Einhaltung der DSGVO-Anforderungen

Adobe Sign unterstützt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für alle Benutzer im vollen Umfang.

Hinweis:

Gemäß DSGVO-Anforderung, nach der vor dem Speichern von Daten auf dem Gerät des Benutzers die Einwilligung des Benutzers einzuholen ist, werden einige Benutzer möglicherweise einmalig oder mehrere Male aufgefordert, Cookies zu aktivieren:

  • Benutzer, die von Gebietsschemata aus auf Adobe Sign zugreifen, in denen die DSGVO Anwendung findet, müssen die Cookies für Kerndienste aktivieren.
    • Performance Cookies und Werbe-Cookies können durch Klicken auf die Schaltfläche Anpassen aktiviert oder deaktiviert werden.
    • Sie können Cookies jederzeit verwalten, indem Sie auf den Link Cookie Performance klicken, der unten rechts auf allen Adobe Sign-Webseiten angezeigt wird:
  • Kunden, die ihre Konten auf die Domäne adobesign.com migrieren (von echosign.com), müssen ihre Cookies zweimal konfigurieren, da für jede Domäne eindeutige Cookies platziert werden müssen.

AUSSCHLUSSKLAUSEL: Dieser Leitfaden dient als Orientierungshilfe und ist KEINE Rechtsberatung.  Lassen Sie sich bezüglich der Anforderungen in den Regionen, in denen Sie tätig sind, von der Rechtsberatung Ihrer Marke beraten.

Was ist die DSGVO?

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist das neue Datenschutzgesetz der Europäischen Union zur Harmonisierung der Datenschutzanforderungen.  Obwohl es viele neue oder verbesserte Anforderungen gibt, bleiben die zugrunde liegenden Prinzipien dieselben.  Die neuen Regeln umfassen eine breite Definition von personenbezogenen Daten und eine große Tragweite, die sich auf jegliche Unternehmen auswirkt, die persönliche Information von Personen in der EU sammeln.  Laut Teilen der Verordnung haben Einzelpersonen das Recht, nachzuvollziehen, welche persönlichen Daten gesammelt wurden, und diese Daten auf Anfrage ggf. löschen zu lassen.

Im Rahmen dieses Artikels bezieht sich der Begriff „Benutzer“ auf ein Mitglied eines Unternehmens, das Verträge zum Signieren versendet.  Der Begriff „Unterzeichner“ verweist auf eine Einzelperson, die die Vereinbarung erhält und entweder signiert oder ablehnt.  Ein Datenschutzadministrator ist ein Adobe Sign-Kontoadministrator mit besonderen Steuerungen zum Entfernen von persönlichen Informationen vom Dienst auf Aufforderung eines Absenders oder Unterzeichners.

Die Benutzereindeutigkeit basiert auf der E-Mail-Adresse, die zum Identifizieren der Einzelperson verwendet wird. Eine Person mit mehreren E-Mail-Adressen kann über mehrere diskrete Benutzer-IDs im System verfügen. Alle DSGVO-Kontrollen in Adobe Sign suchen und verwalten persönliche Informationen mithilfe der E-Mail-Adresse.  Es gibt keine Verbindung zwischen den eindeutigen E-Mail-Adressen und ein Administrator findet nur Daten für die bereitgestellte E-Mail-Adresse.


Funktionen mit DSGVO-Unterstützung

Adobe Sign bietet Funktionen, die dem Kunden bei der Einhaltung der DSGVO helfen. Weitere Informationen dazu, wie Adobe Ihre Datensphäre schützt, finden Sie unter www.adobe.com/privacy.

Unter der DSGVO haben Einzelpersonen erweiterte Rechte, um den Zugriff auf und die Korrektur und Löschung von ihren persönlichen Informationen zu fordern.

  • Zugriff: Auf die meisten persönlichen Informationen zu einem Benutzer oder einem Unterzeichner kann die entsprechende Einzelperson direkt über die Adobe Sign-Benutzeroberfläche zugreifen.  Ein geringer Anteil der Informationen zu Aktivitäten steht derzeit nicht direkt zur Verfügung.  Ein Kontoinhaber in Form einer Einzelperson muss sich an die Adobe-Datenschutzabteilung unter „Adobe.com/privacy“ wenden, um Zugriff auf diese Informationen anzufordern.  Ein Beispiel des Berichts finden Sie später in diesem Artikel.
  • Korrektur: Alle persönlichen Informationen, die zu Benutzern oder Unterzeichnern gesammelt werden, sind über die Benutzeroberfläche verfügbar.  Wenn Änderungen erforderlich sind, kann der Benutzer oder Unterzeichner die Änderungen direkt vornehmen, ohne Adobe oder seinen Administrator kontaktieren zu müssen.
  • Löschung: Je nach Rolle in der Unterzeichnungszeremonie existieren verschiedene Aktionen.  Ein Benutzer, der Vereinbarungen sendet, muss die Anforderung an das Unternehmen stellen, bei dem er angestellt ist.  Adobe kann nicht an dieser Interaktion teilnehmen und hat keinen Einfluss auf die Daten, die der Arbeitgeber im Verlauf seiner Geschäftstätigkeit gesammelt hat.  Beim Signaturvorgang während des Vorgangs wird die minimale Informationsmenge zu einem Unterzeichner gesammelt.  Dazu gehören Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und optional Telefonnummer und OTP-Code.  Diese Informationen werden zusammen mit der Vereinbarung und der Signatur gespeichert und von dem Unternehmen kontrolliert, die die Vereinbarung gesendet hat.  Wenn ein Unterzeichner Informationen bezüglich der persönlichen Information benötigt, die mit dieser Vereinbarung gesammelt wurden, muss er den Absender der Vereinbarung kontaktieren.  Adobe kann als Datenverarbeitungsanbieter dem Unterzeichner keine Informationen zu der Vereinbarung oder dem Unternehmen, das die Vereinbarung gesendet hat, bereitstellen.  Da die einzigen Informationen, die zum Unterzeichner gespeichert werden, in der Vereinbarung enthalten sind, werden beim Löschen der Vereinbarung auch die persönlichen Information des Unterzeichners gelöscht.  Wenn der Absender dem Löschen der Informationen des Unterzeichners zustimmt, können die Vereinbarungen, an denen der Unterzeichner teil hatte, im Datenschutzmenü gefunden und gelöscht werden.

Hinsichtlich des Adobe Sign-Toolsets existieren drei Funktionen:

  • Protokolle auf Benutzerebene: ein Protokoll der verschiedenen Ereignisse (mit persönlichen Information), die in der Adobe Sign-Umgebung ausgelöst wurden
  • Vereinbarungslöschung: Datenschutzadministratoren sind berechtigt, Vereinbarungen anzuzeigen und zu löschen, die von einem beliebigen Benutzer innerhalb ihres Kontos erstellt wurden.
  • Benutzerlöschung: Datenschutzadministratoren sind berechtigt, beliebige Benutzer aus ihrem Konto zu löschen.

 


Protokolle auf Benutzerebene

Jeder Benutzer kann eine Anfrage an das Adobe-Datenschutzcenter zum Bereitstellen des Protokolls der Aktivitäten im Adobe Sign-System stellen, die private Informationen beinhalten.

Diese Informationen werden in Form einer CSV-Datei mit folgendem Inhalt zurückgegeben:

  • Datum des Ereignisses
  • Ereignistyp
  • IP-Adresse, von der das Ereignis ausgelöst wurde


Löschung von Vereinbarungen

Gilt nur für Vereinbarungen, die von Benutzern unter der Autorität des Datenschutzadministrators gesendet wurden.

Wenn ein Unterzeichner eine Anforderung zum Entfernen seiner Informationen aus dem Adobe Sign-System stellt, kann der Datenschutzadministrator des Kontos anhand der E-Mail-Adresse des Benutzers suchen und alle Vereinbarungen zurückgeben, die zu dieser E-Mail-Adresse gehören und die im Konto des Administrators erstellt wurden.

Wenn der Datenschutzadministrator bestimmt, dass die Vereinbarung nicht mehr benötigt wird, kann er sie vollständig und unwiderruflich aus dem Dienst löschen.

Empfänger, die Adobe Sign kontaktieren, werden angewiesen, die Registerkarte „Verwalten“ zu überprüfen und das Unternehmen zu kontaktieren, das die Transaktion ursprünglich zum Löschen der Vereinbarung erstellt hat.

Adobe Sign löscht als Datenverarbeitungsanbieter des Kunden generell keine Vereinbarungen auf Anfrage eines Empfängers.


Löschung von Benutzern

Gilt nur für Benutzer mit Genehmigung des Datenschutzadministrators.

Wenn ein Mitarbeiter das Löschen seiner Informationen aus dem System anfordert, löscht dieses Tool alle Informationen des Benutzers vollständig von den Adobe Sign-Servern. 

Benutzer müssen diese Anfrage direkt an den Datenschutzadministrator des Kontos stellen.  Nur der Datenschutzadministrator verfügt über die Berechtigung zum Löschen von Benutzern.

Der Adobe Sign-Support kann Benutzer nicht aus einem Konto löschen. Wenn er dennoch dazu aufgefordert wird, verweist er den Benutzer an den Kontoadministrator.

Hinweis:

Konten von Einzelpersonen und kostenlose Konten

Benutzer, die als einzige Person in einem Konto existieren oder nur ein kostenloses Konto haben, können sich nicht selbst löschen.  In diesem Fall muss sich der Benutzer an das Adobe-Datenschutzcenter wenden.

Der Benutzer muss seine E-Mail-Adresse und eine explizite Anweisung zum Löschen des zu der E-Mail-Adresse gehörenden Benutzers von den Adobe Sign-Systemen bereitstellen.  Anschließend unternimmt das Adobe-Datenschutzcenter die entsprechenden Schritte, um sicherzustellen, dass der Benutzer gelöscht wird.


Anfordern des Entfernens ihrer Daten aus Adobe Sign durch Benutzer

Um persönliche Informationen vom Adobe Sign-System löschen zu lassen, müssen die Elemente des Benutzers ordnungsgemäß aufgelöst werden.  Dieser Vorgang variiert je nach Typ des betroffenen Benutzers/Kontos. Diese können in vier Kategorien gruppiert werden:

Unterzeichner sind dahingehend eindeutig, dass alle ihre Vereinbarungen von einem anderen Benutzer erstellt wurden.

Der erste Schritt, um Ihre Inhalte aus dem Adobe Sign-System löschen zu lassen, ist die Registrierung Ihrer E-Mail-Adresse und die Überprüfung der Inhalte, die mit Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft sind.

Hier können Sie Ihre E-Mail-Adresse registrieren

 

Nach der Registrierung Ihrer E-Mail-Adresse:

  • Melden Sie sich an und klicken auf Sie am oberen Rand des Fensters auf die Registerkarte Verwalten.
  • Klicken Sie durch die einzelnen Filter in der linken Leiste (Warten auf Sie, Abgeschlossen, Abgebrochen und Abgelaufen), um Ihre Vereinbarungen zu finden.

Wenn kein Inhalt auf dieser Seite vorhanden ist, kontaktieren Sie das Adobe-Datenschutzcenter und fordern Sie das Löschen Ihres Benutzers (E-Mail-Adresse) aus dem Adobe Sign-System an.

Absender der Vereinbarung suchen

Um Ihre Vereinbarungsinhalte löschen zu lassen, müssen Sie den ursprünglichen Absender der Vereinbarung kontaktieren.

Nur das ursprüngliche sendende Konto ist zum Überprüfen und Löschen der Vereinbarung autorisiert.

Hinweis: Der Datenschutzadministrator des ursprünglichen sendenden Kontos bestimmt, wann ein Vertrag gelöscht werden kann.

 

Bestimmen des ursprünglichen Absenders:

  • Klicken Sie auf einen Datensatz auf der Registerkarte „Verwalten“, um ihn auszuwählen (durch Doppelklicken wird die Vereinbarung geöffnet).
    • Die rechte Leiste wird geöffnet, um die Metadaten und Aktionen der Vereinbarung verfügbar zu machen.
  • Kopieren Sie die E-Mail-Adresse oben rechts im Fenster (neben Von: – in der Abbildung oben hervorgehoben).
  • Senden Sie eine E-Mail an die E-Mail-Adresse des ursprünglichen Erstellers und weisen Sie darauf hin, dass er Ihre Informationen aus dem Adobe Sign-Konto entfernen soll.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie die E-Mail von derselben Adresse senden, an die die ursprüngliche Vereinbarung gesendet wurde, sodass nachvollziehbar ist, dass Sie zum Stellen der Anfrage autorisiert sind.

Wiederholen Sie diese Schritte für alle Vereinbarungen, die auf der Seite „Verwalten“ in den Kategorien Abgeschlossen und In Bearbeitung aufgeführt sind.

  • Die kontaktierten Unternehmen müssen innerhalb von 30 Tagen reagieren und den Inhalt löschen.

 

Alle Vereinbarungen im Abschnitt Warten auf Sie sollten abgelehnt werden:

  • Öffnen Sie die zu unterzeichnende Vereinbarung.
  • Klicken Sie auf die Optionen oben links.
  • Wählen Sie Ich werde nicht elektronisch signieren aus.
  • Geben Sie einen Grund für die Ablehnung an und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Ablehnen.
Ablehnen

Sobald alle offenen Vereinbarungen abgelehnt wurden und die Absender der abgeschlossenen Vereinbarungen kontaktiert wurden, wenden Sie sich an das Datenschutzzentrum von Adobe und beantragen Sie, dass Ihr Benutzer (E-Mail-Adresse) aus dem Adobe Sign-System gelöscht wird.

Kostenlose und einzelnen Servicepläne verfügen über eine E-Mail- Adresse, und die Benutzer sollten in der Lage sein, sich bei ihrem Konto anzumelden, um den Inhalt nach Belieben zu überprüfen.

Wenn Sie Probleme bei der Anmeldung haben, klicken Sie auf den Link Ich habe mein Kennwort vergessen direkt unter den Anmeldungsfeldern und setzen Sie den Wert Ihres Kennworts zurück.

 

Wenn Sie sich bei dem Dienst anmelden können:

  • Klicken auf Sie am oberen Rand des Fensters auf die Registerkarte Konto.
  • Klicken Sie in der linken Leiste auf die Option Datenschutz.
    • Dadurch wird die Seite geöffnet, auf der Sie mithilfe einer E-Mail-Adresse die Inhalte suchen können, die Sie mithilfe dieses E-Mail-Werts erstellt haben.
  • Geben Sie oben Ihre eigene E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf Eingeben.
    • Daraufhin wird eine Liste aller Vereinbarungen zurückgegeben, die Sie erstellt haben.
  • Klicken Sie auf jede abgeschlosseneVereinbarung und laden Sie die PDF-Datei herunter, um sie zu überprüfen.
  • Löschen Sie alle Vereinbarungen, die nicht mehr gültig sind, indem Sie auf das Symbol für den Mülleimer ganz rechts klicken.
    • Der Benutzer kann erst gelöscht werden, wenn alle abgeschlossenen Vereinbarungen aus dem Konto gelöscht wurden.

 

Klicken auf Sie am oberen Rand des Fensters auf die Registerkarte Verwalten.

Auf dieser Seite werden alle verbleibenden Adobe Sign-Inhalte angezeigt, in denen Ihre E-Mail-Adresse enthalten ist.

Seite „Verwalten“ Von

Wenn Sie von anderen Benutzern gesendete Vereinbarungen löschen lassen möchten, müssen Sie den ursprünglichen Absender der Vereinbarung kontaktieren.

Nur das ursprüngliche sendende Konto ist zum Überprüfen und Löschen der Vereinbarung autorisiert.

Hinweis: Verträge, die noch rechtskräftig sind, müssen laut DSGVO nicht gelöscht werden. Dies wird vom Datenschutzadministrator des ursprünglichen sendenden Kontos festgelegt.

 

Bestimmen des ursprünglichen Absenders:

  • Klicken Sie auf einen Datensatz auf der Registerkarte „Verwalten“, um ihn auszuwählen (durch Doppelklicken wird die Vereinbarung geöffnet).
    • Die rechte Leiste wird angezeigt und bietet Zugang zu den Metadaten und Aktionen der Vereinbarung.
  • Kopieren Sie die E-Mail-Adresse oben rechts im Fenster (neben Von: – in der Abbildung oben hervorgehoben).
  • Kopieren Sie die E-Mail-Adresse.
  • Senden Sie eine E-Mail an die E-Mail-Adresse des ursprünglichen Erstellers und weisen Sie darauf hin, dass er Ihre Informationen aus dem Adobe Sign-Konto entfernen soll.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie die E-Mail von derselben Adresse senden, an die die ursprüngliche Vereinbarung gesendet wurde, sodass nachvollziehbar ist, dass Sie zum Stellen der Anfrage autorisiert sind.
  • Die kontaktierten Unternehmen müssen innerhalb von 30 Tagen reagieren und den Inhalt löschen.

Wiederholen Sie diese Schritte für alle Vereinbarungen, die auf der Seite „Verwalten“ in den Kategorien Abgeschlossen und In Bearbeitung aufgeführt sind.

  • Wenn Sie die Vereinbarung im Status In Bearbeitung erstellt haben, stornieren Sie sie mit Abbrechen.
  • Lehnen Sie alle Vereinbarungen ab, die in der Kategorie Warten auf Sie aufgeführt werden.

Nachdem alle signierten Vereinbarungen gelöscht wurden, wenden Sie sich an das Datenschutzzentrum von Adobe und beantragen Sie, dass Ihr Benutzer (E-Mail-Adresse) aus dem Adobe Sign-System gelöscht wird.

 

 

Benutzer unter der Autorität eines Konto-/Datenschutzadministrators müssen sich nur an ihren Administrator wenden und ihn dazu auffordern, sie aus dem System zu löschen.

Der Datenschutzadministrator ist zum Überprüfen Ihrer Inhalte/Ihres Benutzers zu überprüfen und alle entsprechenden Inhalte zu löschen.


Informationen eines Benutzers löschen

Um einen Benutzer auf dem Adobe Sign-Server zu löschen, benötigen Sie die Systemberechtigung für diese Benutzer-ID. Wenn der Benutzer nicht zu Ihrem Konto gehört, haben Sie keine Berechtigung, ihn zu löschen.

So stellen Sie fest, ob Sie eine Berechtigung für den Benutzer besitzen:

  1. Navigieren Sie zur Benutzeroberfläche Konto > Benutzer.

  2. Klicken Sie auf das Symbol für die Optionen (drei Striche ganz rechts).

  3. Wählen Sie Alle Benutzer anzeigen aus.

  4. Suchen Sie nach der E-Mail-Adresse des Benutzers.

    Wird die E-Mail-Adresse nicht innerhalb des Kontos gefunden, wird auf dem Bildschirm Keine Benutzer mit aktuellem Filter verfügbar angezeigt.

    Wenn der Benutzer vorhanden ist, wird nur ein Datensatz angezeigt (da E-Mail-Adressen eindeutig sind).


Vereinbarungen eines Benutzers löschen

Überprüfen Sie, ob die E-Mail-Adresse korrekt ist und ob Sie die richtige Benutzer-ID löschen. 

Sobald die Benutzer-ID gelöscht wurde, kann sie nicht wiederhergestellt werden.

  1. Klicken Sie einmal auf den Benutzerdatensatz, um ihn hervorzuheben. Dadurch werden die Aktionslinks direkt über dem Benutzerdatensatz angezeigt.

  2. Wenn sich der Benutzer in einem anderen Status als Inaktiv befindet, klicken Sie auf den Link Benutzer deaktivieren.

    • Nur inaktive Benutzer können gelöscht werden.
  3. Klicken Sie auf den Link Benutzerinformationen löschen.

    Vorsicht:

    Eine Warnmeldung zur Benutzerlöschung wird angezeigt, um Sie auf die Konsequenzen Ihrer Aktion hinzuweisen.

    Das Löschen eines Benutzers ist mit folgenden Aktionen verbunden:

    • Alle von diesem Benutzer initiierten Vereinbarungen, die zurzeit verarbeitet werden, stornieren
    • Alle Vereinbarungen, die zurzeit verarbeitet werden und den Benutzer als Empfänger vorsehen, ablehnen
    • Alle aktiven Webformulare deaktivieren, die von diesem Benutzer erstellt wurden
    • API-Aufrufe durch diesem Benutzer zugeordnete Integrationen verhindern
    • Alle von diesem Benutzer gespeicherten Bibliotheksvorlagen entfernen
    • Alle Kontenfreigaben für und von diesem Benutzer löschen
  4. Direkt unterhalb dieser wichtigen Warnungen stehen drei Optionen zur Verfügung.

    Wählen Sie die Option aus, die der Situation entspricht, und klicken Sie auf Benutzerinformationen löschen (oder Abbrechen, wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten):

    • Von diesem Benutzer initiierte Vereinbarungen beibehalten, aber Benutzerinformationen einschließlich der oben genannten Ressourcen entfernen
      • Wählen Sie diese Option, wenn der Benutzer Vereinbarungen erstellt hat, die für das Unternehmen weiterhin wertvoll sind.
        • Die Vereinbarungen werden automatisch für das Konto des Administrators freigegeben, der den Benutzer löscht (siehe Hinweis unten).
      • Dies gilt nur für abgeschlossene Vereinbarungen.
      • Sie können diese Vereinbarungen später ggf. löschen.
    • Benutzerinformationen einschließlich der oben genannten Ressourcen und aller von diesem Benutzer initiierten Vereinbarungen entfernen
      • Alles wird gelöscht.
    • Derzeit keine Benutzerdaten löschen
      • Die Standardoption

    Hinweis:

    Wenn die Option Vereinbarungen beibehalten ausgewählt ist:

    • Der gesamte abgeschlossene Inhalt, der mit der Benutzer-ID erstellt wurde, wird für das Administratorkonto freigegeben, das zur Löschung des Benutzers verwendet wird.
    • Die E-Mail-Adresse der gelöschten Benutzer-ID wird beibehalten, sodass sie im Verlauf/s-Audit-Bericht ordnungsgemäß referenziert werden kann.
    • Da die E-Mail-Adresse beibehalten wird, kann kein neuer Benutzer mit demselben E-Mail-Wert im System erstellt werden.
    • Wenn eine neue Benutzer-ID mit der beibehaltenen E-Mail-Adresse erstellt werden muss, muss zuerst der gesamte freigegebene Inhalt gelöscht werden oder der Benutzer kann nicht erstellt werden (aufgrund der doppelten E-Mail-Adresse im System).
  5. Eine letzte Warnmeldung wird angezeigt:

    • Klicken Sie auf Benutzerinformationen löschen, wenn Sie sich sicher sind.
      • Klicken Sie andernfalls auf Abbrechen.

    Es wird eine Meldung angezeigt, die bestätigt, dass die Benutzer-ID aus der Datenbank gelöscht wurde.

    • Klicken Sie anschließend auf OK.


Vereinbarungen eines Benutzers löschen

Die DSGVO weist darauf hin, dass Benutzer (meist Unterzeichner) das Recht haben, alle Datensätze, die ihre persönlichen Daten enthalten, aus Systemen löschen zu lassen, für die keine geschäftliche Notwendigkeit mehr vorliegt.

Im Zusammenhang mit Adobe Sign bedeutet dies, dass der Benutzer das Unternehmen kontaktieren muss, dem unterzeichnete Dokumente von ihm vorliegen, um die Dokumente im System zu evaluieren und ggf. zu löschen.

Von den Kontoadministratoren muss ein Datenschutzadministrator für das Konto bestimmt werden. Er erhält dann die Berechtigung, alle Vereinbarungen anzuzeigen und ggf. zu löschen.

Der Prozess zur Einhaltung der DSGVO ist geradlinig und die Entscheidung bezüglich der Löschung oder Beibehaltung der Vereinbarungen obliegt ausschließlich dem Datenschutzadministrator für das Konto.

 

Überprüfen und Löschen der Inhalte eines Benutzers:

  1. Melden Sie sich als Datenschutzadministrator für Ihr Konto an.

  2. Navigieren Sie zu Konto > Datenschutz.

  3. Geben Sie die E-Mail-Adresse des Anforderungsstellers in das obere Feld ein, und drücken Sie die Eingabetaste.

  4. Alle Vereinbarungen, die von Benutzern in Ihrem Konto erstellt wurden und die die angegebene E-Mail-Adresse enthalten, werden angezeigt.

  5. Klicken Sie auf die einzelnen Datensätze und klicken Sie dann auf den Link Vereinbarung herunterladen oben in der Vereinbarungsliste.

    • Öffnen Sie die heruntergeladene PDF-Datei und prüfen Sie den Inhalt, um festzustellen, ob die Vereinbarung noch gültig ist oder ob Sie einen anderen triftigen Grund haben, die Vereinbarung zu behalten.
    • Wenn es keinen Grund gibt, das Dokument zu behalten, klicken Sie auf das Symbol für Löschen (Mülleimer) ganz rechts neben dem Vereinbarungsdatensatz.
      • Das Löschen der Vereinbarung ist absolut und kann nicht rückgängig gemacht werden.
    Hinweis:

    Laut DSGVO ist es nicht erforderlich, Vereinbarungen zu löschen, die noch rechtsgültig sind.

  6. Es findet eine Sicherheitsabfrage statt, ob Sie die Vereinbarung wirklich löschen möchten.

    • Klicken Sie auf Vereinbarung löschen, wenn Sie die Vereinbarung wirklich löschen möchten.

    Es wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt, die angibt, dass der Löschvorgang durchgeführt wird.

    • Jetzt gibt es kein Zurück mehr ... Klicken Sie auf OK.
    Hinweis:

    Alle /agreements-Endpunkte mit einem Vereinbarungs-ID-Pfad in der v6 REST API geben jetzt einen Fehlercode 404 AGREEMENT-DESTROYED zurück, wenn die Vereinbarung über DSGVO-Tools gelöscht wurde.


Administrator als Datenschutzadministrator aktivieren

Der Zugriff auf die Datenschutzseite ist Datenschutzadministratoren vorbehalten. 

Nur wenn angegeben ist, dass der Benutzer ein Datenschutzadministrator ist, hat er Zugriff auf diese Funktion.


So aktivieren Sie den Zugriff als Datenschutzadministrator:

  1. Melden Sie sich als Kontoadministrator an.

  2. Navigieren Sie zu Konto > Benutzer.

  3. Klicken Sie einmal auf den Benutzer, den Sie zum Datenschutzadministrator heraufstufen möchten.

  4. Wählen Sie im Menü über der Benutzerliste Bearbeiten aus.

  5. Wenn der Benutzerbereich geöffnet wird:

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen unten im Fenster mit der Information Benutzer ist Datenschutzadministrator,
    • Klicken Sie auf Speichern.


Datenschutzzentrum von Adobe

Handlungsaufforderungen, die nicht von den Tools auf der Benutzeroberfläche unterstützt werden, sowie Fragen bezüglich der DSGVO-Konformität müssen an das Adobe-Datenschutzcenter gesendet werden.

Support & Success-Agenten haben keinen Zugriff auf die Tools, mit denen Inhalte von den Servern gelöscht werden.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden