Wenn Sie unter Mac OS ein Paket zur Bereitstellung vorbereiten, sollte es auch unter Mac OS erstellt und gespeichert werden. Die Verweise in einem Mac OS-Paket könnten beschädigt werden, wenn es kopiert und unter Windows gespeichert wird.

Vorbereitung

Bevor Sie mit der Bereitstellung des Adobe-Bereitstellungspakets beginnen, vergewissern Sie sich, dass die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Die entfernte Verwaltung ist auf allen Zielsystemen aktiviert. Diese können Sie im Fenster „Systemeinstellungen“ aktivieren, indem Sie auf „Freigaben“ klicken. Wählen Sie im folgenden Fenster auf der linken Seite die Option „Entfernte Verwaltung“ und wählen Sie dann die Freigabefunktionen aus, die Sie aktivieren möchten. Empfehlungen finden Sie in der ARD-Dokumentation. Beispielsweise sollten für das Bereitstellen von Paketen die Optionen „Copy Items“ sowie „Delete and Replace Items“ aktiviert werden.  
  • Das Adobe-Paket, das Sie bereitstellen möchten, befindet sich auf dem Administratorcomputer bzw. ist auf diesem Computer zugänglich.
  • Sie haben bereits eine ARD-Gruppe definiert, die alle Zielsysteme enthält, auf denen Sie das Adobe-Paket bereitstellen möchten. 
  • Sie verfügen über ausreichend freien Speicherplatz für die Bereitstellung auf allen Zielsystemen. Es muss ausreichend Speicherplatz vorhanden sein, um das Bereitstellungspaket auf das Zielsystem kopieren zu können. Dieser Speicherplatz wird zusätzlich zum Speicherplatzbedarf benötigt, der für die Installation der bereitgestellten Produkte erforderlich ist.

Zulassen, dass Benutzer den Installationspfad angeben

Wenn Sie bei der Konfiguration eines Installationsbereitstellungspakets die Option „Verzeichnis bei der Bereitstellung angeben“ aktiviert haben, müssen Sie das erstellte Paket ändern, bevor Sie es über ARD bereitstellen.

Nehmen Sie für das erstellte PKG-Installationspaket folgende Änderungen vor:

  1. Öffnen Sie im PKG-Installationspaket die Datei Contents/Info.plist.

  2. Ändern Sie den Wert des Tags „IFPkgFlagDefaultLocation“ in den Pfad des absoluten Zielordners. Zum Beispiel:
    /Volumes/<Volumename>/<Ordnername>

    Oder bei der Bereitstellung auf dem Stammvolume:
    /<Ordnername>

    Wenn Sie eine Bereitstellung mit „Copy Items“ und „Send UNIX Command“ planen, geben Sie den Ordnernamen an. Den Volumenamen übergeben Sie mit dem Installationsbefehl.

    Nachdem Sie diese Änderung vorgenommen haben, können Sie, wie im Folgenden beschrieben, mit der Bereitstellung des Pakets über ARD fortfahren.

Paketbereitstellung

  1. Starten Sie ARD auf Ihrem Administratorsystem.

  2. Wählen Sie die Zielcomputer aus.

    Wählen Sie im linken Bereich des ARD-Hauptfensters die gewünschte Computerliste aus und bestätigen Sie die Zielcomputer im rechten Bereich.

  3. Richten Sie die Installationspakete ein.

    Wählen Sie die ARD-Option „Install Packages“ und fügen Sie das bereitzustellende Installationspaket hinzu.

    Wählen Sie, ob ein Neustart durchgeführt werden soll und ob dieser Vorgang über diese Applikation oder den Task-Server ausgeführt werden soll, und legen Sie andere Optionen nach Bedarf fest. Wenn Sie „Run this task from: Task server on this computer“ aktivieren, verteilt der Task-Server den Vorgang auf alle Systeme, die bei Initiierung des Vorgangs nicht online waren.

    Sie können den Installationsvorgang bei Bedarf für einen späteren Zeitpunkt planen. Klicken Sie hierfür links unten im Fenster „Install Packages“ auf „Schedule“. Geben Sie dann im Fenster „Schedule Task“ Uhrzeit und Datum für die Installation des Pakets ein.

  4. Führen Sie die Installation auf den Zielsystemen aus.

    Wenn Sie den Vorgang nicht für einen späteren Zeitpunkt geplant haben, überprüfen Sie die Verfügbarkeit aller Zielcomputer, die unten im Fenster „Install Packages“ im Bereich „Name“ aufgeführt werden. Sobald Sie auf „Install“ klicken, beginnt die Installation für alle aufgelisteten Zielsysteme.

    Falls Sie den Vorgang für einen späteren Zeitpunkt geplant haben, klicken Sie auf „Install“. Vergewissern Sie sich vor dem geplanten Ausführungszeitpunkt des Vorgangs, dass alle Zielsysteme, die im Bereich „Name“ des Fensters „Install Packages“ aufgeführt sind, zwar einen passiven Status ohne aktive Benutzer aufweisen, aber dennoch aktiv sind und den Befehl empfangen können.

    Während der Ausführung der Paketinstallation wird der jeweilige Status im ARD-Fenster angezeigt. Bei Abschluss des Vorgangs wird der Status entsprechend aktualisiert.

    Warnung: Halten Sie Installations-/Deinstallationsvorgänge nicht über ARD an. Dies könnte dazu führen, dass der Vorgang fortgesetzt wird, obwohl im ARD-Fenster die Beendigung angezeigt wird.

    Aufgrund der von Adobe Application Manager Enterprise Edition erstellten Paketstruktur ist die Statusleiste, die während der Bereitstellung über ARD angezeigt wird, nicht nützlich. Diese Leiste zeigt entweder 0 % bei Abschluss an (unter Mac OS 10.5) oder verbleibt für den Großteil der Zeit bei ca. 95 % (unter Mac OS 10.6).

Updatepakete

  • Updatepakete erhalten einen Namen im Format <Paketname>_Update.pkg.
  • Updatepakete können nicht deinstalliert werden.

Fehlerbehebung

Die Paketbereitstellung mittels ARD kann fehlschlagen, wenn sich der Benutzerstatus im Lauf der Bereitstellung ändert, z. B., wenn sich ein Benutzer an- oder abmeldet oder Sie zwischen verschiedenen Benutzern wechseln. Wenn Sie den Task-Server verwenden, kann es passieren, dass nach einer Statusänderung dasselbe Paket sofort bereitgestellt wird, der Vorgang allerdings fehlschlägt. Dies entspricht dem Standardverhalten von ARD. Sollte dieser Fall eintreten, führen Sie die Bereitstellung erneut aus.

Bereitstellung mithilfe von „Copy Items“ und „Send UNIX Command“

Als Alternative zur Option „Install Packages“ können Sie den Vorgang „Copy Items“ verwenden, um den Paketvorgang auf das Zielsystem zu kopieren. Dann können Sie „Send UNIX Command“ ausführen, um das Installationsprogramm auszuführen und das kopierte Paket bereitzustellen.

Hinweis: Wenn Sie festgelegt haben, dass der Endanwender das Installationsverzeichnis angeben soll, müssen Sie das erstellte Paket vor der Bereitstellung ändern. Siehe Erstellen von Paketen

  1. Starten Sie ARD auf Ihrem Administratorsystem. 

  2. Wählen Sie die Zielcomputer aus. Wählen Sie im linken Bereich des ARD-Hauptfensters die gewünschte Computerliste aus und bestätigen Sie die Zielcomputer im rechten Bereich.

  3. Richten Sie die Installationspakete ein. 

    • Wählen Sie die ARD-Option „Copy Items“ und fügen Sie das bereitzustellende Installationspaket hinzu.
    • Wählen Sie das Ziel für das Kopieren des Pakets auf die Zielcomputer.
    Hinweis: Wenn das Ziel das Startlaufwerk sein soll, geben Sie / nach -target
    ein.
  4. Führen Sie die Installation auf den Zielsystemen aus. Wählen Sie die ARD-Option „Send Unix Command“.

    Wählen Sie „Run command as: User“. Geben Sie im Benutzerfeld „root“ ein.

    Geben Sie den Volumenamen mit dem Installationsbefehl an:

    sudo installer -pkg -target <Volumepfad>

    Hinweis: Wenn das Ziel das Startlaufwerk sein soll, geben Sie / nach -target ein.

Deinstallieren von Adobe-Software mit einem Bereitstellungspaket

Hinweis: Für Updatepakete werden keine Deinstallationspakete erstellt.

Das Installationsbereitstellungspaket enthält eine Datei mit dem Namen <Paketname>_Uninstall.pkg, mit der Sie die Software deinstallieren können, die Sie mit der entsprechenden Installationsdatei <Paketname>_Install.pkg installiert haben. Die Schritte ähneln denen zur Installation der Software.

  1. Wählen Sie die Zielsysteme aus. Wählen Sie im linken Bereich des ARD-Fensters die Gruppe mit den Zielsystemen aus, auf denen Sie die Software mit einem Bereitstellungspaket installiert haben.

  2. Führen Sie den Installationsvorgang für Pakete für das Deinstallationspaket auf den Zielsystemen aus.

    • Wählen Sie die ARD-Option „Install Packages“ und fügen Sie das Deinstallationspaket hinzu (oder ziehen Sie es in den Paketbereich).
    • Klicken Sie auf „Installieren“.
  3. Während der Ausführung des Vorgangs wird der jeweilige Status im ARD-Fenster angezeigt. Bei Abschluss des Vorgangs wird der Status entsprechend aktualisiert.

    Warnung: Halten Sie Installations-/Deinstallationsvorgänge nicht über ARD an. Dies könnte dazu führen, dass der Vorgang fortgesetzt wird, obwohl im ARD-Fenster die Beendigung angezeigt wird.

Deinstallation mithilfe von „Copy Items“ und „Send Unix Command“

Wenn Sie diese Methode für die Bereitstellung verwendet haben, führen Sie die Deinstallation auf dieselbe Weise aus, wobei Sie nicht das Installationspaket, sondern das Deinstallationspaket kopieren und aufrufen:

  1. Wählen Sie die Zielcomputer aus.

    Wählen Sie im linken Bereich des ARD-Hauptfensters die gewünschte Computerliste aus und bestätigen Sie im rechten Bereich die Zielcomputer.

  2. Richten Sie die Deinstallationspakete ein.

    • Wählen Sie die ARD-Option „Copy Items“ und fügen Sie das bereitzustellende Deinstallationspaket hinzu.
    • Wählen Sie das Ziel für das Kopieren des Pakets auf die Zielcomputer.
  3. Richten Sie die Deinstallationspakete ein. 

    • Wählen Sie die ARD-Option „Copy Items“ und fügen Sie das bereitzustellende Deinstallationspaket hinzu.
    • Wählen Sie das Ziel für das Kopieren des Pakets auf die Zielcomputer.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie