Mit dem Befehl „Platzieren“ können Sie Ihrem Dokument ein Foto, eine Grafik oder eine beliebige Datei in einem von Photoshop unterstützten Format als Smartobjekt hinzufügen. Smartobjekte lassen sich ohne Beeinträchtigung der Bildqualität skalieren, positionieren, neigen, drehen oder verformen.

Platzieren einer Datei in Photoshop

  1. Öffnen Sie das Photoshop-Dokument, in das Sie die Grafik oder das Foto platzieren möchten.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • (Photoshop) Wählen Sie „Datei“ > „Platzieren“, wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf „Platzieren“.

    Hinweis:

    Unter Windows oder Mac OS ist es auch möglich, eine Datei auf ein geöffnetes Photoshop-Bild zu ziehen.

    • (Bridge) Wählen Sie die Datei aus und wählen Sie „Datei“ > „Platzieren“ > „In Photoshop“.
  3. Wenn Sie eine PDF- oder Illustrator-Datei (AI) platzieren, wird das Dialogfeld „PDF platzieren“ angezeigt. Wählen Sie die gewünschte Seite bzw. das gewünschte Bild aus, wählen Sie eine Option für das Beschneiden und klicken Sie auf „OK“. Weitere Informationen zu den Optionen im Dialogfeld „PDF platzieren“ finden Sie unter Platzieren von PDF- oder Illustrator-Dateien in Photoshop.

    Das platzierte Bildmaterial wird in einem Begrenzungsrahmen in der Mitte des Photoshop-Bildes angezeigt. Das Seitenverhältnis des Bildmaterials bleibt erhalten. Es wird jedoch angepasst, wenn es größer ist als das Photoshop-Bild.

    Hinweis:

    Sie können Adobe Illustrator-Grafiken auch als Smartobjekte einfügen, indem Sie sie in Illustrator kopieren und in ein Photoshop-Dokument einfügen. Siehe Einfügen von Adobe Illustrator-Grafiken in Photoshop.

  4. (Optional) Positionieren oder transformieren Sie die platzierte Grafik, indem Sie einen der folgenden Schritte durchführen:
    • Zum Positionieren der platzierten Grafik setzen Sie den Mauszeiger in den Begrenzungsrahmen der platzierten Grafik und ziehen Sie. Sie können auch in der Optionsleiste unter „X“ einen Wert eingeben, um den Abstand zwischen dem Mittelpunkt der platzierten Grafik und dem linken Bildrand festzulegen. Geben Sie einen Wert für „Y“ ein, um den Abstand zwischen dem Mittelpunkt der Grafik und dem oberen Bildrand festzulegen.

    • Zum Skalieren der platzierten Grafik ziehen Sie einen der Eckgriffe des Begrenzungsrahmens oder geben Sie in der Optionsleiste Werte für „B“ und „H“ ein. Halten Sie beim Ziehen die Umschalttaste gedrückt, um die Proportionen zu erhalten.

    • Zum Drehen der platzierten Grafik positionieren Sie den Mauszeiger außerhalb des Begrenzungsrahmens (der Zeiger wird zu einem gebogenen Pfeil) und ziehen Sie mit der Maus oder geben Sie in der Optionsleiste einen Wert (in Grad) für „Drehen“  ein. Die Grafik wird um ihren Mittelpunkt gedreht. Wenn Sie den Mittelpunkt ändern möchten, ziehen Sie ihn an eine neue Position oder klicken Sie auf einen Griff der Mittelpunktanzeige  in der Optionsleiste.

    • Zum Neigen der platzierten Grafik drücken Sie die Strg-Taste (Windows) bzw. die Befehlstaste (Mac OS) und ziehen Sie einen Griff an der Seite des Begrenzungsrahmens.

    • Zum Verformen der platzierten Grafik wählen Sie „Bearbeiten“ > „Transformieren“ > „Verformen“ und anschließend in der Optionsleiste einen Verformungsstil aus der Dropdown-Liste.

      Wenn Sie die Option „Benutzerdefiniert“ auswählen, ziehen Sie die Steuerpunkte, ein Segment des Begrenzungsrahmens bzw. -gitters oder einen Bereich im Gitter, um das Bild zu verformen.

  5. Wenn Sie eine PDF-, EPS- oder Adobe Illustrator-Datei platzieren, stellen Sie in der Optionsleiste die Option „Glätten“ wie gewünscht ein. Aktivieren Sie die Option, um Kantenpixel beim Rastern anzugleichen. Deaktivieren Sie die Option, um beim Rastern harte Übergänge zwischen Kantenpixeln zu erzeugen.
  6. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Klicken Sie in der Optionsleiste auf die Schaltfläche „Bestätigen“  oder drücken Sie die Eingabetaste (Windows) bzw. den Zeilenschalter (Mac OS), um die Grafik in einer neuen Ebene zu platzieren.

    • Klicken Sie in der Optionsleiste auf „Abbrechen“  oder drücken Sie die Esc-Taste, um die Platzierung abzubrechen.

Platzieren von PDF- oder Illustrator-Dateien in Photoshop

Wenn Sie eine PDF- oder Adobe Illustrator-Datei platzieren, können Sie im Dialogfeld „PDF platzieren“ Optionen für das Platzieren der Grafik festlegen.

  1. Platzieren Sie bei geöffnetem Zieldokument in Photoshop eine PDF- oder Adobe Illustrator-Datei.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld „PDF platzieren“ unter „Auswählen“ die Option „Seite“ oder „Bild“, je nachdem, welche Elemente der PDF-Datei Sie importieren möchten. Wenn die PDF-Datei mehrere Seiten oder Bilder enthält, klicken Sie auf die Miniatur der Seite oder Datei, die Sie platzieren möchten.

    Hinweis:

    Über das Menü „Miniaturgröße“ können Sie die Größe der Miniaturen im Vorschaufenster anpassen. Wenn Sie die Option „Seitengröße“ wählen, füllt eine Miniatur das gesamte Vorschaufenster aus. Sind mehrere Elemente vorhanden, wird eine Bildlaufleiste eingeblendet.

  3. Wählen Sie im Bereich „Optionen“ unter „Beschneiden auf“, welchen Teil des PDF- bzw. Illustrator-Dokuments Sie importieren möchten:

    Bounding-Box

    Verwendet den kleinstmöglichen rechteckigen Bereich, der alle Text- und Grafikelemente der Seite enthält. Diese Option entfernt unerwünschte leere Bereiche.

    Medienrahmen

    Verwendet die Originalgröße der Seite.

    Maskenrahmen

    Schneidet auf den Beschneidungsbereich der PDF-Datei zu.

    Anschnittrahmen

    Schneidet auf einen Bereich zu, der in der PDF-Datei definiert ist, um produktionsspezifische Anforderungen zu erfüllen, z. B. zum Ausschneiden, Falzen und Zuschneiden.

    Endformat-Rahmen

    Verwendet den für die endgültige Seitengröße vorgesehenen Bereich.

    Objektrahmen

    Verwendet den Bereich, der in der PDF-Datei zum Platzieren der PDF-Daten in anderen Anwendungen definiert ist.

  4. Klicken Sie auf „OK“, um das Dialogfeld „PDF platzieren“ zu schließen.
  5. Legen Sie ggf. in der Optionsleiste Optionen zum Positionieren, Skalieren, Neigen, Drehen, Verformen oder Glätten fest.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Bestätigen“ , um die Grafik als Smartobjekt in einer neuen Ebene des Zieldokuments zu platzieren.

Einfügen von Adobe Illustrator-Grafiken in Photoshop

Sie können Grafiken in Adobe Illustrator kopieren und in ein Photoshop-Dokument einfügen.

  1. Legen Sie in Adobe Illustrator die Voreinstellungen für das Verhalten beim Kopieren und Einfügen fest.
    • Um die Grafik beim Einfügen in ein Photoshop-Dokument automatisch zu rastern, deaktivieren Sie in den Voreinstellungen unter „Dateien verarbeiten und Zwischenablage“ die Optionen „PDF“ und „AICB (keine Transparenzunterstützung)“.

    • Um die Grafik als Smartobjekt, gerastertes Bild, Pfad oder Formebene einzufügen, aktivieren Sie in den Voreinstellungen unter „Dateien verarbeiten und Zwischenablage“ die Optionen „PDF“ und „AICB (keine Transparenzunterstützung)“.

  2. Öffnen Sie eine Datei in Adobe Illustrator, wählen Sie die zu kopierende Grafik aus und wählen Sie „Bearbeiten“ > „Kopieren“.
  3. Öffnen Sie in Photoshop das Dokument, in das Sie die Adobe Illustrator-Grafik einfügen möchten, und wählen Sie „Bearbeiten“ > „Einfügen“.

    Hinweis:

    Wenn in Adobe Illustrator in den Voreinstellungen für „Dateien verarbeiten und Zwischenablage“ die Optionen „PDF“ und „AICB (keine Transparenzunterstützung)“ deaktiviert sind, wird die Grafik beim Einfügen in das Photoshop-Dokument automatisch gerastert. In diesem Fall können Sie die restlichen Schritte überspringen.

  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Einfügen“, wie Sie die Adobe Illustrator-Grafik einfügen möchten, und klicken Sie auf „OK“:

    Smartobjekt

    Fügt die Grafik als Vektor-Smartobjekt ein, das Sie ohne Beeinträchtigung der Bildqualität skalieren, transformieren oder verschieben können. Beim Platzieren der Grafik werden die Dateidaten im Photoshop-Dokument in einer separaten Ebene eingebettet.

    Pixel

    Fügt die Grafik als Pixel ein, die Sie vor dem Rastern und Platzieren in einer separaten Ebene im Photoshop-Dokument skalieren, transformieren oder verschieben können.

    Pfad

    Fügt die Grafik als Pfad ein, den Sie mit den Zeichenstift-Werkzeugen, dem Pfadauswahl-Werkzeug oder dem Direktauswahl-Werkzeug bearbeiten können. Der Pfad wird in die Ebene eingefügt, die im Ebenenbedienfeld ausgewählt ist.

    Formebene

    Fügt die Grafik als neue Formebene ein (eine Ebene, die einen mit der Vordergrundfarbe gefüllten Pfad enthält).

  5. Wenn Sie im Dialogfeld „Einfügen“ die Option „Smartobjekt“ oder „Pixel“ gewählt haben, nehmen Sie die gewünschten Transformationen vor und drücken Sie dann die Eingabetaste bzw. den Zeilenschalter, um die Grafik zu platzieren.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie