Mit der Veröffentlichung von Acrobat vom Mai 2019 ist das Konvertieren von 3D-Dateien in PDF-Dateien deaktiviert. Wenn Sie versuchen, eine 3D-Datei (wie eine U3D- oder PRC-Datei) mit Acrobat in eine PDF-Datei zu konvertieren, wird die Meldung angezeigt, dass es sich um einen nicht unterstützten Dateityp handelt.

Betroffene Versionen

Produkt Version
Acrobat DC 2019.012.20034

Wenn Sie weiterhin die Möglichkeit zum Konvertieren von 3D-Dateien in PDF-Dateien aktivieren möchten, erstellen Sie einen Registrierungsschlüssel (Windows) wie unten beschrieben.

Lösung: Erstellen Sie einen funktionsspezifischen Registrierungsschlüssel unter Windows

  1. Beenden Sie die Acrobat-Anwendung, wenn sie bereits ausgeführt wird.

  2. Öffnen Sie die Registrierung,  wählen Sie Ausführen (Windows+R), geben Sie regedit.exe im Feld ein und klicken Sie dann auf OK.

  3. Wechseln Sie im Registrierungs-Editor auf der Grundlage Ihrer installierten Version des Produkts zum versionsspezifischen Speicherort, und geben Sie den Schlüssel Block3DConversion am Speicherort an. Der Schlüssel ist möglicherweise standardmäßig nicht vorhanden.

    Für Acrobat DC (Fortlaufend):

    • Speicherort: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\(Wow6432Node)\Adobe\Adobe Acrobat\DC\FeatureState
  4. Erstellen Sie unter FeatureState , einen Schlüssel vom Typ DWORD und nennen sie ihn Block3DConversion. Ändern Sie den Wert in 0 (Null).

    Hinweis:

    Wenn der Wert von Block3DConversion wie folgt lautet:

    • 0: Die Konvertierung einer 3D-Datei in PDF ist in Acrobat aktiviert
    • 1: Die Konvertierung einer 3D-Datei in PDF ist in Acrobat deaktiviert

  5. Schließen Sie den Registrierungseditor.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie