Unified Text Engine in Photoshop

Aktualisiert in Photoshop 23.0 (Version von Oktober 2021)

Die Unified Text Engine ersetzt ältere Text-Engines und ermöglicht erweiterte typografische Funktionen für internationale Sprachen und Skripts in der ganzen Welt, einschließlich Arabisch, Hebräisch, indische Schriften, Japanisch, Chinesisch und Koreanisch.

Mit der Unified Text Engine sind alle erweiterten typografischen Funktionen automatisch im Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen in Photoshop verfügbar und gruppiert. So müssen Textmodule nicht nach Sprache gewechselt werden.

Zu den wichtigsten Verbesserungen zählen:

  • Verbesserte Textformatierung mit dem quelloffenen HarfBuzz Textformatierungsmodul für Arabisch, Hebräisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und alle nicht-lateinischen Skripte
  • Verbesserte Unterstützung für bidirektionalen Text mit FriBidi
  • Konsolidierte erweiterte typografische Funktionen für Arabisch und Japanisch befinden sich jetzt im Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen

Verbesserungen mit der Einführung der Unified Text Engine

  • Das Wechseln der Benutzeroberfläche des Textmodul-Setzers unter „Photoshop“ > „Voreinstellungen“ > „Text“ wurde entfernt. Neue Textebenen unterstützen standardmäßig alle Skripte und Sprachen. Benutzer können beim Öffnen eines älteren Photoshop-Dokuments in einem Textmodul über das Flyoutmenü des Absatzbedienfelds manuell den älteren Textmodul-Setzer wechseln. 
  • Die erweiterten typografischen Funktionen für nahöstliche und ostasiatische Sprachen sind immer im Bedienfeld Eigenschaften von Textebenen verfügbar.
  • Im Gegensatz zu den vorherigen Photoshop-Versionen ist das Standard-Absatzrichtungsattribut von rechts nach links nur aktiviert, wenn die Sprache der Benutzeroberfläche auf „Englisch: Arabisch aktiviert“, „Englisch: Hebräisch aktiviert“ oder „Französisch: Nordafrika“ eingestellt ist.
  • Photoshop unterstützt Type-1-Schriftarten und arabische Axt-Schriftarten nicht mehr. Wenn ein älteres Photoshop-Dokument mit Type-1-Schriftarten geöffnet wird, behandelt Photoshop diese als fehlende Schriftarten.

Auslaufen der Unterstützung von Type-1-Schriftarten ab Version Photoshop 23.0

Photoshop 23.0 unterstützt keine PostScript Type-1-Schriftarten mehr. Wir haben unser Textmodul mit dem Harfbuzz Skriptsetzer aktualisiert, modernisiert und vereinheitlicht, um alle Skripte zu unterstützen. 

Type 1-Schriftarten (auch bekannt als PostScript, PS1, T1, Adobe Type 1, Multiple Master, Oder MM) sind ein Format der Schriftbranche, das durch größere Glyphensätze ersetzt wird. Diese Schriftarten werden von den meisten Browsern und Betriebssystemen nicht unterstützt und Adobe arbeitet weiterhin daran, die Unterstützung und robustere technische Möglichkeiten von Schriftarten im OpenType Format zu verbessern. 

Photoshop 23.0 und höhere Versionen erkennen Type-1-Schriftarten nicht, selbst wenn diese in deinem Desktop-Betriebssystem installiert sind:

  1. Type-1-Schriftarten werden nicht im Photoshop Schriftartenmenü angezeigt.
  2. Zuvor installierte Type-1-Schriftarten funktionieren nicht mehr in Photoshop-Dateien.
  3. Beim Öffnen von Photoshop-Dateien, die Type-1-Schriftarten enthalten, werden die Type-1-Schriftarten im Dokument als fehlende Schriftarten behandelt. Arbeiten mit Illustrator-Grafiken in Photoshop

Wenn die gewünschte Schriftart nicht bereits in der Adobe Fonts-Bibliothek verfügbar ist, kannst du unterstütze Adobe-Schriftarten von unserem Partner Fontspring erhalten.

Kunden, die nicht zu Adobe gehörende Type-1-Schriftarten erworben haben, können sich an die Schriftartenfirma wenden, die diese Schriftart(en) veröffentlicht hat, um mehr über die Verfügbarkeit eines Aktualisierungspfads für das OpenType-Format zu erfahren.

Hinweis: Das Konvertieren von Type-1-Schriftarten in das OpenType-Format ist zwar möglich, kann aber zu einem suboptimalen Ergebnis führen. Darüber hinaus kann die Konvertierung deiner Dateien durch die Endbenutzerlizenzvereinbarung der Schriftartfirma untersagt werden. Weitere Informationen erhältst du in der Lizenzvereinbarung oder direkt bei der Schriftartfirma.

Unterstützte internationale Skripte

Neben dem lateinischen Alphabet unterstützt der Unified Text Engine -Setzer die folgenden Sprachen und Skripte:

Indisch

Nahöstlich

Südostasien*

CJK

  • Bengalisch
  • Gujarati
  • Hindi
  • Kannada
  • Malayalam
  • Marathi
  • Oriya
  • Punjabi
  • Tamil
  • Telugu

  • Arabisch
  • Hebräisch
Für weitere Informationen siehe Arabisch und Hebräisch.

  • Thai
  • Singhalesisch
  • Burmesisch
  • Khmer
  • Lao

*Einführung mit der Photoshop CC-Version (20.0) ab Oktober 2018

  • Chinesisch
  • Japanisch
  • Koreanisch

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

Photoshop unterstützt Skripte aus der ganzen Welt mit Formatierung und allgemeinen Basisattributen (keine erweiterten typografischen Funktionen).

Photoshop unterstützt nur erweiterte typografische Funktionen für das lateinische Alphabet, Arabisch und Japanisch. Für alle anderen Skripte werden nur Formatierung und allgemeine Schriftartenattribute unterstützt. 

Hinweis:

Die Texteigenschaften in den verschiedenen Adobe-Anwendungen müssen nicht unbedingt untereinander übereinstimmen, da jede Anwendung auf verschiedenen Textmodulen beruhen kann. Darüber hinaus können Textfunktionen je nach der primären Verwendung der Anwendung (Bildbearbeitung, Seitenlayout, Illustration usw.) variieren, sodass die Beibehaltung von Formatierung, Stil und Bearbeitbarkeit ebenfalls unter den Anwendungen variieren kann, je nach Art der Textbehandlung, für die du dich entscheidest.

Sprachen bzw. Schriftsysteme aus dem Raum Südostasien (SEA) werden derzeit nicht von allen Adobe-Produkten unterstützt. Wenn du bspw. einen SEA-Text von einer Adobe-Anwendung, die SEA-Schriftsysteme unterstützt, in eine Anwendung verschiebst, die diese nicht unterstützt, ist es sehr wahrscheinlich, dass Textteile bzw. der gesamte Text und (die) Formatierung(en) verloren gehen. In diesem Fall gilt Folgendes zu beachten:

  • Bilddateien müssen möglicherweise reduziert werden, bevor sie von Photoshop in andere Anwendungen verschoben werden.
  • Textdateien aus Adobe Illustrator müssen möglicherweise in Konturen konvertiert werden, bevor sie in anderen Anwendungen verwendet werden.
  • Textkonvertierungen können zu einem Verlust der Bearbeitbarkeit führen, wenn sie von einer Anwendung in eine andere verschoben werden.

Pro-Tipp: Südostasiatische Skripte werden momentan nicht von allen Produkten unterstützt, erfordern jedoch einige Wechsel des Setzers in InDesign und Illustrator.

Installieren relevanter Sprach- und Schriftartenpakete (Windows)

Um diese Sprachen unter Windows ordnungsgemäß verwenden zu können, installiere die Sprach- und Schriftartenpakete für die jeweilige Sprache, die du verwenden möchtest.

Einzelheiten hierzu findest du in der Hilfedokumentation von Microsoft zum Thema Sprachpakete.

Erstelle Dokumente mit internationalen Sprachen, Skripten und Schriftarten

Erstellen eines Dokuments

So erstellst du ein Dokument in einer internationalen Sprache:

  1. Öffne ein Dokument, wähle ein Textwerkzeug aus und erstelle eine Textebene.

  2. Wähle im Zeichenbedienfeld die gewünschte Sprache aus. (Die Sprachauswahl ist nur für Silbentrennung und Rechtschreibung erforderlich.)

    Lege die Sprache im Zeichenbedienfeld in Photoshop fest
    Lege die Sprache im Bedienfeld „Eigenschaften von Textebenen“ fest

    Lege die Sprache im Zeichenbedienfeld fest
    Oder lege die Sprache im Zeichenbedienfeld fest

  3. Lege je nach der ausgewählten Sprache eine passende Schriftart fest. Wenn du beispielsweise Thailändisch auswählst, kannst du eine Thai-Schriftart wie Adobe Thai oder Noto Sans Thai festlegen.

  4. Kopiere den Text in der gewählten Sprache und füge ihn ein. Wenn du über eine sprachspezifische Tastatureinrichtung verfügst, kannst du den Text auch einfach eintippen.

Mit der Unified Text Engine musst du nicht zwischen Layoutoptionen wechseln, da die Unterstützung für Sprachen nahtlos funktioniert.

Bedienfeld „Eigenschaften von Textebenen“ in Photoshop
Bedienfeld „Eigenschaften von Textebenen“

Abschnitte im Bedienfeld „Eigenschaften von Textebenen“
Abschnitte im Bedienfeld „Eigenschaften von Textebenen“

Unified Text Engine

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden