Sie können das Innere einer Auswahl, eines Pfads oder einer Ebene mit einer Farbe oder einem Muster füllen. Sie können auch der Kontur einer Auswahl oder eines Pfads Farbe verleihen. Dieser Vorgang wird als Zuweisen von Kontur bezeichnet.

Füllen mit dem Füllwerkzeug

Mit dem Füllwerkzeug werden aneinander grenzende Pixel gefüllt, die einen ähnlichen Farbwert haben wie die Pixel, auf die Sie klicken.

Hinweis:

Bei Bildern im Bitmap-Modus kann das Füllwerkzeug nicht verwendet werden.

  1. Wählen Sie eine Vordergrundfarbe aus. (Siehe Auswählen von Farben im Werkzeugbedienfeld.)
  2. Wählen Sie das Füllwerkzeug .

    Hinweis:

    Das Füllwerkzeug befindet sich in der gleichen Gruppe des Werkzeugbedienfelds wie das Verlauf-Werkzeug. Wenn das Füllwerkzeug nicht angezeigt wird, klicken Sie auf das Verlauf-Werkzeug und halten Sie es gedrückt, um darauf zugreifen.

  3. Legen Sie fest, ob die Auswahl mit der Vordergrundfarbe oder mit einem Muster gefüllt werden soll.
  4. Legen Sie einen Mischmodus und die Deckkraft für das Malen fest. (Siehe Mischmodi.)

  5. Legen Sie die Toleranz für die Füllung fest.

    Mit der Toleranz wird angegeben, wie ähnlich der Farbwert eines Pixels im Vergleich zum angeklickten Pixel sein muss, damit der Pixel gefüllt wird. Zulässige Werte liegen zwischen 0 und 255. Bei einem niedrigen Wert werden nur die Pixel gefüllt, deren Farbbereichswerte dem angeklickten Pixel sehr ähnlich sind. Bei hoher Toleranz werden die Pixel innerhalb eines größeren Bereichs gefüllt.

  6. Wenn Sie die Kanten der gefüllten Auswahl glätten möchten, aktivieren Sie „Glätten“.
  7. Aktivieren Sie die Option „Benachbart“, wenn nur die dem Pixel benachbarten Pixel gefüllt werden sollen. Sollen alle ähnlichen Pixel im Bild gefüllt werden, deaktivieren Sie die Option „Benachbart“.
  8. Wenn die Pixel anhand der zusammengeführten Farbdaten aller sichtbaren Ebenen gefüllt werden sollen, wählen Sie „Alle Ebenen“.
  9. Klicken Sie auf den zu füllenden Bereich des Bildes. Alle festgelegten Pixel innerhalb der angegebenen Toleranz werden mit der Vordergrundfarbe bzw. dem Muster gefüllt.

    Wenn Sie in einer Ebene arbeiten und die transparenten Bereiche nicht gefüllt werden sollen, fixieren Sie die Transparenz dieser Ebene im Ebenenbedienfeld. (Siehe Fixieren von Ebenen.)

Füllen einer Auswahl oder Ebene mit Farbe

  1. Wählen Sie eine Vordergrund- bzw. Hintergrundfarbe aus. (Siehe Auswählen von Farben im Werkzeugbedienfeld.)
  2. Wählen Sie den gewünschten Bereich aus. Soll die gesamte Ebene gefüllt werden, wählen Sie sie im Ebenenbedienfeld aus.
  3. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Fläche füllen“, um die Auswahl oder Ebene zu füllen. Wenn ein Pfad gefüllt werden soll, wählen Sie diesen aus und wählen Sie im Menü des Pfadebedienfelds den Befehl „Pfadfläche füllen“.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Fläche füllen“ unter „Füllen mit“ eine der folgenden Optionen oder wählen Sie ein eigenes Muster aus:

    Vordergrundfarbe, Hintergrundfarbe, Schwarz, 50 % Grau oder Weiß

    Füllt die Auswahl mit der gewählten Farbe.

    Hinweis:

    Wenn Sie für ein CMYK-Bild die Option „Schwarz“ festlegen, füllt Photoshop alle Kanäle mit 100 % Schwarz. Dies kann dazu führen, dass mehr Druckfarbe ausgegeben werden soll, als es der Drucker zulässt. CMYK-Bilder lassen sich am besten füllen, wenn Sie „Vordergrundfarbe“ wählen und für diese ein entsprechendes Schwarz auswählen.

    Farbe

    Füllt die Auswahl mit einer Farbe, die Sie im Farbwähler auswählen.

  5. Legen Sie den Mischmodus und die Deckkraft fest. (Siehe Mischmodi.)

  6. Wenn Sie in einer Ebene arbeiten und nur Bereiche mit Pixeln gefüllt werden sollen, wählen Sie „Transparente Bereiche schützen“.
  7. Klicken Sie auf „OK“, um die Füllung anzuwenden.

    Hinweis:

    Wenn nur die Bereiche mit Pixeln mit der Vordergrundfarbe gefüllt werden sollen, drücken Sie die Alt- und Umschalt- und Rücktaste (Windows) bzw. die Wahl- und Umschalt- und Rückschritttaste (Mac OS). Auf diese Weise wird die Transparenz der Ebene beibehalten. Wenn nur Bereiche mit Pixeln mit der Hintergrundfarbe gefüllt werden sollen, drücken Sie die Strg- und Umschalt- und Rücktaste (Windows) bzw. die Befehls- und Umschalt- und Rückschritttaste (Mac OS).

Verwenden inhaltsbasierter, Muster- oder Protokollfüllungen

Weitere Informationen zur Option Bearbeiten > Inhaltsbasierte Füllung in Photoshop CC 20.0 (Version von Oktober 2018) finden Sie unter Inhaltsbasierte Füllung.

  1. Wählen Sie den gewünschten Bereich des Bildes aus.
  2. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Fläche füllen“.

    Hinweis:

    Drücken Sie auf der Hintergrundebene die Entf-Taste oder die Rücktaste, um mühelos auf das Dialogfeld „Füllung“ zuzugreifen.

  3. Wählen Sie im Menü „Verwenden“ eine der folgenden Optionen aus:

    Inhaltsbasiert

    Füllt die Auswahl nahtlos mit einem ähnlichen benachbarten Bildinhalt. Beste Ergebnisse erzielen Sie, indem Sie eine Auswahl erstellen, die leicht in den zu duplizierenden Bereich hineinragt. (Eine schnelle Auswahl mit dem Lassowerkzeug oder Auswahlrechteck reicht oftmals aus.)

    Hinweis:

    Inhaltsbasierte Füllungen stellen ähnliche Bildinhalte auf zufälliger Basis künstlich her. Wenn Ihnen die Ergebnisse nicht gefallen, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Rückgängig“ und wenden Sie eine andere inhaltsbasierte Füllung an.

    Farbanpassung

    (Standardmäßig aktiviert) Mischt algorithmisch die Farbe der Füllung mit der benachbarten Farbe

    Inhaltsbasierte Füllung mit Farbanpassung in Photoshop
    Inhaltsbasierte Füllung mit Farbanpassung

    Muster

    Klicken Sie auf den umgekehrten Pfeil neben der Musteranzeige und wählen Sie im Popup-Bedienfeld ein Muster aus. Über das Menü des Popup-Bedienfelds können Sie weitere Muster laden. Wählen Sie den Namen einer Bibliothek aus oder wählen Sie den Befehl „Muster laden“ und wählen Sie den Ordner mit dem gewünschten Muster aus.

    (CS, CS6) Sie können auch eines der fünf im Lieferumfang enthaltenen skriptbasierten Muster anwenden, um ganz leicht eine Vielzahl geometrischer Musterfüllungen zu erstellen. Aktivieren Sie am unteren Rand des Dialogfelds „Fläche füllen“ die Option „Skriptbasierte Muster“ und wählen Sie dann aus dem Popupmenü „Skript“ ein Füllmuster.

    Hinweis:

    Wenn „Muster“ abgeblendet ist, müssen Sie zunächst eine Musterbibliothek laden, bevor Sie eine Auswahl vornehmen können. (Siehe Verwalten von Musterbibliotheken und Vorgaben.)

    Protokoll-

    Setzt den ausgewählten Bereich auf den Ausgangszustand oder den im Protokollbedienfeld festgelegten Schnappschuss zurück.

Inhaltsbasierte Füllung in Photoshop
Inhaltsbasierte Füllung

A. Erstellen einer Auswahl, die leicht in den zu duplizierenden Bereich hineinragt. B. Nahtloses Ersetzen der Auswahl mit inhaltsbasierter Füllung. 

Füllen der Arbeitsfläche

Die Arbeitsfläche umgibt den Bildbereich. Sie können die Arbeitsfläche mit einer bestimmten Farbe füllen, um einen Kontrast zum bearbeiteten Bild herzustellen.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Arbeitsfläche und wählen Sie „Grau“, „Schwarz“ oder „Benutzerdefiniert“. (Um die benutzerdefinierte Farbe festzulegen, wählen Sie „Eigene Farbe auswählen“.)

Zuweisen von farbigen Konturen für eine Auswahl oder Ebene

Mit dem Befehl „Kontur füllen“ können Sie eine Auswahl, einen Pfad oder eine Ebene mit einer farbigen Kontur versehen. Wenn Sie auf diese Art und Weise eine Umrandung erstellen, wird sie zu einem gerasterten Teil der aktuellen Ebene.

Hinweis:

Verwenden Sie zum Erstellen von Form- oder Ebenenumrahmungen, die wie Überlagerungen aktiviert bzw. deaktiviert werden können und zum Erstellen von weicheren Ecken und Kanten geglättet sind, den Ebeneneffekt „Kontur“ anstatt des Befehls „Kontur füllen“. Siehe Ebeneneffekte und -stile.

  1. Wählen Sie eine Vordergrundfarbe aus.
  2. Wählen Sie den Bereich oder die Ebene aus, der bzw. die mit einer Kontur versehen werden soll.
  3. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Kontur füllen“.
  4. Legen Sie im Dialogfeld „Kontur füllen“ die Breite des hartkantigen Randes fest.
  5. Legen Sie unter „Position“ fest, ob der Rand innerhalb, außerhalb oder mittig auf der Auswahl- bzw. Ebenenbegrenzung positioniert werden soll.

    Hinweis:

    Wenn der Ebeneninhalt das gesamte Bild füllt, ist eine Kontur, die außerhalb der Ebene angewendet wird, nicht sichtbar.

  6. Legen Sie eine Deckkraft und einen Mischmodus fest. (Siehe Mischmodi.)

  7. Wenn Sie in einer Ebene arbeiten und nur Bereiche mit Pixeln mit einer Kontur versehen werden sollen, wählen Sie „Transparente Bereiche schützen“. (Siehe Fixieren von Ebenen.)

Zeichnen eines Kreises oder Quadrats

Sie können mit der Auswahlellipse oder dem Auswahlrechteck einen Kreis bzw. ein Quadrat zeichnen und dem Auswahlrahmen dann eine Linie (eine so genannte gefüllte Kontur) hinzufügen. Durch das Füllen einer Auswahlkontur kann einem Objekt schnell und einfach ein Rahmen oder eine Umrandung hinzugefügt werden. Sie können jeder mit den Auswahlwerkzeugen erstellten Auswahl eine Kontur hinzufügen.

  1. Klicken Sie im Ebenenbedienfeld auf die Schaltfläche „Neue Ebene“ , um eine neue Ebene für den Kreis bzw. das Quadrat zu erstellen. Die Bearbeitung ist einfacher, wenn Sie den Kreis oder das Quadrat in einer separaten Ebene isolieren.
  2. Wählen Sie im Werkzeugbedienfeld die Auswahlellipse  oder das Auswahlrechteck  aus.
  3. Ziehen Sie den Zeiger im Dokumentfenster, um die Form zu erstellen. Halten Sie beim Ziehen die Umschalttaste gedrückt, um die Form auf einen Kreis bzw. auf ein Quadrat zu beschränken.
  4. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Kontur füllen“.
  5. Geben Sie im Dialogfeld „Kontur füllen“ einen Wert für „Breite“ ein und klicken Sie dann auf das Farbfeld, um den Adobe-Farbwähler zu öffnen.
  6. Suchen Sie im Adobe-Farbwähler den gewünschten Farbbereich mithilfe der dreieckigen Schieberegler der Farbspektrumleiste und klicken Sie dann im Farbfeld auf die gewünschte Farbe. Die ausgewählte Farbe wird in der oberen Hälfte des Farbfelds angezeigt. In der unteren Hälfte wird nach wie vor die ursprüngliche Farbe angezeigt. Klicken Sie auf „OK“.
  7. Wählen Sie „Innen“, „Mitte“ oder „Außen“, um die Position der Kontur relativ zum Auswahlrahmen festzulegen. Legen Sie die anderen Einstellungen fest und klicken Sie auf „OK“. Die Linie wird mit den ausgewählten Farb- und Kontureinstellungen gefüllt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie