Gerätelizenzen für Creative Cloud für Bildungseinrichtungen erwerben

Gerätelizenzen gestatten Bildungseinrichtungen, die sich für das Lizenzierungsprogramm Value Incentive Plan (VIP) registriert haben, Software für einen bestimmten Computer zu lizenzieren. Die Benutzer müssen sich dabei nicht anmelden und keine Seriennummer eingeben, um auf die Applikationen zuzugreifen. Durch eine VIP-Teilnahme über einen autorisierten Adobe-Fachhändler oder über Adobe Business Direct können Bildungseinrichtungen Gerätelizenzen für Creative Cloud für Bildungseinrichtungen erwerben.

Bei der Admin Console anmelden

  1. Melden Sie sich bei adobe.com/de an: Klicken Sie oben in der globalen Navigationsleiste auf Anmelden und melden Sie sich über die mit der VIP-Teilnahme verbundene Adobe ID und dem zugehörigen Kennwort an.

    Klicken Sie auf „Anmelden“.

    Wenn Sie sich bereits auf einer anderen Seite auf adobe.com angemeldet haben, klicken Sie auf der Navigationsleiste oben auf den Namen.

    Klicken Sie auf der Navigationsleiste oben auf den Namen.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich oder Popupmenü auf Team verwalten, um die Admin Console zu öffnen, mit der Sie Ihre Lizenzen verwalten können.

    Nach dem Erwerb von Gerätelizenzen für Creative Cloud für Bildungseinrichtungen kann der VIP-Administrator über die Admin Console die Gerätelizenzen verwalten und Creative Cloud Packager herunterladen.

    Hinweis: 

    Auf den folgenden Browsern funktioniert die Admin Console am besten:

    • Mac OS: Safari 7.x, Google Chrome, Firefox ab der Version 4
    • Win 7: IE 9, IE 10, IE 11, Google Chrome, Firefox 4 ab der Version 4
    • Win 8: IE 10, IE 11, Google Chrome, Firefox ab der Version 4

Gerätelizenzen verwalten

Um Gerätelizenzen anzuzeigen, klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Alle. Die Anzahl der gekauften, aktiven und verfügbaren Lizenzen wird für die verschiedenen Produktbereitstellungspools angezeigt. Bereitstellungspools bestehen aus bestimmten gekauften Produktlizenzen. Wenn Sie beispielsweise Lizenzen für Creative Cloud Komplett-Abos oder Photoshop CC-Einzelprodukte erwerben, wird jeweils ein eigener Bereitstellungspool generiert.

Bereitstellungspool

Gerätelizenzen verpacken und bereitstellen

Öffnen Sie die Bereitstellungswerkzeuge, um den Creative Cloud Packager herunterzuladen. Mithilfe des Packagers können Administratoren Installationspakete für die Bereitstellung erstellen. Nach dem Erstellen eines Installationspakets installiert der Administrator das Produktpaket für die Unterrichtsräume und Computerpools mithilfe eines Tools für die Unternehmensbereitstellung wie etwa dem Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM), dem Apple Remote Desktop oder der JAMF Casper Suite. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Adobe-Paketen mit ARD und Bereitstellen von Adobe-Paketen mit SCCM. Weitere Informationen zum Verpacken und Bereitstellen von Gerätelizenzen finden Sie unter Erstellen von Paketen mit Gerätelizenzen.

Vorsicht:

Adobe empfiehlt, den Creative Cloud-Client nicht auf Systemen zu installieren, auf denen einen Gerätelizenz verwendet wird. Bei bestimmten Kontotypen kann ein bekanntes Problem auftreten, das dazu führt, dass die Lizenz vom System entfernt wird, wenn sich der Benutzer beim Creative Cloud-Client abmeldet. Es ist zwar nicht erforderlich, kann aber zu unerwarteten Ergebnissen führen, wenn Benutzer sich an- und wieder abmelden.

Lizenzen auf dem Gerät aktivieren

Es ist nicht möglich, einem Gerät eine Lizenz direkt von der Admin Console aus zuzuweisen. Gerätelizenzen werden aktiviert, wenn die erste Applikation (z. B. Photoshop oder Dreamweaver) auf einem Gerät gestartet wird. Es wird dann eine Lizenzdatei erstellt und auf dem Gerät aktiviert. Dieser Vorgang wird fortgesetzt bis alle gekauften Lizenzen verwendet werden.

Für die erste Aktivierung müssen die Geräte eine Verbindung zu einem Adobe-Server herstellen und danach bis zum Ende des Abonnements alle 99 Tage mindestens ein Mal.

Sobald eine Lizenz auf einem Gerät aktiviert ist, erscheint in der Admin Console unter dem Bereitstellungspool der Gerätename sowie die Anzahl der für die Aktivierung verfügbaren Lizenzen.

Bereitstellungs-Pools – Creative Cloud Komplett-Abo

Gerätelizenzen deaktivieren

Durch Deaktivieren einer Lizenz wird der Zugriff auf einen Produktbereitstellungspool auf einem bestimmten Gerät verhindert.

Klicken Sie in der linken Navigationsleiste unter „Gerätelizenzen“ auf „Alle“. Wählen Sie zunächst den betreffenden Bereitstellungspool aus.

Um eine Lizenz zu deaktivieren, klicken Sie in der Zeile des betreffenden Geräts auf Deaktivieren. Es wird ein Popupmenü eingeblendet, in dem Sie die Deaktivierung bestätigen können.

Nachdem Sie die Lizenz eines Geräts deaktiviert haben, wird sie im Produktbereitstellungspool als verfügbare Lizenz angezeigt und kann auf einem anderen Gerät aktiviert werden. Wenn das nächste nicht lizenzierte Gerät eine Applikation aus diesem Bereitstellungspool startet, wird die verfügbare Lizenz verwendet.

Protokoll über die deaktivierten Geräte

Wenn der Administrator die Lizenz eines Geräts deaktiviert, erscheint im Protokoll Deaktivierte Geräte ein Protokolleintrag, in dem das Produkt, der Gerätename und das Datum der Lizenzdeaktivierung angezeigt werden. Sind die Lizenzen aller Geräte aktiviert, ist dieses Protokoll leer.

Lizenzen wieder aktivieren

Um ein zuvor deaktiviertes Gerät wieder zu aktivieren, hat der Administrator zwei Möglichkeiten.

  1. Die Lizenz wird erneut bereitgestellt, wie im Abschnitt Gerätelizenzen verpacken und bereitstellen erläutert. (Achten Sie darauf, dass Sie die jeweils neueste Creative Cloud Packager-Version installiert haben.) Diese Methode sollte in den folgenden Fällen verwendet werden:

      a) Creative Cloud für Bildungseinrichtungen wurde entfernt oder auf dem Gerät deinstalliert.

      b) Der Administrator möchte auf dem Gerät eine andere Gruppe von Applikationen installieren.

      c) Das Produkt wurde seit Längerem nicht mehr aktualisiert.

  2. Es wird eine neue Lizenzdatei erstellt, wie im Artikel Lizenzdatei erstellen erläutert. Diese Option empfiehlt sich, wenn ein vor Kurzem installiertes Produkt durch eine neue Lizenzdatei des gleichen Produkts ersetzt werden muss. Angenommen, vor der Lizenzdeaktivierung hatten Sie auf dem Gerät ein Creative Cloud Komplett-Abo installiert. In diesem Fall erstellen Sie für das Gerät einfach eine neue Lizenzdatei für das Creative Cloud Komplett-Abo, wodurch Sie sich eine vollständige, erneute Bereitstellung für das Gerät ersparen.

Vorsicht:

Die Dateien in den Ordnern „SLCache“ und „SLStore“ dürfen nicht entfernt werden. Andernfalls führt dies zu einem inkonsistenten Zustand der Lizenzinformationen auf dem Hostcomputer.

Sobald die Lizenz erneut bereitgestellt wurde, starten Sie die Applikation auf dem Gerät, um die Lizenz zu aktivieren. Nachdem eine Lizenz aktiviert wurde, werden in dem Produktbereitstellungspool der Admin Console das Gerät und dessen Status angezeigt.

Hinweis:

Wenn bei der erneuten Aktivierung Probleme auftreten, finden Sie weitere Informationen unter Erneute Aktivierung von archivierten Computern bei der Gerätelizenzierung.

Temporäre Lizenzen

Wenn mehr Gerätelizenzen aktiviert als gekauft wurden, wird in der Spalte Aktive Lizenzen eine Warnmeldung mit dem Status „Temporär“ und dem Ablaufdatum angezeigt. Ab der Lizenzaktivierung haben Administratoren 60 Tage Zeit, temporäre Lizenzen in gekaufte umzuwandeln, indem sie beim Adobe-Kundenbetreuer neue Lizenzen bestellen. Administratoren können temporäre Lizenzen auch deaktivieren. Lesen Sie dazu den Abschnitt Gerätelizenzen deaktivieren weiter oben. Wenn bis zum Ablaufdatum keine zusätzlichen Lizenzen gekauft und auch keine temporären Lizenzen deaktiviert wurden, kann keiner der Benutzer auf eine dieser Lizenz zugeordnete Applikation zugreifen.

Zusätzliche Lizenzen erwerben

Momentan haben die Administratoren nicht die Möglichkeit, zusätzliche Gerätelizenzen über die Admin Console hinzuzufügen. Um zusätzliche Gerätelizenzen zu kaufen, rufen Sie Adobe Business Direct unter der Telefonnummer 800-443-8158 an oder wenden sich an einen autorisierten Adobe-Vertriebspartner für Bildungseinrichtungslizenzen.

Hinweis:

Die Schaltfläche Lizenzen hinzufügen in der Admin Console eignet sich nur für das Hinzufügen personengebundener Lizenzen. Das sind die Lizenzen, die nicht Geräten, sondern einzelnen Benutzern zugewiesen wurden.

Nach einem Gerät suchen

  1. Klicken Sie in der linken Navigationsleiste unter „Gerätelizenzen“ auf Alle.

  2. Geben Sie oben in der Symbolleiste in das Suchfeld den Gerätenamen ein. Im rechten Bedienfeld werden die entsprechenden Ergebnisse angezeigt.

Administratoren verwalten

  1. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Administratoren, um die Registerkarte Administratoren zu öffnen.

  2. Klicken Sie unten in der Tabelle auf den Link + Weitere hinzufügen.

  3. Geben Sie die E-Mail-Adresse und den Namen der Person ein, die Sie als Administrator einladen möchten.

  4. Klicken Sie auf Administrator hinzufügen.

  5. Als Status wird „ausstehend“ angezeigt und es wird eine E-Mail-Einladung an die angegebenen Personen gesendet. Die Einladung muss akzeptiert werden, um den Vorgang abzuschließen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie