für Produkte und die „refIDs“ für Updates in der XML-Datei angeben.
    • „serialNumber“ ist ein optionales Tag und nur von Bedeutung, wenn „customerType“ den Wert „Enterprise“ hat. Wenn das Tag „Serialnumber“ vorhanden und in der XML-Datei angegeben ist, wird im Automatisierungsvorgang ein Paket mit Seriennummernlizenz erstellt. Andernfalls erstellt der Automatisierungsvorgang ein Paket mit personengebundener Lizenz.
    • „devicePoolName“ ist optional und nur von Bedeutung, wenn „customerType“ den Wert „Team“ hat. Wenn das Tag „devicePoolName“ vorhanden und in der XML-Datei angegeben ist, wird durch den Automatisierungsvorgang ein Paket mit Gerätelizenz erstellt. Andernfalls erstellt der Automatisierungsvorgang ein Paket mit personengebundener Lizenz.
  4. Führen Sie PDApp unter Angabe der folgenden Parameter aus:

    Parameter Wert
    Pfad zur ausführbaren Datei „PDApp“

    Geben Sie den Pfad zur ausführbaren Datei „PDApp“ auf Ihrem Computer in doppelten Anführungszeichen an.

    Mac: Programme/Dienstprogramme/Adobe Application Manager/core/Adobe Application Manager.app/Contents/MacOS/PDApp

    Windows: C:/Programme/Common Files/Adobe/OOBE/PDApp/Core/PDApp.exe

    --appletID CCP_UI
    --appletVersion 1.0
    --workflow ccp
    --automationMode ccp_automation
    --pkgConfigFile Name und Pfad der in Schritt 1 erstellten XML-Paketkonfigurationsdatei

    Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für den Befehl unter Windows. 

    "C:\Program Files (x86)\Common Files\Adobe\OOBE\PDApp\core\PDapp.exe" --appletID=CCP_UI --appletVersion=1.0 --workflow=ccp --automationMode=ccp_automation --pkgConfigFile="<path of input XSD>"

    Das Paket wird erstellt. Unter dem gleichen Pfad, unter dem sich die XML-Eingabedatei befindet, wird eine weitere XML-Datei mit dem Namen „[paketKonfigurationsdateiname]_result.xml“ erstellt.

    Wenn Fehler auftreten, finden Sie in der Datei „[paketKonfigurationsdateiname]_result.xml“ weitere Informationen zu den Fehlern und deren Behebung. PDApp und sonstige Protokolle werden wie gewohnt erstellt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie