Mit Adobe Sign-Onlinezahlungen kann ein Absender eine Zahlung im Rahmen der Empfängerrolle anfordern (rollenunabhängig). Zahlungen können als feste Werte (Angebote), aus berechneten Feldern in der Vereinbarung abgeleitete Werte (Bestellformular) oder vom Kunden eingegebene Werte (Spenden) definiert werden. Diese Funktion ist für die Business- und Enterprise-Ebenen des Dienstes in den Rechenzentren in Nordamerika, Europa und Australien verfügbar.

Beschreibung

Der Onlinezahlungs-Service in Adobe Sign integriert Braintree als mit dem Signaturprozess verknüpftes Payment Gateway. Die Integration wird durch Hinzufügen des Feldes Zahlung zu Ihrem Formular aktiviert.

Formulare können mit folgenden Zahlungsfeldern erstellt werden:

  • Statische Werte, wie z. B. bei einem Serviceangebot
  • Dynamische Werte, die aus berechneten Feldern im Formular abgeleitet wird, wie z. B. bei einem Bestellformular mit mehreren Artikeln, Stückzahlen und Versandmethoden
  • Vom Empfänger eingegebene Werte, wie z. B. bei einem Spendenformular

Hinweis:

Durch die Verwendung des Zahlungsfelds in der Vereinbarung ändert sich die Schaltfläche Hier signieren zu Zahlen und signieren, sofern der Wert im Zahlungsfeld nicht Null ist.

 

Die Braintree-Integration zeigt ein Zahlungsfenster in der Oberfläche des Unterzeichnenden an, nachdem die Schaltfläche Zahlen und signieren aktiviert wurde. In diesem Fenster werden die persönlichen Zahlungsinformationen erfasst, sodass der Absender diese Informationen nicht in ein Adobe Sign-Formular eingeben muss. So wird die allgemeine Sicherheit der Absenderinformationen gesteigert und der Absender muss die Zahlung nicht erfassen und manuell verarbeiten. 

Hinweis:

Online-Zahlungen sind nicht für Kundenkonten in den Rechenzentren in JP1 oder IN1 verfügbar.


Und so funktioniert's

Um ein erfolgreiches Zahlungsformular zu erstellen, müssen Sie nur das Formularfeld „Zahlung“ in der Vereinbarung verwenden.

Wenn Sie sich noch nicht mit der Formularerstellung in Adobe Sign auskennen, sollten Sie sich in das App-interne Formulartool einarbeiten.

Benutzer, die sich bereits mit dem Prozess der Formularerstellung auskennen, müssen sich nur mit dem Feldtyp „Zahlung“ und den Anforderungen vertraut machen, damit das Zahlungsformular ordnungsgemäß funktioniert.

Verwendung der Drag-and-drop-Erstellung

Das Zahlungsfeld finden Sie unten in der Liste von Feldkategorien auf der rechten Seite des Formularerstellungsfensters.

1. Add Payment field

 

Bei Integration des Zahlungsfelds müssen Sie genau auf die Feldoptionen achten, damit das Formular ordnungsgemäß funktioniert.

Das heißt:

Zugewiesen: Weisen Sie das Feld dem Empfänger zu, der die Zahlung leisten soll. Das mag für einen statischen Zahlungswert widersinnig erscheinen, jedoch verknüpft die Zuweisung des Feldes den Zahlenden logisch mit dem Zahlungsdatensatz.

Werttyp: Dieser hängt von der Funktion des Formulars ab.

  • Eingegebener Wert: Hierbei wird ein statischer Wert verwendet, z. B. ein angegebener Wert wie bei einem Angebot oder ein akzeptierter Wert wie bei einer Spende.
  • Berechneter Wert: Hier wird der Wert aus einer Formel abgeleitet, die auch andere Felder beinhaltet. Dies wird für dynamische Bestellformulare verwendet.

Schreibgeschützt: Wenn diese Option aktiviert ist, muss der Absender sicherstellen, dass das Feld entweder einen festen oder einen berechneten Wert enthält.

Ist die Option nicht aktiviert, wird der bei der Formularerstellung festgelegte Standardwert oder der vom Empfänger eingegebene Wert verwendet.

Standardwert: Wird verwendet, wenn das Formular einen statischen Zahlungs- oder einen empfohlenen Spendenwert enthält.

Währung: Legen Sie hier die geeignete Währung für das Zielpublikum fest. 1.000 Yen sind etwas gänzlich anderes als 1.000 Pfund.

Wertebereich: Dieses Feld ist hilfreich, wenn Sie einen begrenzten Bereich für Spendenwerte festlegen möchten.

2. Payment Field Properties

Statischer Wert (Angebote)

Bei einem Formular mit einem statischen Wert muss bei der Formularerstellung ein Eingegebener Wert festgelegt werden.

  • Das Feld muss als Schreibgeschützt definiert werden.
  • Darüber hinaus sollten Sie einen Standardwert eingeben, der nicht Null ist.
  • Wählen Sie die richtige Währung für den entsprechenden Empfänger aus.
3. Static Value properties

 

So werden Empfängern Feld und Wert angezeigt, die sie jedoch nicht ändern können.

Static value customer view

Dynamischer Wert (Bestellformular)

Das Zahlungsfeld mit dynamischem Wert muss als Berechneter Wert konfiguriert werden.

  • Die Option Schreibgeschützt ist bei berechneten Werten erforderlich, weshalb sie aus dem Eigenschaftenmenü entfernt wird. 
  • Der berechnete Wert wird aus anderen Feldern abgeleitet, mit denen der Empfänger interagieren kann (Stückzahlen, Versandmethode, Versicherungsoptionen usw.).
  • Während der Formularerstellung wird im Feld die Formel anstelle eines numerischen Wertes angezeigt.

Wählen Sie eine geeignete Währung aus.

4. Calculated Value properties

 

Beim Empfänger wird das Feld angezeigt und in Echtzeit durch Auswahl der verschiedenen Optionen aktualisiert, er kann jedoch nicht direkt mit dem Feld interagieren (unten hervorgehoben).

Calculated field

Vom Empfänger definierte Werte (Spenden)

Ein vom Absender definiertes Zahlungsfeld ermöglicht es dem Empfänger, einen Wert in das Feld einzugeben. Das Feld sollte als „Eingegebener Wert“ konfiguriert und die Option „Schreibgeschützt“ deaktiviert werden.

Ein Standardwert ist zwar gestattet, kann jedoch frei bearbeitet werden.

Auch ein Wertebereich ist zulässig und wird strikt durchgesetzt. Das bedeutet, dass Sie beispielsweise den geringstmöglichen Wert festlegen können.

Donation Value properties

 

Dem Empfänger wird das Feld mit dem etwaigen Standardwert angezeigt und er kann es vollständig bearbeiten.

Wenn eine Unter- oder Obergrenze festgelegt ist und ein Wert außerhalb dieses Bereichs eingegeben wird, wird ein Fehler angezeigt und der Empfänger kann das Formular nicht unterzeichnen, bis der Wert korrigiert wurde.

Donation Input

Hinweis:

Wenn Null oder kein Wert eingegeben wird, ändert sich die Schaltfläche Zahlen und signieren zu Hier signieren, um anzuzeigen, dass die aktuelle Vereinbarung keine Zahlung beinhaltet.

Null Value field

 

Negative Werte sind nicht zulässig.

Negative value

Transaktionsdatensätze

Bei persönlichen Informationen – gerade bei Zahlungsdaten – ist die sichere Speicherung essenziell. Adobe Sign und Braintree geben untereinander nur die Daten weiter, die für die vorliegende Transaktion absolut erforderlich sind, und gewährleisten die ordnungsgemäße Prüfbarkeit jeder mit Vereinbarungen verbundenen Zahlung.

Braintree-Datensätze

Vereinbarungsdokumente und Datensätze zu Empfängern und Interaktionen werden nur vom Adobe Sign-System verarbeitet. Braintree liegt zu keinem Zeitpunkt der Inhalt der Transaktion oder die vollständige Liste der Empfänger vor. (Zur Durchführung der Zahlung muss Braintree der aktuelle Zahlende mitgeteilt werden.)

Wenn die Schaltfläche Zahlen und signieren aktiviert wird, wird ein iframe zum Braintree-Service geöffnet und es werden vier Datenobjekte übergeben:

  1. Währungstyp: Hierdurch wird gewährleistet, dass in Braintree das richtige Händlerkonto verwendet wird.
  2. Zahlenwert im Zahlungsfeld: Erforderlich, um den Wert der Zahlung zu ermitteln.
  3. E-Mail-Adresse des Zahlenden: Erforderlich, um den Zahlenden zu identifizieren.
  4. Teilnahmecode der Transaktion: Erforderlich, um den Zahlungsdatensatz direkt einem Vereinbarungsdatensatz zuordnen zu können. 
Transaction

Adobe Sign-Datensätze

Braintree ist für die Zahlungsdatensätze verantwortlich und es werden keine Datensätze mit persönlichen Informationen des Zahlenden an Adobe Sign übermittelt.

Wenn die Zahlung erfolgreich abgeschlossen wurde, wird lediglich die Braintree-Transaktionsnummer zurück an Adobe Sign übergeben. Diese Transaktions-ID finden Sie auf der Registerkarte „Verlauf“ (auf dem Reiter „Verwalten“) 

6. History tab

 

und im Prüfbericht:

Audit Report


Aktivierung oder Deaktivierung

Um mit Zahlungsfeldern zu arbeiten, benötigen Sie ein Braintree-Konto.

Es wird empfohlen, zunächst hier ein Sandbox-Konto einzurichten:

  • https://www.braintreepayments.com/sandbox
  • Wenn Sie eine Verbindung zu einer Sandbox-Umgebung herstellen, wenden Sie sich an den Adobe Sign-Support und fordern Sie an, dass Ihr Konto bzw. Ihre Gruppe so konfiguriert wird, dass sie auf die Braintree-Sandbox verweisen.

Hier können Sie ein Produktionskonto anlegen:

 

Die Funktion „Adobe Sign-Onlinezahlungen“ kann auf Kontoebene vom Adobe Sign-Kontoadministrator aktiviert werden.

  • Einstellungen auf Gruppenebene sind zulässig und überschreiben die Werte auf Kontoebene.
  • Für jede Gruppe kann ein eigenes Braintree-Konto festgelegt werden.

Um die Funktion zu aktivieren, navigieren Sie zu Konto > Kontoeinstellungen > Zahlungsintegration.

NAvigate to Payments

 

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zahlungsfunktion aktivieren und klicken Sie auf Speichern, um das Braintree-Anmeldefenster zu öffnen.

10. Braintree credentials

Kopieren Sie die angeforderten Informationen aus Ihrem Braintree-Konto in das Anmeldefenster und klicken Sie auf Speichern.


Änderung Ihrer Braintree-Anmeldedaten

Im Falle einer Änderung Ihrer Braintree-Anmeldedaten (z. B. durch den Wechsel von Sandbox zu Produktion):

Navigieren Sie zur Zahlungsseite: Konto > Kontoeinstellungen > Zahlungsintegration.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ein anderes Braintree-Konto registrieren.

Klicken Sie auf Speichern.

  • Hierdurch wird das Fenster zur Eingabe der Anmeldedaten angezeigt.
11. Register new credentials

Hinweis:

Achten Sie darauf, sich beim Wechsel von Sandbox zu Produktion zunächst an den Adobe Sign-Support zu wenden, damit dieser Ihr Konto bzw. Ihre Gruppe so konfigurieren kann, dass sie auf die richtige Umgebung verweisen.


Braintree deaktivieren

Sie können die Integration zwischen Adobe Sign und Braintree auf der Adobe Sign-Seite „Zahlungsintegration“ ändern: Konto > Kontoeinstellungen > Zahlungsintegration.

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Zahlungsfunktion aktivieren.

Klicken Sie auf Speichern.

12. Disable Braintree

 

Hierdurch wird eine Sicherheitsfrage angezeigt, um zu gewährleisten, dass Sie die Integration tatsächlich deaktivieren möchten:

13. Disable Braintree account

Wenn Sie die Integration mit denselben Braintree-Anmeldedaten künftig erneut verwenden wollen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Deaktivieren, aber mein Braintree-Konto zur späteren Verwendung merken.

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren, speichert Adobe Sign Ihre Anmeldedaten nicht, sodass Sie sie bei erneuter Aktivierung der Funktion wieder eingeben müssen.

14. Reenable Braintree


Optionen zur Konfiguration

Der Braintree-Service bietet eine Reihe von Konfigurationsoptionen, mit denen sich das Erlebnis des Unterzeichnenden deutlich optimieren lässt. Jeder Benutzer hat unterschiedliche Ansprüche an einen Zahlungsdienst. Deshalb lohnt es sich, die Braintree-Funktion ausführlich kennenzulernen.

Bezüglich der Adobe Sign-Integration gibt es einige Funktionen, die die Erfahrung des Unterzeichnenden direkt beeinflussen:

  • Währung: Welche Währung akzeptieren Sie?

Braintree akzeptiert eine Reihe unterschiedlicher Währungen und ermöglicht es Ihnen, für jede akzeptierte Währung ein Händlerkonto anzulegen. Über dieses Händlerkonto können Sie dann definieren, welche Zahlungsarten Sie annehmen (PayPal und/oder Kreditkarte).

15. Merchant account

 

Innerhalb von Adobe Sign muss das Feld Zahlung für einen Währungstyp konfiguriert sein. Dieser konfigurierte Wert ist mit dem Händlerkonto desselben Währungstyps verknüpft. 

Die in den Adobe Sign-Feldeigenschaften aufgeführten Werte werden durch die in Ihren Braintree-Händlerkonten akzeptierten Währungen bestimmt.

Durch Festlegen eines Standard-Händlerkontos wird auch die Währung definiert, die standardmäßig im Adobe Sign-Zahlungsfeld geladen wird.

16. Currency

 

  • Prüfung auf doppelte Transaktion: Verhindert die Erstellung doppelter Transaktionen durch unbeabsichtigte Doppelklicks, sodass die Unterzeichnenden nicht doppelt belastet werden.
17. Dupe Transaction


Wissenswertes

PCI-Inhalt und -Speicherung

Während des Zahlungsprozesses werden sämtliche Informationen in der Braintree-Oberfläche eingegeben.

Sämtliche Zahlungsinformationen werden ausschließlich innerhalb des Braintree-Kontos gespeichert.

Die Adobe Sign-Umgebung speichert nur die API-Anmeldedaten für das Braintree-Konto sowie die Transaktionsnummer, die Braintree zurückgibt. Diese Nummer wird auch im Adobe Sign Audit Trail gespeichert.

Es werden zu keinem Zeitpunkt echte Zahlungsinformationen an das Adobe Sign-System übermittelt. So werden optimale PCI-Compliance und Unterzeichnersicherheit gewährleistet.

Zwischen Zahlung und Signatur unterbrochene Transaktionen

Wenn Sie die Zahlungsfunktion verwenden, erfolgt der Signaturprozess in zwei Schritten:

  • Erfassung der Zahlung
  • Abschluss der Signatur

So wird gewährleistet, dass die Vereinbarung nicht abgeschlossen werden kann, ohne dass zuvor eine Zahlung erfasst wird.

Wenn der Prozess unterbrochen wird, kann der Unterzeichnende die Vereinbarung über den ursprünglichen Link (oder über eine Erinnerung, sofern konfiguriert) erneut öffnen und den Signaturprozess fortsetzen.

Wenn die Zahlung vor der Unterbrechung erfasst wurde, wird dies dem Unterzeichnenden deutlich angezeigt.

18. Distrupted sign - Payment made

 

Auch auf der Registerkarte „Verlauf“ kann dieser Status eingesehen werden.

19. Disrupted transaction history

Vermeidung doppelter Zahlungen

Der Braintree-Service beinhaltet die Funktion Prüfung auf doppelte Transaktion, die verhindert, dass in einem bestimmten Zeitraum mehrere Transaktionen mit derselben Transaktions-ID auftreten.  So wird verhindert, dass bei versehentlicher mehrfacher Aktivierung der Zahlungsschaltfläche doppelte Zahlungen durchgeführt werden.

So konfigurieren Sie die Option „Prüfung auf doppelte Transaktion“:

1. Melden Sie sich in Ihrem Braintree-Konto an.

2. Navigieren Sie zu Einstellungen > Verarbeitung > Prüfung auf doppelte Transaktion.

3. Aktivieren Sie die Einstellung.

20. Dupe Transaction

Zahlungsstreits

Empfänger, die Zahlungen anfechten wollen, müssen sich an den Absender der Vereinbarung wenden, indem sie auf die ursprüngliche E-Mail „Bitte signieren Sie“ antworten.

Adobe Sign bietet die Plattform für den Prozess der Signatur, den Prozess der Zahlung übernimmt jedoch Braintree.

Von Adobe Sign werden keine Zahlungen oder Zahlungsinformationen erfasst. Wir bieten lediglich Zugang zu dem vom Absender der Vereinbarung konfigurierten Zahlungsportal.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie