Erfahren Sie mehr über die Verwendung der verschiedenen Steuerelemente im Quell- und Programmmonitor in Premiere Pro.

Wiedergeben von Video im Quell- und Programmmonitor

Sowohl der Quell- als auch der Programmmonitor enthalten eine Reihe von Steuerelementen, die den Wiedergabe-Tasten eines Videorekorders ähneln. Mit den Steuerelementen im Quellmonitor können Sie einen Clip wiedergeben bzw. zum Clip springen. Mit den Steuerelementen im Programmmonitor können Sie die aktive Sequenz wiedergeben.

Für die meisten Wiedergabe-Steuerelemente gibt es einen entsprechenden Tastaturbefehl. Wenn Sie die Wiedergabe über die Tastatur steuern möchten, vergewissern Sie sich, dass der gewünschte Monitor aktiv ist. Klicken Sie auf das Videobild in dem Monitor, den Sie aktivieren möchten.

Die Wiedergabesteuerungen können über den Schaltflächen-Editor angepasst werden. Wenn die Schaltfläche, die Sie verwenden möchten, nicht verfügbar ist, klicken Sie auf das „+“-Zeichen unten rechts auf dem Monitor. Nach Starten des Schaltflächeneditors können Sie die Schaltfläche Ihrer Wahl in die Schaltflächenleiste ziehen. Weitere Informationen finden Sie unter Anpassen der Schaltflächenleiste im Monitorfenster.

Hinweis:

Wenn Sie die Tastaturbefehle für die Navigation in der Zeitleiste verwenden, muss das Fenster, in dem Sie arbeiten möchten, aktiv sein. (Nur Tastaturen in japanischer Sprache) Um diese Tastaturbefehle auf einer Tastatur mit japanischer Sprache zu verwenden, stellen Sie sicher, dass sich Ihre Tastatur im direkten Eingabemodus und nicht im japanischen Eingabemodus befindet.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Starten Sie die Wiedergabe durch Klicken auf die Wiedergabeschaltfläche , oder drücken Sie die Taste L bzw. die Leertaste. (Zum Anhalten klicken Sie auf „Stopp“ , oder drücken die Taste K bzw. die Leertaste. Die Funktion der Schaltfläche und der Leertaste wechselt zwischen Wiedergabe und Stopp.)

    • Wenn Sie das Video rückwärts abspielen möchten, drücken Sie die Taste J.

    • Um vom In- bis zum Out-Point abzuspielen, klicken Sie auf „Von In bis Out abspielen“ .

    • Um einen ganzen Clip oder eine Sequenz wiederholt abzuspielen, klicken Sie auf „Endlosschleife“ und dann auf „Abspielen“ . Klicken Sie erneut auf „Endlosschleife“ , um die Funktion zu deaktivieren und die wiederholte Wiedergabe zu verhindern.

    • Um wiederholt vom In- bis zum Out-Point abzuspielen, klicken Sie auf „Endlosschleife“ und dann auf „Von In bis Out abspielen“ . Klicken Sie erneut auf „Endlosschleife“ , um die Funktion zu deaktivieren und die wiederholte Wiedergabe zu verhindern.

    • Um mit steigender Geschwindigkeit vorwärts abzuspielen, drücken Sie wiederholt die Taste L. Bei den meisten Medientypen erhöht sich die Clipgeschwindigkeit von ein- auf zwei- und schließlich auf drei- und vierfach.

    • Um mit steigender Geschwindigkeit rückwärts abzuspielen, drücken Sie wiederholt die Taste J. Bei den meisten Medientypen erhöht sich die Clipgeschwindigkeit rückwärts von ein- auf zwei- und schließlich auf drei- und vierfach.

    • Um zum nächsten Frame zu wechseln, halten Sie die Taste K gedrückt und drücken Sie die Taste L.

    • Um zum vorherigen Frame zurückzukehren, halten Sie die Taste K gedrückt und drücken Sie die Taste J.

    • Um im Zeitlupentempo vorwärts abzuspielen, drücken Sie Umschalt + L.

    • Um im Zeitlupentempo rückwärts abzuspielen, drücken Sie Umschalt + J.

    • Um den Bereich um die aktuelle Zeit abzuspielen (von zwei Sekunden vor dem Abspielkopf bis zu zwei Sekunden nach dem Abspielkopf), klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf die Schaltfläche „Von In bis Out abspielen“. Durch Drücken auf die Alt-Taste (Windows) bzw. die Wahltaste (Mac OS) ändert sich die Schaltfläche zu „Experimentieren“ . Die Schaltfläche „Experimentieren“ kann in die Schaltflächenleiste gezogen werden.

      In diesem Artikel von Clay Asbury auf der Website Premiumbeats.com finden Sie Informationen zu den Schaltflächen „Experimentieren“ und „Endlosschleife“, die Sie beim dynamischen Zuschneiden im Schnittfenster unterstützen.

Ununterbrochene Wiedergabe

Die Wiedergabe wird fortgesetzt, es sei denn, der Benutzer gibt ausdrücklich einen Stoppbefehl. Diese Funktion unterstützt die Echtzeit-Anpassung häufiger Bearbeitungsaktionen. Sie könnten beispielsweise Videoeffekte anpassen, während Sie sie in einer Schleife abspielen. Im Folgenden finden Sie einige der Aktionen, die die Wiedergabe nicht stoppen:

  • Keyframing von Effekten

  • Oberflächenelemente

  • Schnittfensterobjekte

  • Metadaten-Eintrag

  • Audioparameter

  • Titel

  • Zoomen in das und aus dem Schnittfenster

  • Wechsel weg von der Anwendung

In diesem Video von Todd Kopriva und video2brain erfahren Sie, wie Sie rasch Effekte auf Einstellungsebenen anwenden und wie Sie Effekteigenschaften ändern, während eine Sequenz weiter wiedergegeben wird.

Abspielen einer Sequenz oder eines Clips mit Vor- und Nachspannpausen

Sie können die Vorschau eines Clips oder einer Sequenz mit Vor- und Nachspannpausen abspielen.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf die zu einer Sequenz gehörige Registerkarte, um die Sequenz zu aktivieren und die Vorschau im Programmmonitor anzuzeigen.

    • Doppelklicken Sie im Quellfenster oder in einem Schnittfenster auf einen Clip, um die zugehörige Vorschau im Quellmonitor anzuzeigen.

  2. Drücken Sie Umschalt + Leertaste.

Jog- oder schrittweise Wiedergabe

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Ziehen Sie den Shuttle-Regler nach links, um den Clip rückwärts abzuspielen, und nach rechts, um ihn vorwärts abzuspielen. Die Wiedergabegeschwindigkeit erhöht sich, je weiter Sie den Regler von der Mittelstellung weg ziehen. Wenn Sie den Regler loslassen, kehrt er in die Mittelstellung zurück, und die Wiedergabe wird beendet.

    • Ziehen Sie den Jog-Regler nach links oder rechts und gegebenenfalls auch über den Rand des Steuerelementbereichs hinaus. Wenn Sie den Regler bis zum Rand des Bildschirms ziehen, ohne das Ende des Clips bzw. der Sequenz zu erreichen, können Sie an derselben Zeitposition fortfahren, indem Sie den Jog-Regler erneut ziehen.

    Shuttle- und Jog-Regler
    Shuttle- und Jog-Regler

Wechseln zu einem anderen Frame im Quell- und Programmmonitor

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn Sie zum nächsten Frame wechseln möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Schritt weiter“ oder halten Sie die K-Taste gedrückt und drücken Sie die L-Taste L bzw. die Nach-rechts-Taste.

    • Wenn Sie fünf Frames nach vorn wechseln möchten, klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste auf die Schaltfläche „Schritt weiter“ , oder drücken Sie die Umschalttaste und die rechte Pfeiltaste.

    • Wenn Sie zum vorherigen Frame wechseln möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Schritt zurück“ , oder halten Sie die Taste K gedrückt, und drücken Sie die Taste J bzw. die linke Pfeiltaste.

    • Wenn Sie fünf Frames zurückspringen möchten, klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste auf die Schaltfläche „Schritt zurück“ , oder drücken Sie die Umschalttaste und die linke Pfeiltaste.

    • Wenn Sie zur nächsten Markierung wechseln möchten, klicken Sie im Quellmonitor auf die Schaltfläche „Zur nächsten Marke gehen“ .

    • Wenn Sie zur vorherigen Markierung wechseln möchten, klicken Sie im Quellmonitor auf die Schaltfläche „Zur vorherigen Marke gehen“ .

    • Wenn Sie zum Einstiegspunkt eines Clips wechseln möchten, wählen Sie den Quellmonitor aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Zu In-Point gehen“.

    • Wenn Sie zum Ausstiegspunkt eines Clips wechseln möchten, wählen Sie den Quellmonitor aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Zu Out-Point gehen“.

    • Bewegen Sie den Mauszeiger über dem Quell- bzw. Programmmonitor. Drehen Sie das Mausrad, um sich Frame für Frame vorwärts oder rückwärts zu bewegen.

    • Klicken Sie auf die aktuelle Zeitanzeige des Monitors, in dem Sie an eine andere Position gelangen möchten, und geben Sie die neue Zeit ein. Sie müssen keine Doppelpunkte oder Semikola eingeben. Zahlen unter 100 werden als Frames interpretiert.

    • Wenn Sie zum vorherigen Bearbeitungspunkt in der Audio- oder Videospur einer Sequenz wechseln möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Zum vorherigen Bearbeitungspunkt“ im Programmmonitor, oder drücken Sie bei einem aktiven Schnittfenster bzw. bei aktivem Programmmonitor die Nach-oben-Taste. Fügen Sie die Umschalttaste als Modifizierer hinzu, um zum vorherigen Bearbeitungspunkt für alle Spuren zu springen.

    • Wenn Sie zum nächsten Bearbeitungspunkt in den Audio- oder Videospuren einer Sequenz wechseln möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Zum nächsten Bearbeitungspunkt“ im Programmmonitor, oder drücken Sie bei einem aktiven Schnittfenster bzw. bei aktivem Programmmonitor die Nach-unten-Taste. Fügen Sie die Umschalttaste als Modifizierer hinzu, um zum vorherigen Bearbeitungspunkt für alle Spuren zu springen.

    • Wenn Sie zum Anfang der Sequenz wechseln möchten, wählen Sie den Programmmonitor oder die Zeitleiste aus, und drücken Sie die Taste „Pos 1“. Sie können auch im Programmmonitor auf die Schaltfläche „Zu In-Point gehen“ klicken.

    • Wenn Sie zum Ende der Sequenz wechseln möchten, wählen Sie den Programmmonitor oder die Zeitleiste aus, und drücken Sie die Taste „Ende“. Sie können auch im Programmmonitor auf die Schaltfläche „Zu Out-Point gehen“ klicken.

Springen im Video mit den Tasten J, K und L

Mit den Tasten J, K und L gelangen Sie schnell und punktgenau zu bestimmten Frames in einer Sequenz. Sie können die Tasten auch verwenden, um durch Symbole zu springen. Mit der Taste J bewegen Sie sich rückwärts und mit der Taste L vorwärts. Die Taste K wird verwendet, um alternative Tastenfunktionen aufzurufen und um die Wiedergabe anzuhalten. Wenn Sie die Taste J drücken, erfolgt die Wiedergabe rückwärts in normaler Geschwindigkeit. Wenn Sie die Tasten J und K gedrückt halten, bewegen Sie sich langsam rückwärts entlang der Zeitleiste. Wenn Sie die Taste K gedrückt halten und die Taste J nur kurz drücken, springen Sie einen Frame rückwärts. Die Tasten K und L werden auf gleiche Weise für die Vorwärts-Wiedergabe verwendet. Weitere Informationen zur Verwendung der Tasten J, K und L für die Wiedergabe enthält dieses Video von Richard Harrington auf der Creative COW-Website.

Wenn Sie eine feiner abgestimmte Steuerung mit dem Tasten J, K und L benötigen, insbesondere zum besseren Hören von Audio, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Nachdem Sie sich mit den Tasten K und L vorwärtsbewegt haben, drücken Sie Umschalttaste+L, um die Vorwärtswiedergabe etwas zu beschleunigen. Drücken Sie Umschalttaste+L erneut, um schneller abzuspielen.

  • Nachdem Sie sich mit den Tasten J und K rückwärts bewegt haben, drücken Sie Umschalttaste+J, um die Rückwärtswiedergabe etwas zu beschleunigen. Drücken Sie Umschalttaste+J erneut, um schneller rückwärts abzuspielen.

  • Sie können Umschalttaste+J und Umschalttaste+L bis zu fünf Mal drücken, um die Geschwindigkeit der Wiedergabe anzupassen.

Hinweis:

Wenn die Wiedergabe zu schnell ist, drücken Sie den entgegengesetzten Tastaturbefehl, um die Wiedergabe zu verlangsamen. Beispiel: Wenn die Vorwärtswiedergabe zu schnell ist, drücken Sie Umschalttaste+J, um die Wiedergabe um eine Stufe zu verlangsamen.

Abgleichen eines Frames mit seiner Quelle

Bei der Bearbeitung in einem Schnittfenster können Sie den Quell-Frame jedes beliebigen Frames in einem Sequenz-Clip suchen und im Quellmonitor anzeigen. Sie können den Quell-Frame eines beliebigen Frames auch in einer verschachtelten Sequenz suchen, im Quellmonitor anzeigen und zurück zum ursprünglichen Ort in der Quell-Sequenz springen.

  1. Klicken Sie auf den Header der Spur, auf der sich der Sequenzclip befindet, um die Spur zu suchen.

    Falls mehr als eine Spur gefunden wird, gleicht Premiere Pro den Frame in der höchsten gefundenen Spur ab.

  2. Positionieren Sie in einem Schnittfenster den Abspielkopf über dem gewünschten Frame in einem Clip.

    Hinweis:

    Falls der Quell-Clip für den Frame im Sequenzclip bereits im Quellmonitor geöffnet bzw. im Menü „Quelle“ aufgeführt ist, wird im Quellmonitor der letzte angezeigte Frame aus dem Clip angezeigt. Wenn Sie den Frame abgleichen möchten, schließen Sie den Clip im Quellmonitor, bevor Sie den Tastaturbefehl für „Frame-Abgleich“ bzw. „Verschachtelte Sequenz anzeigen“ drücken.

  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Drücken Sie die Taste „F“.

    • Wählen Sie Sequenz > Frame-Abgleich aus.

    • Geben Sie für einen Clip in einer verschachtelten Sequenz den Tastaturbefehl für „Verschachtelte Sequenz anzeigen“ ein: Standard: Strg-Umschalttaste-T (Windows) oder Umschalttaste-T (Mac OS).

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie