Adobe Acrobat Sign-Versionshinweise

Hinweis:

In diesem Dokument werden die neuen Funktionen, Änderungen des Benutzererlebnisses und gelöste Probleme in der aktuellen Version hervorgehoben.

Nicht alle Funktionen/Änderungen sind garantiert am Veröffentlichungsdatum aktiviert.

Wenn Sie über Versionshinweise per E-Mail benachrichtigt werden möchten, registrieren Sie sich hier >

Adobe Acrobat Sign: 15. Juni 2022

Verbesserte Funktionalität

  • Verbesserte Bestätigung der digitalen Identität: Das Identitäts-Gateway von Acrobat Sign stellt über das standardmäßige Authentifizierungsprotokoll OpenID Connect (OIDC) eine Verbindung zu Authentifizierungs- und Identitätsbestätigungsdiensten von Drittanbietenden her. Nutzende können aus einer Vielzahl von Authentifizierungsdiensten auswählen und die Art der Identitätsbestätigung nutzen, die ihren Anforderungen am besten entspricht.
    • Identitätsbestätigungdienste:
      • Dienste zur Bestätigung der Videoidentität
      • Identifizierung des Ausweisdokuments
      • Wissensbasierte Authentifizierungsservices
    • Identitätsinformationen werden optional im Bericht zur Identität der Unterzeichnenden gespeichert.
    • Der Preis für die Identitätsbestätigung wird separat berechnet und gemäß der Anbietendenrichtlinie verbraucht.
    • Authentifizierungstransaktionen werden direkt bei den IdP-Diensten beschafft und in Rechnung gestellt.

Dokumentation zur digitalen Identität lesen >

Digital Identity Gateway

  • Neue Webhooks
    • AGREEMENT_EXPIRATION_UPDATED (nur API): AGREEMENT_EXPIRATION_UPDATED wurde für das Ereignis erstellt, bei dem die Ablaufzeit einer Vereinbarung aktualisiert wird. AGREEMENT_EXPIRATION_UPDATED kann nur über den API-Aufruf POST /webhooks abonniert werden.
    • AGREEMENT_SIGNER_NAME_CHANGED_BY_SIGNER – Der Webhook AGREEMENT_SIGNER_NAME_CHANGED_BY_SIGNER wird ausgelöst, wenn eine empfangende Person beim Signieren ihrer Vereinbarung den vorab angegebenen Namenswert ändert. Namenswerte können über die API oder über die Funktion Empfängernamen beim Senden erforderlich vorausgefüllt werden.

Webhook-Dokumentation lesen >

  • Aktualisierungen von Custom Workflow Designer: Die Aktualisierungen des Custom Workflow Designers umfassen:
    •  Berücksichtigung von Nutzenden in mehreren Gruppen (Users in Multiple Groups, UMG). Für Konten, für die UMG aktiviert ist, ist Folgendes möglich:
      • Gruppenadministrierende können jeder Gruppe, bei der sie für die Administration zuständig sind (nicht nur ihrer primären Gruppe), Arbeitsabläufe zuweisen.
      • Gruppenadministrierende können jeden Arbeitsablauf bearbeiten, der einer Gruppe zugewiesen ist, bei der sie für die Administration zuständig sind.
    • Eine Aktualisierung der Steueroberfläche für den Arbeitsablaufbereich, die definiert, welche Nutzenden auf den Arbeitsablauf zugreifen können.
      • Die Textbeschriftung, die angibt, für welche Gruppe/welche Benutzer der Workflow aktiviert ist, wurde von Aktivieren für zu Wer kann diese Vorlage verwenden geändert.
      • Die Textbeschriftung für die Option, alle Gruppen/Benutzer im Konto einzubeziehen, wurde von Alle Gruppen zu Alle Benutzer in meiner Firma geändert.
      • Das Array von Optionsfeldern, mit denen eine einzelne Gruppe ausgewählt wurde, wurde in ein Dropdown-Menü mit der Textbeschriftung Ausgewählte Gruppe umgewandelt, aus dem eine Option gewählt wird.

Dokumentation zu Custom Workflow Designer lesen >

Gruppenauswahl für Custom Workflow Designer

Hinweis:

Der Betrieb von Custom Workflow Designer wird unmittelbar nach der Veröffentlichung der Hauptversion am 15. Juni kurz unterbrochen, um den zugrundeliegenden Code zu aktualisieren.

Zwischen 15:00 und 15:30 Uhr PST können Nutzende in Workflow Designer möglicherweise keine neuen Arbeitsabläufe erstellen oder bearbeitete Arbeitsabläufe speichern.

Nutzenden wird empfohlen, jeden Arbeitsablauf, den sie erstellen oder bearbeiten, vor 15:00 Uhr PST zu speichern.

Die Nutzung von Arbeitsabläufen zum Generieren von Vereinbarungen ist während dieser Zeit nicht beeinträchtigt.

  • Verbesserungen an der neuen Authoring-Umgebung: Die im April 2022 eingeführte neue Authoring-Umgebung wurde aktualisiert und bietet nun Folgendes:
    • Unterstützung für bis zu 25 empfangende Parteien
    • Neue Felder:
      • Dropdown-Liste (Einzelauswahl)
      • Hyperlinks
    • Bei neuen Acrobat-Webkonten und kostenlosen Acrobat-Konten werden diese Funktionen automatisch aktiviert.
    • Bei Enterprise-Konten in der Acrobat Sign-Lösung kann das neue Authoring-Erlebnis unter Kontoeinstellungen > Globale Einstellungen aktiviert werden.

Dokumentation zur neuen Authoring-Umgebung lesen >

  • Option zum Deaktivieren des Pixels für das E-Mail-Tracking: Enterprise-Konten können das Support-Team auffordern, das in den Vorlagen für die „Überprüfen und signieren“-E-Mail für empfangende Parteien eingebettete Tracking-Pixel zu deaktivieren.
    • Durch Deaktivieren des E-Mail-Pixels ändert sich der Trigger für das Ereignis „Angezeigt“:
      • Wenn das Pixel aktiviert ist, wird das Ereignis „Angezeigt“ ausgelöst, wenn die E-Mail geöffnet wird.
      • Wenn das Pixel deaktiviert ist, wird das Ereignis „Angezeigt“ ausgelöst, wenn die Vereinbarung geöffnet wird (über den Signaturlink).
    • Für neue Konten aller Dienststufen, die nach Juni 2022 erstellt wurden, ist das Pixel standardmäßig deaktiviert.

Dokumentation zum Tracking-Pixel lesen >

  • Hyperlinks deaktivieren, die in Signaturen und Initialen eingebettet sind: Enterprise-Konten können das Support-Team auffordern, die in Signatur- und anfänglichen Feldobjekten eingebetteten Hyperlinks zu deaktivieren (wodurch sich die Transaktionsbestätigungsseite öffnet).
    • Bei allen Konten, die nach der Version vom Juni 2022 erstellt wurden, wird diese Verknüpfung automatisch deaktiviert.
      • Bei Konten, die vor der Version vom Juni 2022 erstellt wurden, gilt die alte Funktionalität weiterhin.
    • Das Deaktivieren der Hyperlinks kann nicht rückwirkend auf Vereinbarungen angewendet werden, die vor der Anpassung der Einstellung abgeschlossen wurden.
    • Nach der Deaktivierung können die eingebetteten Links nicht wieder aktiviert werden.

Dokumentation zur Transaktionsbestätigung lesen >

Signaturlinks und anfängliche Hyperlinks zur Bestätigungsseite

  • Erweiterung der Audit-Bericht-Ereignisse: Der Audit-Bericht wurde verbessert und enthält jetzt mehrere Ereignisse, die zuvor nur im Aktivitätsprotokoll wiedergegeben wurden oder in Berichtsdateien eingebettet waren. Verbesserungen:

Die Option, mit der der Audit-Bericht den Zeitzonenversatz aus den Konten-/Gruppen-/Benutzungseinstellungen übernehmen kann, kann auf Konto- (und Gruppenebene) aktiviert werden, indem Sie zu Kontoeinstellungen > Globale Einstellungen > Legen Sie eine Standardzeitzone fest, die für die von Nutzenden in diesem Konto erstellten Vereinbarungen verwendet werden soll navigieren.

Konfigurieren Sie den Audit-Bericht so, dass der konfigurierte Zeitzonenversatz übernommen wird.

Zeitzonenwerte können auf Konto-, Gruppen- und Benutzungsebene festgelegt werden und das Objekt der „untersten“ Ebene hat Vorrang.

  • Benutzungseinstellungen überschreiben Gruppeneinstellungen.
  • Gruppeneinstellungen überschreiben Kontoeinstellungen.

Wenn die Einstellung aktiviert ist und eine einzelne nutzende Person ihre Zeitzone so anpasst, dass sie von der Einstellung auf Kontoebene abweicht, spiegeln die Audit-Berichte der nutzenden Person die Zeitzone wider, die vom Benutzungsprofil und nicht vom Konto definiert wurde.

Dokumentation zur Standardzeitzone lesen >

Wenn Sie eine Vereinbarung an eine nutzende Person mit einem bekannten Namenswert im Acrobat Sign-System senden (normalerweise an eine Person in Ihrem eigenen Konto), wird der Namenswert im Benutzungsprofil automatisch in den Signaturprozess eingefügt.

Wenn das Konto Nutzenden dieser Art ermöglicht, ihren Namenswert beim Signieren zu ändern, wird diese Änderung im Audit-Bericht protokolliert und gibt den ursprünglichen Namenswert und den aktualisierten Wert an.  Alle nachfolgenden Iterationen des Namens der empfangenden Partei im Audit-Bericht spiegeln den angepassten Wert wider.

Namensänderungen protokollieren

Elektronische Standardsignaturen enthalten jetzt den Grund, aus dem empfangende Parteien eine Vereinbarung unterzeichnen, ablehnen oder abbrechen.

Gründe anzeigen

Die Freigabe einer einzelnen Vereinbarung führt zu einem Datensatz im Audit-Bericht. Dieser Datensatz enthält jetzt die Teilnehmenden, für die die Vereinbarung freigegeben wurde, zusätzlich zu den Parteien, für die die Vereinbarung freigegeben wurde.

Protokollfreigabe-Ereignisse

Wenn eine Vereinbarung freigegeben wird, nachdem sie einen Endstatus erreicht hat, wird der Audit-Bericht nicht mit neuen Datensätzen aktualisiert, sondern das Aktivitätsprotokoll der Vereinbarung verfolgt weiterhin die Freigabeaktivität.

Aktivitätsprotokoll einer Freigabe nach Abschluss der Vereinbarung

Audit-Datensätze werden jetzt für jedes Mal angezeigt, wenn eine empfangende Partei ein neues Dokument anfordert, nachdem ein Link abgelaufen ist.

Dokumentation zum Ablauf des Links anzeigen >

Neue Linkanforderung für abgelaufenen Link

Hinweis:

Denken Sie daran, dass Audit-Berichte nicht mehr verändert werden können, sobald die Vereinbarung einen endgültigen Status erreicht hat. Erinnerungen und Freigabeereignisse, die nach dem endgültigen Abschluss der Vereinbarung ausgeführt wurden, werden nicht im Audit-Bericht berücksichtigt.

  • Freigabe einer Einzelvereinbarung für interne/externe Beteiligte zulassen oder verweigern: Die Möglichkeit für Nutzende, eine einzelne Vereinbarung mit einer anderen Partei zu teilen, kann dahingehend eingeschränkt werden, dass die Freigabe basierend auf dem internen/externen Status der Partei, für die die Freigabe erfolgt, zugelassen oder verweigert wird.
    • Interne Nutzende sind definiert als Nutzende, die sich in demselben Acrobat Sign-Konto befinden wie die Partei, die die Vereinbarung sendet.
    • Externe Nutzende sind definiert als Nutzende, die nicht Mitglieder desselben Acrobat Sign-Kontos sind wie die die Vereinbarung sendende Partei.

Dokumentation zur Vereinbarungsfreigabe lesen >

Optionen für das Freigeben von Vereinbarungen

  • Zugriff auf wissensbasierte Authentifizierung für von Teilnehmenden definierte empfangende Parteien in Webformularen: Nutzende, die Webformulare erstellen, die mehrere externe Teilnehmende zulassen, können jetzt die wissensbasierte Authentifizierungsmethode für die zusätzlichen Teilnehmenden verwenden.

Dokumentation zu Webformularen lesen >

KBA-Zugriff für zusätzliche empfangende Parteien in Webformularen

Änderungen der Experience

  • Für Webformulare müssen keine Drittanbietenden-Cookies mehr für Unterzeichnende aktiviert werden: Konten, die Webformulare verwenden, müssen sich keine Sorgen mehr machen, wenn ihre Unterzeichnenden Cookies von Drittanbietenden aktiviert haben, bevor sie ihre Signatur anwenden. Webformulare unterstützen jetzt Cookie-freie Signaturaktivitäten.
  • Abgelaufene Signaturlinks sind auf zehn Anfragen pro Stunde beschränkt: Wenn eine Signatur-URL abläuft, kann die empfangende Partei in einem Zeitfenster von 60 Minuten bis zu zehn Mal eine neue URL anfordern.
    • Nach der zehnten Anforderung im selben 60-Minuten-Fenster wird keine neue URL gesendet.
    • Das Zeitfenster für die zehn Signaturanfragen ist fortlaufend, d. h., für jede Anforderung gilt ein Zeitfenster von 60 Minuten.

Dokumentation zum Ablauf des Links anzeigen >

  • Aktualisierte externe Archivschnittstelle: Die Oberfläche für das externe Archiv wurde aktualisiert, sodass Administrierende aufgefordert werden, die E-Mail-Adresse zweimal einzugeben (um sicherzustellen, dass die richtige E-Mail konfiguriert ist). Zudem wird die E-Mail als anklickbares Adressobjekt anstelle einer Textzeichenfolge gespeichert. Alle Schnittstellen für die automatische Archivierungsfunktion werden aktualisiert (Globale Einstellungen auf Konto-/Gruppenebene und Registerkarte Externes Archiv).

Dokumentation zum externen Archiv lesen >

Aktualisierte externe Archivschnittstelle

  • Aktualisierung der Funktion „Name der empfangenden Partei erforderlich“: Die Funktion, dass beim Erstellen einer neuen Vereinbarung die Angabe des Namens einer empfangenden Partei erforderlich ist, behält diese Einstellung jetzt auf Vereinbarungsebene bei. Damit wird sichergestellt, dass der Einstellungswert auch dann durchgesetzt wird, wenn die Einstellung auf Konto-/Gruppenebene geändert wird.

Dokumentation zur erforderlichen Angabe des Namens einer empfangenden Partei beim Senden von Vereinbarungen lesen >

  • Aktualisierungen der Notarize-Integration : Die Integration von Notarize wird weiter verbessert:
    • Die Ablaufzeit der Vereinbarung wird für Notarize freigegeben und von Notarize im Rahmen der Planungsfunktion berücksichtigt.
    • Der Notarize-API-Schlüssel wird jetzt überprüft, bevor eine Vereinbarung zur Beglaubigung gesendet wird. In den folgenden Fällen wird das Senden/Aktualisieren blockiert und ein Fehler ausgegeben:
      • Das Konto ist eine abgelaufene Testversion.
      • Die Zuordnung des Notarize-Kontos zum API-Schlüssel ist deaktiviert.
      • Der Notarize-API-Schlüssel ist ungültig.
      • Der Notarize-API-Schlüssel wurde deaktiviert.

Dokumentation zu Notarize lesen >

  • Aktualisierung der Beschriftung für das Ablaufdatum in E-Mails: Der Text für die Ablaufdatumsoption in E-Mails an empfangende Parteien wurde aktualisiert, um zu verdeutlichen, dass Vereinbarungen bis zum Ablaufdatum signiert werden können. Fällig am {DATE} wurde geändert in Fällig bis {DATE}:
Aktualisierung der Beschriftung für das Ablaufdatum

  • Verbesserte automatische Formularfelderkennung (eingeschränkte Bereitstellung): Die automatische Formularfelderkennung wurde verbessert, um den Typ, die Größe, die Anzahl und die Position der zu platzierenden Formularfelder genauer zu identifizieren.
    • Nur bereitgestellt in der NA4-Umgebung nach der Version vom Juni 2022. Wird in zukünftigen Versionen in anderen Umgebungen bereitgestellt.

Dokumentation zur automatischen Formularfelderkennung lesen >

Registrierungsseite

Funktion

Aktivierungsdatum

Verfügbar für (Servicetyp):

Konfigurationsebene

Digital Identity Gateway

Mit der Veröffentlichung

Alle Dienststufen

Konto/Gruppe

Neue Webhooks

Mit der Veröffentlichung

Business und Enterprise

Konto

Neue Trust Service Provider  

Mit der Veröffentlichung

Business und Enterprise

Konto/Gruppe

Aktualisierung von Custom Workflow Designer

Mit der Veröffentlichung

Enterprise

Konto/Gruppe

Aktualisierung der neuen Authoring-Umgebung

Mit der Veröffentlichung

Nur Acrobat Web

Konto/Gruppe

Aktualisierung des Pixels für E-Mail-Tracking

Mit der Veröffentlichung

Aktualisierung von Legacy-Konten: Enterprise

Neue Kontoerstellung: Alle

Konto

Signatur- und Initialenfelder – Aktualisierung eingebetteter Hyperlinks

Mit der Veröffentlichung

Aktualisierung von Legacy-Konten: Enterprise

Neue Kontoerstellung: Alle

Konto

Aktualisierung der Vereinbarungsfreigabe

Mit der Veröffentlichung

Alle Dienststufen

Konto/Gruppe

Neues Testerlebnis

1. Juni 2022

Enterprise

Nicht zutreffend

Webformulare ohne Cookies

Mit der Veröffentlichung

Alle Dienststufen

Nicht zutreffend

Aktualisierung für abgelaufene Links in E-Mail

Mit der Veröffentlichung

Alle Dienststufen

Konto/Gruppe

Aktualisierung des externen Archivs

Mit der Veröffentlichung

Alle Dienststufen

Konto/Gruppe

Aktualisierungen der Notarize-Integration

Mit der Veröffentlichung

Business und Enterprise

Konto

Verbesserte automatische Formularfelderkennung

Nur NA4

Mit der Veröffentlichung

Alle Dienststufen

Konto

Behobene Probleme

Problem
Beschreibung
4326356  Zusammenfassung: In InDesign erstellte PDF-Formulare geben bei nicht aktivierten Kontrollkästchenfeldern den Wert „Aus“ an, was zu Problemen führte, wenn die Felder von empfangenden Parteien bearbeitet werden können.
Korrektur: Ignorieren Sie beim Importieren von PDF-Formularen den Standardwert „Aus“ für nicht aktivierte Kontrollkästchenfelder.
4329479 Zusammenfassung: Der Abgleich einer Selfie-Aufnahme mit dem amtlichen Ausweis schlägt unter iOS15 fehl. Der Fehler „Gesicht nicht erkannt“ wird angezeigt.
Korrektur: Das GovernmentID-Paket wurde mit verbessertem Code aktualisiert, um diesen Fehler zu beheben.
4330744 Zusammenfassung: Kontoadministrierende können die Bio-Pharma-Einstellungen nicht deaktivieren, da die settingsID und der Home Shard für das Konto nicht übereinstimmen.
Korrektur: Die Datenbank wurde aktualisiert, um die nicht übereinstimmenden Einstellungen zu korrigieren.
4332322 Zusammenfassung: Die Anzahl der verbrauchten KBA-Transaktionen kann aufgrund fehlerhafter Logik-Steuerungen bei der Bewertung der KBA-Nutzung fälschlicherweise zu hoch berechnet werden.
Korrektur: Die Logik wurde korrigiert und spiegelt nun die korrekte Verwendung wider.
4333689 Zusammenfassung: Webformularerstellende können die Gegensignatur für Webformulare nicht von der modernen Verwaltungsseite delegieren, da die API keine signierbare Antwort bereitstellt, wenn ein Signaturversuch unternommen wird.
Korrektur: Die API wurde aktualisiert, damit die Unterzeichnenden die richtige Antwort erhalten, wenn das Webformular auf der Seite „Verwalten“ aufgerufen wird.
4333769 Zusammenfassung: Nutzende können Webformulare (und Vereinbarungen) nicht mehr bearbeiten, nachdem ihre Gruppe geändert wurde.
Korrektur: Die Berechtigungen zum Abrufen und Bearbeiten von Vereinbarungen für Erstellende mit inaktivem Abonnement für das Webformular/die Vereinbarungs-ID wurden bearbeitet.
4336080 Zusammenfassung: Bei Signaturen mit Zwei-Byte-Zeichen konnte es vorkommen, dass ein Teil des Signaturdatums im endgültigen Signaturstempel abgeschnitten wurde.
Korrektur: Die Feldparameter wurden aktualisiert, um Platz für den vollständigen Signaturstempel zu schaffen.
4338126 Zusammenfassung: Die Option „Erinnerung abbrechen“ ist auf der modernen Seite „Verwalten“ für Erinnerungen, die auf der alten Seite „Verwalten“ erstellt wurden, nicht sichtbar, da ein erforderlicher Parameter nicht Teil der alten Objektdefinition war.
Korrektur: Es wurde Code hinzugefügt, um die Lücke zwischen dem alten Objekt und der modernen Funktionalität zu schließen.
4338227 Zusammenfassung: Dropdownfelder, die mit einem Standardwert definiert sind, der ein einzelnes Anführungszeichen enthält, werden nicht als gültige Option registriert und können nicht ausgewählt werden.
Korrektur: Es wurde Code hinzugefügt, um einen Standardwert mit einem einzelnen Anführungszeichen ordnungsgemäß zu verwalten.
4339667 Zusammenfassung: Erstellende können ein in Bearbeitung befindliches Webformular, das aus einer Vorlage mit vorab ausgefüllten Feldern erstellt wurde, nicht ändern.
Korrektur: Code wurde aktualisiert, damit beim Ändern eines aktiven Webformulars nicht nach vorab ausgefüllten Feldern gesucht wird.
4341476 Zusammenfassung: Das Ablaufdatum fehlt, wenn die Vereinbarungserstellung über die JASON-Payload abgeschlossen wird, da der Rendering-Code den falschen Wert aus der Tabelle mit den Vereinbarungseigenschaften abruft.
Korrektur: Der Code wurde korrigiert, sodass nun der richtige Wert abgerufen wird, der als Ablaufdatum veröffentlicht wird.
4343048 Zusammenfassung: Die Auswahl der Cookie-Zustimmung wird für die Sandbox- und die Regierungsumgebung nicht gespeichert. Nutzende müssen jedes Mal zustimmen, wenn sie sich authentifizieren
Korrektur: Die Auswahl und Aktualisierung der Cookie-Zustimmung wird für Nutzende gespeichert.
4343954 Zusammenfassung: Beim Hochladen eines Dokuments mit einem Unicode-Titel, der anschließend in den Vereinbarungsnamen importiert wurde, wurde der Name zweimal hinzugefügt. Dies konnte dazu führen, dass die Zeichenfolge zu lang wurde, sodass die PDF-Konvertierungsfunktion die PDF-Datei nicht mehr ordnungsgemäß erstellen konnte und die PDF-Datei konnte nicht konvertiert werden.
Korrektur: Der Code wurde aktualisiert und verwendet nun die ursprüngliche Titelzeichenfolge, anstatt während der Konvertierung eine neue zu erstellen.
4344568 Zusammenfassung: Einige der E-Mail-Einstellungen auf Gruppenebene werden nicht gespeichert, wenn sie aktualisiert werden, um die Einstellungen auf Kontoebene zu überschreiben, da der Überschreibungswert für diese Parameter nicht überprüft werden konnte.
Korrektur: Code wurde aktualisiert, um den Überschreibungswert ordnungsgemäß zu überprüfen, wenn Einstellungen auf Gruppenebene aktualisiert werden.
4345297 Zusammenfassung: Cloud-Signaturen können mit dem Fehler „Fehler beim Abschließen der digitalen Signatur“ fehlschlagen, da das Signaturfeld mit einer negativen Koordinate platziert wird.
Korrektur: Code wurde hinzugefügt, um sicherzustellen, dass die Feldposition ordnungsgemäß mit korrigierten Koordinaten berechnet wird.
4345380 Zusammenfassung: Empfangenden Parteien wird auch dann noch die Option zum Ablehnen der Signatur auf der Bedienoberfläche angezeigt, wenn die Option „Signieren ablehnen“ deaktiviert ist.
Korrektur: Der Code wurde aktualisiert, um die Optionen für die Ablehnung der Signatur in der Bedienoberfläche ordnungsgemäß zu unterdrücken, wenn empfangende Parteien die Vereinbarungsseite zum ersten Mal laden.
4346217 Zusammenfassung: Exporte schlagen möglicherweise fehl, wobei eine Ausnahme gemeldet wird, dass die Ausführungsthreads die tenantIDs nicht nach der vorherigen Verwendung aktualisieren. Das führt dazu, dass Versuche unternommen werden, Aufgaben für unzulässige Mandanten auszuführen.
Korrektur: Die tenantIDs werden jetzt in den Ausführungsthreads ordnungsgemäß aktualisiert, wenn sie vom Scheduler übernommen werden.
4346736 Zusammenfassung: Berechnete Felder, die die Funktion now() beinhalten, funktionieren nicht, wenn sie mithilfe der API kopiert werden, da berechnete Ausdrücke kopierter Felder Escape-Zeichen bis hin zur XML der Dokumentdaten beibehalten.
Korrektur: Berechnete Ausdrücke werden bereinigt, bevor sie in die XML der Dokumentdaten gespeichert werden.
4347673 Zusammenfassung: Gruppenadministrierende können die Sichtbarkeit von Nutzenden in Gruppen beibehalten, in denen sie zuvor Berichte erstellt haben und die sie anschließend verlassen, da der Gruppenfilter nicht ordnungsgemäß aktualisiert wurde.
Korrektur: Die Gruppenfilterung wurde aktualisiert, um sicherzustellen, dass Filter aktualisiert werden, wenn Benutzungsadministrierende die Gruppenberechtigung ändern.
4348040 Zusammenfassung: Nutzenden, die einige Bilddateien über Anlagenfelder hinzufügen, wird nicht der richtige MIME-Typ angezeigt.
Korrektur: Der Code wurde verbessert, sodass nun der gesamte Optionsumfang in der entsprechenden Klasse berücksichtigt wird.
4349061 Zusammenfassung: Bibliotheksdokumente werden nicht immer in alphabetischer Reihenfolge sortiert, da kombinierte Listen nicht nach der Kombination sortiert werden.
Korrektur: Die kombinierten Listen werden jetzt alphabetisch sortiert (Zahlen vor Buchstaben und ohne Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung).
4349494 Zusammenfassung: Felder, die manuell an der Stelle platziert werden, an der ein automatisch erkanntes Feld platziert worden wäre, erhalten die Eigenschaften des automatisch erkannten Felds.
Korrektur: Feldeigenschaften für automatisch erkannte Felder werden nicht gespeichert, wenn sie nicht platziert werden.
4349978 Zusammenfassung: Die Authentifizierung mithilfe eines amtlichen Lichtbildausweises kann beim Aufnehmen eines Selfies mit dem Fehler „Kein Gesicht erkannt“ fehlschlagen.
Korrektur: Das Paket für die Verwendung des amtlichen Lichtbildausweises wurde aktualisiert, um die Ursache zu beheben.
4350723 Zusammenfassung: Transaktions-ID-Felder sind für selbstdefinierte E-Mail-Vorlagen nicht verfügbar.
Korrektur: Die Transaktions-ID-Felder wurden den anpassbaren E-Mail-Vorlagen hinzugefügt.
4351205 Zusammenfassung: Unterzeichnende erhalten beim Signieren einer Vereinbarung möglicherweise den Fehler „Diese Vereinbarung kann nicht elektronisch signiert werden“ erhalten, da eine interne ID in bestimmten Situationen überschrieben wird.
Korrektur: Neu erstellte Vereinbarungen übernehmen die ID in der Datenbank, wobei nach dem ersten Speichern der Vereinbarung die ID nicht mehr aktualisiert werden muss.
4351322 Zusammenfassung: Möglicherweise wird eine doppelte Version eines Arbeitsablaufs gespeichert, da die Schaltfläche „Speichern“ nicht sofort nach dem Speichern eines Arbeitsablaufs deaktiviert wird.
Korrektur: Die Schaltfläche „Speichern“ wird beim Speichern eines Arbeitsablaufs sofort deaktiviert, sodass der doppelte Eintrag verhindert wird.
4352684 Zusammenfassung: Der API-Aufruf „PUT/widgets/{widgetId}/formFields“ funktioniert nicht für das SIGNATURE-Feld.
Korrektur: Der Code wurde repariert und es wurde sichergestellt, dass er wie erwartet funktioniert.
4353289 Zusammenfassung: Die ungarische Übersetzung für „Transaktionsnummer XYZ ist gültig“ ist falsch.
Korrektur: Die Übersetzung wurde korrigiert.
4353564/4361472 Zusammenfassung: Die Möglichkeit, neue Konten über POST/Konto zu erstellen, wurde aufgrund von Upstream-Einstellungsaktualisierungen unterbrochen.
Korrekturen: Die POST/Konto-API wurde angepasst, um die Upstream-Einstellung zu berücksichtigen.
4354088 Zusammenfassung: Ein Feld im neuen Authoring-Erlebnis kann nicht mit der Taste „Löschen“ gelöscht werden.
Korrektur: Der Code wurde verbessert, sodass jetzt mit der Löschtaste gelöscht werden kann.
4354730 Zusammenfassung: Vorab ausgefüllte Felder, die als Bedingungen in den Werten zum Ein-/Ausblenden von Feldern für nachfolgende empfangende Parteien verwendet werden, sind möglicherweise nicht sichtbar, wenn die empfangende Partei die Vereinbarung erhält.
Korrektur: Der Code für die Feldwerttabellen wurde verbessert, um die Eigenschaften von vorab ausgefüllten Feldern besser einzubeziehen.
4355002 Zusammenfassung: Die neue Authoring-Umgebung erlaubte keine Notarrollen und keine Rollen für elektronische Siegel.
Korrektur: Die Rollen wurden den Rollenoptionen hinzugefügt.
4355003 Zusammenfassung: Schriftliche Workflows können die Übermittlung des neuen Links unterbrechen, wenn ein Link zwischen dem Herunterladen des Dokuments zur Signatur und dem anschließenden Hochladen des signierten Dokuments abläuft.
Korrektur: Der Code wurde verbessert und das Problem behoben.
4357224 Zusammenfassung: Selbstdefiniertes Format im Datumsfeld wird nicht aus PDF-Dateien importiert.
Korrektur: Der Feldimportcode wurde aktualisiert, um sicherzustellen, dass die Formatvalidierung von der hochgeladenen PDF-Datei korrekt übertragen wird.
4357710 Zusammenfassung: Optionsfelder mit bedingter Sichtbarkeit werden möglicherweise nicht angezeigt.
Korrektur: Der Code für die bedingte Sichtbarkeit wurde verschärft, um die genaue Anzeige zu gewährleisten, wenn die Bedingungen erfüllt sind.
4357908 Zusammenfassung: Bei Transaktionen, die bei der ursprünglichen Versendung eine Premium-Authentifizierungsmethode verwenden und die diese Authentifizierungsmethode später auf eine andere Premium-Methode übertragen, werden möglicherweise beide Authentifizierungsmethoden berücksichtigt, obwohl tatsächlich nur eine verwendet wird.
Korrektur: Der Code wurde verbessert, um die Übertragung der Authentifizierungsmethode zu berücksichtigen, sodass die ursprüngliche Methode nicht mehr gezählt wird, wenn die Vereinbarung aktualisiert wird.
4358003 Zusammenfassung: Die Nutzungsmigration kann gesperrt werden, wenn zunächst die klassische Migration und dann auch die erweiterte Migration ausgelöst wird.
Korrektur: Es wurde Code hinzugefügt, mit dem eine laufende Migration verwaltet wird, wenn eine neue Migration ausgeführt wird.
4358968 Zusammenfassung: Neue Berichte melden nicht alle älteren Arbeitsabläufe ordnungsgemäß, wenn diese deaktiviert sind.
Korrektur: Die Geltungsbereiche für Berichte wurden verbessert, sodass nun auch deaktivierte und ausgeblendete Arbeitsabläufe berücksichtigt werden.
4361469 Zusammenfassung: Wenn Sie die Option „Konto wechseln“ verwenden, um eine Vereinbarung im Namen einer anderen nutzenden Person zu senden, ist das Erstellen nicht möglich. Stattdessen werden Nutzende zur Seite „Verwalten“ weitergeleitet, da die neue Authoring-Umgebung nicht Teil der Filtertabelle für den gemeinsamen Zugriff ist.
Korrektur: Die neue Authoring-Umgebung wurde dem Filter für den gemeinsamen Zugriff hinzugefügt.
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden

[Feedback V2 Badge]