Sie können ein After Effects-Projekt ohne Rendern als Adobe Premiere Pro-Projekt exportieren.  

Hinweis:

Projekte, die mit der aktuellen Version von Adobe After Effects erstellt und als Adobe Premiere Pro-Projekte gespeichert wurden, können in der aktuellen Version von Adobe Premiere Pro geöffnet werden.

Wenn Sie ein After Effects-Projekt als Adobe Premiere Pro-Projekt exportieren, verwendet Adobe Premiere Pro die Einstellungen aus der ersten Komposition im After Effects-Projekt für alle folgenden Sequenzen. Keyframes, Effekte und andere Eigenschaften werden so konvertiert wie beim Einfügen einer After Effects-Ebene in eine Adobe Premiere Pro-Sequenz. (Siehe Importieren aus After Effects und Adobe Premiere Pro.)

  1. Wählen Sie „Datei“ (Windows) bzw. „Ablage“ (Mac OS) > „Exportieren“ > „Adobe Premiere Pro-Projekt“.
  2. Geben Sie einen Dateinamen und einen Speicherort für das Projekt an und klicken Sie auf „Speichern“ (Windows) bzw. „Sichern“ (Mac OS).

Hinweis:

Sie können Adobe Premiere Pro-Projekte und -Sequenzen auch in After Effects importieren sowie zwischen After Effects und Premiere Pro kopieren und einfügen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Daten per Dynamic Link zwischen After Effects und Premiere Pro auszutauschen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie