Hinweis: Diese Funktion ist zurzeit nur in englischer Sprache verfügbar.

Der Dienst Creative Cloud 3D Animation (Vorschau)

Mit dem Dienst Creative Cloud 3D Animation (Vorschau) in Photoshop können Sie ganz einfach 3D-Figuren animieren. Dieser Dienst funktioniert derzeit mit menschlichen 3D-Figuren, die in Adobe Fuse CC (Beta) erstellt wurden. Mit intuitiven Steuerelementen direkt in Photoshop können Sie eine Vielzahl von Körperhaltungen, Animationen und Effekten auf diese menschlichen Figuren anwenden. Dann können Sie die Figur in eine größere 3D-Szene für eine Vielzahl von Anwendungsfällen integrieren und die Figuren sogar mit einem 3D-Drucker drucken. In Photoshop können Sie mühelos Kamerawinkel und Beleuchtung anpassen, um das gewünschte Aussehen zu erhalten.

Hinweis:

Der Dienst Creative Cloud 3D Animation ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie ihn nicht verwenden können, stellen Sie sicher, dass die Einstellung „Voreinstellungen“ > „Technologievorschau“ > „CC-3D-Animationen (Vorschau) aktivieren“ ausgewählt ist. Der Dienst wird aktiviert, sobald Sie das Dialogfeld Voreinstellungen schließen.

Adobe Fuse (Beta) und Creative Cloud Libraries

Adobe Fuse CC (Beta) ist eine Desktop-App zum Erstellen von hochgradig anpassbaren menschlichen 3D-Figuren in Minutenschnelle. Ohne Vorkenntnisse zur Arbeit mit 3D können Sie anhand einer Bibliothek mit qualitativ hochwertigen 3D-Inhalten (von Gesichtern und Körpern bis hin zu Bekleidung und Texturen) schnell Figuren erschaffen und dabei die Farbe, die Textur und die Form von über 280 Attributen anpassen.

Nachdem Sie die Figuren in Adobe Fuse (Beta) erstellt haben, können Sie sie in Creative Cloud Libraries speichern und in den 3D-Arbeitsbereich in Photoshop integrieren. Jetzt können Sie in Photoshop Animationen, Körperhaltungen und Effekte auf die Figuren anwenden und sie für das Compositing in größeren 3D-Szenen vorbereiten.

Adobe Fuse und Creative Cloud Libraries
Speichern Ihres 3D-Modells von Adobe Fuse (Beta) in einer Creative Cloud Library

Animieren der 3D-Figur in Photoshop

Um eine Figur in Photoshop zu animieren, arbeiten Sie mit ihren Eigenschaften im 3D-Arbeitsbereich. Die folgenden allgemeinen Animationseigenschaften sind für die Optimierung im 3D-Arbeitsbereich verfügbar:

Animieren der 3D-Figur in Photoshop
A. Körper | B. Gesicht | C. Koordinaten | D. Menü „Eigenschaften“ | E. Suchen | F. Suchoptionen 

Körper

Legen Sie die Eigenschaften des Körpers Ihrer 3D-Figur fest.

Gesicht

Legen Sie die Eigenschaften des Gesichts Ihrer 3D-Figur fest.

Koordinaten

Legen Sie die genauen numerischen Positionen für Ihre 3D-Figur fest.

Menü „Eigenschaften“

Passen Sie die Größe und den Stil von Miniaturen an.

Suchen

Führen Sie eine Suche nach Körperbewegungen oder Gesichtsausdrücken durch.

Suchoptionen

Filtern Sie die Animationen nach Kategorie und Typ eingeben.

Walkthrough | Animation von 3D-Figuren

  1. Öffnen Sie im Bedienfeld Bibliotheken die Bibliothek, mit der Sie die Figur synchronisiert haben. Photoshop zeigt die Figur aus Fuse (Beta) unter den 3D-Elementen an.

  2. Doppelklicken Sie auf die Figur, um sie zu öffnen.

    3D-Animation in Photoshop
    Das von Fuse synchronisierte 3D-Element

  3. Wechseln Sie zum 3D-Arbeitsbereich, wenn Sie sich in einem anderen Arbeitsbereich befinden. Wählen Sie „Fenster“ > „3D“.

  4. Wählen Sie das Skelett der Figur im Ebenenbedienfeld aus.

    3D-Ebenenbedienfeld in Photoshop
    Das Skelett der Figur

    Hinweis:

    Sie können mit der rechten Maustaste auf den Skelettknochen klicken und entweder die Figur oder das Gesicht in der Ansicht zur leichteren Navigation zentrieren.

  5. Wählen Sie nun im Bedienfeld Eigenschaften die Option Körper aus.

  6. Suchen Sie nach einer Aktion, z. B. Tanz.

  7. Klicken Sie auf eine Miniatur, um die Animation auf das Modell anzuwenden. Passen Sie ggf. die Parameter für die Animation an.

    Überlappungsbereich entfernen

    Passen Sie den Anfangs- und Endpunkt der Animation an. Geben Sie den Anfangspunkt der Animation unter „Min“ und den Endpunkt unter „Max“ ein.

    An Originalposition

    Bei Animationen, wie z. B. Laufen, wodurch die 3D-Figur unscharf wird, zwingt diese Einstellung die Animation, nicht ausgeführt zu werden.

    Spiegeln

    Vertauschen Sie die Seiten der Animation.

    Arm-Bereich

    Passen Sie die Spannweite der Arme an.

    Übersteuerung

    Passen Sie an, wie schnell oder langsam die Animation sich bewegen soll.

    3D-Animation in Photoshop
    Anwenden einer Animation

  8. Wählen Sie nun im Bedienfeld Eigenschaften die Option Gesicht aus.

  9. Suchen Sie nach einem Gesichtsausdruck, z. B. Glücklich.

  10. Klicken Sie auf eine Miniatur, um die Animation auf das Modell anzuwenden. Passen Sie ggf. die Intensität des Ausdrucks sowie die Position von Augen und Kopf an.

    3D-Animation in Photoshop
    Anpassen der Stärke des Ausdrucks

Zweck

Sie haben jetzt eine vollständig animierte und in Pose gesetzte Figur, die in jede beliebige Szene eingefügt werden kann.

3D-Animation in Photoshop
Ihre 3D-Figur, die bereit zum Einfügen ist

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie