Sie können Pinsel, mit denen Farbe auf Bilder aufgetragen wird, auf unterschiedliche Weise erstellen. Wählen Sie eine bereits vorhandene Pinselvorgabe bzw. Pinselform aus oder erstellen Sie aus einem Bildbereich eine einmalige Pinselspitze. Wählen Sie Optionen aus dem Pinseleinstellungsbedienfeld aus, um festzulegen, wie die Farbe aufgetragen wird.

Pinseleinstellungsbedienfeld – Übersicht

Im Pinseleinstellungsbedienfeld können Sie vorhandene Pinsel ändern und neue benutzerdefinierte Pinsel entwerfen. Das Pinseleinstellungsbedienfeld enthält die Optionen für Pinselspitzen, mit denen bestimmt wird, wie Farbe auf ein Bild aufgetragen wird. Im unteren Bedienfeldbereich wird in der Pinselstrichvorschau angezeigt, wie Pinselstriche aussehen, wenn die derzeit ausgewählten Pinseloptionen verwendet werden.

Pinselbedienfeld in Photoshop
Pinseleinstellungsbedienfeld (links) und Pinselbedienfeld (rechts)

A. Gesperrt/Gelöst B. Ausgewählte Pinselspitze C. Vorschau des Pinselstrichs D. Pinselbedienfeld 

Anzeigen des Pinselbedienfelds und der Pinseloptionen

  1. Wählen Sie Fenster > Pinseleinstellungen. Oder wählen Sie ein Mal-, Radiergummi-, Tonungs- oder Fokussierungswerkzeug aus und klicken Sie links in der Optionsleiste auf die Bedienfeldschaltfläche .

  2. Wählen Sie links im Bedienfeld einen Optionssatz aus. Die für den Satz verfügbaren Optionen werden rechts im Bedienfeld angezeigt.

    Hinweis:

    Klicken Sie auf das Kontrollkästchen links neben dem Optionssatz, damit die Optionen aktiviert bzw. deaktiviert werden, ohne vorher angezeigt zu werden.

Importieren von Pinseln und Pinselsätzen

Sie können eine Vielzahl von kostenlosen und gekauften Pinseln, z. B. Photoshop-Pinselsätze von Kyle, in Photoshop importieren. Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Wählen Sie im Flyoutmenü des Pinselbedienfelds Weitere Pinsel abrufen. Klicken Sie alternativ mit der rechten Maustaste auf einen Pinsel, der im Pinselbedienfeld aufgeführt ist, und wählen Sie Weitere Pinsel abrufen im Kontextmenü aus.

    get_more_brushes2
    „Weitere Pinsel abrufen“ im Flyoutmenü des Pinselbedienfelds auswählen…
    get_more_brushes
    Mit der rechten Maustaste auf einen Pinsel klicken und „Weitere Pinsel abrufen“ auswählen…

  2. Laden Sie einen Pinselsatz herunter. Beispielsweise das „Megapack“ von Kyle.

  3. Wenn Photoshop ausgeführt wird, doppelklicken Sie auf die heruntergeladene ABR-Datei.

    Die Pinsel, die Sie hinzugefügt haben, werden jetzt im Pinselbedienfeld angezeigt.

Hinweis:

Sie können auch die Option Pinsel importieren im Flyoutmenü des Pinselbedienfelds verwenden, um nach der heruntergeladenen ABR-Datei zu suchen und diese zu öffnen. Anschließend werden die heruntergeladenen Pinsel dem Pinselbedienfeld hinzugefügt.

Erste Schritte mit erweiterten benutzerdefinierten Pinseln

Erste Schritte mit erweiterten benutzerdefinierten Pinseln
ftcxo8t3
Kyle T Webster

Erstellen einer Pinselspitze aus einem Bild

  1. Wählen Sie mit einem beliebigen Auswahlwerkzeug den Bildbereich aus, den Sie als benutzerdefinierten Pinsel verwenden möchten. Die Pinselform kann bis zu 2500 x 2500 Pixel groß sein.

    Beim Malen können Sie die Härte aufgenommener Pinsel nicht anpassen. Um einen Pinsel mit scharfen Kanten zu erstellen, setzen Sie „Weiche Kante“ auf 0 Pixel. Um einen Pinsel mit weichen Kanten zu erstellen, erhöhen Sie den Wert für „Weiche Kante“.

    Hinweis:

    Wenn Sie ein Farbbild auswählen, wird das Pinselspitzenbild in Graustufen konvertiert. Auf das Bild angewendete Ebenenmasken wirken sich nicht auf die Definition der Pinselspitze aus.

  2. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Pinselvorgabe festlegen“.
  3. Geben Sie einen Namen für den Pinsel ein und klicken Sie auf „OK“.

Erstellen eines Pinsels und Festlegen von Maloptionen

  1. Wählen Sie ein Mal-, Radiergummi-, Toning- oder Fokussierungswerkzeug aus. Wählen Sie anschließend Fenster > Pinseleinstellungen.

  2. Wählen Sie im Pinseleinstellungsbedienfeld eine Pinselform aus oder klicken Sie auf „Pinselvorgaben“, um eine vorhandene Vorgabe auszuwählen.

  3. Wählen Sie auf der linken Seite den Eintrag „Pinselform“ und legen Sie die Optionen fest.

  4. Um die Attribute für die Pinselspitze zu sperren (sie beizubehalten, wenn Sie eine andere Pinselvorgabe auswählen), klicken Sie auf das Symbol mit dem geöffneten Schloss . Um die Sperre der Pinselspitze aufzuheben, klicken Sie auf das Symbol mit dem geschlossenen Schloss .
  5. Um den Pinsel für die spätere Verwendung zu speichern, wählen Sie aus dem Menü des Pinselbedienfelds die Option „Neue Pinselvorgabe“.

    Hinweis:

    Wenn Sie den neuen Pinsel dauerhaft speichern oder an andere Benutzer verteilen möchten, müssen Sie den Pinsel als Teil eines Pinselsatzes speichern. Wählen Sie dazu aus dem Menü des Pinselvorgabenbedienfelds die Option „Pinsel speichern“ und speichern Sie dann einen neuen Satz oder überschreiben Sie einen bereits vorhandenen Satz. Wenn Sie die Pinsel im Pinselvorgabenbedienfeld zurücksetzen oder ersetzen, ohne sie in einem Satz zu speichern, könnten Sie den neuen Pinsel verlieren.

Optionen für die Standardpinselform

Für Standardpinselformen können Sie im Pinseleinstellungsbedienfeld die folgenden Optionen festlegen:

Größe

Bestimmt die Größe des Pinsels. Die Angabe erfolgt in Pixel. Geben Sie einen Wert ein oder ziehen Sie den Regler.

Optionen für die Standardpinselform in Photoshop
Striche mit unterschiedlichen Pinseldurchmessern

Aufnahmebereich verwenden

Stellt den ursprünglichen Durchmesser des Pinsels wieder her. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Pinselform durch Aufnehmen von Pixeln in einem Bild erstellt wurde.

x-Achse spiegeln

Ändert die Richtung des Pinsels auf der x-Achse.

Spiegeln an der x-Achse in Photoshop
Spiegeln einer Pinselspitze an seiner x-Achse

A. Standardposition des Pinsels B. „x-Achse spiegeln“ ausgewählt C. „x-Achse spiegeln“ und „y-Achse spiegeln“ ausgewählt 

y-Achse spiegeln

Ändert die Richtung des Pinsels auf der y-Achse.

Spiegeln an der y-Achse in Photoshop
Spiegeln einer Pinselspitze an seiner y-Achse

A. Standardposition des Pinsels B. „y-Achse spiegeln“ ausgewählt C. „y-Achse spiegeln“ und „x-Achse spiegeln“ ausgewählt 

Winkel

Legt den Winkel fest, um den die lange Achse eines elliptischen oder aufgenommenen Pinsels aus der horizontalen Position gedreht wird. Geben Sie einen Wert in Grad ein oder ziehen Sie die horizontale Achse im Vorschaufeld auf den gewünschten Wert.

Winkel in Photoshop
Abgewinkelte Pinsel erzeugen einen klar geschnittenen Malstrich

Rundheit

Bestimmt das Verhältnis zwischen der kurzen und der langen Achse des Pinsels. Geben Sie einen Prozentwert ein oder ziehen Sie die Punkte im Vorschaufeld auf den gewünschten Wert. Bei 100 % ist der Pinsel rund, bei 0 % linear und bei Zwischenwerten elliptisch.

Rundheit in Photoshop
Anpassen der Rundheit zum Komprimieren der Pinselform

Härte

Bestimmt die Größe des scharfgezeichneten Mittelbereichs des Pinsels. Der Wert wird als Prozentsatz des Durchmessers angegeben (per Eingabe oder mithilfe des Reglers). Die Härte aufgenommener Pinsel kann nicht geändert werden.

Härte in Photoshop
Pinselstriche mit unterschiedlicher Härte

Abstand

Bestimmt den Abstand zwischen den Pinselspuren in einem Malstrich. Der Wert wird als Prozentsatz des Durchmessers angegeben (per Eingabe oder mithilfe des Reglers). Ist diese Option deaktiviert, bestimmt die Geschwindigkeit des Zeigers den Malabstand.

Abstand in Photoshop
Wird der Abstand vergrößert, enthält der Malstrich „Aussetzer“.

Hinweis:

Sie können die Breite eines vorgegebenen Pinsels durch Drücken der Taste Komma (,) verringern und durch Drücken der Taste Punkt (.) vergrößern. Bei Pinseln des Typs „Rund hart“ und „Rund weich“ sowie bei Kalligraphiepinseln wird die Härte durch gleichzeitiges Drücken von Umschalttaste und Komma (,) verringert und durch gleichzeitiges Drücken von Umschalttaste und Punkt (.) erhöht.

Optionen für die Borstenspitzenform

Mit Borstenspitzen können Sie Borsteneigenschaften präzise festlegen und so äußerst realistische, natürlich wirkende Pinselstriche erzielen. Im Pinselbedienfeld können Sie die folgenden Optionen für die Pinselform festlegen:

Form

Legt die Anordnung der Borsten fest.

Borsten

Steuert die Dichte der Borsten.

Länge

Ändert die Länge der Borsten.

Stärke

Steuert die Breite einzelner Borsten.

Steifheit

Steuert die Biegsamkeit der Borsten. Bei niedrigen Werten verformt sich der Pinsel schneller.

Hinweis:

Um den Pinselstrich beim Arbeiten mit einer Maus zu variieren, passen Sie die Einstellung der Steifheit an.

Abstand

Bestimmt den Abstand zwischen den Pinselspuren in einem Malstrich. Geben Sie einen Wert als Prozentsatz des Durchmessers ein (per Eingabe oder mithilfe des Reglers), um den Abstand zu ändern. Ist diese Option deaktiviert, bestimmt die Geschwindigkeit des Zeigers den Malabstand.

Winkel

Legt den Winkel der Pinselspitze beim Malen mit einer Maus fest.

Pinselvorschau  

Zeigt die Pinselspitze mit den vorgenommenen Änderungen sowie dem aktuellen Druck und Winkel an. Klicken Sie auf das Vorschaufenster, um den Pinsel von verschiedenen Seiten anzuzeigen.

Optionen für erodierbare Spitzen

Pinsel mit erodierbaren Spitzen verhalten sich ähnlich wie Blei- und Buntstifte, d. h., sie stumpfen während des Zeichnens ab. In der Vorschau für die Live-Pinselspitze oben links im Bild können Sie sehen, wie stark sich die Spitzen abnutzen.

Größe

Bestimmt die Größe des Pinsels. Die Angabe erfolgt in Pixel. Geben Sie einen Wert ein oder ziehen Sie den Regler.

Weichheit

Steuert, wie schnell sich die Spitze abstumpft. Die Angabe erfolgt in Prozent. Geben Sie einen Wert ein oder ziehen Sie den Regler.

Form

Steuert die Form der Spitze. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Optionen für die Spitze aus.

Spitze anspitzen

Spitzt die Spitze an, sodass sie wieder genauso spitz wie am Anfang ist.

Abstand

Bestimmt den Abstand zwischen den Pinselspuren in einem Malstrich. Geben Sie einen Wert als Prozentsatz des Durchmessers ein (per Eingabe oder mithilfe des Reglers), um den Abstand zu ändern. Ist diese Option deaktiviert, bestimmt die Geschwindigkeit des Zeigers den Malabstand.

Pinselvorschau  

Zeigt die Pinselspitze mit den vorgenommenen Änderungen sowie dem aktuellen Druck und Winkel an. Klicken Sie auf das Vorschaufenster, um den Pinsel von verschiedenen Seiten anzuzeigen.

Optionen für Airbrush-Spitzen

Airbrush-Spitzen bilden eine Sprühdose mit einem kegelförmigen 3D-Sprüheffekt nach.  Mit einem Eingabestift können Sie den Sprühradius ändern, indem Sie den Stiftdruck ändern.

Größe

Bestimmt die Größe des Pinsels. Die Angabe erfolgt in Pixel. Geben Sie einen Wert ein oder ziehen Sie den Regler.

Härte

Bestimmt die Größe des scharfgezeichneten Mittelbereichs des Pinsels.

Verzerrung

Steuert die Verzerrung, die auf die aufgesprühte Farbe angewendet werden soll.

Granularität

Steuert, wie granular die Farbtropfen aussehen. 

Spritzergröße

Steuert die Größe der Farbtröpfchen.

Spritzermenge

Steuert die Anzahl der Farbtröpfchen.

Abstand

Steuert den Abstand zwischen den Tröpfchen. Ist diese Option deaktiviert, bestimmt die Geschwindigkeit des Zeigers den Malabstand.

Pinselvorschau  

Zeigt die Pinselspitze mit den vorgenommenen Änderungen sowie dem aktuellen Druck und Winkel an. Klicken Sie auf das Vorschaufenster, um den Pinsel von verschiedenen Seiten anzuzeigen.

Optionen für die Haltung des Pinsels

Mit Optionen für die Haltung des Pinsels können Sie ähnliche Effekte wie mit einem Eingabestift erzielen und den Winkel und die Position des Pinsels steuern.

Neigung X

Legt den Neigungswinkel des Pinsels von links nach rechts fest.

Neigung Y

Legt den Neigungswinkel des Pinsels von vorn nach hinten fest.

Drehung

Legt den Drehwinkel der Borsten fest.

Druck

Legt fest, wie stark der Pinsel auf die Arbeitsfläche aufgedrückt wird.

Aktivieren Sie Überschreibungsoptionen, um eine statische Haltung des Pinsels beizubehalten.

Weitere Pinseloptionen

Rauschen

Bewirkt eine noch zufälligere Gestaltung der einzelnen Pinselspitzen. Diese Option ist bei weichen Pinseln (d. h. Spitzen mit Grauwerten) am wirkungsvollsten.

Nasse Kanten

Baut die Malfarbe entlang den Kanten des Malstriches auf und erzeugt einen Aquarelleffekt.

Airbrush/Aufbau

Fügt einem Bild schrittweise Farbübergänge hinzu, die traditionelle Airbrush-Techniken simulieren. Die Airbrush-Option im Pinselbedienfeld entspricht der Airbrush-Option in der Optionsleiste.

Glättung

Erzeugt glattere Kurven bei den Pinselstrichen. Diese Option ist am wirkungsvollsten, wenn Sie schnell mit einem Stift malen. Es kann aber bei der Strichumsetzung zu leichten Verzögerungen kommen.

Struktur schützen

Weist allen Pinselvorgaben mit Struktur dasselbe Muster und dieselbe Größe zu. Wählen Sie diese Option aus, um beim Malen mit mehreren strukturierten Pinseln eine konsistente Leinwandstruktur zu simulieren.

Strichglättung

Photoshop führt die intelligente Glättung in den Pinselstrichen durch. Geben Sie einfach einen Wert (0–100) für „Glättung“ in der Optionsleiste ein, wenn Sie mit einem der folgenden Werkzeuge arbeiten: Pinsel, Buntstift, Mischpinsel oder Radiergummi. Ein Wert von 0 entspricht der alten Glättung in früheren Versionen von Photoshop. Je höher der Wert, desto stärker wird die intelligente Glättung auf die Striche angewendet.

Die Strichglättung funktioniert in mehreren Modi. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol (), um eine oder mehrere der folgenden Modi zu aktivieren:

Schnur-Modus

Malt nur, wenn die Schnur gespannt ist. Cursor-Bewegungen innerhalb des Glättungsradius hinterlassen keine Spur.

pulled-string-mode

Strich auffüllen

Ermöglicht ein Auffüllen der Farbe bis zum Cursor, während Sie den Strich pausiert haben. Bei Deaktivierung dieses Modus wird der Farbauftrag beendet, sobald die Cursorbewegung stoppt.

enable-stroke-catch_up

Bis Pinselstrichende auffüllen

Vervollständigt den Strich von der letzten Malposition bis zu dem Punkt, an dem Sie die Maus-/Stift-Steuerung losgelassen haben.

catch_up-on-stroke-end

Für Zoom anpassen

Verhindert fahrige Striche durch Anpassung der Glättung. Reduziert Glättung, wenn Sie in das Dokument einzoomen; erhöht Glättung, wenn Sie auszoomen.

eraser_smoothing

Pinselstreuung

Die Pinselstreuung bestimmt die Anzahl und die Platzierung der Spuren innerhalb eines Striches.

Streuung des Pinsels in Photoshop
Malstriche ohne (links) und mit (rechts) Streuung

Streuung und Steuerung

Legt fest, wie Pinselspuren in einem Strich verteilt werden. Ist „Beide Achsen“ aktiviert, werden die Spuren radial verteilt. Ist „Beide Achsen“ deaktiviert, werden die Spuren senkrecht zum Spurpfad verteilt.

Geben Sie einen Wert ein, um die maximale Streuung festzulegen. Wählen Sie eine Option aus der Dropdown-Liste „Steuerung“, um anzugeben, wie die Streuung der Pinselspuren gesteuert wird:

Aus

Bei Auswahl dieser Option erfolgt keine Steuerung.

Verblassen

Reduziert die Streuung der Pinselspuren in der angegebenen Schrittanzahl von maximaler Streuung zu keiner Streuung.

Zeichenstift-Druck, Zeichenstift-Schrägstellung, Stylus-Rad, Drehung

Passt die Streuung der Pinselspuren auf der Grundlage von Zeichenstift-Druck, Zeichenstift-Schrägstellung, Position des Rändelrads und Drehung des Zeichenstifts an.

Anzahl

Legt die Anzahl der Pinselspuren fest, die in jedem Abstandsintervall verwendet werden.

Hinweis:

Wenn Sie die Anzahl erhöhen, nicht aber die Werte für den Abstand oder die Streuung, kann die Malleistung beeinträchtigt werden.

Anzahl-Jitter und Steuerung

Legt fest, wie die Anzahl der Pinselspuren in jedem Abstandsintervall variiert. Geben Sie einen Wert ein, um die maximale Anzahl der Pinselspuren festzulegen, die in einem Abstandsintervall verwendet werden. Wählen Sie eine Option aus der Dropdown-Liste „Steuerung“, um anzugeben, wie die Anzahl der Pinselspuren gesteuert wird:

Aus

Bei Auswahl dieser Option erfolgt keine Steuerung.

Verblassen

Reduziert die Anzahl der Pinselspuren in der angegebenen Schrittanzahl von dem Wert für „Anzahl“ bis 1.

Zeichenstift-Druck, Zeichenstift-Schrägstellung, Stylus-Rad, Drehung

Passt die Anzahl der Pinselspuren auf der Grundlage von Zeichenstift-Druck, Zeichenstift-Schrägstellung, Position des Rändelrads und Drehung des Zeichenstifts an.

Löschen von Pinseloptionen

Sie können alle für eine Pinselvorgabe geänderten Optionen gleichzeitig löschen (mit Ausnahme der Einstellungen für die Pinselform).

  1. Wählen Sie „Pinsel-Steuerungen löschen“ aus dem Menü des Pinseleinstellungsbedienfelds aus.

    v3_brush-settings-panel-menu
    Pinseleinstellungsbedienfeld – Menü

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie