Beim Freistellen werden Teile eines Fotos entfernt, um andere Teile in den Vordergrund zu rücken oder den Bildaufbau harmonischer zu gestalten. Verwenden Sie das Freistellungswerkzeug, um Fotos in Photoshop freizustellen und gerade auszurichten. Das Freistellungswerkzeug ist nicht-destruktiv und Sie können angeben, dass die freigestellten Pixel beibehalten werden, damit Sie den Freistellungsrahmen zu einem späteren Zeitpunkt optimieren können. Das Freistellungswerkzeug bietet außerdem intuitive Methoden, um das Foto während des Freistellens zu begradigen.

In allen Arbeitsschritten bieten visuelle Hilfslinien eine interaktive Vorschau. Wenn Sie Fotos freistellen oder begradigen, hilft Ihnen eine Echtzeit-Vorschau, das Endergebnis besser zu visualisieren.

Freistellen eines Fotos

  1. Wählen Sie aus der Werkzeugleiste das Freistellungswerkzeug  aus. An den Kanten des Fotos wird ein Freistellungsrahmen angezeigt.

  2. Zeichnen Sie einen neuen Freistellungsrahmen oder ziehen Sie die Eck- und Kantengriffe, um den Freistellungsrahmen im Foto festzulegen.

  3. (Optional) Legen Sie die Freistellungsoptionen über die Steuerungsleiste fest.

    Legen Sie Freistellungsoptionen über die Steuerungsleiste fest
    Optionsleiste für das Freistellungswerkzeug in Creative Cloud

    A. Menü „Seitenverhältnis“ B. Werte für Breite und Höhe tauschen C. Überlagerungsoptionen 

    Größe und Proportionen

    Wählen Sie ein Verhältnis oder eine Größe für den Freistellungsrahmen aus. Sie können auch eine Vorgabe wählen, eigene Werte eingeben oder sogar Ihre eigenen Vorgabewerte für die spätere Verwendung definieren.

    Überlagerungsoptionen

    Wählen Sie eine Ansicht, um beim Freistellen Überlagerungshilfslinien anzuzeigen. Als Hilfslinien stehen „Drittel-Regel“, „Raster“ und „Goldener Schnitt“ zur Auswahl. Um alle Optionen zu durchlaufen, drücken Sie die Taste „O“.

    Freistellungsoptionen

    Klicken Sie auf das Menü „Einstellungen“ (Zahnrad), um zusätzliche Freistellungsoptionen festzulegen.

    Classic-Modus verwenden

    Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie das Freistellungswerkzeug wie in früheren Photoshop-Versionen (bis einschließlich CS5) verwenden möchten.

    Automatische zentrierte Vorschau

    Aktivieren Sie diese Option, um die Vorschau in der Mitte der Arbeitsfläche zu platzieren.

    Freigestellten Bereich anzeigen

    Aktivieren Sie diese Option, um den Bereich anzuzeigen, der freigestellt wird. Wenn diese Option deaktiviert ist, wird nur der endgültige Bereich in der Vorschau angezeigt.

    Freistellungsabdeckung aktivieren

    Verwenden Sie die Freistellungsabdeckung, um die freigestellten Bereiche mit einem etwas dunkleren Farbton zu überlagern. Sie können eine Farbe und eine Deckkraft festlegen. Wenn Sie die Option Deckkraft automatisch anpassen aktivieren, verringert sich die Deckkraft, wenn Sie den Freistellungsrahmen bearbeiten.

    Außerhalb liegende Pixel löschen

    Deaktivieren Sie diese Option, um eine nicht-destruktive Freistellung anzuwenden und Pixel außerhalb des Freistellungsrahmens beizubehalten. Bei der nicht-destruktiven Freistellung werden keine Pixel entfernt. Sie können zu einem späteren Zeitpunkt auf das Bild klicken, um Bereiche außerhalb des aktuellen Freistellungsrahmens zu sehen.

    Aktivieren Sie diese Option, um alle Pixel außerhalb des Freistellungsrahmens zu löschen. Diese Pixel sind dann verloren und nicht für zukünftige Korrekturen verfügbar.

    Hinweis:

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Freistellungsrahmen, um über das Kontextmenü auf häufig verwendete Freistellungsoptionen zuzugreifen.

  4. Drücken Sie die Eingabetaste (Windows) bzw. den Zeilenschalter (Mac OS), um das Bild freizustellen.

Weitere Informationen zum Freistellen finden Sie im Video Unerwünschte Teile eines Fotos entfernen.

Die folgenden Aktualisierungen wurden mit der Creative Cloud-Version für Photoshop CS6 eingeführt:

  • Vorderes Bild und neue Vorgaben im Menü „Seitenverhältnis“.
  • Durch Klicken auf das Doppelpfeilsymbol wird die Ausrichtung der Freistellung geändert, indem die Werte für Breite und Höhe getauscht werden. Dieses Symbol ersetzt die Schaltfläche „Freistellungsrahmen drehen“.
  • Wenn im Menü „Seitenverhältnis“ die Option B x H x Auflösung ausgewählt wird, wird in der Optionsleiste ein Feld namens Auflösung angezeigt und die Werte für Breite und Höhe werden automatisch eingesetzt.
  • Durch Klicken auf die Schaltfläche Löschen werden die Werte in den Feldern Breite und Höhe in der Optionsleiste gelöscht. Der Wert im Feld Auflösung wird ebenfalls gelöscht (sofern angezeigt).
  • Der Tastaturbefehl für Vorderes Bild wurde für das Freistellungswerkzeug und das perspektivische Freistellungswerkzeug von F in I geändert.

Inhaltsbasierte Füllung bei Freistellung

Neu in Photoshop CC (Version 2015.5)

Photoshop CC verwendet jetzt eine inhaltsbasierte Technologie zur intelligenten Füllung der Lücken, wenn Sie das Freistellungswerkzeug zum Begradigen oder Rotieren eines Bilds verwenden oder die Arbeitsfläche über die ursprüngliche Größe des Bildes hinaus erweitern.

Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Wählen Sie aus der Werkzeugleiste das Freistellungswerkzeug () aus. An den Kanten des Fotos wird ein Freistellungsrahmen angezeigt.
  2. Wählen Sie in der Optionsleiste die Option Inhaltsbasiert. Das standardmäßige Freistellungsrechteck wird ausgedehnt und enthält das gesamte Bild.
  1. Nutzen Sie die Griffe, um das Bild gerade auszurichten oder zu drehen. Alternativ dazu können Sie auch die Arbeitsfläche über die ursprüngliche Bildgröße hinaus erweitern.
  2. Wenn Sie mit den Ergebnissen zufrieden sind, klicken Sie in der Optionsleiste auf , um den Freistellungsvorgang zu übernehmen. Photoshop füllt die weißen Bereiche/Lückenbereiche im Bild intelligent aus.

Beispiele: Inhaltsbasierte Füllung bei Freistellung

Beispiel 1

Beispiel 2

Hinweis:

Inhaltsbasierte Füllung bei Freistellung wird im Classic-Modus des Freistellungswerkzeugs nicht unterstützt. Um den Classic-Modus zu deaktivieren, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Ist das Freistellungswerkzeug aktiviert, klicken Sie auf das Symbol (Zusätzliche Freistellungsoptionen festlegen) in der Symbolleiste. 
  2. Deaktivieren Sie im angezeigten Einstellungen-Menü Classic-Modus verwenden.

Freistellungswerkzeug | Deaktivieren des Classic-Modus

Gerades Ausrichten von Fotos beim Freistellen

Hinweis:

Wenn Sie eine neuere Version von Photoshop CC verwenden, bevorzugen Sie im Rahmen der Begradigung von Bildern eventuell die Verwendung der Funktion Inhaltsbasierte Füllung bei Freistellung.

Sie können ein Foto während des Freistellens begradigen. Das Foto wird gedreht und ausgerichtet, um es zu begradigen. Die Arbeitsfläche wird automatisch skaliert, damit die gedrehten Pixel in die Arbeitsfläche passen.

Drehen Sie das Foto mit dem Freistellungswerkzeug, um es zu begradigen
Drehen Sie das Foto mit dem Freistellungswerkzeug, um es zu begradigen

  1. Um ein Foto zu begradigen, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Platzieren Sie den Zeiger etwas außerhalb der Eckgriffe und ziehen Sie, um das Bild zu drehen. Im Freistellungsrahmen wird ein Raster angezeigt und das Bild dahinter wird gedreht.
    • Klicken Sie in der Steuerungsleiste auf „Gerade ausrichten“ und ziehen Sie dann mit dem Gerade-ausrichten-Werkzeug eine Bezugslinie, um das Foto zu begradigen. Ziehen Sie beispielsweise eine Linie entlang des Horizonts oder einer Kante, um das Bild hieran gerade auszurichten.

Unter Begradigen eines schiefen Bildes finden Sie ein Video, in dem erklärt wird, wie Bilder mit dem Freistellungswerkzeug begradigt werden können.

Transformieren der Perspektive beim Freistellen

Mit dem perspektivischen Freistellungswerkzeug können Sie die Perspektive eines Bildes während des Freistellens transformieren. Verwenden Sie das perspektivische Freistellungswerkzeug, wenn Sie mit Bildern arbeiten, die perspektivisch verzerrt sind. Eine Verzerrung tritt auf, wenn ein Objekt aus einem Winkel heraus anstatt frontal fotografiert wird. Wenn Sie z. B. ein hohes Gebäude vom Boden aus fotografieren, entsteht der Eindruck, dass die Kanten des Gebäudes oben näher zusammen liegen als unten.

Transformieren der Perspektive in Photoshop
Schritte beim Transformieren der Perspektive

A. Originalbild B. Freistellungsrechteck an Objektkanten anpassen C. Fertiges Bild 
  1. Um die Bildperspektive zu korrigieren, halten Sie das Freistellungswerkzeug gedrückt und wählen das perspektivische Freistellungswerkzeug  aus.

  2. Ziehen Sie einen Auswahlrahmen um das verzerrte Objekt. Passen Sie die Kanten des Auswahlrahmens an die rechteckigen Kanten des Objekts an.

  3. Drücken Sie die Eingabetaste (Windows) bzw. den Zeilenschalter (Mac OS), um die perspektivische Freistellung abzuschließen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Video Blickwinkel in einem Foto verändern.

Ändern der Größe der Arbeitsfläche mithilfe des Freistellungswerkzeugs

Sie können das Freistellungswerkzeug verwenden, um die Größe der Bildarbeitsfläche zu ändern.

  1. Wählen Sie aus der Werkzeugleiste das Freistellungswerkzeug  aus. An den Kanten des Bildes wird ein Freistellungsrahmen angezeigt.

  2. Ziehen Sie die Freistellungsgriffe nach außen, um die Arbeitsfläche zu vergrößern. Verwenden Sie die Alt-/Wahltaste, um die Arbeitsfläche von allen Seiten zu vergrößern.

  3. Drücken Sie die Eingabetaste (Windows) bzw. den Zeilenschalter (Mac OS), um die Aktion zu bestätigen.

Um die Größe der Arbeitsfläche zu ändern, können Sie auch Bild > Arbeitsfläche wählen. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern der Größe der Arbeitsfläche bzw. im Tutorialvideo Understanding canvas size (Größe der Arbeitsfläche verstehen).

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie