Wichtig: Planen Sie mindestens 30 Tage für die Produktüberlappung ein, um sicherzustellen, dass Zugriffsprobleme auftreten. Um diese Überlappung anzupassen, empfehlen wir, dass Sie Ihrer Enterprise Term License Agreement (ETLA) unterzeichnen, bevor Ihr bestehendes Abonnement abläuft. Falls Sie Fragendazu haben, wenden Sie sich an Ihren zuständigen Adobe-Fachhändler.

Es konnten nicht alle erforderlichen Erweiterungen gewährt werden, um die Migrierung durchzuführen.

Diese Seite ist für IT-Administratoren vorgesehen, die Benutzer auf das Adobe Enterprise Dashboard migrieren wollen, um den Zugriff auf gewünschte Apps und Dienste wie Creative Cloud für Unternehmen, Adobe Document Cloud für Unternehmen und Adobe Digital Publishing Solution (DPS) zu ermöglichen. Diese Anweisungen gelten bei der Migration von Creative Cloud für Teams oder Adobe Document Cloud, die über den Value Incentive Plan (VIP), über einzelne Creative Cloud oder Acrobat-Konten erworben wurden und für serialisierte Bereitstellungen.

Für ausführliche Anweisungen und bei speziellen Fragen können Sie schnell einen Supportfall über das Enterprise Dashboard öffnen und ein Mitarbeiter vom Enterprise-Kundendienst wird sich anschließend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Führen Sie die nachstehenden Schritte aus, um einen glatten Übergang sicherzustellen:

  • Adobe Enterprise Dashboard erstellen
    • Wählen Sie einen Identitätstyp
    • Wählen Sie eine Domäne für Enterprise und Federated IDs
    • Fügen Sie im Enterprise Dashboard Benutzer hinzu
  • Endbenutzer: Migrieren von Einstellungen und Daten
  • Entfernen von Benutzern aus vorherigen Implementierungen

Adobe Enterprise Dashboard erstellen

Nachdem alle zutreffenden Produkte und Dienste im Enterprise Dashboard Ihres Unternehmens von Adobe einbezogen wurden, erhält der designierte IT-Administrator Ihrer Organisation eine E-Mail-Einladung, über die das Enterprise Dashboard konfiguriert und Benutzer hinzugefügt werden können.

Wählen Sie einen Identitätstyp

Adobe verwendet ein Identitätsmanagementsystem, um Benutzer zu authentifizieren und zu autorisieren. Für die Verwendung des Enterprise Dashboard benötigt der Benutzer Identitäten. Der Identitätstyp, den Ihr Unternehmen wählt, beeinflusst die Komplexität des Migrationsvorgangs.

Adobe unterstützt derzeit drei Identitäts- oder Kontotypen:

Adobe-ID wird vom Benutzer erstellt und verwaltet und ist benutzerspezifisch. Administratoren können Benutzer in die Organisation einladen oder sie entfernen. Benutzer können jedoch nicht von ihren Adobe-ID-Konten gesperrt werden. Das ist möglicherweise eine gute Option für Freiberufler und Auftragnehmer.

Unternehmens-ID ist Eigentum der Firma und wird von ihr erstellt und verwaltet. Administratoren erstellen eine Unternehmens-ID und stellen sie für einen Benutzer bereit. Administratoren können den Zugriff auf Produkte und Dienste widerrufen, indem sie das Konto übernehmen oder die Unternehmens-ID löschen, um den Zugriff auf verknüpfte Daten dauerhaft zu sperren.

Partner-ID gehört einer Organisation und wird von ihr erstellt und ist mit dem Unternehmensverzeichnis über eine Partnerschaft verknüpft. Die Organisation verwaltet die Anmeldedaten und bearbeitet einmalige Anmeldungen (Single Sign-on, SSO) über einen SAML2-Identitätsanbieter.

Zusätzliche Informationen zur Auswahl des richtigen Identitätstyps für Ihr Unternehmen finden Sie unter Verwalten von Identitätstypen.

Wählen Sie eine Domäne für Enterprise und Federated IDs

Unternehmen, die Enterprise oder Federated IDs verwenden möchten, müssen zunächst eine Domäne, die dem Unternehmen gehört, auswählen. Weitere Informationen und ausführliche Anweisungen finden Sie unter Domäne anfordern.

Fügen Sie im Enterprise Dashboard Benutzer hinzu

Nach dem Empfang einer Einladung zum Enterprise Dashboard und nach der Auswahl einer Domäne, können Sie mit dem Erstellen von Gruppen und dem Hinzufügen und Einladen von Benutzern beginnen. Gruppen bilden die Basis für die Bereitstellung von Lizenzen an Endbenutzer für alle drei Identitätstypen. Die Lizenzen, die auf Gruppenebene zugewiesen werden, bestimmen die Produktberechtigung eines Benutzers. Wenn Sie beispielsweise eine Illustrator-Gruppe und eine Photoshop-Gruppe haben, muss ein Benutzer Mitglied beider Gruppen sein, um Zugriff auf beide Apps zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter Gruppen verwalten und unter Benutzer verwalten.

Endbenutzer: Migrieren von Einstellungen und Daten

Vorhandene Benutzer müssen Ihre aktuellen Creative Cloud- und Document Cloud-Einstellungen und Daten migrieren. Weisen Sie Ihre Benutzer an, die folgenden Schritte auszuführen:

  1. Synchronisieren von Einstellungen
  2. Daten migrieren (Enterprise und Federated ID)
  3. Melden Sie sich von Creative Cloud oder Document Cloud ab
  4. Melden Sie sich beim Enterprise Dashboard an.
  5. Synchronisierung und Migration abgeschlossen

Synchronisieren von Einstellungen

Benutzer mit einer Adobe ID müssen ihre Einstellungen synchronisieren, bevor Sie sich von Creative Cloud ab- und wieder anmelden. Benutzer müssen die Schritte unter Anwendungseinstellungen mit Creative Cloud synchronisieren ausführen.

Migrieren von Benutzerdaten von der Adobe ID zu Enterprise oder Federated ID

Wenn Benutzer in das Enterprise Dashboard mit einer Enterprise ID oder Federated ID eingeladen werden, müssen sie den Inhalt von ihrer Adobe ID migrieren Eine Migration ist nicht notwendig, wenn der Benutzer weiterhin seine Adobe ID verwendet. Endbenutzer migrieren Assets am einfachsten durch Herunterladen und Hochladen über die Creative Cloud-Desktop-App. Dies geschieht mithilfe der Funktion zum Synchronisieren von Dateien automatisch. Anweisungen finden Sie auf der Seite zum Übertragen von Assets unter Asset-Migration

Melden Sie sich ab und wieder an

Danach muss sich der Benutzer von der Creative Cloud oder Document Cloud abmelden und dann wieder mit den entsprechenden Anmeldedaten anmelden. Ab- und Anmeldung sind einfach.Weitere Informationen zur Abmeldung finden Sie unter Abmelden von Creative Cloud und Informationen zum Anmelden mit einer Enterprise oder Federated ID finden Sie unter Enterprise ID, Anmeldung und Kontohilfe.  

Entfernen von Benutzern aus vorherigen Implementierungen

Entfernen von Benutzern aus der Admin-Konsole

Unternehmen, die von der Admin-Konsole (Creative Cloud für Teams oder Document Cloud) zum Enterprise Dashboard migrieren, müssen sicherstellen, dass es mindestens 30 Tage Überlappung zwischen dem Beginn der ETLA und dem Ende des Abonnements gibt.

Nachdem Sie das Enterprise Dashboard nach den Wünschen Ihres Unternehmens konfiguriert haben und Ihre Benutzer sich mit ihrem entsprechenden Identitätstyp angemeldet haben, können Sie Benutzer aus der Admin-Konsole entfernen. Weitere Anweisungen finden Sie unter Verwalten Ihres Teams.

Migrieren Sie Benutzer von serialisierten Lizenzen zum Modell mit personengebundener Lizenz

Wenn Ihr Unternehmen Seriennummern verwendet und auf das Modell mit personengebundener Lizenz migrieren möchte, befolgen Sie die Anweisungen unter Migrieren von der Seriennummernlizenzierung zur personengebundenen Lizenzierung.

Migration von personengebundenen zu serialisierten Lizenzen

Unternehmen können von vorhandenen personengebundenen Lizenzen zu serialisierten Lizenzen migrieren. Serialisierten Lizenzen beinhalten keinen Cloud-Speicherplatz oder Cloud-Dienste. Endbenutzer verlieren jeden Zugriff auf ihrem Cloud-Speicherplatz und ihre Cloud-Dienste nach der Migration auf serialisierte Lizenzen.

  1. Benutzer müssen sich von Creative Cloud abmelden.
  2. Erstellen Sie eine Lizenzdatei mithilfe des Creative Cloud Packager für serialisierte Lizenzen.
  3. Führen Sie das Paket auf den gewünschten Computern aus.
  4. Entfernen Sie alle Benutzer aus der Admin-Konsole.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie