3D-Modelle einer PDF-Seite hinzufügen (Acrobat Pro)

Mit dem 3D-Werkzeug können Sie eine 3D-Datei (U3D-Format Version 3 oder PRC-Format) auf der Seite eines PDF-Dokuments einfügen. Mit Acrobat Pro können Sie 3D-PDF-Dateien erstellen, allerdings nur aus U3D ECMA 1-Dateien.

Nachdem Sie die 3D-Datei eingebettet haben, können Sie den Zeichnungsbereich für das 3D-Modell anpassen, die Darstellungseigenschaften der 3D-Werkzeugleiste und des Inhalts bearbeiten und zusätzliche Ansichten erstellen.

3D-Modell zu einer Seite hinzufügen

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Rich Media > 3D hinzufügen aus.

  2. Ziehen Sie mit der Maus ein Rechteck auf der Seite, um den Zeichnungsbereich für die 3D-Datei zu definieren.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld „3D einfügen“ auf Durchsuchen, wählen Sie die 3D-Datei aus und klicken Sie auf Öffnen. Klicken Sie auf OK.

Hinweis:

Aktivieren Sie im Dialogfeld „3D einfügen“ die Option „Erweiterte Optionen anzeigen“, um die anfänglichen 3D-Eigenschaften für die Datei festzulegen.

3D-Zeichnungsbereich verschieben, löschen oder dessen Größe verändern

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Rich Media > Objekt auswählen aus.

    Hinweis:

    Verwechseln Sie dabei das Objektauswahl-Werkzeug nicht mit dem einfachen Auswahl-Werkzeug. Verwenden Sie das Objektauswahl-Werkzeug, um einen 3D-Zeichnungsbereich anzupassen.

  2. Wählen Sie den 3D-Zeichnungsbereich aus und führen Sie die gewünschten Änderungen durch:
    • Verschieben Sie den Zeichnungsbereich, indem Sie ihn an eine neue Stelle auf der Seite ziehen.

    • Löschen Sie den Zeichenbereich (und das 3D-Modell), indem Sie ihn auswählen und auf „Löschen“ klicken.

    • Ändern Sie die Größe des Zeichenbereichs, indem Sie die Ecken des Rahmens in die entsprechende Richtung ziehen. Der 3D-Inhalt wird proportional mit dem angepassten Rahmen geändert.

3D-Eigenschaften (Acrobat Pro)

Zeigen Sie die 3D-Eigenschaften mit dem Objektauswahl-Werkzeug an („Werkzeuge“ > „Rich Media“ > Objekt auswählen), indem Sie in einem aktivierten Modell doppelklicken.

Registerkarte „3D“

Mit Hilfe der Optionen auf der Registerkarte „3D“ können Sie festlegen, wie das 3D-Modell dargestellt wird. Im Gegensatz zu den Einstellungen auf den anderen Registerkarten beeinflussen die 3D-Einstellungen die importierte Datei nicht unmittelbar.

Die Optionen auf dieser Registerkarte sind, mit Ausnahme der folgenden Optionen, mit den Optionen auf der 3D-Werkzeugleiste identisch:

Animationsstil

Bei Modellen, die mit Animationen erstellt wurden, bestimmt diese Einstellung die Art der Animationsausführung in Acrobat.

Standardansichten hinzufügen

Erlaubt die Verwendung verschiedener Modellansichten. Eine orthogonale Projektion entfernt eine Dimension und behält das Größenverhältnis zwischen Objekten bei, verleiht jedoch dem 3D-Modell ein weniger realistisches Erscheinungsbild. Eine orthogonale Projektion eignet sich besonders für bestimmte Diagramme, wie z. B. mathematische 3D-Funktionen, die in Diagrammform dargestellt werden. Eine perspektivische Projektion bietet eine realistischere Szene, in der Objekte in der Ferne kleiner als Objekte mit der gleichen Größe im Vordergrund erscheinen.

Werkzeugleiste anzeigen

Blendet die 3D-Werkzeugleiste zusammen mit der Grafik ein. Ist diese Option deaktiviert, können Sie die 3D-Werkzeugleiste über das Kontextmenü des 3D-Bilds einblenden.

Modellstruktur öffnen

In der Modellhierarchie wird die Modellstruktur angezeigt. Die Modellhierarchie verfügt über drei Paletten. Auf jeder Palette werden spezifische Arten von Informationen und Steuerelementen angezeigt.

Skript

Gibt die JavaScript-Datei an, die beim Aktivieren eines 3D-Modells ausgeführt wird. Klicken Sie auf „Durchsuchen“, um eine JavaScript-Datei zur PDF-Datei hinzuzufügen.

Einstellungen für den Start

Aktivierung wenn

Bestimmt, wann das 3D-Modell aktiviert wird. Wenn das 3D-Modell aktiviert ist, können Sie mit Hilfe der 3D-Navigationswerkzeuge damit beispielsweise interagieren.

Deaktivierung wenn

Bestimmt, wie das 3D-Modell deaktiviert werden kann. Wenn ein 3D-Modell deaktiviert ist, wird das 2D-Vorschaubild oder das Standbild im Zeichnungsbereich angezeigt.

Art der Wiedergabe

Erlaubt es Ihnen, das 3D-Modell in einem unverankerten Fenster außerhalb der Seite anzuzeigen. Wenn Sie die Option Inhalt in unverankertem Fenster abspielen auswählen, können Sie die Größe des Fensters (in Pixeln) in den Menüs für die Höhe und Breite festlegen.

Randbreite

Wählen Sie diese Option, um einen Rand um das 3D-Objekt zu erstellen.

Transparenter Hintergrund

Entfernt etwaige Hintergrundfarben.

Standbild

Wählen Sie eine Standbild-Option, um die Standardansicht des 3D-Modells im deaktivierten Zustand zu ersetzen. Klicken Sie auf „Durchsuchen“, um nach dem gewünschten Bild zu suchen.

Ressourcen

Verwenden Sie die Registerkarte „Ressourcen“, um in Flash® erstellte Dateien zu einem 3D-Modell für Animationen, Effekte und Texturen hinzuzufügen. Zum Binden einer Flash-Ressource wählen Sie die entsprechende Ressource in der Ressourcenliste aus und wählen anschließend einen Bindungstyp (Vordergrund, Hintergrund oder Material). Geben Sie zum Binden eines Materials auch den Materialnamen für das Teil bzw. die Teile an, für das bzw. die Sie das Material anzeigen möchten.

Hinzufügen

Fügt SWF-Dateien für Animationen und Hintergründe für das 3D-Modell hinzu.

Verzeichnis hinzufügen

Wählen Sie diese Option, um ein Verzeichnis mit Ressourcendateien zum 3D-Objekt hinzuzufügen.

Entfernen

Wählen Sie eine Datei in der Liste aus und klicken Sie anschließend auf „Entfernen“, um die Datei zu entfernen.

Name

Zeigt den Namen der Datei an, die in der Liste ausgewählt ist. Sie können Ressourcen auch umbenennen. Dies ist bei der Skripterstellung hilfreich. Ersetzen Sie beispielsweise den Namen durch den im Skript verwendeten Namen.

Bindung

Die Bindung bestimmt beim Hinzufügen von Dateien, die in Flash als Ressource für ein 3D-Modell erstellt wurden, wie diese Dateien miteinander interagieren. Sie können beispielsweise eine Ressource für die Ausführung im Hintergrund und eine weitere für die Ausführung im Vordergrund festlegen. Wählen Sie nach dem Hinzufügen der Dateien zur Dateiliste eine Datei aus und wählen Sie anschließend im Bereich „Bindung“ entweder „Hintergrund“, „Vordergrund“ oder „Material“ aus.

Material

3D-Entwickler können im Feld „Material“ ein für das Modell zu verwendendes Material definieren. Der Materialname kann durch Auswahl der Option „Material“ im Bereich „Bindung“ mit einer Ressource verknüpft werden.

Flashvariablen

Flash-Entwickler können im Feld „Flashvarianten“ ActionScript™-Variablen für die ausgewählte Datei hinzufügen.

JavaScript ausführen

Wenn die PDF mit dem 3D-Modell mit einer separaten JavaScript-Datei verbunden ist, können Sie diese aktivieren.

  1. Öffnen Sie die PDF in Acrobat.

  2. Klicken Sie zum Aktivieren des 3D-Modells bei ausgewähltem Hand-Werkzeug darauf und wählen Sie JavaScript ausführen aus.

  3. Wählen Sie die hinzuzufügende JavaScript-Datei aus und klicken Sie auf Öffnen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie