Behobene Probleme in After Effects

Wir haben Sie gehört! Wir haben hart daran gearbeitet, Probleme in der neuesten Version von After Effects zu beheben.

Fehlerbehebungen in der Version August 2021 (Version 18.4.1)

Es wurde ein Problem behoben, das das Einfügen in Textebenen aus anderen Programmen verhinderte.

Fehlerbehebungen in der Version Juni 2021 (Version 18.4)

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das bestimmte EXR-Aufnahmen falsch zugeschnitten importiert wurden.
  • Es wurde ein Problem mit dem schnellen 3D-Entwurf behoben, durch das der Puffer in bestimmten Fällen nicht gelöscht wurde, wenn der nächste Frame gezeichnet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Überlagerungen für Formen/Masken durch ein oder zwei Pixel versetzt wurden, wenn sie um mehr als 800 % vergrößert wurden.
  • Es wurde ein Problem mit 3D-Transformations-Gizmo behoben, das die Verwendung mit der Ebene „Bewegte Maske“ verhinderte.
  • Es wurde ein Problem mit 3D-Transformations-Gizmo behoben, durch das Gizmo und POI falsch positioniert wurden, nachdem eine negative Skalierung für eine Kamera oder ein helles übergeordnetes Element festgelegt wurde.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, das das Zuweisen eines Tastaturbefehls für „Ansicht“ > „Alle Ebenen anzeigen“ verhinderte.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, durch das verhindert wurde, dass die Kompositons-Werkzeugleiste bei der Freigabe von Ansichtsoptionen Befehl/Strg berücksichtigt.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, das die Beibehaltung der Layout-Einstellung „N-fach“ beim Öffnen eines gespeicherten Projekts verhinderte.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, durch das der Schalter „Grundebene“ in der Kompositions-Werkzeugleiste die Einstellungen für die Optionen freigegebener Ansichten nicht berücksichtigte.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, das verhinderte, dass bei einem Rechtsklick auf eine nicht aktive N-fach-Ansicht die Aktivierung zum entsprechenden Kontextmenü wechselte.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, durch das die gleichmäßige Skalierung nicht gleichmäßig skalierter Ebenen verhindert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass einige JPEG-Bilder aus älteren Projekten nicht geladen werden.

Fehlerbehebungen in der Version Juni 2021 (Version 18.2.1)

Aktualisierungen beim Laden von Projekten, um beschädigte Dateien besser zu verarbeiten.

Fehlerbehebungen in der Version Mai 2021 (Version 18.2)

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das After Effects 2021 den Ordner „After Effects 2020“ für Benutzervoreinstellungen, Benutzerbibliotheken und Benutzervideos erstellt und verwendet hat.
  • Es wurde ein Problem mit der Echtzeit-3D-Entwurfsvorschau behoben, durch das der Status beim Öffnen eines gespeicherten Projekts nicht beibehalten wurde.
  • Es wurde ein Problem mit der Echtzeit-3D-Entwurfsvorschau behoben, durch das Kompositionen falsch gerendert wurden, wenn mehrere Kompositionen in separaten Anzeigen geöffnet und 3D-Entwurf aktiviert war.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass das Schwenken mithilfe der Leertaste in der Render-Warteschlange nicht funktionierte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das bei Verwendung der benutzerdefinierten Tastenkombinationen aus After Effects 18.0 in After Effects 18.1 der Hotkey „V“ für das Auswahlwerkzeug nicht funktionierte.

Fehlerbehebungen in der Version April 2021 (Version 18.1)

  • Es wurde ein Problem behoben, das zum Absturz von After Effects führen konnte, wenn Ebenen mit dem linearen Color-Key kopiert wurden.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, durch das die Federtasten „C“ und „V“ nicht ordnungsgemäß funktionierten.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, durch das mit den Tastenkombinationen Umschalt+C und Umschalt+V nicht durch die Kamerawerkzeugoptionen bzw. Gizmo-Modi geblättert wurde.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Szenennavigation behoben, durch das Kamerawerkzeuge nicht aktiviert wurden, wenn alle Sichtbarkeitsschalter der 3D-Ebene ein-/ausgeschaltet wurden.
  • Es wurde ein Problem mit 3D-Transformations-Gizmo behoben, durch das Licht-Gizmo und Drahtgitter-Rotation nicht auf Ausdruck reagierten.
  • Es wurde ein Problem mit 3D-Transformations-Gizmo behoben, das dazu führte, dass es mit falscher Proportion zeichnete, wenn das Pixel-Seitenverhältnis der Komposition geändert wurde.
  • Es wurde ein Problem mit dem 3D-Transformations-Gizmo behoben, durch das die Ebene im Weltachsenmodus und Sichtachsenmodus falsch gedreht wurde, wenn durch Gizmo im Rotationsmodus X, Y oder Z gedreht wurde.
  • Es wurde ein Problem mit 3D-Transformations-Gizmo behoben, durch das Gizmo und Kamera oder Lichtachse gesprungen sind, wenn ein übergeordnetes Element mit Drehung oder negativer Skala hinzugefügt wurde.
  • Es wurde ein Problem mit der 3D-Entwurfsvorschau behoben, durch das das Ansichtsfenster unter Windows nicht aktualisiert wurde, wenn das Projekt auf Mercury Software festgelegt war und die Komposition einen transparenten Hintergrund hatte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die rechte Spalte mit Pixeln in einer Kompositionsvorschau falsch angezeigt werden konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Links im Hilfemenü von After Effects nicht auf den richtigen Speicherort verwiesen.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass eine Ebene mit Maske ausgeblendet wurde, wenn ein GPU-aktivierter Effekt auf einer untergeordneten Ebene verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das eine Farbverschiebung beim Konvertieren einiger Illustrator-Dateien in Formen verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das durch Drücken der Esc-Taste der ursprüngliche Ausdruck nicht wiederhergestellt wurde, nachdem ein Ausdruck mithilfe des Auswahlwerkzeugs im Diagrammeditor ersetzt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das ein ausgewählter Expression-Verweis am Anfang der Expression eingefügt wurde, wenn das Auswahlwerkzeug verwendet wurde, um eine im Expression-Feld des Diagrammeditors sichtbare Expression zu ersetzen.
  • Es wurde ein Problem beim Importieren von TIFF-Dateien behoben, die Pixel mit Null-Alpha enthielten.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Protokolldateien der Render-Warteschlange beim Exportieren eines einzelnen Elements erstellt wurden, wenn die Protokollierungsebene auf „Nur Fehler“ eingestellt war.

Fehlerbehebungen in der reinen Windows-Version März 2021 (Version 18.0.1)

Nur unter Windows wurde ein Absturz beim Schließen eines Schnittfensters behoben, wenn After Effects auf einem externen Monitor mit mehreren geöffneten Schnittfenstern ausgeführt wird.

Fehlerbehebungen in der Version März 2021 (Version 18.0)

  • Es wurde ein Problem mit den Ebenen und dem Effekt „Kanäle vertauschen“ behoben, das beim Rendern Unterschiede zwischen Mercury-Software und Mercury GPU-Modi verursachte.
  • Es wurde das Problem behoben, dass eingebettete ScriptUI-Fenster zum Absturz von AE führten, wenn die Option „Ältere Version der Benutzeroberfläche verwenden“ ausgewählt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Pfade für Masken und Formen zu Bézier-Splines mit niedriger Auflösung führen konnten.
  • Es wurde ein Problem mit dem Roto-Pinsel behoben, bei dem die Ausbreitung der Maske mehrfach auftreten konnte.
  • Es wurde ein Problem mit dem Ausdruckseditor behoben, das beim Auswählen oder Einfügen zwischen geschlossenen Klammern nicht übereinstimmende Klammern verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Steuerelement der Dropdown-Effekte nur einmal pro Ebene angewendet werden konnte.
  • Es wurden verschiedene Probleme mit dem Roto-Pinsel behoben, bei denen Maskenänderungen in mehreren Clips in einer einzelnen Komposition sich gleichzeitig ausbreiteten.
  • Es wurde ein Problem behoben, das zum Absturz von AE führte, wenn der Pausstift mit Kamera- oder Lichtebenen verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Farbwähler oder die Pipette unter Windows bei Verwendung eines zweiten Monitors keine Farbe auswählen konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass CEP-Fenster unter Windows nicht ordnungsgemäß gezeichnet wurden, wenn die Anzeigegröße geändert wurde, während das Programm lief.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das der Text „Neue Komposition“ und „Neue Komposition aus Footage“ in einem leeren Kompositions- und Ebenenfenster nicht korrekt skaliert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass unter Windows alternative Symbolleistenoptionen bei Verwendung eines zweiten Monitors nicht korrekt angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Problem mit dem Diagrammeditor behoben, durch das der gesamte Text im Ausdruckseditor markiert wurde, wenn Änderungen mit der Escape-Taste rückgängig gemacht wurden.
  • Es wurde ein Problem mit dem Diagrammeditor behoben, das dazu führte, dass im Ausdruckseditor eine Fehlermeldung („Keine ausgewählten Eigenschaften haben Ausdrücke“) angezeigt wurde, wenn eine Änderung des Ausdrucks bestätigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem „Formen aus Vektorebene erstellen“ Farbverschiebungen verursachen konnte, wenn sich der Arbeitsbereich des Projekts vom Arbeitsbereich der Quelle unterschied..
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Radiance.8BI-Filmmaterial nicht unter Windows importiert werden konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das AE unter Windows beim Importieren von Filmmaterial nicht mehr reagierte, wenn gleichzeitig eine Komposition in der Vorschau angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die im Titelbereich der Effektparameter zu zeichnende Benutzeroberfläche nicht angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem bei Verwendung von Ausgabepfadvorlagen unerwartet eine Fehlermeldung angezeigt wurde („Das ursprünglich im ausgewählten Ausgabemodul angegebene Verzeichnis existiert nicht mehr“).
  • Allgemeine Verbesserungen von After Effects bei Verwendung eines Hi-DPI-Monitors.

In After Effects Version 17.x behobene Fehler

  • Die Farben der 3D-Referenzachse entsprechen jetzt dem 3D-Gizmo.
  • Die 3D-Referenzachsen sind jetzt standardmäßig aktiviert. Um sie zu deaktivieren, klicken Sie auf die Schaltfläche „Raster und Hilfslinien“ unten im Kompositionsbedienfeld.
  • Es wurde ein Problem mit 3D-Transformations-Gizmo behoben, durch das Gizmo-Komponenten bei Verwendung von negativer Skalierung überlappend gerendert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Ziehen zur Neuanordnung von mehr als einem Effekt gleichzeitig im Effekteinstellungs-Bedienfeld verhindert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Werkzeuge am unteren Rand des Bedienfelds für Lumetri-Scopes auf einem HiDPI-Windows-System abgeschnitten wurden.
  • Es wurde ein Problem mit dem inhaltsbasierten Füllen behoben, das eine Farbverschiebung in generierten Füllebenen beim Umschalten des Projektarbeitsbereichs von ProPhoto RGB auf Rec.709 Gamma 2.4 verursachte.
  • Es wurde ein Problem in den inhaltbasierten Fülloptionen behoben, durch das das Kontrollkästchen für die Belichtungskorrektur bei Auswahl einer Füllmethode, die keine Belichtungskorrektur unterstützte, als aktiviert angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem mit dem inhaltsbasierten Füllen bei der Verwendung von 16-Bit-Projekten behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem es durch CMYK-Dateien zu einem unerwarteten Verschieben von Farben kommen konnte, wenn der Projektarbeitsbereich linearisiert war oder ein Farbprofil ohne Anzeigestil verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Alphakanal-Dialogfeld beim Importieren einer CMYK-Photoshop-Datei möglicherweise falsch angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem im Diagramm-Editor vorgenommene Bearbeitungen von Expressions nicht konsistent angewendet wurden.

3D-Szenennavigation

  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Mauszeiger zum Symbol des Kamerawerkzeugs statt zum Auszoomsymbol wechselte, wenn die Optionstaste bei ausgewähltem Zoomwerkzeug gedrückt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das zu einem falschen Kameramanipulationspunkt für überlappende Ebenen in der Z-Achse führte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der beim Schwenken an derselben Position wie beim POI auftrat.

3D-Transformations-Gizmo

  • Es wurde ein Problem behoben, das die Verwendung von Gizmo mit Nullskalierung verhinderte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Benutzeroberfläche für das Auslesen der Skalierung beim Herunterskalieren überlappte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass eine Ebene in der falschen Stufe geneigt wurde, wenn die Umschalttaste gedrückt wurde, während der Drehgriff auf der neu ausgerichteten Ebene gezogen wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Gizmo-Komponenten für Licht und Kamera überlappend gerendert wurden.

Weitere Fehlerkorrekturen

  • Es wurde ein Problem mit dem Farbmanagement behoben, das dazu führte, dass die Option „Anzeigefarbmanagement verwenden“ beim Einstellen des Projektarbeitsbereichs nicht standardmäßig aktiviert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das einen Absturz verursachen konnte, wenn Key Cleaner mit HDR-Filmmaterial verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass ein Ausdruck ersetzt statt angehängt wurde, wenn Ausdruck oder Eigenschaft-Pick-Whip verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem mit Roto-Pinsel behoben, das dazu führte, dass beim Umschalten von Ebenen im Ebenenbedienfeld falsche, zwischengespeicherte Markierungen angezeigt wurden.  
  • Es wurde ein Problem behoben, das zu längeren Ladezeiten für Projekte mit Kompositionen aus mehr als hundert Ebenen führte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Dauer der modifizierten Spannweite des Roto-Pinsels zurückgesetzt wurde, wenn ein Strich hinzugefügt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Ziehvorgänge wie das Verschieben von Bedienfeldern innerhalb eines Arbeitsbereichs oder das Neupositionieren von Führungslinien auf dem Mac nicht ordnungsgemäß funktionierten, nachdem die Anzeigeauflösung in den Systemeinstellungen geändert wurde.
  • Es wurde ein Problem mit Essential-Eigenschaften behoben, das einen Fehler beim Duplizieren einer Primäreigenschaftsgruppe in der Timeline verursachte.
  • Es wurde ein Problem mit Essential-Eigenschaften behoben, das dazu führte, dass ein Primäreigenschaftsname beim Duplizieren inkrementiert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass das App-Fenster größer als die Bildschirmgröße der Monitore geöffnet wurde, wenn der Ordner „ModifiedWorkspaces“ gelöscht wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass ein Bedienfeld nicht auf der richtigen Höhe angezeigt wurde, wenn es von einer gestapelten Bedienfeldgruppe abgedockt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass ein Bedienfeldfangpunkt falsch war, wenn die Anzeigeskala größer als 100 % war.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Begrenzungsrahmengriffe für ausgewählte Formgruppen, Absatztext und Bewegungs-Tracker-Punkte nicht in der richtigen Größe gezeichnet wurden, wenn die Monitorauflösung skaliert wird.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Ausrichten bei Verwendung des Grafik-Editors nicht genau war.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass benachbarte Bezier-Keyframes mit Nullgeschwindigkeit und denselben Werten nicht ordnungsgemäß zwischengespeichert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die App abstürzte, wenn das Boris Reactor-Plug-in ohne Audiomaterial verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass beim Scripting von Zuschneideattributen der Render-Warteschlange die rechten und unteren Werte vertauscht wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass das Ziehen der aktuellen Zeitanzeige (CTI für „Current-Time Indicator“) bei bestimmten Anzeigeskalen schwarze Spuren hinterließ.

3D-Transformations-Gizmo

  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Kamera- und Licht-Drahtgitter und Positionspfade für einige Blickwinkel falsch gezeichnet wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das der 3D Transform Gizmo bei Verwendung des Drehwerkzeugs ausgeblendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das einen Fehler bei der Verwendung von großen Ebenenskalierungswerten mit Rotation Gizmo verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das einen Absturz verursachte, wenn die X-Skalierung auf null eingestellt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass das UI-Element von Rotate Gizmo gezeichnet wurde, wenn die Ebene nicht sichtbar war.
  • Es wurde ein Problem behoben, das bei der Verwendung einer benutzerdefinierten Ansicht im Kompositionsfenster Zeichnungsprobleme verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Gizmo-Größe je nach Größe des Comp relativ groß oder klein war.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die falschen Rotationswerte angezeigt werden konnten, wenn die Ansichtsachsenmodi verwendet wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Z-Skala in einigen Fällen nicht funktionierte, wenn das Transformation Gizmo verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Benutzeroberfläche anzeigte, wie weit Sie ein Element verschoben haben, um sich unerwartet mit anderen Oberflächenelementen zu überlappen.

3D-Szenennavigation

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das beim Zurücksetzen der Kamera alle Keyframes der Kamera entfernt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der beim Drehen der Kamera an derselben Position wie beim POI auftrat.  
  • Es wurde ein Problem behoben, das die Verwendung der Option/Alt-Taste als Werkzeug-Modifizierungsschlüssel auf einer 2D-Ebene in einem 3D-Komparator verhinderte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das verhinderte, dass mit der Tastenkombination Alt/Option Drahtgitter-Interaktionen in 2D-Kompositionen nicht aktiviert werden konnten.

Weitere Fehlerbehebungen

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das After Effects abstürzte, wenn eine neue Ebenenanzeige erstellt wurde, während das Malwerkzeug ausgewählt war.
  • Es wurde ein Problem behoben, das zum Einfrieren des After Effects führte, wenn der Mauszeiger bei ausgewähltem Stiftwerkzeug über ein Filmmaterial-Bedienfeld bewegt wurde.  
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Steuerelemente der linearen Farbtasten nicht mehr angezeigt wurden, wenn die effekteigene Farbauswahl im Comp-Bedienfeld verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass bei einer Nichtübereinstimmung zwischen dem Gebietsschema des Betriebssystems und der Anwendungssprache des CCD-Installationsprogramms ein schwarzes Dialogfenster angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem QuickTime DNxHR-Dateien, die über die Universal Media Engine von Avid Media Composer generiert wurden, als reine Audiodateien importiert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das beim Export eines Comp in QuickTime mit dem Avid DNxHR 444-Codec mit Alphakanal zu vollständig schwarzen Rahmen führte.
  • Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen der Import von Quick Time ProRes-Dateien fehlschlug.
  • Es wurde ein Problem behoben, das beim Exportieren eines Comp in QuickTime DNxHR 444 mit unkomprimiertem Alpha Müllpixel verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass inhaltsabhängige Ausfüllungs-PNG-Exportdateien groß waren.
  • Es wurde ein Problem mit dem Essential Graphics Panel behoben, das einen Absturz beim Schließen des Dialogfelds „Eigenschaften bearbeiten“ verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Rendern beim Ausführen von Aerender aus CMD fehlschlug.
  • Es wurde ein Problem behoben, das in einigen Fällen dazu führte, dass AERenderCore beim Beenden der Anwendung nicht beendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das einen Speicherfehler beim Rendern von AI-Dateien im Modus „Genauer“ verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass integrierte AMD-GPUs nicht für das Effekt-Rendering in Comps mit höherer Auflösung verwendet werden konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das After Effects beim Start abstürzte oder beim Öffnen von Bildern mit Camera Raw 13.0 die Fehlermeldung „Datei wurde nicht gefunden“ angezeigt wurde. Dies wurde durch die Inkompatibilität von Adobe Camera Raw 13.0 mit dem Betriebssystem macOS 10.13 verursacht.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das After Effects während der Wiedergabe oder im Leerlauf im Hintergrund häufig abstürzte
  • Es wurde ein Problem behoben, das einen Absturz verursachte, wenn ein Dropdown-Listenwert im Bedienfeld „Essential Graphics“ geändert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem After Effects beim Lesen aus dem Festplatten-Cache in Situationen mit wenig Speicher hängen bleiben konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das einen Absturz verursachte, wenn versucht wurde, Hotkeys und Tastaturbefehle vor dem Erstellen einer Komposition zu verwenden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das einen Absturz verursachte, wenn zwischen Layer- und Comp-Viewer gewechselt wurde, während „Content Aware Fill (inhaltsabhängige Ausfüllung)“ Füll-Layer generierte.
  • Es wurde ein Problem mit Bewegungsgrafiktexten behoben, das eine fehlerhafte Darstellung für südasiatische Sprachen verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Adobe Media Encoder beim Rendern von Kompositionen aus After Effects hängen blieb.
  • Es wurden mehrere Probleme im Zusammenhang mit dem Caching behoben, die dazu führten, dass Cache-Markierungen in einigen Situationen nicht aktualisiert oder sogar gelöscht wurden.
  • Die QuickInfo blinkt jetzt nicht mehr, wenn Sie den Mauszeiger im Schnittfenster auf dem Zeitlineal positionieren.
  • Bei der Anzeige in der Timeline bleiben die benutzerdefinierten Namen der Master-Eigenschaften erhalten.
  • Es wurde ein Problem mit dem „Transform Gizmo“ behoben, durch das das Drehen-Werkzeug zu empfindlich und unberechenbar war.
  • Der Befehl „Formen aus Vektorebene erstellen“ ist jetzt für Illustrator-Ebenen deaktiviert, wenn die Quelldatei fehlt.
  • Fehlerbehebungen für den Effekt „Median“ beim Rendern transparenter Pixel: Die Alphakanalkanten werden in 32-Bit-Farben korrekt gerendert, und bei vollständig transparenten Ebenen wird die Fehlermeldung „Photoshop Library operation failed (-Bibliotheksvorgang fehlgeschlagen)“ nicht mehr angezeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem durch die Verwendung des Formschlagkegels ein Spike am Start- und Endpunkt erzeugt wurde.
  • Es wurde ein Problem mit Master-Eigenschaften behoben, durch das die Schaltflächen zum Schieben und Ziehen nach Änderung der Keyframe-Interpolation ausgegraut wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Hinzufügen von Dropdown-Menüpunkten zu vorhandenen Bewegungsgrafik-Vorlagen und das Ersetzen in Premiere Pro dazu führte, dass frühere Auswahlen zurückgesetzt wurden.
  • Es wurde ein Fehler im Effekt „Echo“ behoben, durch den fehlerhafte Pixel in der Ausgabe auftreten konnten.
  • Unterstützung von 32 Bit pro Kanal für „Kanäle festlegen“, „Kanäle kombinieren“, „Kanäle vertauschen“ und „Min-Max“ hinzugefügt.
  • Verbesserte EXR-Leistung: Die Vorschau von mehrteiligen und mehrkanaligen EXR-Dateien ist bis zu 3x schneller.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der beim Erstellen einer Komposition mit einer CSV-Datei mit chinesischen Zeichen auftreten konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Status-Informationen am unteren Rand des Renderlistenfensters nicht bei einem Anzeigemaßstab von nicht 100 % angezeigt wurden. 
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Vorschauen während der Wiedergabe nicht gestoppt werden konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Marker in der JavaScript-Expression-Engine nicht namentlich referenziert werden konnten.
  • Es wurde ein Problem mit dem Roto-Pinsel behoben, bei dem die Striche zur Kantenverfeinerung sich im Laufe der Zeit nicht morphen und an Veränderungen im Filmmaterial anpassen konnten.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn ein Skript beim Wechseln von Arbeitsbereichen versucht, ein Dialogfeld anzuzeigen. 
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Klicken auf die Schaltfläche „In Grafik-Editor aufnehmen“ einer Eigenschaft nicht mehr den Fehler „Konnte nicht in Unicode konvertieren“ verursachte, wenn After Effects auf Japanisch, Koreanisch und Chinesisch ausgeführt wird. 
  • Abstürze im Zusammenhang mit der Verwendung südostasiatischer Sprachen in einer Komposition behoben.  
  • Es wurde ein Importproblem behoben, bei dem Illustrator REC709-Dateien fälschlicherweise als sRGB interpretiert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das benutzerdefinierte Vorschaubilder im Essential Graphics Panel beim Duplizieren der Komposition schwarz angezeigt wurden.  
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem sich verjüngende Striche bei Verwendung geänderter Trimmpfadwerte die falsche Start- und Endkante für Ellipsenformen erzeugten.
  • Es wurde ein Problem mit sich verjüngenden Strichen behoben, bei denen die inneren Ecken falsch gerissen oder eingeklemmt wurden.
  • Es wurde ein Problem auf Apple-Hardware behoben, bei dem das Kompositionsfenster möglicherweise nicht richtig angezeigt wurde, wenn der GPU-Treiber nicht initialisiert werden konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das verhindert wurde, dass After Effects-Kompositionen mit Dynamic Link verwendet wurden, z. B. Adobe Media Encoder oder Premiere Pro, wenn bestimmte Plugins in der Komposition verwendet wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die falsche Version einer After Effects-Komposition von Adobe Media Encoder gerendert wurde, wenn die Komposition nach dem Hinzufügen zu Adobe Media Encoder bearbeitet wurde.
  • Es wurde ein Problem mit dem Zulassen von negativen Werten für die Skriptattribute CompItem.displayStartTime und CompItem.displayStartFrame behoben, indem wir den gültigen Bereich angepasst haben, der beim Festlegen des Start-Timecodes im Dialogfeld „Kompositionseinstellungen“ zulässig ist (-3:00:00:00 bis 23:59:00:00).
  • Es wurde ein Problem mit Dynamic Link behoben, durch das eine Komposition mit bestimmten Effekt-Plug-ins nicht in der Warteschlange von Adobe Media Encoder angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Zeitnavigatorleiste bei der Arbeit mit zeitlich umgekehrten Ebenen wie erwartet funktioniert.
  • Die Möglichkeit, Einstellungen in Menüs und über den Startbildschirm zu synchronisieren, wurde behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das sichergestellt wurde, dass die Kompositionsvorschau beim Ändern der Größe des Comp-Panels während der Wiedergabe in Position bleibt.
  • Es wurde ein Problem mit der Fehlausrichtung des Masken-Tracker-Textes behoben.
  • Ein Problem mit VR Rendering on Metal wurde behoben.
  • Es wurde ein Problem mit dem Ausdruckseditor behoben, durch den die Funktion „timeToFrames“ automatisch vervollständigt wurde.
  • Es wurde ein Problem mit dem „Farbton“-Effekt behoben, durch das beim Vertauschen von Farben korrekte Werte in 8-Bit oder 16-Bit angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das beim Umbenennen einer von Ihrem Projekt verwendeten geschichteten Datei, z. B. einer als Comp importierten PSD-Datei, durch erneutes Verknüpfen einer Ebene automatisch alle Ebenen der Datei neu verknüpft werden. 
  • Ein Absturz auf Mac-Hardware, die Metal nicht unterstützt, wurde behoben. OpenGL wird auf diesen Systemen nicht mehr zur Anzeige verwendet.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das sichergestellt wurde, dass alle Premiere Pro-Keyframes korrekt in After Effects importiert wurden, einschließlich der Clips, die zeitlich verschoben wurden.
  • Es wurde ein Absturz auf dem Mac behoben, der auftreten konnte, wenn sich ein Textfeld im Bearbeitungsmodus befand und der Cursor über anderen UI-Elementen schwebte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das After Effects nicht gestartet wurde, wenn ein Ordner, den After Effects lesen muss, nur vom Root-Benutzer auf dem Mac gelesen werden kann. Dieser Fehler hatte Auswirkungen auf die Verwendung von Software wie Faronics Deep Freeze.
  • Es wurde ein Problem behoben, das beim Importieren des macOS Mojave-Bildschirmaufzeichnungsclips im H.264-Format einen Fehler verursachte.
  • Es wurde ein Problem für Windows behoben, durch das CIDFont-, CMap- und Font-Unterordner im selben Ordner wie das After Effects-Projekt angezeigt werden, wenn Sie auf eine .aep-Projektdatei doppelklicken, um die App zu starten und ein Projekt zu öffnen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem geänderte Datendateien (JSON, CSV, TSV) nicht verwendet wurden, wenn Kompositionen über Adobe Media Encoder exportiert wurden.
  • Es wurde ein spezielles Problem für die XDCAM HD 422-Datei behoben, das beim Exportieren als MPEG2 CBR50 Artefakte verursacht.
  • Es wurde ein Problem behoben, das für H.264-Dateien mit 120 fps spezifisch war, bei denen am Ende der Datei ein roter Rahmen angezeigt wurde.
  • Verbesserte Leistung beim Importieren von H.264-Dateien, die mit Open Broadcaster Software (OBS - Screen Recording) erstellt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das eine zeitverlängerte Komposition dazu führen konnte, dass After Effects einen Fehler bei der Konvertierung von Überlaufquotienten (17 :: 19) anzeigte, wenn die Komposition in Adobe Media Encoder in die Warteschlange gestellt wurde.
  • Beheben Sie ein Problem mit einem Lesezugriff außerhalb des gültigen Bereichs. Siehe Sicherheitsupdate-Bulletin-ID ASPB20-21.
  • Fügen Sie Unterstützung für eine genaue Halb-NTSC-Bildrate (14.985 fps) hinzu.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem After Effects durch Drücken der Escape-Taste beim Bearbeiten von Text im Dropdown-Menü-Dialogfeld abstürzt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ProRes HDR-Filmmaterial, das in P3 abgestimmt und/oder gemastert wurde, nicht den richtigen Arbeitsbereich für das Farbmanagement verwendete.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Befehl Fokus mit Ebene verknüpfen einen Ausdruck erzeugte, der mit der JavaScript-Ausdrucks-Engine nicht funktionierte.
  • Der Effekt „Kanäle vertauschen“ kann jetzt für die Verarbeitung die GPU verwenden.
  • In After Effects 17.0.4 gespeicherte Projekte mit Rotoskopdaten werden in After Effects 17.0.1 geöffnet, ohne einen Fehler aufgrund fehlender Daten zu verursachen.
  • Es wurde ein Absturzproblem behoben, das beim Verwenden von Skripten oder beim Ziehen und Ablegen einer Datei in ein Projekt auftreten konnte. 
  • Folgender Fehler behoben: „After Effects-Fehler: Null-Nenner in Verhältnismultiplikation. ( 17 :: 17 )“ kann nach Öffnen des Fensters Render-Warteschlange angezeigt werden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das eine Komposition möglicherweise zweimal im Vorschaufenster angezeigt wurde, wenn keine dedizierte GPU verfügbar war oder erkannt wurde.
  • Das Plug-In „Pro Import After Effects“ unter macOS wurde entfernt. Weitere Informationen finden Sie unter Pro Import-Plug-In fehlt unter macOS.
  • Der Dropdown-Menüsteuerungseffekt wurde behoben, bei dem im aktiven Textbearbeitungsmodus keine neuen Elemente hinzugefügt wurden.
  • 32-bpc-Unterstützung für Minimax-Effekt aktiviert.
  • Zusätzliche Korrekturen für beschädigtes Rendering auf dem 16-Zoll-MacBook Pro.
  • Durch das Installieren oder Deinstallieren von After Effects werden neuere Cinema 4D-Versionen, die unabhängig von After Effects installiert wurden, nicht mehr entfernt oder überschrieben.
  • Ein in After Effects 17.0.1 gespeichertes Projekt mit Rotoskopdaten wurde nicht geöffnet und zeigte einen Fehler in Bezug auf fehlende Daten an.
  • Unter macOS kann ein Problem auftreten, wenn sich das Comp-Fenster auf einer anderen physischen Anzeige als das Timeline-Fenster befindet und der erste Klick auf das Comp-Fenster die Auswahl von Elementen im Comp nicht zulässt.
  • After Effects stürzt ab, wenn Sie eine Marionette verwenden und in bestimmten Situationen auf eine sich überschneidende Kontur klicken.
  • Unterstützung für 11,988 fps als Standard-Import-/Exportrate hinzugefügt. Zuvor hatten Clips, die mit dieser FPS-Rate importiert oder exportiert wurden, möglicherweise ein dupliziertes erstes Bild.
  • Die OpenEXR-Plug-In-Suite wurde aktualisiert, um eine Reihe von Problemen zu beheben, die nach Version 17.0 festgestellt wurden:
    • IDentifier: Ungültige Keyframe-Effekteigenschaften sind zulässig.
    • EXtractoR: Fehler- und Absturzvorschau mit Keyframe-Effekt-Eigenschaften, Assertion der Microsoft Visual C ++ - Laufzeitbibliothek fehlgeschlagen, Expression: FALSE
    • Cryptomatte: Fehler- und Absturzvorschau mit Keyframe-Effekt-Eigenschaften, Assertion der Microsoft Visual C ++ - Laufzeitbibliothek fehlgeschlagen, Expression: FALSE
    • Cryptomatte: Falsches Rendering und Zielauswahl, wenn Ebenengrenzen außerhalb von Comp liegen.
  • Die Fehlermeldung „Kein gültiger Farbraum in VideoFrameHeader“ wurde behoben, wenn eine Dynamic Link-Szene von Character Animator in AE mit Konvertierung in Rec gerendert wurde. 709 auf true gesetzt.
  • Verbesserte Verwendung der GPU während der Vorschau.
  • Verschiedene Verbesserungen beim Schwenken und Zoomen der Vorschau während der Wiedergabe eines Comps.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das falsche Zeilennummern im Zusammenhang mit Fehlern in JavaScript-Ausdrücken angezeigt wurden.
  • Füllen, bei dem Inhalt bewahrt bleibt, unterstützt jetzt Unicode-Zeichen im Pfad des Füllordners.

Allgemeine Stabilität, Benutzerfreundlichkeit und Leistung

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das beim Scrollen durch die Schriftarten im Bedienfeld „Zeichen“ mit den Pfeiltasten keine Live-Vorschau auf der ausgewählten Textebene angezeigt wurde.
  • Updates für OpenEXR und Cryptomatte zur Behebung einer Reihe von Fehlern.
  • Das Dialogfeld mit den Einstellungen für den Cryptomatte-Effekt kann beim Starten mit neuen Einstellungen nicht geöffnet werden.
  • Das Popup-Fenster für die Ebeneneinstellungen für den Cryptomatte-Effekt ist standardmäßig leer.
  • Das Ändern des Ebeneneinstellung für den Cryptomatte-Effekt nach der Auswahl zeigt keine Warnung an.
  • Frame als ProEXR speichern aktualisiert den Standardnamen im Dialogfeld „Speichern“ nicht.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Öffnen des Ebenenvorschau-Fensters möglicherweise leer blieb. Dies kann vorkommen, wenn ein Projekt unter Windows gespeichert und dann unter macOS geöffnet wurde. 
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die I- und O-Tasten möglicherweise nicht als Tastaturkürzel fungierten.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das in After Effects beim Beenden möglicherweise eine Warnung zu Speicherlecks angezeigt wurde.
  • Behobener Cartoon-Effekt, der in einigen Frames oder nach dem Leeren des Speicher-Caches möglicherweise fehlerhafte oder unerwartete Artefakte anzeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem PWS durch Skripterstellung festgelegt wurde, wenn ein angefordertes Profil möglicherweise nicht festgelegt wurde.
  • Die Master-Eigenschaften wurden nur animiert, wenn die ursprüngliche Eigenschaft animiert ist - dieses Problem wurde behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das beim Skalieren der Verschiebung die Ebene fälschlicherweise umgedreht wurde, wenn die Ebene zuvor umgedreht wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Benutzeroberfläche nicht mehr reagierte, weil der Ordner zum automatischen Speichern nicht erstellt werden konnte oder schreibgeschützt ist.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das zufällige Zeichen im Rückgängig/Wiederherstellen-Verlauf angezeigt wurden, wenn Filmmaterial per Drag & Drop in die Komposition verschoben wurde.
  • Es wurde ein Problem mit dem GPU-Schlagschatten-Effekt behoben, das dazu führen konnte, dass die Wiedergabe der Hardwarevorschau gestoppt wurde.
  • Behobenes Problem: Doppelte Ausdrücke der Dropdown-Menüsteuerung werden nicht in der richtigen Reihenfolge angezeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Audio möglicherweise stumm geschaltet wurde, wenn eine reine Audiovorschau gestartet wurde.
  • Das Standardverhalten von 16.x beim Umgang mit YCC-Filmmaterial wurde wiederhergestellt, um den vollen Bereich zu erhalten. Profil 709 (Kompensieren ist aktiviert).
  • Korrektur der Auswahl eines Auswahlrahmens in den Warp Stabilizer-Verfolgungspunkten, die nicht korrekt funktionierten, wenn der Zoom nicht auf 100% eingestellt war.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Colorama-Farbauswahl möglicherweise nicht die richtige Farbe auswählt.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Zeitleistenfenster während der Vorschau möglicherweise nicht mehr reagierte.
  • Ein Anwendungsstillstand wurde behoben, der auftreten konnte, wenn die Zeitachsen-CTI durch einen Ausdruck oder ein Skript auf eine negative Zeit eingestellt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Farbarbeitsbereich zwischen Adobe Media Encoder und After Effects möglicherweise nicht berücksichtigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Pseudoeffekt-Eigenschaften, die als Master-Eigenschaften verwendet wurden, auf Null gesetzt und Keyframes beim Öffnen des Projekts entfernt wurden. Wenn Sie ein Projekt mit diesem Problem haben, müssen Sie:
    • Starten Sie After Effects
    • Öffnen Sie das Projekt
    • Beseitigen Sie alle Fehler
    • Schließen Sie das Projekt, jedoch nicht After Effects
    • Öffnen Sie das Projekt nochmal
    • Projekt speichern
    • Schließen Sie After Effects
    • Öffnen Sie After Effects und das Projekt und der Fehler sollte verschwunden sein.

Rendern und Exportieren

  • Es wurde ein Rendering-Problem behoben, bei dem Mac-Hardware, die vor Mitte 2012 gebaut wurde, entweder eine statische Vorschau oder doppelte Vorschauen (eine statische, eine animierte) zeigte.
  • Es wurde ein Rendering-Problem mit aufgerauten Kanten behoben, bei dem möglicherweise zusätzlicher Inhalt außerhalb der Grenzen einer Formebene angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Rendering-Problem mit dem neuen 16-Zoll-Macbook Pro behoben, bei dem eine beschädigte Vorschau angezeigt wurde. 
  • Absturz beim MacOS-Start behoben, wenn die Hardware kein Metal-Rendering unterstützt.
  • Hardware-Rendering-Problem bei teilweise verdeckten kleinen Frames mit großem Zoom behoben.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der beim Rendern einer Komposition in Adobe Media Encoder auftreten konnte, wenn die Encoder-Voreinstellung versuchte, die Quellqualität für ihre Einstellungen anzupassen.
  • Es wurde ein Rendering-Problem mit zeitlich neu zugeordneten Kompositionen behoben.
  • Ein Absturz beim Rendern bestimmter Bewegungsgrafikvorlagen in Premiere Pro unter Windows mit CUDA-Rendering wurde behoben.
  • Das Rendern von Bildern beim Ändern der Zoomstufe während der Wiedergabe einer Vorschau wurde verbessert. Wenn die Kompositionsqualität auf Auto eingestellt ist, zeigt die Vorschau möglicherweise immer noch eine Komposition mit einer falschen Größe für ein oder zwei Bilder an. Einstellen der Comp-Qualität auf Voll oder Halb usw. löst dieses Problem.

Absturz

  • Cryptomatte stürzt ohne Ebenenauswahl im Dialogfeld Effekteinstellungen ab.
  • Ein Absturz, bei der Colorama-Farbauswahl unter MacOS 10.15 abstürzte, wurde behoben.
  • Ein möglicher Absturz beim Verwenden von macOS 10.15.1 und Löschen des Cache-Speichers wurde behoben.
  • Behobener Absturz, der auftreten kann, wenn eine Bewegungsgrafikvorlage auf eine Premiere Pro-Zeitleiste angewendet wird, wenn die benötigten Schriftarten nicht synchronisiert wurden. 
  • Absturz beim MacOS-Start behoben, wenn die Hardware kein Metal-Rendering unterstützt.
  • Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn ein Fehlerdialog angezeigt werden wollte.
  • Instabiler Absturz der Marionetten-Engine im halb-untessellierten Zustand behoben.
  • Behobenes zufälliges Rauschen und Abstürze bei der Verwendung von Shadow Diffusion in einem klassischen 3D-Comp.
  • Fehler oder Absturz bei Verwendung des Maskentrackers im Perspektivmodus behoben.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn Sonderzeichen in einem Dropdown-Steuerelement im Bedienfelds „Wichtigste Grafiken“ verwendet wurden. 
  • Es wurde ein Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn die Vorschau-Wiedergabe unter Echtzeit liegt und der Comp Audio enthält.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der beim Rendern einer Komposition in Adobe Media Encoder auftreten konnte, wenn die Encoder-Voreinstellung versuchte, die Quellqualität für ihre Einstellungen anzupassen.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn auf eine Bildlaufleiste in einem Bereich geklickt wurde, in dem der Inhalt nicht überläuft.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn Formüberlagerungen im Kompositionsfenster aktiviert wurden.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der unter macOS beim Klicken und Scrubben im Timecode-Bearbeitungssteuerelement im Timeline-Fenster auftreten konnte.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn ein Projekt in einer Situation geöffnet wurde, in der After Effects über mehrere Importprogramme für den Dateityp verfügt.
  • After Effects kann abstürzen, wenn das Betriebssystem die Anzahl der für After Effects verfügbaren aktiven CPU-Kerne nach dem Programmstart ändert.
  • Wenn Sie Dynamic Link mit Character Animator verwenden, werden Sie in macOS 10.14 und 10.15 nicht ordnungsgemäß um die Erlaubnis gebeten, das Mikrofon und die Kamera in After Effects zu verwenden. Dies kommt jetzt nur noch einmal vor.
  • Abstürze beim Vergrößern und Verkleinern während der Vorschau wurden behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den 3D-Extrusionen von Text oder Formen mit falschen Netzen gezeichnet werden konnten.
  • Verschiedene in After Effects integrierte Skripts wie die VR-Umgebung und Trace Path funktionieren in nicht-lateinischen Sprachen nicht ordnungsgemäß Sprachen.
  • Problem, bei dem Tasten wie I, O und C im Tastaturkürzelsystem nicht neu zugewiesen werden konnten, wurde behoben.
  • Die CyCore-Plug-in-Suite wurde mit folgenden Korrekturen aktualisiert:
    • CC Overbrights: Besseres Verhalten, wenn keine überhellen Pixel vorhanden sind. Alpha-Konsistenz zwischen Optionen behoben und die Standard-Ansichtsoption in RGB-Clip geändert.
    • CC PixelPolly: Immer tiefensortiert.
    • CC Zylinder: Neue Rotationreihenfolge-Steuerung ( Das gleiche wie in CC Sphere). Wählen Sie eine Achskombination. Diese Auswahl wird jetzt verwendet, um den Zylinder bei Verwendung des Drehreglers zu drehen.
    • CC-Vignette: Probleme mit der Smartfx-Layer-Transformation.
    • CC LightBurst: Größenänderungsprobleme für Ebenen.
    • CC Drizzle: Uninitiierte Ausgabepixel im Bereich des Probenüberlaufs mit kleinen Schichten.
    • CC Hair: Kleiner Lichtberechnungsfehler.
  • Absturz behoben, der auftreten kann, wenn Sie eine PSD-Sequenz aus der Render-Warteschlange ausgeben.
  • Der Absturz wurde behoben, der auftreten konnte, wenn Sie bestimmte Plugins mit einem Comp verwenden, der Audioclips enthält.
  • Absturz behoben, der unter Mac 10.15 beim Leeren des Cache auftreten konnte.
  • Das Skript-Steuerelement für das Dropdown-Menü sollte jetzt funktionieren, wenn After Effects auf Russisch verwendet wird.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Comps, die das OpenColorIO-Plugin verwendeten, möglicherweise beim unerwarteten Öffnen aus einem Projekt entfernt wurden.
  • Das Problem mit dem Versatz beim Rendern von Einstellungsebenen und einem Effekt, bei dem ein Ebenenparameter die Effekteingabe abtastete, wurde behoben.
  • Anzeigen besser lesbarer und verständlicherer Farbraumnamen von Medien in der Benutzeroberfläche.
  • Behobener dynamischer Link: After Effects schließt das geöffnete Projekt beim Erstellen einer neuen Komposition aus Premiere Pro.
  • Absturz beim Klicken auf ein Menü mit geöffnetem Textfeld behoben.
  • Absturz beim wiederholten Öffnen und Schließen des Lumetri-Bereichs behoben.
  • Behobener dynamischer Link: Premiere Pro kann vom betreuten Server keine Verbindung zu After Effects herstellen.
  • Das Hinzufügens von Dropdown-Effekten schlägt fehl und löscht alle Effekte auf der Ebene. Dieses Problem wurde behoben.
  • Problem: Kein Kontextfehler auf Mac mit Marionetten-Pin und neuem Teamprojekt, wurde behoben.
  • Problem: Cache funktionierte vor der Wiedergabe nicht wie erwartet, wurde behoben.
  • Problem: Skriptausnahme und Warndialog beim App-Start, behoben.
  • Problem mit CEP-Erweiterungen behoben, die als kompiliertes JSXBIN verteilt werden.
  • Das Dialogfeld „Verbindung zu Adobe Fonts nicht möglich“ wurde nicht angezeigt, als der Benutzer vom Internet getrennt wurde.
  • Absturz behoben, der beim Drücken der Tabulatortaste zum Wechseln zwischen Timeline- oder Effekt-Eigenschaften auftrat.
  • Problem: Keyframes und Ausdrücke werden nur dann als Master-Eigenschaften erkannt, wenn die ursprüngliche Eigenschaft Keyframes oder Ausdrücke enthält, behoben.
  • Das VFR-Filmmaterial wurde korrigiert, wobei die Optionen für die Interpretation des Materials so eingestellt wurden, dass die Audiosynchronisation erhalten bleibt, so dass grüne Bilder und Flash-Frames außerhalb der Sequenz angezeigt werden.
  • Farb-Updates:
    • Ordnen Sie ProRes HDR-Rendering in 16.x Projekten zu, die in 16.x gespeichert wurden.
    • Behalten Sie die Farbeinstellungen bei, wenn Sie bestimmte Arten von Filmmaterial duplizieren.
  • Erstellen Sie Projekte, die mit Speichern unter „Vorheriges Match-Rendering“ für diese Version gespeichert wurden.
  • Behobene Behauptungen beim Öffnen von Projekten mit fehlendem farbverwaltetem Filmmaterial, die in älteren Versionen von AE gespeichert wurden.
  • Behobenes Problem: Dropdown-Menü-Effekt - Wenn Sie auf „OK“ klicken und die Eingabetaste drücken, werden keine Änderungen unter MacOS übernommen.
  • Problem behoben, bei dem der Pfad in einen Bezier-Pfad konvertiert und alle anderen ausgewählten Parameter gelöscht wurden, sodass nur der Pfad in der Zeitleiste verbleibt.
  • Absturz beim Generieren einer inhaltsbewussten Füllebene für ein Comp mit einer Datenebene behoben.
  • Absturz beim Abbrechen der Überprüfung des Dialogfelds „Schriftarten“ beim Exportieren von Motion Graphics-Vorlagen behoben.
  • Fehlanpassung bei der Behandlung von Überbereichswerten zwischen SW-Renderer mit HWBP Ein und SW-Renderer mit HWBP Aus behoben.
  • Problem behoben, bei dem das Evolutionsfeld des fraktalen Rauschens einen schweren Absturz auslöst.
  • Behobener AE-Render funktioniert nicht - Absturz bei Win, FEHLER -609 bei Mac.
  • Problem behoben, bei dem beim Anzeigen einer Vorschau von Kompositionen mit verschiedenen anderen Bedienfeldern (z. B. Lumetri-Bereiche) verschiedene Behauptungen angezeigt wurden.
  • Die Audiosynchronisierung sollte auch in der Vorschau wieder funktionieren.
  • Zusätzliche Korrekturen für Cineware zur Behebung von Server-Initialisierungsfehlern.
  • Das Ziehen und Ablegen von Elementen aus dem Projektfenster in Comp- oder im Timeline-Fenster sollte nun unter macOS 10.15 funktionieren.
  • Fehler beim Starten des Cineware-Servers behoben.
  • Der Raytracing-3D-Renderer wurde aus After Effects entfernt.
  • Leistungsverbesserungen bei der Verwendung von Mastereigenschaften in Kombination mit Ausdrücken. Leistungsverbesserungen für macOS bei Verwendung von Software-Rendering-Modi.
  • Aktualisierungen des Cineware-Plugins, bei denen bestimmte Skriptdateien fehlten.
  • Das Kompensieren von szenenbezogenen Profilen ist standardmäßig nicht mehr aktiviert.
  • Die Bibliothek zum Importieren von Flash-SWF-Dateien wurde auf die neueste Version aktualisiert. Bitte überprüfen Sie alle Flash- verwandten Dateien, ob sie noch funktionieren.
  • Erzwingt den Import von EXR als Komposition, auch wenn der Import als Footage festgelegt wurde, das Kontrollkästchen „Komposition erstellen“ jedoch aktiviert ist.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Verwenden der Tastenkombination für „Durch Platzhalter ersetzen“ bei mehreren Footage-Elementen zum Absturz von AE führte.
  • Problem behoben, bei dem einige Renderwarteschlangeneinstellungen nach dem Duplizieren des Warteschlangenelements ignoriert wurden.
  • Problem behoben, bei dem das ACR Camera Raw-Dateien nicht importiert werden konnten.

In früheren Versionen von After Effects behobene Fehler

  • After Effects kann abstürzen, wenn Sie Videoclips mit variabler Bildrate importieren, die mit dem Nintendo Switch mithilfe der integrierten Videoaufnahmefunktion erstellt wurden. Möglicherweise haben Sie auch Importprobleme bei einigen Versionen der Aufnahmesoftware von Elgato, etwa bei Game Capture HD.
Hinweis:

Mit der Fehlerbehebung für den Import variabler Frameraten kann sich die Framerateninterpretation für VFR-Footage von der in Version 16.1.2 unterscheiden. Möglicherweise muss das Kamera-Tracking erneut verfolgt oder gelöst werden, um das Filmmaterial korrekt abzugleichen.

  • After Effects stürzt ab, wenn Sie ein Projekt schließen, dessen Ausdruck einen Fehler enthält.
  • After Effects stürzt ab, wenn eine Vorschau gestartet wird, während ein Projekt noch geladen wird.
  • After Effects stürzt ab, wenn eine Audiodatei gelöscht wird, während ihre Wellenform gezeichnet wird.
  • After Effects hat Probleme bei der Wiedergabe eingebetteter MP4-Videos in CEP-Bedienfeldern (einschließlich des Lernbedienfelds) unter macOS.
  • After Effects stürzt beim Synchronisieren von Einstellungen unter macOS 10.15 ab.
  • Das Viewer-Fenster wird beim Rückgängigmachen möglicherweise nicht aktualisiert, wenn Sie zuvor mit einem Tool-Fenster eines Drittanbieters interagiert haben.
  • Pufferspeicher kann nicht im Anwendungsspeicher zugeordnet werden Bei Verwendung einer dynamischen Verknüpfung von After Effects zu Premiere wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt.
  • Referenzrahmen für das inhaltsabhängige Ausfüllen öffnete Photoshop nicht automatisch, wenn der Quellendateiname japanische, chinesische oder koreanische Zeichen enthielt.
  • Das Wiedergabe-Rendering kann hängen bleiben, wenn der Medien-Cache nach dem Wechsel zwischen Software- und Hardware-Wiedergabemodus nicht gelöscht wird.
  • Ein unter Windows erstelltes After Effects-Projekt, das eine tsv-gesteuerte Bewegungsgrafikvorlage enthält, wird möglicherweise nicht korrekt gerendert, wenn das Projekt in der MacOS-Version von After Effects geöffnet wurde.
  • Eine unerwünschte Farbverschiebung kann auftreten, wenn der Alphakanal-Weißpunkt im Kurveneffekt geändert wird. Dies kann auch zu nachfolgenden Problemen beim Rendern oder Öffnen des Projekts geführt haben.
  • Möglicherweise wurde der Fehler -17 während eines Renderns unerwartet angezeigt.
  • Einige Effekte wurden beim Starten in anderen Sprachen als Englisch nicht im Bedienfeld „Effekte und Voreinstellungen“ angezeigt.
  • Einfache Ebenen in einer Komposition können falsch zugeschnitten oder gerendert werden, wenn kein Transformations-, Masken-, Deckkraft- oder Mischmodus festgelegt ist. In einigen Fällen können Projekte in diesem Status abstürzen.
  • Zwischengespeicherte Frame-Markierungen wurden während der Vorschau oder beim CTI-Scrubbing nicht immer angezeigt.
  • Gespeicherte Arbeitsbereiche werden beim Aktualisieren auf eine neue Version von After Effects möglicherweise nicht beibehalten oder nicht richtig angezeigt.
  • Durch das Duplizieren einer RED R3D-Datei im Projektfenster wird die Schaltfläche „Weitere Optionen“ deaktiviert, wenn Sie anschließend im Fenster „Filmmaterial interpretieren“ für die Datei navigieren.
  • Das Bedienfeld „Bewegungsskizzen“ wird in japanischen Versionen von After Effects nicht angezeigt. 
  • Lassen Sie das Betriebssystem beim Rendern einer Komposition nicht in den Energiesparmodus wechseln, ohne dass der Benutzer dies direkt anfordert. 
  • Es wurde keine Komposition mit dem angegebenen Namen gefunden, die beim Rendern einer Team Projekt-Komposition angezeigt wird.
  • AE Transmit-Geräteauswahl verhält sich bei mehr als zwei angeschlossenen Monitoren nicht erwartungsgemäß.
  • Die GPU-Version von Invert fügte unerwartetes Rauschen bei grauen Pixeln hinzu.
  • Bereichsregler in Werkzeugfenstern von Drittanbietern konnten nicht gezogen werden.
  • Während des Exportierens einer Bewegungsgrafikvorlage kann die Überprüfung der Verwendung von Adobe Font dazu führen, dass der Export abgebrochen wird.
  • Beim Öffnen eines Team Project-AEP, das eine importierte PSD-Datei enthielt, wird möglicherweise ein interner Überprüfungsfehler angezeigt.
  • Wenn das Marionetten-Werkzeug zum Anheften für mehrere Formen in derselben Ebene verwendet wird, schlägt die Vorschau möglicherweise fehl.
  • Die Benutzeroberfläche in der Renderliste für Japanisch, Chinesisch und Koreanisch verwendete fette Schriftarten, die das Lesen des Inhalts erschwerten.
  • Es dauert lange, bis After Effects-Kompositionen im Dialogfeld „Dynamischer Link“ angezeigt werden, wenn Sie sie in Premiere Pro importieren.
  • Spanische und italienische Übersetzungen für die Skriptwarnung „Funktionsdeklaration nach oben verschoben“ sind nicht korrekt.
  • Die französische Übersetzung des Hilfedialogs „Update Expressions Syntax (Ausdruckssyntax aktualisieren)“ ist nicht korrekt.
  • Die Übersetzung des Bereichs für die inhaltsabhängige Ausfüllung ist nicht vollständig.
  • Die Übersetzung der Fehlermeldungen beim Start fehlt für alle nicht-englischen Sprachen.
  • Die japanische Übersetzung der Audiopalette ist nicht korrekt.
  • Die japanische Übersetzung der Team Projekt-Einladungsfehlermeldungen ist nicht korrekt.
  • Koreanische Übersetzung von „Warp Stabilizer VFX“ fehlt.
  • Die koreanische und französische Übersetzung verschiedener Ausdrucksfehlermeldungen ist nicht korrekt.
  • Die chinesische Übersetzung verschiedener Präferenzen ist nicht korrekt.
  • Das Dialogfeld „Absturzbericht“ ist nicht für Japanisch, Deutsch, Koreanisch und Chinesisch übersetzt.
  • Der Bereich für Zeichen wurde manchmal geschlossen, während zum Textwerkzeug gewechselt wurde.
  • Das Einrücken von geschweiften Klammern in neuen Zeilen kann im Ausdruckseditor falsch sein.
  • Das Copyright-Symbol wurde nicht in chinesischer Sprache angezeigt.
  • Das bearbeitbare Quelltextfeld im Bedienfeld „Wichtigste Grafiken“ änderte die Größe nicht entsprechend, da die Größe des Bedienfelds geändert wurde.
  • ProRes 422 HQ-Dateien können bei 32-Bit- und 16-Bit- bzw. 8-Bit-Kompositionen einen signifikanten Unterschied zwischen Schwarz- und Weißpegeln aufweisen. Das Rendern sollte jetzt mit dem Rendern in After Effects 15.1 für dieses Szenario übereinstimmen.
  • Ausdrucksfehlermeldungen könnten in der Fehlerleiste abgeschnitten werden, wenn mehrere Fehlertextzeilen angezeigt werden.
  • Der Lernbereich wird möglicherweise nicht für alle Benutzer unter MacOS angezeigt, da Ordnerberechtigungsfehler vorliegen.
  • Die Eigenschaft „this_Layer“ funktionierte nicht mehr, wenn das Legacy ExtendScript-Ausdrucksmodul verwendet wurde.
  • Clips in einer Komposition sind zeitlich falsch ausgerichtet, wenn in Premiere Pro die Option „Durch After Effects-Komposition ersetzen“ verwendet wird.
  • In einer hardwarebeschleunigten Komposition wird das Öffnen einer nicht zwischengespeicherten Vorkomposition nicht ohne Interaktion mit der Komposition oder CTI angezeigt.
  • Die Verwendung von benutzerdefinierten Schriftarten, Schriftgrößen oder Imitatstilen in einer Motion-Grafik-Vorlage hatte keine Auswirkung, wenn die Vorlage in Premiere Pro verwendet wurde.
  • Der Median und der Median-Effekt (veraltet) wurden unter Farbkorrektur gruppiert. Sie sind jetzt korrekt unter „Noise & Grain (Rauschen und Körnung)“ gruppiert.
  • In einigen Bildschirmauflösungen erscheint der Lernbereich zu schmal, was die Interaktion erschwert.
  • Die Haupt-App-Symbolleiste wird möglicherweise ausgeblendet, wenn Sie auf ein Element doppelklicken oder die Größe von unten ziehen.
  • Das Dialogfeld zum Auflösen/Fehlen von Schriftarten wird möglicherweise nicht angezeigt, wenn ein Benutzer offline arbeitet. 
  • Falsche Profilbeschreibung für Rec. 709 YUV-Quellen.
  • Die Einstellung für den Projektfarbraum kann sich beim Öffnen eines Projekts unerwartet ändern.
  • Unter MacOS wird der After Effects-Startbildschirm beim Drücken der Escape-Taste nicht geschlossen.

Absturz

  • Verschiedene Abstürze im Zusammenhang mit der Verwendung des Keylight-Plug-Ins.
  • Importieren mehrerer Photoshop-Textebenen aus einer einzelnen PSD-Datei, wenn die zugehörigen Schriftarten im System fehlen.
  • Wechseln der Ausdrucks-Engine auf Projektebene von JavaScript zu Legacy ExtendScript.
  • Kopieren/Einfügen einer Ebene mit Marionetten-Pins, die einer anderen Ebene übergeordnet sind.
  • Ändern von Arbeitsbereichen, während das Lumetri Scopes-Bedienfeld angezeigt wird.
  • Beenden der Vorschauwiedergabe auf einem System mit Windows 10 Build 17134 und WDM-Audio.
  • Ein Render-Vorgang wurde über die Render-Warteschlange gestartet, ohne dass unter MacOS ein OS-Datei-Tag festgelegt wurde. Hinweis: Die Tag-Einstellung im Dialogfeld „Datei speichern“ wurde im Rahmen dieser Problembehebung entfernt. Bei Bedarf können Sie die gerenderten Dateien im Finder nach Abschluss eines Renderns mit Tags versehen.
  • Wenn ein Teamprojekt beim Schließen von After Effects auf einen Netzwerkfehler stößt. 
  • Aktivieren des Systemfarbwählers und Ändern der Farbwerte für Folie und Farbmodus.
  • Render-Warteschlange enthält ein Element in der Warteschlange, das ein fehlendes Ausgabeformatmodul verwendet.
  • Projekte, die in After Effects 13.x gespeichert, in After Effects 16.x geöffnet und gespeichert und in After Effects 16.x erneut geöffnet wurden.
  • Nachdem die inhaltsabhängige Ausfüllung verwendet wurde, können die zugrunde liegenden Datendateien beschädigt sein.
  • In Premiere verwendete After Effects-Projekte, die EPS-Ai- oder PDF-Dateien enthalten.
  • Während der AE-App Schließung aufgrund von Speicherbeschädigung aufgrund von Fehlern in der Benutzerkontoverwaltung. 
  • Verwenden von Mischmodi für Farbton, Sättigung, Farbe oder Helligkeit mit bestimmten Farbwerten über den Bereich.
  • Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur, wenn sich der Fokus auf einer Render-Warteschlange ohne Elemente in der Warteschlange befindet.
  • Medien-Cache wird asynchron auf die Festplatte geschrieben.
  • Ausdrücke, die Aufrufe von Date.toLocaleString() enthalten.
  • Bearbeiten von Ausdrücken im Ausdrucksfeld des Diagrammeditors, wenn AutoVervollständigen deaktiviert ist.
  • Ein After Effects-Skript kann ein in Adobe Media Encoder in der Warteschlange befindliches Rendering löschen, wodurch After Effects beim Versuch, das Rendering auszuführen, abstürzt.
  • Wenn Sie nach dem letzten Update von Adobe After Effects eine Datei aus Bridge (9.0.2) öffnen, wird sie standardmäßig in After Effects (16.1) geöffnet. Alle Dateien sollten in Programmen gemäß den in Bridge festgelegten Dateitypzuordnungen geöffnet werden.
  • After Effects kann beim Öffnen eines Projekts abstürzen, wenn dieses fehlende Schriftarten enthält.
  • Die Benutzeroberfläche reagiert langsam, wenn das Bedienfeld „Wichtigste Grafiken“ geöffnet ist und sich in diesem Bedienfeld viele Dropdown-Menüs für die ausgewählte Master-Komposition befinden.
  • Sie können Gruppen im Bereich „Wichtigste Grafiken“ nicht mit Untergruppen neu anordnen.
  • Die Schriftgröße in einer von After Effects erstellten Bewegungsgrafikvorlage kann nicht angepasst werden, wenn nur die Anpassung der Schriftgröße aktiviert ist. Außerdem muss das Steuerelement für die benutzerdefinierte Schriftartauswahl aktiviert sein.
  • Haupteigenschaften mit Ausdrücken und Keyframes können die Ebene nicht wie erwartet darstellen.
  • Wenn Vorschauen im Layer-Viewer-Bedienfeld wiedergegeben werden, beginnt die Audio-Wiedergabe am Anfang des Filmmaterials und nicht an der Ebene in Position (was dazu führt, dass das Audio nicht mit dem Video synchron ist).
  • Die Suche nach fehlendem Filmmaterial im Projektfenster enthält keine Comps mit Proxies, die in den Ergebnissen fehlen.
  • Durch Klicken auf den Pfad-Hot Text für ein Ausgabemodul in der Renderliste wird der Ordner eine Ebene höher geöffnet, anstatt diese Datei im Finder oder Explorer auszuwählen.
  • Beim erneuten Laden mehrerer fehlender Filmmaterial-Dateien stoppt After Effects den erneuten Ladevorgang, wenn eine der Dateien einen Fehler verursacht.
  • Wenn Sie eine Ebene ersetzen (Wahltaste/Alt+Ziehen aus dem Projektfenster) und dann die In- oder Out-Punkte dieser Ebene ändern, wenn Sie das Ersetzen der Ebene rückgängig machen, wird das neue Timing der Ersetzungsebene übernommen. Stattdessen sollte der ursprüngliche Layer-Zeitpunkt wiederhergestellt werden. 
  • Der Rauscheffekt fehlt, wenn Sie ein After Effects 16.1-Projekt als After Effects 15.x oder 14.x speichern.
  • Der Lumetri-Farbeffekt wird beim Ziehen in den Farbkreisen nicht gerendert. Es wird nur dargestellt, wenn Sie die Maustaste loslassen.
  • Sony Venice V3 XOCN-Videomaterial wird zufällig zu dunkel, wenn das Projekt auf Mercury Software Only eingestellt ist.
  • CEP-Panels ändern ihre Breite, wenn sie im Arbeitsbereich angedockt sind.
  • Wenn Sie ein einzelnes Bedienfeld aus einer Gruppe von Stapelobjekten in eine neue Gruppe ziehen, in der es das einzige Bedienfeld ist, werden Stapelgruppen erstellt.
  • Die JavaScript-Ausdrücke-Engine generiert nicht die gleichen Zufallszahlen wie die Legacy ExtendScript-Engine.
  • Wenn ein Ausdruck auf den Namen einer Ebene in einer Zeichenfolge oder einer Quelltext-Eigenschaft verweist, wird der Name der Ebene nicht zurückgegeben. Stattdessen wird [Object] zurückgegeben.
  • Die Ausdrucksmethode sampleImage() gibt den falschen Wert zurück, wenn der Post-Expression-Wert der Eigenschaft von einem ScriptUI-Bedienfeld gelesen wird.
  • Durch Anwenden des Ausdrucks „createPath()“ über das Menü „Ausdruckssprache“ wird der Parameter (is_Closed) automatisch als veralteter „snake“-Fall anstelle von „camel caseisClosed“ ausgefüllt.
  • Das Umbenennen eines Effekts, auf den von einem Ausdruck verwiesen wird, führt dazu, dass der Ausdruck Verweise auf diese Effekteigenschaften falsch aktualisiert, wenn diese Eigenschaften denselben Namen wie der Effekt haben.
  • Mit dem Link „Fokusentfernung zu Ebene“, dem Link „Fokusentfernung zu Detail“, Stereo-3D-Rig erstellen und den Befehlen „Orbit Null erstellen“ werden Ausdrücke erstellt, die mit der JavaScript-Engine nicht kompatibel sind.
  • Bestimmte komplexe Ausdrücke mit mehreren Kompositionen bewirken ein schnelles Flackern des Banners und der Symbole für Ausdrucksfehler. Um dies zu beheben, verlangsamt sich die Geschwindigkeit der Ausdrucksauswertung für diese Ausdrücke geringfügig.
  • After Effects öffnet das Dialogfeld „Skriptdatei installieren“ erneut, wenn Sie versuchen, ein Skript für ein bereits installiertes ScriptUI-Bedienfeld zu installieren und zu überschreiben und das Bedienfeld zu öffnen.
  • Der ImportOptions()-Skriptkonstruktor schlägt mit einem Fehler „Pfad verweist nicht auf eine gültige Datei“ fehl, wenn der übergebene Dateipfad ein Prozentzeichen (%) enthält. 
  • Der Mokka-Formeffekt fehlt in After Effects.
  • Mercury Transmit weist der aktuellen Komposition keinen Speicher zu, um zu vermeiden, dass Blackmagic Design-Geräte große Speicherzuweisungen für alle Kompositionen anfordern, was beim Öffnen von Projekten mit vielen Kompositionen zu Speicherfehlern führen kann.

Probleme beim Absturz

  • After Effects stürzt beim Importieren von 32-Bit-Targa-Dateien ab, die nicht RLE-komprimiert sind. 
  • After Effects stürzt ab, wenn Sie die Umschalttaste + Aufwärtspfeiltaste drücken, um Text innerhalb eines Absatztextfelds auszuwählen, wenn sich der Einfügepunkt-Cursor außerhalb der sichtbaren Begrenzungen des Textfelds befindet.
  • After Effects stürzt ab, wenn Sie nach dem Anwenden einer Animationsvorgabe, die den Marionetteneffekt anwendet, rückgängig gemacht werden.
  • After Effects stürzt ab, wenn Sie den Arbeitsbereich wechseln, während der Lernbereich oder andere CEP-Bereiche geöffnet sind. 
  • After Effects stürzt beim Wechseln des Arbeitsbereichs ab, wenn das Bedienfeld Lumetri Scopes geöffnet wurde. 
  • In einigen Fällen stürzt After Effects beim Verschieben von Gruppen im Bedienfeld „Essential Graphics“ ab. 
  • After Effects stürzt beim Beenden ab, nachdem die Mercury Transmit-Vorschau über ein Blackmagic Design-Gerät aktiviert wurde. 
  • After Effects stürzt beim Beenden ab, wenn Mercury Transmit aktiviert ist und Sie den Vorgang beenden, während After Effects Frames auf dem Transmit-Monitor anzeigt. 
  • Die Ursachen für mehrere andere Absturzbedingungen wurden behoben, die bei über Adobe Crash Reporter übermittelten Daten gefunden wurden.

Ähnliche Themen

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden