Methoden zur Authentifizierung des Unterzeichners

Adobe Sign bietet verschiedene Authentifizierungsoptionen, mit denen überprüft werden kann, ob es sich beim Unterzeichner Ihres Dokuments tatsächlich um die Person handelt, an die Sie das Dokument gesendet haben. 

Wenn Sie sicherstellen wollen, dass der Empfänger Ihres Dokuments die Person ist, die das Dokument signieren soll, aktivieren Sie beim Senden einer Transaktion die Option „Unterzeichneridentität bestätigen“.

Ein Kontoadministrator kann zudem einstellen, welche der Authentifizierungsmethoden (sofern überhaupt welche) den Absendern in ihren Konten zur Verfügung stehen. Zur Anpassung dieser Einstellungen melden Sie sich als Kontoadministrator an. Gehen Sie zu

Registerkarte Konto > Kontoeinstellungen > Sendeeinstellungen.

Blättern Sie nach unten zu „Einstellungen für die Bestätigung der Unterzeichneridentität“ und wählen Sie die Optionen aus, die beim Senden eines Dokuments zur Verfügung stehen sollen.

Optionen für die Identitätsbestätigung pro Empfänger

Den Absendern erlauben, die Optionen für die Bestätigung der Unterzeichneridentität pro Empfänger einzustellen. Beispielsweise können die Absender für jeden Empfänger in einem Vorgang ein anderes Kennwort festlegen.

Signierungskennwort

Bei Auswahl dieser Option kann der Absender ein Kennwort festlegen. Dieses Kennwort muss der Absender dem Unterzeichner zukommen lassen, damit dieser das Dokument öffnen und signieren kann. 

Hinweis:

Kennwörter dürfen nur Buchstaben und Zahlen enthalten. Sonderzeichen sind nicht erlaubt. Beispiel:

` ~ ! @ # $ % ^ & * ( ) _ + - = [ ] \ ; ' , . / { } | : " < > ?

Hinweis:

Das Signierungskennwort kann nicht wiederhergestellt oder zurückgesetzt werden. Ohne dieses Kennwort gibt es keine Möglichkeit, auf das Dokument oder die Transaktion zuzugreifen. Der Absender müsste die Transaktion in diesem Fall abbrechen und das Dokument erneut senden.

Select Password

Wissensbasierte Authentifizierung

Dies ist eine sehr sichere Authentifizierung, die in erster Linie von Finanzinstituten und in Szenarien verwendet wird, in denen die Sicherstellung der Authentizität des Unterzeichners von äußerster Wichtigkeit ist. Dem Unterzeichner werden verschiedene, speziell an ihn angepasste Fragen aus seiner Vergangenheit gestellt, die nicht jeder beantworten kann, und er muss diese korrekt beantworten, um den Vertrag signieren zu können. Diese Option steht nur Unterzeichnern in den USA und dies nur für Konten auf Enterprise- und Global-Ebene zur Verfügung.

Die wissensbasierte Authentifizierung (KBA) wird durch einen Drittanbieter mittels InstantID Q&A von LexisNexis Risk Solutions durchgeführt. Um ein Dokument bei Verwendung dieser Funktion signieren zu können, muss der Unterzeichner persönliche Informationen über sich selbst preisgeben. Der mit der Authentifizierung betraute Drittanbieter verwendet diese Informationen dann zur Formulierung seiner Fragen und zur Überprüfung der Antworten.

Adobe bietet diese Funktion über eine Partnerschaft unter Verwendung von InstantID Q&A von LexisNexis Risk Solution. Hier erfahren Sie mehr über die Identitätsbestätigungslösung von LexisNexis.

Select KBA
kba2

Eine durch KBA erfolgte Identitätsbestätigung wird im Prüfbericht der Transaktion aufgezeichnet.

kba1kbaaudit

Können die Fragen der wissensbasierten Authentifizierung zu oft nicht beantwortet werden, so wird das Dokument gesperrt und der Zugriff darauf ist nicht mehr möglich. Kontaktieren Sie in diesem Fall die Person, die Ihnen das Dokument zugesendet hat, damit Sie es direkt signieren können. Bitten Sie den Absender des Dokuments, den KBA-Schwierigkeitsgrad zu reduzieren oder diese Art der Authentifizierung komplett zu entfernen und das Dokument erneut zu senden.

Am einfachsten geht dies, indem Sie die E-Mail, in der Sie zur Unterschrift aufgefordert werden, direkt beantworten. Diese E-Mail wurde zwar von der E-Mail-Domäne echosign.com gesendet, sobald Sie sie aber beantworten, sehen Sie, dass die Antwort an die E-Mail-Adresse des Absenders umgeleitet wird.

 

Web-Authentifizierung der Identität

Bei dieser Art der Authentifizierung muss sich der Unterzeichner mit seiner Google-, LinkedIn-, Facebook- oder Twitter-Identität anmelden, um das Dokument anzeigen und signieren zu können.  Nachdem der Unterzeichner seine Web-Identität erfolgreich nachgewiesen hat, wird dieses Event ebenfalls für diese Transaktion im Prüfbericht aufgezeichnet.

Select Social
Social - Signer Options

Telefonauthentifizierung

Die Telefonauthentifizierung ist eine aus zwei Komponenten bestehende Form der Verifizierung, die nur auf Enterprise- und Global-Ebene des Diensts verfügbar ist. Dem Unterzeichner wird telefonisch ein Code zugesendet, mit dem er das Dokument anzeigen und signieren kann. 

Telefonauthentifizierung aktivieren

Vor Verwendung der Telefonauthentifizierung als Mittel zum Identitätsnachweis muss diese Methode von einem Administrator aktiviert werden.


Telefonauthentifizierung verwenden

Nach der Aktivierung der Telefonauthentifizierung kann diese Methode beim Versenden eines Dokuments zum Signieren als Identitätsnachweis angefordert werden. Im nachfolgenden Video sehen Sie, wie die Telefonauthentifizierung als Methode zum Identitätsnachweis aktiviert wird und wie der Unterzeichner seine Identität beim Empfang des Dokuments bestätigt.


Select Phone

Adobe Sign-Authentifizierung

Zur Adobe Sign-Authentifizierung müssen Unterzeichner ihr Adobe Sign-Kennwort eingeben, um sich für die Vereinbarung zu authentifizieren.

Wenn Empfänger kein Adobe Sign-Kennwort besitzen, müssen sie ihre E-Mail-Adresse registrieren (um ein Kennwort zu erstellen), bevor sie auf die Vereinbarung zugreifen können.

Hinweis:

Die Adobe Sign-Authentifizierung steht nur Kunden auf Enterprise-Ebene zur Verfügung und muss von Ihrem Success Manager aktiviert werden.

as_authentication
adobe_sign_authentication

 

Standardmäßig wird die E-Mail-Adresse des Empfängers im Authentifizierungsfenster eingefügt.

Optional können Sie Ihren Success Manager kontaktieren, um die Standardeinstellung zu ändern und das Feld für die E-Mail-Adresse leer zu lassen.

adobe_sign_authenticationgump

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie