Erstellen von Ebenen und Gruppen

Eine neue Ebene wird im Ebenenbedienfeld entweder über der ausgewählten Ebene oder in der ausgewählten Gruppe erstellt.

Erstellen einer neuen Ebene oder Gruppe

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Zum Erstellen einer neuen Ebene oder Gruppe mit den Standardoptionen klicken Sie im Ebenenbedienfeld entweder auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“  oder auf die Schaltfläche „Neue Gruppe“ .

    • Wählen Sie „Ebene“ > „Neu“ > „Ebene“ oder „Ebene“ > „Neu“ > „Gruppe“.

    • Wählen Sie aus dem Menü des Ebenenbedienfeldes die Option „Neue Ebene“ oder „Neue Gruppe“.

    • Klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) im Ebenenbedienfeld auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“ bzw. „Neue Gruppe“, um das Dialogfeld „Neue Ebene“ anzuzeigen und Ebenenoptionen auszuwählen.

    • Klicken Sie bei gedrückter Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (Mac OS) im Ebenenbedienfeld auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“ oder „Neue Gruppe“, um eine Ebene unterhalb der ausgewählten Ebene einzufügen.

  2. Legen Sie die gewünschten Ebenenoptionen fest und klicken Sie auf „OK“:

    Name

    Legt einen Namen für die Ebene oder Gruppe fest.

    Schnittmaske aus vorheriger Ebene erstellen

    Diese Option steht für Gruppen nicht zur Verfügung. (Siehe Maskieren von Ebenen mit Schnittmasken.)

    Farbregler

    Weist der Ebene oder Gruppe im Ebenenbedienfeld eine Farbe zu.

    Modus

    Legt einen Mischmodus für die Ebene oder Gruppe fest. (Siehe Füllmethoden.)

    Deckkraft

    Legt einen Deckkraftwert für die Ebene oder Gruppe fest.

    Mit neutraler Farbe für den Modus füllen

    Füllt die Ebene mit einer vordefinierten neutralen Farbe.

    Hinweis:

    Wenn Sie die derzeit ausgewählten Ebenen einer neuen Gruppe hinzufügen möchten, wählen Sie „Ebene“ > „Ebenen gruppieren“ oder klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste im unteren Teil des Ebenenbedienfelds auf die Schaltfläche „Neue Gruppe“.

Erstellen einer Ebene aus einer vorhandenen Datei

  1. Ziehen Sie unter Windows oder Mac OS das Dateisymbol auf ein in Photoshop geöffnetes Bild.

  2. Verschieben, skalieren oder drehen Sie das importierte Bild. (Siehe Platzieren einer Datei in Photoshop.)

  3. Drücken Sie die Eingabetaste.

    Standardmäßig erstellt Photoshop eine Smartobjektebene. Um aus gezogenen Dateien Standardebenen erstellen zu lassen, deaktivieren Sie in den allgemeinen Voreinstellungen die Option „Rasterbilder als Smartobjekte ablegen oder ziehen“.

    Hinweis:

    Wenn die platzierte Bilddatei mehrere Ebenen enthält, wird auf der neuen Ebene eine reduzierte Version angezeigt. Anstatt separate Ebenen zu kopieren, können Sie die Ebenen besser in ein anderes Bild kopieren. (Siehe Duplizieren von Ebenen.)

Erstellen einer Ebene mit Effekten aus einer anderen Ebene

  1. Wählen Sie im Ebenenbedienfeld die gewünschte Ebene aus.

  2. Ziehen Sie die Ebene auf die Schaltfläche „Neue Ebene erstellen“ am unteren Rand des Ebenenbedienfelds. Die neu erstellte Ebene enthält alle Effekte der vorhandenen Ebene.

Konvertieren einer Auswahl in eine neue Ebene

  1. Wählen Sie einen Bildbereich aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Wählen Sie „Ebene“ > „Neu“ > „Ebene durch Kopie“, um die Auswahl in eine neue Ebene zu kopieren.

    • Wählen Sie „Ebene“ > „Neu“ > „Ebene durch Ausschneiden“, um die Auswahl auszuschneiden und in eine neue Ebene einzufügen.

    Hinweis:

    Sie müssen Smartobjekte oder Formebenen rastern, um diese Befehle verwenden zu können.

Anzeigen von Ebenen und Gruppen in einer Gruppe

  • Führen Sie einen der folgenden Schritte durch, um die Gruppe zu öffnen:
    • Klicken Sie auf das Dreieck links neben dem Ordnersymbol .

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac OS) auf das Dreieck links neben dem Ordnersymbol und wählen Sie „Diese Gruppe öffnen“.

    • Klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf das Dreieck, um die dazugehörige Gruppe und alle darin verschachtelten Gruppen zu öffnen bzw. zu schließen.

Ein- oder Ausblenden einer Ebene, Gruppe oder eines Stils

Durch das Ein- oder Ausblenden von Ebenen, Gruppen oder Stilen können Sie bestimmte Teile eines Bildes isolieren bzw. nur diese anzeigen, um sie anschließend einfacher bearbeiten zu können.

  • Führen Sie im Ebenenbedienfeld einen der folgenden Schritte durch:
    • Klicken Sie auf das Augensymbol  neben einer Ebene, einer Gruppe oder einem Ebeneneffekt, um die dazugehörigen Inhalte im Dokumentfenster auszublenden. Klicken Sie erneut auf die Stelle, um den Inhalt wieder einzublenden. Klicken Sie auf das Symbol zum Anzeigen der Effekte im Bedienfeld , um das Augensymbol für Stile und Effekte anzuzeigen.

    • Wählen Sie aus dem Menü „Ebene“ die Option „Ebenen einblenden“ oder „Ebenen ausblenden“.

    • Klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf ein Augensymbol , um nur die Inhalte dieser Ebene bzw. Gruppe anzuzeigen. Der Sichtbarkeitsstatus wird in Photoshop vor dem Ausblenden für alle Ebenen gespeichert. Wenn Sie die Sichtbarkeit bei keiner anderen Ebene ändern, können Sie die ursprünglichen Sichtbarkeitseinstellungen wiederherstellen, indem Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) wieder auf dieses Augensymbol klicken.

    • Ziehen Sie den Zeiger durch die Augenspalte im Ebenenbedienfeld, um die Sichtbarkeit mehrerer Elemente zu ändern.

    Hinweis:

    Nur sichtbare Ebenen werden gedruckt.

Kopieren und Einfügen von Ebenen

Sie können jetzt Ebenen in Photoshop kopieren und einfügen – innerhalb eines Dokuments und zwischen Dokumenten. Je nachdem, welche Farbmanagement-Einstellungen gewählt wurden und welches Farbprofil der Datei (oder den importierten Daten) zugewiesen wurde, werden Sie u. U. von Photoshop aufgefordert, anzugeben, wie die Farbinformationen in den importierten Daten verarbeitet werden sollen.

Vorsicht:

Wenn Sie eine Ebene zwischen Dokumenten mit verschiedenen Auflösungen einfügen, behält die eingefügte Ebene ihre Pixelmaße. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass der eingefügte Teil in dem neuen Bild zu groß oder zu klein wirkt. Verwenden Sie vor dem Kopieren und Einfügen zum Abgleichen der Auflösung der Quell- und Zielbilder den Befehl „Bildgröße“ oder verwenden Sie den Befehl „Frei transformieren“, um die Größe des eingefügten Inhalts zu ändern.

Befehle zum Kopieren und Einfügen

Kopieren

(Bearbeiten > Kopieren bzw. Befehl/Strg+C) Die ausgewählten Ebenen werden kopiert

Einfügen

(Bearbeiten > Einfügen bzw. Befehl/Strg+V) Die kopierten Ebenen werden mittig in das ausgewählte Dokument eingefügt. Durch „Einfügen“ wird eine duplizierte Ebene erzeugt, einschließlich aller Bitmap- und Vektormasken und Ebeneneffekte.

An Originalposition einfügen

(Bearbeiten > Einfügen Spezial > An Originalposition einfügen bzw. Befehl/Strg+Umschalt+V) Die kopierten Ebenen werden im vorgesehenen Dokument an einer Position relativ zu ihrer Position im Original eingefügt. Beispielsweise wird eine Ebene, die Inhalte der rechten unteren Ecke eines großen Dokuments enthält, im neuen Dokument in der rechten unteren Ecke eingefügt. In allen Fällen versucht Photoshop, zumindest einen Teil der eingefügten Ebenen im Zieldokument eingeblendet zu lassen, damit bei Bedarf eine Neupositionierung möglich ist.

Hinweis:

Wenn Sie eine Ebene kopieren und dann ein neues Dokument erstellen, können Sie die Option „Zwischenablage“ im Dialogfeld „Neues Dokument“ nutzen. Durch Auswahl dieser Option wird ein neues Dokument im Format der kopierten Ebenen erstellt. Sie können die kopierten Ebenen dann einfach in das neue Dokument einfügen.

Hinweis:

„Ausschneiden“ ist abgeblendet, wenn eine oder mehrere Ebenen ausgewählt sind. Löschen Sie Ebenen direkt im Bedienfeld „Ebenen“.

Überlegungen zum Kopieren/Einfügen von Ebenen, die Pfade enthalten

Verhalten von „Kopieren“

  • Wenn Sie eine Ebene kopieren, die Pfade enthält, z. B. eine Formebene, aber keine Pfade ausgewählt sind, dann wird die Ebene in die Zwischenablage kopiert. Durch „Einfügen“ wird eine duplizierte Formebene erzeugt, einschließlich aller Bitmap- und Vektormasken und Ebeneneffekte.
  • Wenn Sie eine Ebene kopieren, die Pfade enthält, z. B. eine Formebene, und die Pfade auf der Arbeitsfläche ausgewählt sind, dann wird der Pfad in die Zwischenablage kopiert.
  • Wenn Sie eine Ebene mit einer Vektormaske kopieren, die Vektormaske aber nicht ausgewählt ist, werden alle Ebenendaten in die Zwischenablage kopiert. Durch „Einfügen“ wird eine duplizierte Ebene erzeugt, einschließlich aller Bitmap- und Vektormasken und Ebeneneffekte.
  • Wenn Sie eine Ebene mit einer Vektormaske kopieren und die Vektormaske ausgewählt ist, werden die Pfaddaten in die Zwischenablage kopiert. Das „Einfügen“ richtet sich nach dem Kontext.

Verhalten von „Einfügen“

  • Wenn Sie eine Ebene auswählen, die keine Pfade enthält, z. B. eine Bitmap-Ebene, wird durch Einfügen der Pfaddaten eine neue Vektormaske erzeugt.
  • Wenn Sie eine Ebene auswählen, die Pfade enthält, z. B. eine Formebene, aber keine Pfade ausgewählt sind, wird die aktuelle Form in der Ebene durch das Einfügen ersetzt.
  • Wenn Sie eine Formebene auswählen und dann den Pfad auswählen, werden die Pfaddaten durch das Einfügen in die vorhandene Formebene eingefügt und mit dem vorhandenen Pfad kombiniert.
  • Wenn Sie eine Ebene mit einer Vektormaske auswählen, die Vektormaske aber nicht ausgewählt ist, dann wird der Pfad der Vektormaske durch das Einfügen ersetzt.
  • Wenn Sie eine Ebene mit einer Vektormaske auswählen und die Vektormaske ausgewählt ist, werden die Pfaddaten durch das Einfügen in die Vektormaske eingefügt und mit dem vorhandenen Pfad kombiniert.

Auf eine Ebene reduziert kopieren

Mit diesem Befehl wird im ausgewählten Bereich eine auf eine Ebene reduzierte Kopie aller sichtbaren Ebenen erstellt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie