In diesem Dokument wird die Bereitstellung von personengebundenen Lizenzen von Adobe Spark (nur Englisch), Abos mit allen Applikationen oder anderen Adobe-Produkten für Schüler und Lehrkräfte in Grund- und weiterführende Schulen und Schulverbänden beschrieben.

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine schrittweise Anleitung. Ausführlichere Informationen zur Adobe Admin Console und zu den einzelnen Schritten finden Sie auf der Seite für Unternehmen.

Creative Cloud für Bildungseinrichtungen

Erste Schritte

Zugriff auf Adobe Spark mit Premium-Funktionen einrichten

Wenn Sie bereits über Adobe-Produkte verfügen, können Sie Spark mit Premium-Funktionen als IT-Administrator Ihrer Schule über Ihre Adobe Admin Console einrichten.

  1. Melden Sie sich bei der Admin Console an.

    Zusätzlich zu den erworbenen Lizenzen werden auf der Übersichtsseite Karten zu neuen kostenlosen Angeboten für Spark mit Premium-Funktionen angezeigt.

    Karten zu neuen kostenlosen Angeboten
  2. Klicken Sie auf Erste Schritte.

  3. Wählen Sie auf der Seite Organisationstyp bestätigen die Kategorie aus, unter die Ihre Organisation fällt.

    Stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu, wenn Sie Grund-/Sekundarschulen ausgewählt haben.

    Organisationstyp bestätigen
  4. Klicken Sie auf Bestätigen und fortfahren.

    Auf der Übersichtsseite wird die Karte für Spark mit Premium-Funktionen angezeigt. Sie können nun mit der Bereitstellung von Spark für Ihre Benutzer beginnen.

    Karte für Spark mit Premium-Funktionen

Vorbereiten der Bereitstellung

  1. Ermitteln Sie den Domänenadministrator für Ihre Schule/Ihren Schulverband.

    Die Schule bzw. der Schulverband ist Eigentümer der personengebundenen Lizenzen, die Schülern an Grund- und weiterführenden Schulen (für Adobe Spark oder Abos mit allen Applikationen) zugewiesen werden. Diese Lizenzen müssen daher über Enterprise oder Federated IDs bereitgestellt werden. Im Rahmen der Einrichtung müssen Sie nachweisen, dass Sie Eigentümer der Domäne sind, indem Sie die DNS-Einträge aktualisieren. Wenn Sie keinen Zugriff haben, müssen Sie die Domänenadministratoren informieren, damit diese die Aktualisierung für Sie vornehmen.

  2. Planen Sie das Identitätssystem für Ihre Organisation. Entscheiden Sie, ob Sie Enterprise ID-Benutzer oder Federated ID-Benutzer einrichten möchten.

    Adobe ID: Nicht unterstützt. Für Grund- und weiterführende Schulen sind nur Enterprise und Federated IDs zulässig.
    Enterprise ID: Ihre Organisation ist Eigentümer der Enterprise IDs und für deren Verwaltung verantwortlich. Endbenutzer melden sich mit den Kennwörtern an, die sie für die Anmeldung festlegen.
    Federated ID: Federated IDs erlauben es Benutzern, sich über Single Sign-on (SSO) Ihrer Organisation anzumelden. Endbenutzer melden sich mit demselben Benutzernamen und dem Kennwort an, mit denen sie sich bei allen anderen Applikationen und Diensten anmelden. Beispiele sind Google und Active Directory File System (ADFS).
  3. Wenn Sie Single Sign-on (SSO) einrichten möchten, ermitteln Sie den Administrator für die von der Schule bereitgestellten IDs (Anmeldeinformationen).

    Richten Sie SSO ein, wenn Schülern Google Suite-IDs zur Verfügung gestellt werden und sie sich mit diesen IDs bei Adobe-Applikationen anmelden sollen. Wenn Sie kein Single Sign-on einrichten möchten, verwenden Sie Enterprise IDs.

1. Identität einrichten

Melden Sie sich zunächst mit dem Administratorkonto bei der Admin Console an.

1.a. Verzeichnis erstellen und Domäne hinzufügen

  1. Navigieren Sie zu Admin Console > Einstellungen und klicken Sie auf Einrichtung der Identität beginnen.

    Einrichtung der Identität beginnen
  2. Klicken Sie auf Verzeichnis erstellen, geben Sie einen Namen für das Verzeichnis ein, wählen Sie einen Identitätstyp aus und klicken Sie auf Verzeichnis erstellen.

    Schließen Sie die Bestätigungsseite.

    Verzeichnis erstellen
  3. Klicken Sie auf Domänen hinzufügen. Geben Sie Ihre Domains ein und klicken Sie auf Weiter.

    Vergewissern Sie sich, dass Sie die Domänen beanspruchen, die in den Anmelde-IDs Ihrer Benutzer verwendet werden. Wenn sich ein Benutzer z. B. als joestudent@schoolabc.edu anmeldet, beanspruchen Sie schoolabc.edu.

    Wenn sich Benutzer mit verschiedenen Domänen anmelden (weil Sie beispielsweise unterschiedliche Domänen für Lehrer und für Schüler verwenden), beanspruchen Sie diese hier. Sie können mehrere Domänen gleichzeitig beanspruchen, indem Sie durch Kommas getrennte Werte hinzufügen. (Beispiel: schoolabc.edu, abcteachers.edu, abcstaff.edu)

    Domänen hinzufügen
  4. Überprüfen Sie die Liste der Domänen und klicken Sie auf Domänen hinzufügen.

    add-domain
  5. Klicken Sie auf der Seite „Identität einrichten“ auf DNS-Token abrufen und dann auf Eintragswert kopieren.

    DNS-Token abrufen
  6. Rufen Sie Ihr Domänenverwaltungs-Dashboard auf (z. B. Google Domains oder GoDaddy).

  7. Klicken Sie unter Meine Domänen für Ihre Domäne auf DNS konfigurieren.

    DNS konfigurieren
  8. Fügen Sie einen TXT-Eintrag hinzu und geben Sie das Token ein, das Sie zuvor aus der Adobe Admin Console kopiert haben.

    Geben Sie die Werte für Name, Typ und TTL wie im folgenden Screenshot ein.

    TXT-Eintrag hinzufügen
  9. Kehren Sie zur Adobe Admin Console zurück. Wenn Ihre Domäne nicht automatisch bestätigt wurde, klicken Sie auf Bestätigen. Klicken Sie dann auf Jetzt bestätigen.

    Bestätigen

    Sobald Ihre Domäne bestätigt wurde, erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung.

    • Wenn Sie ein Verzeichnis mit dem Identitätstyp Enterprise ID erstellt haben, ist der Vorgang hiermit abgeschlossen. Sie können die Einrichtung testen und fortfahren.
    • Wenn Sie ein Verzeichnis mit dem Identitätstyp Federated ID erstellt haben, können Sie SSO konfigurieren, sobald Sie eine E-Mail von Adobe erhalten haben, in der die Bereitstellung Ihres Verzeichnisses bestätigt wurde.

1.b. Single Sign-on konfigurieren (optional)

In der folgenden Anleitung werden die grundlegenden Schritte zum Konfigurieren von SSO beschrieben. Ausführlichere Anweisungen und Erläuterungen finden Sie unter Identität einrichten.

Hinweis:

Zur Veranschaulichung werden in diesem Dokument die Schritte zum Konfigurieren von SSO mit Google Suite for Education beschrieben. Anleitungen für verbreitete Identitätsanbieter (IdPs) finden Sie hier: Microsoft ADFSMicrosoft AzureShibboleth IdPOktaInCommon. Wenn Ihr IdP hier nicht aufgeführt ist oder Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an Ihren IdP.

  1. Rufen Sie die Admin Console Ihres Identitätsanbieters auf (z. B. G-Suite).

  2. Navigieren zu Apps > SAML apps > Enable SSO for a SAML application (SSO für eine SAML-Applikation aktivieren).

    Enable SSO for a SAML Application (SSO für eine SAML-Applikation aktivieren)
  3. Klicken Sie auf der Seite Enable SSO for SAML Application auf Setup My Own Custom App (Eigene Applikation einrichten).

    Setup My Own Custom App (Eigene Applikation einrichten)
  4. Die Seite Google IdP Information (Informationen zum Google-Identitätsanbieter) wird angezeigt. Notieren Sie die SSO URL und die Entity ID, laden Sie das Zertifikat herunter und klicken Sie auf Next (Weiter).

    Ändern Sie die Erweiterung der Zertifikatsdatei von „.pem“ in „.cer“, indem Sie die Datei umbenennen.

    Hinweis:

    Wenn mehrere Zertifikatstypen verfügbar sind, wählen Sie das SHA-1-Zertifikat aus. Außerdem muss das Zertifikat das PEM-Format aufweisen. Wenn Sie sich bezüglich des Zertifikatstyps und -formats nicht sicher sind, wenden Sie sich an Ihren Identitätsanbieter.

    Google IdP Information (Informationen zum Google-Identitätsanbieter)
  5. Kehren Sie zurück zur Adobe Admin Console. Navigieren Sie zu Einstellungen > Identität > Verzeichnisse und klicken Sie beim entsprechenden Verzeichnis auf Konfigurieren.

    Gehen Sie auf der Seite Verzeichnis konfigurieren wie folgt vor:

    • Laden Sie das Zertifikat hoch.
    • Fügen Sie die Entity ID und die SSO URL ein.
    • Übernehmen Sie als IdP-Bindung die Einstellung HTTP-Post.
    • Wählen Sie E-Mail als Einstellung für die Benutzeranmeldung.
    • Klicken Sie auf Konfiguration abschließen.
    Domäne einrichten
    Gleichen Sie die Felder zwischen der Google Admin Console und der Seite „Verzeichnis konfigurieren“ ab.
  6. Klicken Sie in der Adobe Admin Console auf Metadaten herunterladen. Laden Sie diese Metadaten-XML-Datei in die Google Admin Console hoch, um die Konfiguration abzuschließen.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, mit dem Sie bestätigen, dass Sie die Konfiguration für Ihren Identitätsanbieter noch abschließen müssen, und klicken Sie auf Fertig.

    Metadaten herunterladen
  7. Öffnen Sie die XML-Datei in einem Texteditor (z. B. Editor unter Windows oder TextEdit auf dem Mac). Suchen Sie in der Metadatendatei nach den Zeichenfolgen entityId und Location.

    Vorsicht:

    Öffnen Sie die XML-Datei nicht in Microsoft Word.

    Metadaten
  8. Gehen Sie zurück zur G-Suite-Seite, machen Sie die grundlegenden Angaben zu Ihrer benutzerdefinierten Applikation und klicken Sie auf Weiter.

    Grundlegende Angaben zu Ihrer benutzerdefinierten Applikation
  9. Fügen Sie entityId und Location auf der Seite Service Provider Details (Details zum Dienstanbieter) ein und klicken Sie auf Next (Weiter).

    Service Provider Details (Details zum Dienstanbieter)
  10. Fügen Sie auf der Seite Attribute Mapping (Attributzuordnung) wie unten dargestellt eine neue Zuordnung hinzu und klicken Sie auf Finish (Fertig).

    Dienstanbieterattribute Benutzerprofilfelder
    FirstName First Name
    LastName Last Name
    Email Primary Email
    Attributzuordnung

    Hinweis:

    Bei den Attributen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

  11. Klicken Sie auf der Seite Setting up SSO for Adobe (SSO für Adobe einrichten) auf OK.

    Setting up SSO for Adobe (SSO für Adobe einrichten)
  12. Ändern Sie die Einstellungen für Adobe Creative Cloud in On For Everyone (Für alle aktiviert).

    Einstellungen für Adobe Creative Cloud
  13. Fahren Sie in der Adobe Admin Console auf der Seite Verzeichnis konfigurieren fort. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, mit dem Sie bestätigen, dass Sie die Konfiguration für Ihren Identitätsanbieter abgeschlossen haben, und klicken Sie auf Fertig.

    Ihr Verzeichnis ist jetzt für Single Sign-on konfiguriert und Sie können mit dem Hinzufügen von Benutzern zum Verzeichnis beginnen.

2. Einrichtung testen

Um die Einrichtung zu testen, können Sie einen Benutzer hinzufügen und sich mit dem neuen Benutzerkonto anmelden. Sie können eine vorhandene E-Mail-Adresse auswählen, auf die Sie Zugriff haben, oder für diesen Test eine neue erstellen.

2.a. Benutzer hinzufügen

Gehen Sie wie folgt vor, um einen Benutzer hinzuzufügen:

  1. Navigieren Sie in der Admin Console zu Benutzer > Benutzer und klicken Sie auf Benutzer hinzufügen.

  2. Geben Sie die E-Mail-Adresse des Benutzers ein. Wählen Sie Als Federated ID-Benutzer hinzufügen oder Als Enterprise ID-Benutzer hinzufügen.

    Vorsicht:

    Verwenden Sie eine E-Mail-Adresse, die zu einer der beanspruchten Domänen gehört. Wählen Sie „Als Adobe ID-Benutzer hinzufügen“ nicht aus.

  3. Wählen Sie Land aus und geben Sie Vorname und Nachname des Benutzers ein.

    Vorsicht:

    Vorname und Nachname sind Pflichtfelder, auch wenn sie fälschlicherweise als optional gekennzeichnet.

    Benutzer hinzufügen
  4. Um dem Benutzer Produkte zuzuweisen, navigieren Sie zu Produkte zuweisen. Klicken Sie auf ein Produkt, wählen Sie ein Profil für das Produkt aus und speichern Sie die Änderungen.

    Die Liste der angezeigten Produkte basiert auf dem Einkaufsplan Ihrer Organisation. Informationen zu Produkten und Profilen finden Sie unter Produkte und Profile verwalten.

    Produkte zuweisen

    Sobald Sie den Benutzer erfolgreich erstellt und ein Produkt zugewiesen haben, erhalten Sie eine E-Mail an das zugeordnete E-Mail-Konto. Folgen Sie der Anleitung in der E-Mail.

2.b. Als der neue Benutzer anmelden

Um sich als der von Ihnen erstellte Benutzer anzumelden, öffnen Sie die Website für Adobe Spark und klicken Sie auf Anmelden > Log In With School Account (Mit Bildungskonto anmelden). Melden Sie sich dann mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Kennwort an.

Adobe Spark-Anmeldung

Hinweis:

Wenn für die E-Mail-Adresse sowohl eine persönliche Adobe ID (die vom Endbenutzer erstellt wurde) als auch eine Schul-ID (Enterprise ID oder Federated ID, die in der Adobe Admin Console erstellt wurde) vorhanden ist, wird die Kontoauswahlseite angezeigt. Um sich mit Ihrem neuen Unternehmenskonto anzumelden, wählen Sie Enterprise ID.

Wenn Sie Federated IDs verwenden, werden Sie zum Anmeldebildschirm Ihres IdP weitergeleitet (z. B. Google). Geben Sie die E-Mail-Adresse für den Benutzer ein, klicken Sie auf Weiter und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Mit dem Google-Konto anmelden

3. Benutzer verwalten

3.a. Produktprofile erstellen

Mit Produktprofilen können Sie alle oder einen Teil der Adobe-Dienste aktivieren, die Ihrem von Adobe erworbenen Abonnement enthalten sind. Produktprofile erlauben die Anpassung von Einstellungen, die einem bestimmten Produkt und Abonnement zugeordnet sind.

Damit ein Benutzer berechtigt ist, ein Produkt oder einen Dienst zu nutzen, muss er zu einem Produktprofil gehören. Sie können einem Produktprofil Lizenzen zuweisen, indem Sie es einem von Ihnen erworbenen Abonnement zuordnen. Ein Benutzer kann zu mehreren Produktprofilen gehören, von denen jedes dem Benutzer verschiedene Lizenzen überträgt. Die endgültigen Berechtigungen eines Benutzers entsprechen der Gesamtmenge aller von den einzelnen Produktprofilen diesem Benutzer zugewiesenen Lizenzen. Weitere Informationen über Produktprofile finden Sie unter Produkte und Profile verwalten.

  1. Navigieren Sie in der Admin Console zu Produkte.

    Es wird eine Liste aller Adobe-Produktabonnements angezeigt, deren Administrator Sie sind.

  2. Wählen Sie das gewünschte Produktabonnement aus und klicken Sie auf Neues Profil.

    Der Assistent Neues Profil erstellen wird angezeigt.

    Neues Profil erstellen
  3. Geben Sie auf der Seite Details einen Profilnamen, einen Anzeigenamen und eine Beschreibung ein und klicken Sie auf Weiter.

    Damit Benutzer automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn Sie diesem Profil hinzugefügt oder daraus entfernt werden, aktivieren Sie Benutzerbenachrichtigungen.

  4. Wählen Sie auf der Seite Kontingent die Anzahl der Lizenzen, die für dieses Profil zugeteilt werden sollen, und klicken Sie auf Weiter.

    Hinweis:

    Kontingente gelten nicht für Adobe Spark-Abonnements für Bildungseinrichtungen.

  5. Auf der Seite Dienste können Sie einzelne Dienste für das Produktprofil aktivieren oder deaktivieren.

    Seite „Dienste“
  6. Klicken Sie auf Fertig, um das neue Profil zu speichern.

3.b. Benutzergruppen erstellen und Produktprofile zuweisen

Adobe empfiehlt, für den Zugriff auf Produkte und Dienste Benutzergruppen zu erstellen. Sie können entweder eine Gruppe erstellen, der Sie alle Benutzer hinzufügen, oder für Abteilungen, Programme oder Rollen (Schüler, Lehrkräfte, Mitarbeiter) separate Gruppen erstellen.

Das Erstellen mehrerer Benutzergruppen ist in folgenden Fällen hilfreich:

  • Sie möchten bestimmten Benutzergruppen unterschiedliche Produkte zuweisen. Beispiel: Schüler der Oberstufe können Creative Cloud-Abos mit allen Applikationen nutzen und alle Schüler Adobe Spark.
  • Sie möchten eingeschränkte Administratorrechte vergeben. Beispiel: Die Leitung des Fachbereichs kann Benutzer aus Ihrem Bereich hinzufügen und entfernen, damit dies nicht von der zentralen IT-Abteilung ausgeführt werden muss.

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Benutzergruppe zu erstellen:

  1. Navigieren Sie in der Admin Console zu Benutzer > Benutzergruppen und klicken Sie auf Neue Benutzergruppe.

    Neue Benutzergruppe
  2. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung für die Benutzergruppe ein und klicken Sie auf Speichern.

    Die Beschreibung ist für die Einrichtung nicht relevant und dient nur der Information. Geben Sie jedoch einen Namen und eine Beschreibung ein, die den Zweck der Gruppe beschreiben.

    Name und Beschreibung
  3. Außerdem können Sie einen Administrator für eine bestimmte Benutzergruppe hinzufügen, einen sogenannten Benutzergruppenadministrator.

    Um einen Benutzergruppenadministrator hinzuzufügen, klicken Sie auf den Gruppennamen. Navigieren Sie zu Administratoren und klicken Sie auf Administrator hinzufügen.

    Administrator hinzufügen
  4. Geben Sie die E-Mail-Adresse für den Administrator ein. Sie können nach vorhandenen Benutzern suchen oder neue Benutzer hinzufügen, indem Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben und die Informationen auf dem Bildschirm eingeben.

    Klicken Sie auf Speichern.

    Administrator hinzufügen
  5. Um die Berechtigungen zu verwalten, die Benutzern erteilt wurden, ordnen Sie der Benutzergruppe Produktprofile zu.

    Klicken Sie auf den Gruppennamen, navigieren Sie zu Zugewiesene Produktprofile und klicken Sie auf Produktprofil zuweisen.

    Produktprofile zuweisen
  6. Fügen Sie die gewünschten Produktprofile der Benutzergruppe hinzu und klicken Sie auf Speichern.

    Produktprofile zur Benutzergruppe hinzufügen

Die Konfiguration der Benutzergruppe ist nun abgeschlossen. Sie können jetzt mit dem Hinzufügen von Benutzern zur Gruppe beginnen.

Wenn Sie Benutzern eine Administratorrolle oder ein Produktprofil zuweisen, erhalten diese eine E-Mail-Benachrichtigung. Benutzer müssen bei Aufforderung den Link öffnen, um ihr Profil zu vervollständigen.

3.c. Benutzer hinzufügen

Wenn Sie Ihrer Organisation mehrere Benutzer gleichzeitig hinzufügen und ihnen Produktprofile zuweisen möchten, können Sie eine durch Kommas getrennte Liste mit den Details aller Benutzer hochladen. Durch Hochladen einer CSV-Datei können bis zu 5.000 Benutzer gleichzeitig importiert werden.

Sie können den Benutzerverwaltungsprozess mithilfe des Benutzer-Synchronisationstools automatisieren. Bei diesem Verfahren muss zusätzliche Software im Netzwerk installiert werden, um Benutzer zwischen Ihrem Verzeichnis und Adobe zu synchronisieren. Für große Verbände mit ausreichenden IT-Ressourcen empfiehlt Adobe jedoch die Verwendung des Benutzer-Synchronisationstools. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten des Benutzer-Synchronisationstools oder melden Sie sich bei unsrem Kurs zur Benutzerautomatisierung mit frei wählbarem Lerntempo über ein kostenloses Adobe Captivate Prime-Konto an.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um mehrere Benutzer gleichzeitig über die Admin Console hinzuzufügen:

  1. Navigieren Sie in der Admin Console zu Benutzer > Benutzer, klicken Sie auf und wählen Sie in der Dropdown-Liste Benutzer über CSV hinzufügen.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Benutzer über CSV hinzufügen auf CSV-Vorlage herunterladen und wählen Sie Standardvorlage.

    Benutzer über CSV hinzufügen
  3. Öffnen Sie die heruntergeladene CSV-Vorlage in einem Tabellenkalkulationsprogramm wie Microsoft Excel und fügen Sie Ihre Benutzer wie im folgenden Screenshot in die Vorlage ein.

    Eine Beschreibung der Felder in der heruntergeladenen Datei finden Sie unter CSV-Dateiformat.

    Bei Enterprise IDs und Federated IDs sind die Spalten A bis G obligatorisch. 

    Wenn Sie Benutzergruppen verwenden, um den Zugriff auf Produkte zu verwalten, ordnen Sie Benutzer in den Spalten K und L den entsprechenden Gruppen zu. In diesem Fall können Sie die anderen Zellen leer lassen.

    CSV-Vorlage herunterladen

    Hinweis:

    Diese Funktion unterstützt keine Benutzernamen mit Sonderzeichen wie Komma (,) oder Semikolon (;).

  4. Ziehen Sie die aktualisierte CSV-Datei in das Dialogfeld Benutzer über CSV hinzufügen und klicken Sie auf Hochladen.

    Auf „Hochladen“ klicken

    Hinweis:

    Sie können CSV-Dateien mit einer Größe von bis zu 10 MB hochladen.

    Weitere Informationen zu Massenvorgängen finden Sie unter Benutzer verwalten und Massenvorgänge.

3.d. Endbenutzerfunktionen

Nachdem Sie den Benutzern erfolgreich Produktprofile oder Administratorrechte zugewiesen haben, erhalten diese eine Begrüßungs-E-Mail.

Begrüßungs-E-Mail

Die Benutzer können in der E-Mail auf Jetzt loslegen klicken, sich anmelden und die zugewiesenen Dienste verwenden. 

Um sich bei Adobe Spark anzumelden, öffnen Sie die Website für Adobe Spark und klicken Sie auf Anmelden > Log In With School Account (Mit Konto einer Bildungseinrichtung anmelden). Melden Sie sich dann mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Kennwort an.

Bei Adobe Spark anmelden

Fehlerbehebung

Konsultieren Sie bei Problemen zunächst das Administratorhandbuch und suchen Sie nach Artikeln auf der Seite Unternehmen – Training und Support.

SSO-Probleme lösen

Wenn bei SSO ein Fehler auftritt, finden Sie weitere Informationen unter Fehlerbehebung. Wenden Sie sich bei SSO-Problemen im Zusammenhang mit Ihrem IdP an das Support Center für Ihren Identitätsanbieter.

Fehler beim Massenupload lösen

Informationen zum Beheben von Problemen mit dem Massenupload finden Sie unter Fehler beim Massenupload lösen.

Kontaktaufnahme mit dem Adobe-Support

Wenn Sie sich an den Adobe-Support wenden, um ein vermutliches SSO-Problem zu melden, geben Sie Folgendes an, damit der Adobe-Support Ihnen schnell und effektiv weiterhelfen kann:

  • Anzahl der betroffenen Benutzerkonten
  • Adobe-Domänenname
  • Betroffener Anmelde- und E-Mail-Name (muss identisch sein)
  • Vollständige Kontaktdaten des Benutzers
  • Datum und Uhrzeit, zu der das Problem aufgetreten ist
  • Screenshots oder ein Video der Benutzerinteraktion aus Sicht eines abgemeldeten Benutzers, der dann versucht, sich über www.adobe.com anzumelden
  • Eine SAML-Trace-Ausgabe, die während des Demo-Verlaufs aufgezeichnet wurde. Für einen SAML-Trace sind keine speziellen Fähigkeiten oder Berechtigungen erforderlich (keine Administratorrechte nötig) und er ist in vielen Browsern (z. B. Firefox und Chrome) verfügbar.

Führen Sie folgende Schritte aus, um das SAML-Trace-Add-on zu verwenden:

  1. Installieren Sie das SAML-Trace-Add-on im Browser des Benutzers.

  2. Stellen Sie sicher, dass der Benutzer beim Adobe-Konto abgemeldet ist.

  3. Öffnen Sie das SAML-Trace-Fenster, indem Sie auf der Symbolleiste auf das SAML-Symbol klicken.

    Ein separates Fenster wird angezeigt. Verschieben Sie es zur Seite und lassen Sie es geöffnet.

  4. Navigieren Sie zu www.adobe.com, klicken Sie auf Anmelden und führen Sie den Anmeldevorgang so weit wie möglich aus.

  5. Wenn das Problem auftritt, wechseln Sie wie im folgenden Screenshot zum SAML-Trace-Fenster.

    Suchen Sie die POST-Zeile in Orange mit dem SAML-Tag, das auf „accauthlinktest“ endet, und klicken Sie darauf.

    SSO-Problemlösung
  6. Klicken Sie auf „SAML“ (neben „HTML“ und „Parameters“).

  7. Kopieren Sie den gesamten Inhalt in eine Textdatei, die Sie an die neue Supportanfrage anhängen.

  8. Für die SSO-Problemlösung suchen Sie nach den folgenden vier obligatorischen SAML 2.0-Assertions:

    1. NameID
    2. FirstName
    3. LastName
    4. Email
    • Groß- und Kleinschreibung müssen genau der Liste oben entsprechen.
    • Überprüfen Sie die nebenstehenden Werte und vergewissern Sie sich, dass jeweils Werte enthalten sind.
    • Überprüfen Sie, ob „Email“ und „NameID“ übereinstimmen.
    • Überprüfen Sie, ob das Format von „Email“ und „NameID“ korrekt und vollständig ist.

    Wenn das Netzwerk-Benutzerkonto und der Name des Adobe-Benutzerkontos nicht übereinstimmen, führt dies zu SSO-Fehlern.

    Wenn Probleme auftreten, können Sie außerdem in der Adobe Admin Console unter „Einstellungen“ > „Identität“ > <auf Domäne klicken> > „Ereignisprotokolle“ nachsehen. Diese Protokolle werden vom Systemprotokoll des Dienstanbieters (Okta) bereitgestellt. Die Aktualisierung des Protokolls kann mit einigen Minuten Verzögerung erfolgen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie