Funktionsbeschreibung

Widget-URLs können so angepasst werden, dass designierte Felder mit Inhalten befüllt werden. Dadurch lässt sich der Nutzen eines einzelnen Widgets erweitern, für das unter Umständen in verschiedenen Situationen einzigartige Werte erforderlich sind.

Wenn Sie z. B. über mehrere Verkaufsstände in einem Gebiet verfügen und das Widget automatisch mit einer Stand- und Mitarbeiternummer befüllen möchten, können Sie dies tun, indem Sie einige Parameter an das Ende der Widget-URL anfügen. 

Dafür müssen die zu befüllenden Felder nur richtig identifiziert und die einzufügenden Werte richtig zur URL hinzugefügt werden.

Adobe Sign verwendet URL-Hash-Fragmente, um diese Funktion zu aktivieren. Dadurch wird sichergestellt, dass Adobe Sign-Server niemals die Werte sehen, die per URL weitergegeben werden. So werden alle unter Umständen in den eingefügten Parametern enthaltenen persönlichen Daten geschützt.


Und so funktioniert‘s

Wenn Sie Werte in ein Widget-Feld einfügen möchten, gibt es zwei Dinge zu beachten:

  • wie zu kennzeichnen ist, dass ein Feld für URL-Parameter verfügbar ist
  • wie die einzufügenden URL-Parameter aufzubauen sind

 

wie zu kennzeichnen ist, dass ein Feld für URL-Parameter verfügbar ist

So machen Sie ein Feld für URL-Parameter verfügbar:

  • Erstellen oder bearbeiten Sie ein Widget so, dass es Zugriff auf die Felder hat.
  • Fügen Sie das Textfeld hinzu, das Sie über die URL ausfüllen möchten.
    •  Nur Textfelder können Werte übernehmen.
  • Öffnen Sie die Eigenschaften des Felds durch einen Doppelklick darauf.
  • Geben Sie dem Feld einen bedeutungsvollen Namen. Der Feldname ist der erste verwendete Teil des Parameters, also gilt in der Regel: je kürzer, desto besser.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Standardwert stammt unter Umständen aus URL.
    • Aktivieren Sie optional das Kontrollkästchen Schreibgeschützt, wenn der Wert nicht bearbeitet werden soll.
  • Klicken Sie auf OK, um die Parameter zu speichern.
  • Wiederholen Sie den Vorgang für alle Felder, die einen Parameter aus der URL akzeptieren sollen.
  • Klicken Sie auf Speichern, um das Widget zu speichern.
field_settings_toallowvaluestopassinviaurl

In diesem Beispiel werden zwei durch die URL befüllte Felder erstellt:

  • Branch_Office – Ein Feld, das die Zeichenfolge für die Zweigstelle akzeptiert (siehe oben)
  • Emp_ID – Ein Feld, das die Mitarbeiter-ID akzeptiert

 

So sind die einzufügenden URL-Parameter aufzubauen

Nachfolgend finden Sie einen einfachen Weg, die URL aufzubauen:

  • Kopieren Sie die URL des Widgets. Die einfachste Möglichkeit hierfür ist:
    • Bearbeiten Sie das Widget auf der Seite „Verwalten“.
    • Klicken Sie auf den Link Widget-URL kopieren.
  • Fügen Sie die Widget-URL in einen Texteditor ein (z. B. in Notepad).
copy_widget_url

Widget-URLs sind sehr lang, also wird hier als Beispiel eine gekürzte URL verwendet (Ihre wird anders aussehen):

Beispiel-URL:

https://secure.na1.echosign.com/public/esignWidget?wid=CBF2s*

 

  • Fügen Sie Ihre Parameter hinzu.  

Der Beginn der Parameter wird durch das Hinzufügen eines Raute-Symbols (Pfund, #) am Ende der Widget-URL gekennzeichnet.

Fügen Sie dann die Parameter im Format {Feldname}={Wert} hinzu.

Beispiel für URL mit einem Parameter

https://secure.na1.echosign.com/public/esignWidget?wid=CBF2s*#Branch_Office=San Jose #621

 

Mehrere Werte werden durch das Einfügen eines Ampersands (&) zwischen den Feldwerten hinzugefügt.

Beispiel für URL mit zwei Parametern

https://secure.na1.echosign.com/public/esignWidget?wid=CBF2s*#Branch_Office=San Jose #621&Emp_ID=429939

 

Nachdem alle „Feld=Wert“-Paare zur URL hinzugefügt wurden, kopieren Sie die vollständige Zeichenfolge und fügen Sie sie in Ihren Browser ein.

Das Widget wird mit befüllten Feldern gerendert:

populated_widget

Eigenschaften und Beschränkungen

  • Sie verwenden das Raute-Symbol nur einmal, um den Beginn des/der Parameter(s) zu kennzeichnen.
    • Die Verwendung eines folgenden Raute-Zeichens in einem Wert wirkt sich nicht negativ auf das Ergebnis aus.
  • Die Verwendung von Leerzeichen in Werten ist akzeptabel.
  • Die Verwendung von Leerzeichen im Feldnamen ist nur akzeptabel, wenn Sie explizit die Zeichenfolge %20 als das Leerzeichensymbol in der URL eingeben.
    • So funktioniert die URL: https://secure.na1.echosign.com/public/esignWidget?wid=CBF2s*#Branch%20Office=San Jose #621
    • So funktioniert die URL nicht: https://secure.na1.echosign.com/public/esignWidget?wid=CBF2s*#Branch Office=San Jose #621
    • Es empfiehlt sich im Allgemeinen, in Feldnamen statt Leerzeichen Unterstriche zu verwenden. Dies spart Ihnen am Ende Zeit.
  • Zwischen dem Feldnamen, dem Gleichheitszeichen und dem Anfang des Werts ist kein Leerzeichen zulässig (Feldname=Wert).
  • Es darf kein Leerzeichen zu beiden Seiten des Ampersands stehen, wenn Sie über mehrere Werte verfügen.
  • Es gibt keine Einschränkung (abgesehen vielleicht von Längenbeschränkungen für die URL) für die Anzahl von Feldern, die über URL-Parameter ihren Wert erhalten können.
  • Berechnete Textfelder können nicht außer Kraft gesetzt werden und verfügen nicht über das in den Feldeigenschaften angezeigte Kontrollkästchen.
  • URL-Parameter funktionieren nicht mit authentifizierten Widgets. Aufgrund der Verwendung von URL-Hash-Fragmenten werden die URL-Parameter nicht an den Client zurückgegeben, nachdem die Authentifizierung abgeschlossen wurde, wenn ein Widget mit einem Passwort oder anderen Authentifizierungsmethoden geschützt ist (der Server sieht diesen Teil der URL niemals). 

 

Fehlerbehandlung

  • Alle URL-Parameter, die nicht genau einem Formfeldnamen entsprechen, werden ignoriert.
  • Alle URL-Parameter, die versuchen, einem Feld einen Wert zuzuweisen, das kein Textfeld oder ein Textfeld ohne ausgewähltes Kontrollkästchen Standardwert stammt unter Umständen aus URL ist, werden ignoriert.


Konfigurationsoptionen

Es gibt keine Optionen zu dieser Funktion.


Aktivierung oder Deaktivierung

Die Fähigkeit, Felder per URL zu befüllen, ist eine inhärente Eigenschaft des Widgets und kann nicht deaktiviert werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie