Wichtig:
Lesen Sie die Informationen in diesem Artikel, bevor Sie ein mit Adobe Creative Cloud Packager erstelltes Paket installieren. Befolgen Sie die Anweisungen in diesem Artikel, um sicherzustellen, dass die Nutzdatenausnahmen korrekt installiert und konfiguriert werden. Wenn Sie Adobe Acrobat installieren, lesen Sie die Anweisungen im Artikel Bereitstellen von Adobe Acrobat.

Installationspakete

Wenn Sie ein Installationspaket erstellen, zeigt Creative Cloud Packager eine Liste aller Applikationen und Komponenten an, die Sie zur Installation auswählen können. Die Auswahl, die Sie hier treffen, wird im Paket gespeichert.

Wenn Sie ein Paket für die Unternehmensbereitstellung erstellen, werden zwei Ordner erstellt:

  • Der Ordner Build enthält die MSI-Datei (Windows) oder die PKG-Datei (Mac OS) für die Bereitstellung mit geeigneten Tools für die Unternehmensbereitstellung, z. B. Microsoft SCCM, Apple ARD oder JAMF Casper Suite.
  • Der Ordner Exceptions enthält die Nutzdaten, die separat installiert werden müssen.

Installation von Adobe Lightroom 5 oder früher

Unter Windows werden die Pakete für Adobe Lightroom 5 und frühere Versionen im Ordner „Exceptions“ erstellt.

Wenn die einzige Ausnahme Lightroom 5 oder eine frühere Version ist, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Zum Bereitstellen und Ausführen der Adobe Lightroom-MSI-Datei verwenden Sie folgenden Befehl:
    msiexec /i Lightroom.msi TARGETDIR="C:\Programme\Adobe"
  2. Führen Sie die MSI-Hauptdatei aus, um die Applikation zu lizenzieren.
 

Wenn die Ausnahmen Lightroom 5 oder eine frühere Version und Acrobat sind, führen Sie XDA im Modus „pre“ aus, bevor Sie Adobe Lightroom wie oben beschrieben bereitstellen.

Wenn zu den Paketausnahmen Acrobat XI oder eine frühere Version, Lightroom 5 oder eine frühere Version und eine weitere Applikation wie etwa Edge Reflow gehört, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Führen Sie XDA im Modus „pre“ aus.
  2. Führen Sie die MSI-Hauptdatei aus.
  3. Führen Sie XDA im Modus „post“ aus.
  4. Um die EULA zu unterdrücken, führen Sie den folgenden Befehl aus:
    • adobe_prtk --tool=EULA --leid=V7{}Lightroom-55-Win-GM --eulasuppress
  5. Um den Anmeldebildschirm zu unterdrücken, führen Sie den folgenden Befehl aus. Dieser Schritt betrifft personengebundene Lizenzen nicht.
    • adobe_prtk --tool=Register --leid=V7{}Lightroom-55-Win-GM --regsuppress=ss

Informationen zu adobe_prtk finden Sie unter Adobe Provisioning Toolkit Enterprise Edition.

Wenn Muse nach der Installation nicht gestartet werden kann

Für die Ausführung von Muse CC ist .NET Framework ab der Version 4.5.2 erforderlich. Wenn Muse auf einem Computer installiert ist und nicht gestartet werden kann, müssen Sie .NET Framework möglicherweise separat bereitstellen. Bei Adobe® Muse™ CC (2015.2) und höher werden die Ausnahmen (z. B. .NET), die Sie dann separat installieren müssen, an den folgenden Speicherort kopiert:

Programme (x86)\Common Files\Adobe\Installers\Third Party\<SAP-Code_der_Applikation>\<Paketname>\

Bei Muse-Versionen vor CC (2015.2) müssen Sie .NET Framework aus dem Ordner „Exceptions“ installieren.

Nachdem Sie ein Paket mit Muse bereitgestellt haben, führen Sie die folgenden Schritte aus, um .NET Framework bereitzustellen:

  1. Führen Sie Exception Deployer im Modus „post“ aus.

    .NET wird auf dem Client-Computer installiert. Sie sollten Muse jetzt erfolgreich starten können.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie